Dienstag, 10. Dezember 2019

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums



Allgemeines:

Titel: Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums
Autorin: Sarvenaz Tash
Verlag: Magellan (25. Juli 2016)
ISBN-10: 3734850274
ISBN-13: 978-373485027
Seitenzahl: 304 Seiten
Originaltitel: The Geek's Guide to Unrequited Love
Preis: 16,95€ (gebundene Ausgabe)
Link: Hier klicken!



Inhalt:

Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …



Bewertung:

"Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums" - eine Geschichte mit sperrigem Titel, irreführendem Cover und total überraschendem Inhalt, die leider viel zu lange auf meinem SuB versauert ist und es erst vor einigen Tagen in meine Aufmerksamkeit geschafft hat. Erwartet hat mich ein herzerwärmender Ausflug ins Comic-Universum, der mit viel Witz und Anspielungen das Nerdherz erfreut und gut unterhält.

Montag, 9. Dezember 2019

Montagsfrage 09.12.19


Guten Morgen,

mein Wochenende war ziemlich verregnet und stürmisch - was aber auch sein Gutes hatte. Denn so bin mit meinem diesjährigen Leseziel von 100 Büchern fertig geworden und kann jetzt mit Stolz sagen "Challenge Completed" ;-) Die heutige Montagsfrage passt insofern gut zu dieser Neuigkeit, dass ich schon mit dem Jahresrückblick angefangen habe und bemerken musste, wie wenig fremdsprachige Bücher ich mir dieses Jahr vorgenommen habe...


Wenn ihr euch eine Sprache aussuchen könntet, in der ihr gern (neben denen, die ihr bereits kennt,) flüssig lesen könntet, welche wäre das?


Zuerst einmal will ich - wie zu meiner großen Überraschung fast alle, die diese Frage bislang beantwortet haben - hervorheben, dass ich die deutsche Sprache wirklich mag und als meine Muttersprache sehr schätze. Gerade weil sie so komplizierte grammatikalische Strukturen beinhaltet, man wunderbar verzwickte Schachtelsätze bauen kann und der Wortschatz mit (Wikipedia zufolge) über 5 Millionen Wörtern echt groß ist, kann man sich ganz wundervoll ausdrücken und hat als Deutsch-Muttersprachler auch Zugang zu wichtigen Denkern, Poeten und Theoretikern der Geschichte.  

Da sich mein Fokus (leider) sehr auf den deutschsprachigen Raum und Übersetzungen fokussiert, kann ich gar nicht mit Sicherheit eine Sprache herausstellen, die ich gerne flüssig beherrschen würde, sodass ich sie lesen kann. Die paar Brocken Französisch, die ich kann, helfen mir natürlich bei einem Roman überhaupt nicht weiter - wenn ich mich für die Literatur wirklich für eine Sprache entscheiden müsste, würde ich aber eher Spanisch, Russisch oder Chinesisch wählen, da mir durch diese Sprachen ein viel größerer, reichhaltigerer Markt eröffnet werden würde und ich so bekannte Klassiker lesen aber auch mir vollkommen neue Eindrücke in andere Kulturen erhalten könnte. 

Ihr seht also, ich kann mich nicht wirklich entscheiden, was vielleicht auch daran liegt, dass ich mich schon längst von dem Gedanken verabschiedet habe, noch eine neue Sprache zu lernen. Das wäre zwar eine sehr verlockende Vorstellung - ich bin aber eher der naturwissenschaftliche Lerntyp und bleibe deshalb bis auf Weiteres bei Deutsch. Natürlich steht mir neben Deutsch noch Englisch zur Verfügung. Auch wenn ich recht gut englisch sprechen und auch lesen kann, beschränken sich meine Fähigkeiten zum flüssigen Lesen aber vor allem auf einfache Romane und wissenschaftliche Texte. Sehr schön fände ich, wenn ich auch schwierigere englische Literatur und Romane aller Epochen einfach lesen könnte ohne dass es ein regelrechter Kampf ist. Ich denke dabei nicht nur an Shakespeare sondern auch an Romane und Erzählungen von Wilde, Wells, Stevenson oder Swift, die in Originalsprache bestimmt ein Erlebnis sind.

Welche Sprache würdet ihr gerne flüssig lesen können und habt ihr dabei bestimmte Schriftsteller und Werke im Blick?


Liebe Grüße
Sophia

Sonntag, 8. Dezember 2019

Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe


Allgemeines:

Titel: Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe
Autorin: Laini Taylor
Genre: Fantasy
Verlag: ONE (27. November 2019)
ISBN-10: 3846600865
ISBN-13: 978-3846600863
Originaltitel: Strange the Dreamer
Seitenzahl: 384 Seiten
Preis: 4,99 € (Kindle-Edition)
15€€ (Gebundene Ausgabe)
Weitere Bände: "Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte"
"Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers" (29.06.2020)
"Muse of Nightmares - Das Erwachen der Träumerin" (28.08.2020)
Link: Hier klicken!


Inhalt:

Sagenumwoben, voller Schönheit, Wunder und Mysterien - so hat Lazlo sich die Verborgene Stadt, über die er so viel gelesen hat, immer vorgestellt. Doch Weep hütet ein düsteres Geheimnis, dem Lazlo und seine Gefährten auf den Grund gehen sollen. Welche Rolle spielt dabei Sarai, das blauhäutige Mädchen, welches ihm immer wieder in seinen Träumen begegnet? Nacht für Nacht treffen sich die beiden, und Lazlo spürt, wie das Band zwischen ihnen immer stärker wird. Doch hat ihre Liebe eine Chance?


Bewertung:

Laini Taylor träumte schon in "Strange the Dreamer - Der Junge der träumte" eine wundervolle Welt voller legendärer Mysterien über wütende Götter, gestohlenen Wörtern, verschwindenden Namen, unzerstörbarer Metalle, schrecklicher Albträume, gequälten Geistern, gefallenen Engeln, wunderschönen Monstern, gewiefter Alchemie und unglaublicher Magie herbei, sodass ich es kaum erwarten konnte, mit der Fortsetzung nach "Weep" zurückzukehren. Nun ging der Traum endlich weiter - bunter, intensiver, schöner und magischer als je zuvor!

"Du bist märchenhaft. Du bist magisch, mutig und wundervoll. Und...", fuhr er mit plötzlicher Schüchternheit fort, denn nur in einem Traum konnte er solche gewagten Worte überhaupt aussprechen: "... ich hoffe, du lässt mich Teil deiner Geschichte sein."

Samstag, 7. Dezember 2019

Ein vierter Teil für die "Wicked"-Reihe...



Nachdem all ihre anderen Reihen mit Extrabänden fortgeführt wurden, erscheint am 9. Dezember 2019 auch zu Jennifer L. Armentrouts "Wicked"-Trilogie ein ergänzender vierter Teil im Heyne Verlag. "Kissed -Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" heißt der Roman, der sich diesmal dem "Bösewicht" der Reihe widmet. Das ist zum Einen natürlich ein total spannendes Konzept, zum anderen kann ich mir noch nicht so ganz vorstellen, wie das funktionieren soll, weshalb ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich das Buch lesen werde. Dennoch bin ich gespannt, wie Jennifer L. Armentrout seine Geschichte erzählen will und würde sehr gerne nochmal in das Universum von Ren und Ivy einsteigen.
Preis: 11.99€ (Kindle)
14,99€ (Broschiert)
Seitenzahl: 512 Seiten
ISBN-10: 3453320514
ISBN-13: 978-3453320512
Originaltitel: The Prince / The King - Wicked Novellas


Inhalt:


Er ist kalt, herzlos, tödlich. Sein Name lässt Fae und Menschen zugleich erzittern: der Prinz. Verfolgt von den Schatten seiner Vergangenheit, ist alles, was Caden will, Rache. Rache an jenen, die ihn gefangen nahmen und mit einem dunklen Zauber in einen nie endenden Albtraum zwangen. Doch es gibt eine Person, die ihm helfen kann: Brighton. Nur hat die unschuldige junge Frau die Grausamkeit des Prinzen einst mit eigenen Augen erlebt. Niemals wird sie mit ihm zusammenarbeiten! Als Brighton hinter Cadens eisiger Fassade den Mann erkennt und das Feuer spürt, das zwischen ihnen brennt, beginnt sie zu wanken. Zu spät? Ein mächtiger Feind ist aus der Anderwelt zurückgekehrt, um den Prinzen erneut in das Monster zu verwandeln, das er einst war …

Über die Autorin: 

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.

Foto Copyright: © Jennifer L. Armentrout

(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Freitag, 6. Dezember 2019

Die "Bring-Down-The-Stars"-Box

Hallöchen zusammen,

voller Stolz und Dankbarkeit möchte ich euch den Inhalt meiner neusten Postzusendung zeigen, die mich pünktlich zu Nikolaus erreicht hat ;-) Besseres Timing wäre gar nicht möglich gewesen! Also vielen, vielen Dank an den LYX-Verlag für diese liebevoll gepackte Überraschung - ihr habt mir definitiv meinen Tag versüßt!! So … jetzt zum spannenden Teil: ihr wollt ja bestimmt sehen, was drin ist, oder?


Seit ich im Sommer "The Light in us" gelesen habe, bin ich ein riesiger Fan von Emma Scott. Umso mehr freut es mich, dass am 27. November eine die "Beautiful-Hearts-Duett"-Reihe startet mit "Bring Down The Stars" gestartet ist. Ich habe die Geschichte auf dem brandneuen Bloggerportal der Bastei Lübbe (Bloggerjury) angefragt und statt des Buches einfach ein ganzes Paket voller kleiner Aufmerksamkeiten bekommen!

Neben der broschierten Ausgabe des Buches habe ich auch das Hörspiel der Geschichte, gelesen von Max Felder und Gabrielle Pietermann erhalten. Außerdem lag ein wunderschönes graues Notizbuch mit dem Leitspruch des Romans von Castelli, eine hübsche Tasse mit passendem Logo für die kalte Jahreszeit, eine Packung getrockneter Cranberrys und eine Backmischung für Scones bei. Abgerundet wurde dieses Geschenkepaket von einem Brief der Autorin an ihre deutschen Fans und eine Menge hübscher Glitzersterne. Insgesamt also ein absoluter Fan-Traum ;-)

Darum geht's: College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich zunehmend in Connor verliebt, spürt sie in Westons Nähe eine unerklärliche Anziehung. Die beiden Freunde verstricken sich mehr und mehr in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht auf einmal mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel .

Jetzt wo ich euch alle neidisch gemacht habe, werde ich mich gleich der Geschichte widmen und prüfen, ob dieses neue Werk von Emma Scott mich genauso begeistern kann wie die Box, in der es zu mir gefunden hat.

Was ist als letztes bei euch eingezogen?


Liebe Grüße
Sophia

Montag, 2. Dezember 2019

Montagsfrage 02.12.19


Guten Morgen,

das Jahr nähert sich langsam aber sicher dem Ende - kaum zu glauben, dass jetzt schon wieder Dezember ist. Es kommt mir vor wie gestern dass ich letztes Jahr genau dieselbe Frage beantwortet habe. Auch dieses Jahr bin ich fast mit meinem Leseziel von 100 Büchern durch und liege auch sonst mit meinem Lernstoff ganz gut im Zeitplan, sodass ich entspannt Weihnachten entgegen sehe.


Welches Buch gehört dieses Jahr unbedingt auf die Weihnachtswunschliste?



Ich führe im Moment ein Selbstexperiment durch: ich teste mein Umfeld ob sie es akzeptieren, wenn ich dieses Jahr an Weihnachten weder etwas verschenke noch Geschenke erwarte. Mich hat der ganze unnötige Stress in den letzten Jahren so aufgeregt, dass ich beschlossen habe, dass ich in der besinnlichen Zeit besseres zu tun habe, als wie verrückt Geschenke für die Familie und Freunde zu suchen und dafür lieber mal etwas zusammen zu machen. Diese ganze Schenkerei läuft in den meisten Fällen am Ende ja doch darauf hinaus, das wir es als Pflicht ansehen und im schlimmsten Fall Gutscheine oder so etwas verschenken wenn uns nichts besseres einfällt. Einfach Geldbeträge herumzuschieben ist ja nicht der Sinn der Sache. Bin mal gespannt, wie das wird dieses Jahr! ;-) 



Was aber davon mal abgesehen ist meine Wunschliste unendlich lang da allein diesen Monat total viele Bücher erschienen sind, die ich unbedingt lesen will. Was ich bislang noch nicht gelesen habe ist "Was perfekt war" von Colleen Hoover, das ja mittlerweile überall in den Himmel gelobt wird. Ich bin ein großer Fan der Autorin und könnte in der kalten Jahreszeit unbedingt mal wieder eine herzerwärmende Geschichte vertragen! 

Platz zwei meiner Weihnachtswunschliste teilen sich zwei Neuerscheinungen. Nachdem mich "Wenn Donner und Licht sich berühren" zu einem absoluten Fan von Brittainy C. Cherry gemacht hat, bin ich nun natürlich auch sehr auf "Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt" gespannt, der die die Geschichte eines neuen Paares erzählt. Ich freue mich schon sehr darauf, Jackson und Grace kennenzulernen. Das zweite Buch ist "Vicious - Das Böse in uns" von Victoria Schwab, der nun endlich auch auf Deutsch erhältlich ist. Ich bin auf jeden Fall riesig gespannt auf diesen übernatürlichen Fantasy-Thriller.


Als drittes würde ich mich über den zweiten Teil von Neal Shustermans "Scythe"-Trilogie sehr freuen, die ich erst vor kurzem angefangen habe. "Scythe - Die Hüter des Todes" ist ein typischer Neal Shusterman, der mit einem absurd erscheinenden Szenario schockt, das glaubhaft und realistisch aufgezogen wurde. Ein wundervoller Reihenauftakt, der sehr neugierig auf alles Kommende macht - die Mischung aus philosophischem Gedankenexperiment und packendem Gesellschaftsthriller erschüttert, berührt, verstört und begeistert!

Euch vielen Erfolg bei den Weihnachtsvorbereitungen und beim Geschenkesuchen! ;-) Ich bin mal gespannt was auf eure Weihnachtsliste kommt!

Liebe Grüße
Sophia 

Sonntag, 1. Dezember 2019

Sofies Welt



Allgemeines:

Titel: Sofies Welt
Autor: Jostein Gaarder
Genre: Roman / Philosophie
Verlag: dtv (1. Januar 2000)
ISBN-10: 3423620005
ISBN-13: 978-3423620000
Preis: 23,50€ (gebundene Ausgabe)
9,99€ (Kindle-Edition)
11,95€ (Taschenbuch)
Seitenzahl: 624 Seiten
Originaltitel: Sofies verden


Inhalt:

Mysteriöse Briefe landen im Briefkasten der 15jährigen Sofie Amundsen in Oslo. Was sollen diese Fragen: »Wer bist du?«, »Was ist ein Mensch?« und »Woher kommt die Welt?«. Sofie ist irritiert. Die Briefe werden ausführlicher und entführen sie in die abenteuerliche und geheimnisvolle Gedankenwelt der großen Philosophen. Ihr unbekannter Briefeschreiber erzählt Sofie die Geschichte Europas, der Antike, des Mittelalters und der Renaissance und dann nimmt die Geschichte eine unglaubliche Wendung.


Bewertung:

Oft zitiert, preisgekrönt, verfilmt und diskutiert - "Sofies Welt" ist mittlerweile ein echter Klassiker geworden, dem sich meiner Meinung nach jeder Leser mindestens einmal widmen sollte. Fragen wie "Wer bist du?", "Woher kommt die Erde?", "Was ist ein Mensch?", "Was ist wirklich sicher?" oder "Gibt es einen Gott?" wurden durch alle Epochen der Menschheitsgeschichte anders beantwortet und sich heute noch von großer Relevanz - also warum sich nicht auf einen schnellen Crashkurs der Philosophie einlassen und eine erste Annäherung an brillante Denker und schwierige Theorien vornehmen?

"Sie stellte fest, dass man Philosophie im Grunde nicht lernen kann, aber vielleicht, dachte sie, kann man lernen, philosophisch zu denken."

Mittwoch, 27. November 2019

Der dritte Teil der Scythe-Trilogie: "Das Vermächtnis"


Wie so viele Bücher diesen Monat erscheint auch der langersehnte dritte Band der Scythe-Reihe am 27. November 2019. Da ich seit Neal Shustermans Vollendet-Reihe ein großer Fan des Autors bin, der es wie kein Zweiter versteht, dystopische wie epische Szenarien zu schaffen und den Leser immer wieder aufs Neue zu schockieren, habe ich vor einigen Wochen beschlossen, mir auch diese Reihe vorzunehmen. "Scythe - Hüter des Todes" wurde schon von mir gelesen und als so spannend empfunden, dass ich mir gleich den zweiten Teil bestellt habe. Nun liegt jener bei mir herum und feilscht mit meinen Hausarbeiten um meine Aufmerksamkeit :-) Nun erscheint also "Scythe - Das Vermächtnis" also der letzte Band der Reihe, welcher 608 Seiten umfasst im Fischerverlag. 

ISBN-10: 3737355088
ISBN-13: 978-3737355087
Preis: 16,99€ (Kindle-Edition)
19,99€ (gebundenes Buch) 


Inhalt:

Stell dir eine Welt vor, in der Armut, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben. Die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe: sie allein entscheiden, wer sterben muss. Und nicht alle Scythe halten sich an die alten Regeln …

Drei Jahre sind vergangen seit mit Scythe Goddard ein Scythe der neuen Ordnung die Macht ergriffen hat, und seit der Thunderhead verstummt ist – für alle Menschen, bis auf Grayson Tolliver. Gibt es Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Citra und Rowan und auf ein wirkliches Happy End in der scheinbar perfekten Welt?


Über den Autor: 


Neal Shusterman, geboren 1962 in Brooklyn, USA, studierte in Kalifornien Psychologie und Theaterwissenschaften. Alle seine Romane sind internationale Bestseller und wurden vielfach ausgezeichnet. In Deutschland liegt bisher seine »Vollendet«-Serie vor.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Montag, 25. November 2019

Montagsfrage 25.11.19


Guten Morgen,

nachdem letzte Woche die Montagsfrage ausgefallen ist da Antonia mit einer schlimmen Erkältung zu kämpfen hatte, gibt´s heute wieder ganz regulär eine Frage zu beantworten:


Welches Buch, in dem es um Tiere geht oder das Tiere als (Haupt-)Charaktere hat, könnt ihr weiterempfehlen?


Grundsätzlich bin ich kein großer Fan von Büchern, die Tiere als Hauptcharaktere haben. Gerade "Warrior Cats", welches viele ja hier anführen hat mich wirklich genervt und aggressiv gemacht. Mein Bruder hat die Reihe gelesen und nachdem großen Hype, der langsam meine gesamte Umwelt angesteckt hat, habe ich mich mit den ersten paar Bänden auch mal versucht aber das war wirklich nichts für mich. Seltsame Charaktere, Logikfehler, ständige Wiederholungen, oberflächliche Sprache, schleppende Handlung - mit dieser Reihe konnte ich mich einfach nicht anfreunden.

Also Katzen als Protagonisten - das war nicht so mein Ding. Stattdessen will ich euch heute von einem ganz bestimmten Känguru erzählen, das man einfach lieben muss! Manchmal erscheint es wie ein vorlautes störrisches Kind, dann gibt es Dinge von sich, die eher nach weisem Sensei klingen und danach ist es einfach ein skurriler, tierischer bester Freund. Es traut sich Dinge zu sagen und zu tun, die so mancher von uns schon immer mal machen wollte: Regeln beim Monopoly einfach ändern, aufdringliche Terrier quer durch den Park kicken und Nazis umboxen - das Känguru weiß ganz genau was es will und ist dabei immer konsequent inkonsequent. Es ist süchtig nach Schnapspralinen, Bud Spencer Filmen, Nirwana, Fußnoten, Wortspielen und falschen Zitaten.

Vielleicht ahnt ihr es schon: ich rede von der "Känguru-Reihe" ("Die Känguru Chroniken", "Das Känguru - Manifest" und "Die Känguru - Offenbarung") von Marc-Uwe Kling. Die Geschichte beginnt mit einem ganz normalen Tag in Marc-Uwes Leben. Noch weiß er nicht, dass sich sein Leben grundlegend verändern wird, just in dem Moment als er die Tür öffnet und davor ein Känguru steht. Wenn er gewusst hätte, wie viel Spaß er haben, Probleme er bekommen und bescheuerte Idee er stoßen würde, nachdem er dem Känguru die Tür geöffnet hat, wäre er wohl einfach auf seiner Couch sitzen geblieben. Ein Glück hat er das nicht getan, denn sonst wäre uns diese witzige Geschichte durch die Lappen gegangen... Als er öffnet steht ein Känguru vor ihm und teilt ihm mit, dass es gegenüber eingezogen ist und sich Eierkuchen machen wollte, jedoch vergessen hat Eier zu kaufen. Keine Sekunde später klingelt es wieder. Milch fehlt auch noch. Und ein Rührgerät. Und eine Schüssel und allgemein auch der Herd und ob er etwas zum Befüllen der Eierkuchen hätte? Nein, dann muss er wohl etwas besorgen. Zum Beispiel Hack. Aber nicht von Lidl, da sind die Arbeitsbedingungen so schlecht. Und ehe der Protagonist sich versieht ist das schnapspralinenfressende Känguru sein neuer Mitbewohner.

Klingt abgedreht? Ist es definitiv. Aber dennoch ist diese witzige, unkonventionelle Geschichte ein absolutes Meisterwerk, nicht nur weil sie die wirklich wichtigen Fragen des Lebens anspricht, wie zum Beispiel: warum verdirbt Schmelzkäse nicht, warum ist das Gespenst des Kommunismus so schüchtern und weshalb haben Pferde eigentlich nicht die Weltherrschaft an sich gerissen? Nein, es ist auch voll von Weisheit, die jeden Leser oder Hörer um Welten in der kognitiven Entwicklung weiterbringt: "Es gibt Solche und Solche. Und dann noch ganz andere." Na wenn das mal nicht eine bahnbrechende Erkenntnis ist... ;-)

"Was willst du von mir?", frage ich gequält.
"Wo hast du die Schnapspralinen versteckt?"
"Die habe ich nicht versteckt, die sind alle."
"Gut, Knut", sagt das Känguru. "Du lässt mir keine andere Wahl ... Wo sind die Prapsschnalinen?" "Ich weiß nicht", stöhne ich. "Lüge das Teutelbier nicht an! Wo sind die Prapsschnalinen?"
"Hör auf die Wegstaben zu verbuchseln!"


Ich liebe (liebe, liebe, liebe!!) diese Reihe einfach und kann sie wirklich jedem freidenkenden Menschen da draußen weiterempfehlen!


Wie siehts bei euch aus? Habt ihr einen Favoriten in der Kategorie "Buch-mit-Tier"? Und wie steht ihr zu "Warrior Cats?"

Liebe Grüße
Sophia

Sonntag, 24. November 2019

Serienempfehlung: Grimm



"Grimm" ist eine US-amerikanische Fernsehserie mit sechs Staffeln, die von 2011 bis 2017 auf NBC ausgestrahlt wurde und jetzt auf Netflix zur Verfügung steht. Ich habe mit dieser Serie angefangen als ich nach "Game of Thrones" einen richtigen Serien-Hangover hatte und diese unterhaltsame, vielseitige Serie hat mich gut darüber hinweggetröstet. 


Darum geht´s:

Detective Nick Burkhard ist plötzlich in der Lage, in einigen Mitmenschen Kreaturen zu erkennen, die er bisher nur aus Märchenerzählungen zu kennen glaubte. Nachdem seine Tante Marie ihn besucht und kurz darauf von einem ihm unbekannten Wesen attackiert und verletzt wird, wird Nick bewusst, dass er ein mystisches Erbe in sich trägt.


Weshalb sollte ich mir die Serie ansehen?


Gleich zu Beginn muss ich zugeben, dass diese Serie einige ernstzunehmende Schwächen hat und ich deshalb Rezensionen, die vor allem den Anfang verurteilen, verstehen kann. Wer sich gerne schnell von einer Serie mitreißen lässt und in den ersten Folgen überzeugt werden will, wird in "Grimm" keine Erfüllung finden, wer jedoch ein wenig mehr Zeit mitbringt und auf liebevoll gestaltete Charaktere und einen konsequenten roten Faden Wert legt, für den lohnt es sich dranzubleiben. 

Samstag, 23. November 2019

Ein neues YA-Buch aus dem Hause LYX...


"Tell Me No Lies" ist die Fortsetzung von A.V. Geigers "Follow Me Back" von  hat mich vom Konzept sehr an "Cinder & Ella" erinnert, welches ich bekanntermaßen geliebt habe. Also rauf auf den Wunschzettel. Das Buch erscheint am 27. November 2019 bei LYX und hat 336 Seiten.

Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
12,90€ (broschiert)
ISBN-10: 3736310455
ISBN-13: 978-3736310452

Inhalt:

Was ist mit Superstar Eric Thorn geschehen? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen - und nie wieder auch nur in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Und auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich doch noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss Tessa sich früher stellen als gedacht …

Über die Autorin:

A.V. Geiger lebt mit ihrer Familie in New Jersey. Sie begann ihre Autorenkarriere mit dem Schreiben von Fanfiction und veröffentlicht ihre Geschichten heute sehr erfolgreich auf Wattpad. Für ihren Debütroman konnte sie aus ihren Erfahrungen aus den Bereichen Fankultur und Social Media schöpfen.

(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)