Freitag, 30. September 2022

Monatsrückblick #21 - September 2022


Hallöchen,

der September macht dem August definitiv die Position des bisherigen Lieblingsmonats des Jahres streitig. So viel unternommen, entdeckt, gesehen, erlebt und einfach GELEBT habe ich schon lange nicht mehr. Neben einem Kurztrip nach Amsterdam standen jede Menge tolle Aktivitäten und Ausflüge auf dem Plan, sodass ich mich jetzt sehr auf meine zwei verbleibenden Wochen Semesterferien, aber auch auf das danach neu startende Mastersemester freue. 

Bücher

Donnerstag, 29. September 2022

Neuzugänge #113 - 29.09.2022

Hallöchen,

nachdem schon am Montag Zuwachs für mein Bücherregal bei mir ankam, kann ich auch von gestern nochmal zwei Neuzugänge vermelden. 

Mal wieder pünktlich zum Erscheinungstermin (wie macht der Piper Verlag das nur immer?!?) ist gestern "Die Saphirkrone" von Jennifer Estep bei mir eingetrudelt. Der Auftakt der neuen "Gargoyle Queen" Reihe, steht in direkter Verbindung mit ihrer "Splitterkrone"-Reihe, welche ich 2020 mit großer Freude gelesen habe und erzählt nun die Geschichte der dort vorkommenden Kronprinzessin Gemma. Da wir die Splitterkrone-Trilogie ebenfalls zusammen gelesen haben, möchte ich "Die Saphirkrone" nun auch wieder im Buddyread zusammen mit Sofia von "Sofias kleine Bücherwelt" lesen. Wir werden direkt anfangen, sobald wir mit "Crushing Colors" durch sind.

Mein zweiter Neuzugang, "The Girl in the Love Song", musste dringend einziehen, nachdem ich mal wieder eine sehr begeisterte Rezension dazu gelesen habe. Da ich schon längere Zeit vor habe, von Emma Scott auch mal was in Originalsprache zu lesen, habe ich mir "The Girl in the Love Song" als englisches Ebook auf meinen PocketBook Reader geholt und freue mich jetzt sehr darauf, die Geschichte zu lesen.

Was ist zuletzt bei Euch eingezogen?

Liebe Grüße
Sophia

*unbezahlte WERBUNG, Rezensionsexemplar*

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Buch, was meine Meinung aber nicht beeinflussen wird!

Dienstag, 27. September 2022

Kurzrezension: The Spanish Love Deception


Die Fakten

Titel: The Spanish Love Deception
Autorin: Elena Armas
Verlag: Atria (8. Februar 2022)
Genre: Romantic Comedy
Seitenzahl: 448 Seiten
Weitere Bände: The American Roommate Experiment (Band 2)
Link: Hier klicken!



Der Inhalt

Catalina Martín braucht dringend ein Date für die Hochzeit ihrer Schwester in Spanien. Vor allem, weil ihre gesamte spanische Großfamilie endlich ihren amerikanischen Freund kennenlernen will – der allerdings nicht existiert. Lina hat nur vier Wochen, um jemanden zu finden, der mit ihr von New York nach Spanien reist, um ihre Familie davon zu überzeugen, dass es die große Liebe ist. Als sich ausgerechnet ihr Arbeitskollege Aaron dazu bereiterklärt, ihr zu helfen, würde sie am liebsten sofort ablehnen. Kein anderer Mann hat sie so oft auf die Palme gebracht! Aber die Hochzeit rückt näher, und Aaron ist ihre beste (und einzige) Option. In Spanien muss Lina feststellen: Nicht nur als Fake-Boyfriend kann Aaron wirklich charmant sein …

 

Die Eindrücke

Handlung: Ich habe aufgrund des großen Hypes um die Geschichte mit durchaus großen Hoffnungen mit dem Lesen begonnen, hatte aber lange nicht erwartet, "The Spanish Love Deception" so sehr zu lieben. Fake-Dating, Enemies-to-Lovers, Forced-Proximity, One-Bed-Trope, Office-Romance, Slowburn, Wedding-Date und ein obligatorisches Happy End - die Zutaten dieses Romans sind in einer Vielzahl von romantischen Komödien zu finden, also nicht besonders originell oder neu. Wieso hat mich die Umsetzung dann aber trotzdem so mitgerissen und vom Hocker gehauen? Das liegt wohl an der Dreieinigkeit von Schreibstil, Chemie und Figuren, welche ich in diesem Genre selten besser umgesetzt gelesen habe!

Neuzugänge #112 - 27.09.2022

Hallöchen,

gestern kam mal wieder Buchpost bei mir an, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. In einem Paket vom Knaur Verlag befanden sich zwei Bücher, die beide ein wunderschönes Cover haben, am 4. Oktober erscheinen und auf die ich beide schon seeeehr gespannt warte. 

Buch Nummer 1 ist die Grisha-Kurzgeschichte "Demon in the Wood" von Leigh Bardugo, die von Dani Pendergast graphisch umgesetzt wurde. Die brandneue Graphic Novel erzählt die Vorgeschichte des Dunklen, den wir aus Bardugos Grishaverse-Büchern sowie der Shadow-and-Bone-Serie auf Netflix kennen. Eigentlich hatte ich geplant, die Graphic Novel zusammen mit Sofia als Buddyread zu lesen, da wir schon einige andere Grishaverse-Bücher zusammen gelesen habe. Mit dem Vorsatz, einen ersten Blick in das Buch zu werfen und es mir dann etwas einzuteilen, habe ich gestern Abend die Graphic Novel zur Hand genommen und.... in einem Rutsch durchgelesen. Damit habe ich unseren Buddyread also beendet, bevor er überhaupt angefangen hat, was natürlich ein bisschen schade ist, aber die Geschichte hat mich einfach zu sehr gepackt... Eine Rezension zu diesem tollen Neuzugang und einige Bilder aus dem wunderschönen Inneren gibt´s dann also zum Erscheinungstermin am 4. Oktober.

Das zweite Buch, das mich erreicht hat, ist "Crushing Colors" von Tami Fischer. Der New Adult Roman setzt die Fletcher-University-Reihe fort und erzählt die Geschichte von Summer und Brigham, auf die ich mich schon seit Band 1 freue. Bis auf Band 4 habe ich alle Bücher der Reihe bereits gelesen und freue mich nun sehr auf Band 5! Zusätzlich zu dem wunderschönen Cover, hat mich auch neugierig gemacht, dass Tami Fischer in den letzten Wochen und Monaten schon sehr viele vielversprechende Schnipsel aus der Geschichte gepostet hat. Wir werden sehen...

Was ist zuletzt bei Euch eingezogen?

Liebe Grüße
Sophia

*unbezahlte WERBUNG, Rezensionsexemplare*

Vielen Dank an den Knaur Verlag für die Bücher, was meine Meinung aber nicht beeinflussen wird!

Montag, 26. September 2022

Montagsfrage #39 - Humor in Büchern?

Hallöchen,

kaum zu glauben, jetzt ist schon wieder Ende September - die Zeit rennt echt dahin und mit ihr schmilzt die verbliebene Zeit meiner Ferien dahin. Auf zur Montagsfrage #39:



Wie wichtig ist Euch Humor in Büchern und welche Art bevorzugt Ihr?


Diese Frage ist für mich ganz einfach zu beantworten: ich LIEBE Humor in all seinen Formen und Farben. Egal ob flacher Slapstick in der klassischen Komödie oder ein kleiner Hauch bissiger Sarkasmus in einem Drama - sobald Humor in einem Buch vorkommt, bin ich begeistert am Start. Ich bin der festen Meinung, dass alles mit einer Prise Humor besser wird und wir uns bei allen Problemen und Konflikten als Menschen nicht zu ernst nehmen sollten. Kennt Ihr diese eine Person in Eurem Freundeskreis, die immer in jeder Situation versucht, die Stimmung durch einen Witz aufzulockern (der manchmal auch in die Hose geht)? Ja, das bin ich. Ich lache gerne und deshalb mag ich meine Bücher auch gerne witzig.