Mittwoch, 20. Februar 2019

Wo Leben ist, ist Hoffnung: Band 3 der "Elias & Laia"-Reihe


 
Mit "Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis" erscheint am 28. Februar 2019 der dritte Teil der Elias & Laia-Romane von Sabaa Tahir im Bastei Lübbe-Imprint ONE. Ich habe den Einstieg mit Band 1 zwar verpasst, kann mir aber gut vorstellen, die Reihe bei Gelegenheit mal anzufangen.
 
Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
ISBN-10: 3846600784
ISBN-13: 978-3846600788
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
18€ (Gebundene Ausgabe)
 
 
Inhalt:
 
Wo Leben ist, ist Hoffnung

Das Martialenimperium steht am Abgrund: Imperator Marcus überzieht das Land mit dem Blut der Unschuldigen, während Blutgreif Helena diese zu schützen versucht. Weit im Osten weiß Laia, dass sie den Nachtbringer aufhalten muss, und das ohne Elias. Denn Elias ist nun als Seelenfänger an die Zwischenstatt, das Geisterreich, gebunden. Dazu verdammt, einer uralten Macht bedingungslos zu dienen - auch wenn dies bedeutet, die Frau aufzugeben, die er liebt.
 
 
Foto © Christophe Testi
Über die Autorin:
 
Sabaa Tahir war Redakteurin bei der Washington Post. Berichte über den Nahen Osten beschäftigten sie und führten schließlich dazu, dass sie ihren ersten Roman schrieb. Sie wollte eine Geschichte erzählen, die die Gewalt in unserer Welt abbildet. Sie wollte aber auch Figuren erschaffen, die in dieser Welt Hoffnung finden. Die nach Freiheit suchen und sich für die Liebe entscheiden, egal gegen welche Widerstände. Aus diesem Impuls heraus entstand ihr erster Roman, "Elias & Laia- Die Herrschaft der Masken".

 (Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Sonntag, 17. Februar 2019

Die zwei Monde

 
 
Allgemeines:
 
Titel: Die zwei Monde
Autor: Luca Tarenzi
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne Verlag (13. August 2012)
ISBN-10: 3453267206
ISBN-13: 978-3453267206
ASIN: B008TCYCPA
Originaltitel: Le Due Lune
Preis: 11,99€ (Kindle-Edition)
13,80€ (Taschenbuch)
Seitenzahl: 512 Seiten
 
 
Inhalt:
 
Bei Vollmond ist deine Zeit abgelaufen!

Als die siebzehnjährige Veronica Meis am Morgen nach einer Party mit dröhnenden Kopfschmerzen und Übelkeit erwacht, kann das nur eines bedeuten: Sie hat einen Kater! Doch als die Symptome auch nach ein paar Tagen noch nicht verschwunden sind, beginnt Veronica sich Sorgen zu machen. Warum ist sie plötzlich so geräusch- und geruchsempfindlich? Wieso sieht sie plötzlich die fantastischsten Gestalten auf den Straßen Mailands? Woher hat sie diese seltsame Wunde am Bein? Und was hat der ebenso geheimnisvolle wie attraktive Ivan mit alldem zu tun? Als Veronica schließlich die Wahrheit herausfindet, ist es fast schon zu spät …
 
 
Bewertung:
 
"Geh mit mir, Veronica von den Wölfen. Geh mit mir durch die Schleier der Welt."
 
Kennt ihr diese Bücher, die ihr vor Jahren mal irgendwo spontan gekauft habt, die seither Staub im Regal angesammelt haben und über die ihr beim Sortieren plötzlich stolpert ohne euch zu erinnern, sie jemals gekauft zu haben? Dies ist so ein Buch! Ich habe vor ein paar Tagen mein Regal umsortiert und bin dabei auf diese interessante Geschichte gestoßen, die ich schon so lange schmählich ignoriert habe. "Zutritt zur verborgenen Welt der Feen, Unsterblichen und antiken Gottheiten" steht auf dem Buchrücken - das klingt doch ganz gut, dachte ich bei mir und habe mit Lesen angefangen. Leider ist das definitiv ein Fehler im Klapptext und es erwarten uns hier keine fantastischen Parallelwelten. Stattdessen haben wir es hier mit einem mystischen Urban-Fantasy-Roman zu tun, der in die düstere Sagenwelt von Mailand entführt. Nicht unbedingt etwas total Neues aber definitiv mal anders verpackt und definitiv lesenswert!
 

Freitag, 15. Februar 2019

Gefährlich, knisternd, herzzerreißend - Band 1 der fantastischen Heratless-Trilogie!

 
 
 Erst seit Anfang diesen Monats draußen und schon total gehyped - "Heartless - Der Kuss der Diebin" bringt gerade die Bloggerwelt in Aufruhr. Dabei ist der Fantasy-Roman von Sara Wolf erst am 1. Februar 2019 im Ravensburger Buchverlag erschienen. Ich bin mal sehr gespannt, ob etwas hinter der Begeisterung steht und werde die Geschichte definitiv mal im Blick behalten. Die Kindle-Edition kostet 14,99€, das gebundene Buch ist für 18,99€ zu haben.

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
ISBN-10: 3473401781
ISBN-13: 978-3473401789
ASIN: B07HQZLPV2
 
 
Inhalt:
 
Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Wenn Zera ihre Freiheit zurückwill, muss sie einen unmöglichen Auftrag ausführen: das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen. Um nah genug an den Prinzen heranzukommen, tarnt Zera sich als adelige Heiratskandidatin und nimmt an der Brautwahl im Königspalast teil. Der ebenso unverschämte wie attraktive Prinz Lucien hat bisher noch jede Bewerberin um seine Hand abgelehnt, aber gegen seinen Willen fasziniert ihn die selbstbewusste Zera. Als sich zwischen dem Prinzen und der Attentäterin ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel entspinnt, muss Zera sich fragen, ob ihre Gefühle für Lucien wirklich nur gespielt sind – oder ob sie gerade dabei ist, sich in ihr Opfer zu verlieben.

"Wieder blicke ich Prinz Lucien ins Gesicht. Er betrachtet mich, als hätte er noch nie zuvor einen Menschen gesehen. Ich sollte wegschauen und mich schüchtern geben, aber ich tue das Gegenteil: Ich lasse meine Augen die Worte sagen, die mein Mund nicht aussprechen darf.
"Ich bin keine Blume, die du nach Lust und Laune pflücken kannst, wütender Wolf – ich bin deine Jägerin und habe den Bogen bereits gespannt. Ich bin eine Herzlose, eine der Kreaturen, vor denen dein Volk in panischer Angst geflohen ist." Ich leiste mir den Anflug eines Lächelns.
"Und wenn du schlau wärst, würdest du auch fliehen."

 
Über die Autorin:
 
Von der Einsteigerin zur Erfolgsautorin: Als Kind spielte Sara Wolf lieber im Freien, als sich mit Büchern zu beschäftigen. Sie war in ihren Zwanzigern, als sie plötzlich zur Tastatur griff und einfach zu schreiben anfing. Ihre erste Veröffentlichung in den USA schaffte sie mit der „Lovely Vicious“-Reihe. In Deutschland erschien 2019 mit „Heartless – Der Kuss der Diebin“ die erste Übersetzung eines ihrer Bücher. Sara Wolf lebt gemeinsam mit zwei Katzen im sonnigen San Diego, in den USA.
 

 (Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Mittwoch, 13. Februar 2019

Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles!

 
Auf die neue Geschichte von Dhonielle Clayton aus dem Hause Thienemann-Esslinger bin ich vor allem durch das wunderschöne Cover aufmerksam geworden. Auch mit dem Klapptext konnte mich "The Belles - Schönheit regiert" gleich ansprechen, auch wenn ich sehr an die "Ugly"-"Pretty"-"Special"-Reihe erinnert wurde. Das Buch ist seit dem 11. Februar 2019 auf dem Markt und kostet als Kindle-Edition 12,99€ und als gebundenes Buch 19€.
 
Seitenzahl: 512 Seiten
ISBN-10: 3522505832
ISBN-13: 978-3522505833
 
 
Inhalt:
 
Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen …
 
 
Über die Autorin:
 
Dhonielle Clayton wuchs in Washington, D.C. auf und verbrachte die meiste Zeit mit einem Stapel Bücher unter dem Tisch ihrer Großmutter. Bevor sie vom Lesen zum Schreiben wechselte, arbeitete sie als Lehrerin und Bibliothekarin. Neben der Leidenschaft für Bücher liebt sie das Reisen, vor allem außerhalb der USA. Wenn sie nicht unterwegs ist, lebt sie in New York City, wo sie immer auf der Suche nach dem besten Stück Pizza ist.
Mehr Informationen unter: dhonielleclayton.com
 
 (Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Montag, 11. Februar 2019

Montagsfrage 11.02.19

Scan (verschoben)

Hallöchen zusammen,
 
als ich heute morgen zögerlich den Fuß aus meinem Bett gesetzt habe (natürlich der rechte ;-)) bin ich in eine furchtbar stressige Woche gestartet. Mit der theoretischen Führerscheinprüfung habe ich mittlerweile schon den ersten großen Punkt auf meiner Liste abgehakt (zum Glück ohne Probleme bestanden), jetzt stehen mir nur noch eine Mathe Klausur über alle abiturrelevante Themen und eine Deutsch-Langzeitklausur bevor, bevor ich mich dann ganz auf die nächste Woche anstehenden Kommunikationsprüfungen konzentrieren kann. Puh... ich bin wirklich froh, wenn ich die nächsten beiden Wochen erfolgreich hinter mich gebracht habe. Doch nun erstmal zur Montagsfrage:
 
 

Was ist für dich die Art von (Haupt-)Charakter, die es öfter in Büchern geben sollte?

 
Das ist mal wieder eine sehr spannende Frage! Ich denke, die Hauptcharaktere sind ein ganz wesentlicher Punkt mit dem eine Geschichte steht oder fällt. Sie ermöglichen durch ihre Perspektive, ihr Erleben und ihr Handeln erstmals den Einblick in eine andere Welt und müssen deshalb unbedingt glaubwürdig sein. Ein Protagonist wäre für mich einzig und allein misslungen, wenn er für mich nicht wie eine Person wirkt, die auch in der Realität anzutreffen wäre – das kann sein, dass er zu perfekt dargestellt ist, keine Emotionen in einem selbst weckt, ständig widersprüchliche Dinge tut oder überzogene Gedanken hegt. Dabei ist es egal, ob diese Person in einem Fantasy-Szenario spielt oder nicht – um einen Charakter verstehen und fühlen zu können, muss er an einen realen Menschen und seine Eigenschaften angelehnt sind.
 
Das ist der Grund weshalb ich mit total überzogenen Dramen, Problemen und Geheimnissen, die in NA/YA-Geschichten oft auftauchen, nicht so viel anfangen kann, genauso wenig wie mit perfekten Vorzeigehelden. Manchmal kann ich da nur die Stirn runzeln und mir einen ganz normalen Protagonisten wünschen, der nicht mit 5 Jahren Vollwaise geworden ist, 10 Jahren auf der Straße gelebt hat, misshandelt worden ist und der nun die Liebe seines Lebens trifft, die ganz zufällig ähnliche Schicksalsschläge hinter sich hat. Glaubwürdigkeit ist hier das Stichwort!
 
Neben "ganz normalen" Protagonisten ist es auch sehr spannend, wenn die Protagonisten antagonistisch angelegt sind, sich viel weiterentwickeln und ihren Weg finden müssen. Ein wenig widersprüchlich, kompliziert und einzigartig konzipiert - warum denn nicht, denn eine wirkliche Person ist ja auch nie einfach gestrickt. Ecken und Kanten, verrückte Träume, Ängste, falsche Entscheidungen - das ist meiner Meinung nach ein weiterer Dreh- und Angelpunkt mit dem der Protagonist steht oder fällt: Mehrdimensionalität. Dabei ist mir jedoch wichtig: ein Charakter kann widersprüchlich und unsympathisch sein, man sollte als Leser aber bemerken, dass es die Absicht des Autors war, ihn so darzustellen und trotzdem ein Stück weit nachvollziehen können, warum er so handelt. Die innere Entwicklung der Hauptfigur geht mit der äußeren Entwicklung der Geschichte Hand in Hand, der Autor kann also eigentlich alles mit einer Person anstellen, sie leiden lassen, unsympathisch oder emotionslos gestalten,… - so lange das in einen Gesamtzusammenhang eingeordnet und mir als Leser emotional nahegebracht wird. Zur Zeit lese ich auch sehr gerne Bücher mit Hauptpersonen aus anderen Kulturen, Religion, Erdkreisen und Altersschichten - einfach weil ich dadurch beiläufig meinen Horizont erweitern kann.
 
 Also bitte, liebe Autoren da draußen: meint nicht, ihr müsstet den Protagonisten immer ein total schlimmes Schicksal, eine furchtbare Vergangenheit oder eine Störung geben, nur damit er nicht "zu perfekt" wirkt. Ein kleiner Hauch Andersartigkeit genügt und wenn ihr etwas wirklich Außergewöhnliches machen wollt, lasst doch gleich eine Person erzählen, von der man es nicht erwartet hätte: zum Beispiel der Antagonist.
 
 
Wie seht ihr das? Habt ihr bestimmte Vorlieben was Protagonisten angeht?
 
Liebe Grüße
Sophia


"Die Tochter der Hexe" von Paula Brackston - eine fantastische Reise ins England des 17. Jahrhunderts

 
Eine weitere interessante Neuerscheinung dieses Monats ist "Die Tochter der Hexe" von Paula Brackston, welches heute am 11. Februar 2019 im Heyne Verlag erscheint. Der Fantasy-Roman hat 512 Seiten und kostet als Kindle-Edition 13,99€ und als broschierte Ausgabe 16,99€.
 
 
Broschiert: 512 Seiten
ISBN-10: 3453319753
ISBN-13: 978-3453319752
Originaltitel: The Witch's Daughter
 
 
Inhalt:
 
Bathcomb, England, im Jahr 1628. Fassungslos muss die junge Bess Hawksmith mit ansehen, wie ihre Mutter als Hexe hingerichtet wird. Doch damit nicht genug, die Hexenjäger sind auch hinter ihr selbst her. Verzweifelt vertraut sich Bess dem geheimnisvollen Gideon Masters an, von dem man hinter vorgehaltener Hand munkelt, er sei ein Schwarzmagier. Und tatsächlich zwingt Gideon Bess zu einem dunklen Pakt ... Dorset im Jahr 2007: Bess hat sich in der ruhigen Ortschaft Matravers ein neues Leben aufgebaut. Dank ihrer Kräutermischungen und homöopathischen Heilkünste ist sie bei den Einheimischen hoch angesehen. Keiner ahnt, dass die freundliche, attraktive Frau in Wahrheit eine unsterbliche Hexe ist. Bis Bess eines Tages von den finsteren Mächten ihrer Vergangenheit eingeholt wird.
 
Über die Autorin:
 
Paula Brackston ist Absolventin des MA-Kurses Creative Writing an der Lancaster University und ist Dozentin an der University of Wales, Newport. Ihre »Witch’s Daughter«-Romane landeten auf der New York Times-Bestsellerliste. Paula Brackston lebt mit ihrer Familie in Wales.   

(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.) 

Samstag, 9. Februar 2019

Über Lügen, Wahrheit und die große Liebe: "The Lie She Never Told"


Nach etlichen erfolgreichen Fantasy-Büchern wagte sich Laura Labas mit dem Thriller "The Lie She Never Told" in ein neues Genre. Am 4. Februar 2019 erschien das Taschenbuch im Drachenmond Verlag.
 

Seitenzahl: 306 Seiten
ISBN-10: 3959916809
ISBN-13: 978-3959916806
Preis: 12,90€ (Taschenbuch)
3,99€ (Kindle-Edition)
 
 
Inhalt:
 
"Mein Name ist Faith Rochester und ich habe meine beste Freundin getötet.
Fast drei Jahre später kehre ich in meine Heimatstadt zurück, in dem Wissen, dass mich niemand ansehen, geschweige denn mit mir reden wird. Niemand – bis auf eine Ausnahme. Liam Bridges hat sehr viel über mich und den Tod seiner Schwester zu sagen und nichts davon ist besonders nett."

Nachdem Faith ihre beste Freundin Emma auf einem Foto, das nach ihrem vermeintlichen Tod aufgenommen wurde, entdeckt, reist sie nach Grayne Village. Zurück an den Ort, an dem alles seinen Anfang nahm. Dort erkennt sie schon bald, dass das Mysterium um Emmas Verschwinden weiter und tiefer reicht, als sie geahnt hat. Ist Emma wirklich tot oder gibt es noch Hoffnung? Wie tief muss Faith graben, um die Wahrheit endlich aufzudecken und sich von den Lügen einer ganzen Stadt zu befreien?
 
 
Über die Autorin:
 
Laura Labas verlor sich schon früh im geschriebenen Wort und entwickelte eigene, fantastische Geschichten, die sie mit ihren Freunden teilte. Es dauerte aber noch ein paar Jahre, ehe sie mit vierzehn ihren ersten Roman beendete. Spätestens da wusste sie genau, was sie für den Rest ihres Lebens machen wollte: neue Welten kreieren.
Heute schreibt sie immer noch mit der größten Begeisterung und Liebe und vergräbt sich in Fantasy, Drama und Romance.

 (Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Freitag, 8. Februar 2019

Ein neuer Fantasy-Roman von Charlotte Richter: "Die Muschelsammlerin"



Am 4. Februar 2019 erschient mit "Die Muschelsammlerin - Deine Bestimmung wartet" ein neuer Fantasy-Roman von Charlotte Richter. Das Buch, das im Arena Verlag das Licht der Welt erblickt hat, kostet als Kindle-Edition 13,99€ und als gebundene Ausgabe 18€. Zu der Geschichte gibt es noch zwei Prequels über die Protagonisten Mariel und Tora.
 
Seitenzahl: 432 Seiten
ISBN-10: 340160435X
ISBN-13: 978-3401604350
 
Inhalt:
 
Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod …
 
Über die Autorin:
 
Charlotte Richter begann noch während des Studiums zu schreiben und verfasste ihre ersten Texte für den Hörfunk. Seitdem hat sie mehrere Romane für Jugendliche und Erwachsene veröffentlicht. Sie erhielt diverse Literaturstipendien und unter anderem den Förderpreis für Literatur der Stadt Hamburg. Seit vielen Jahren ist sie Mitglied im Hamburger Writers’ Room, einer Arbeits- und Bürogemeinschaft für Schriftsteller, auch wenn sie Hamburg inzwischen verlassen hat. Heute lebt und schreibt sie in Kattendorf in Schleswig-Holstein.

 (Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)