Montag, 30. April 2018

Montagsfrage 30.04.18

 
 
Hallöchen,
 
bevor ich mit der heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen beginne, muss ich mich noch schnell beschweren, denn so langsam fühle ich mich wie in einem schlechten Kitschfilm. Ich bin gerade mit dem Fahrrad durch den Frühlingswind gefahren und ... war voller Pollen und Blütenstaub überall, in meinen Haaren, meiner Kleidung, auf meiner Brille, in meinem Gesicht... Ich habe ja viel Toleranz und verstehe ja auch, dass Pflanzen sich vermehren müssen aber so langsam fühle ich mich, als hätte eine ganze Schar tollwütiger Feen es auf mich abgesehen. 😂 Mein herzliches Beileid an alle Menschen mit Pollenallergie!!! 😇
 
 

Wie viel Raum nimmt das Lesen in deinem Alltag ein?

 
Ha, endlich mal eine Frage, die ich ohne viel Hin und Her, Abwägen und Gegenüberstellen beantworten kann: Sehr, sehr viel Raum. 😅
Lesen ist so ziemlich mit Essen und Schlafen meine Lieblingsbeschäftigung und mittlerweile fast schon zum Grundbedürfnis geworden. Ich will gar nicht übertreiben, aber ich fühle mich einfach am wohlsten, wenn ich meine tägliche Dosis Fantasie abbekommen habe. Kein Wunder, dass ich jede freie Minute nutze, um mir ein Buch zu schnappen. So lese ich mit wenigen Ausnahmen eigentlich jeden Tag ein paar Seiten, auch wenn es nur das meditative, abendliche vor-dem-Hinlegen-Kapitel beinhaltet. Wenn ich gerade viel zu tun habe, lege ich mir kurze Motivationspausen in meine Arbeit, in denen ich mich dann eine viertel Stunde für etwa ein Kapitel entspannen kann. Habe ich hingegen gerade ein wenig mehr Luft, kann es gut und gerne sein, dass ich ohne einmal auf zu schauen ganze Tage nur in verschiedenen Positionen auf dem Boden, draußen, im Bett mit einem Buch in er Hand verbringe und so für miese Verspannungen sorgend eine Geschichte nach der anderen vernichte. So komme ich auch jede Jahr auf ungefähr 100-150 gelesene Bücher, die sich immer in bestimmte Phasen verteilen. Ein Buch pro Woche geht in stressigen Phasen, drei in etwas ruhigeren.
 
Also alles in allem ist das Lesen von Geschichten (und auch das bloggen natürlich) ein sehr zeitintensives Hobby, das für mich entspannende, fantasievolle Inseln im Alltag bedeutet und mir hilft, in all meinem Stress ein wenig herunter zu kommen. Auch wenn mich einige meiner Mitmenschen (ich will hier ja niemanden nennen aber: MEINE ELTERN UND MEIN BRUDER!) mich als süchtig bezeichnen würden, finde ich, es gibt weit aus Schlimmeres, nach dem man süchtig sein kann, als eine gelegentliche Portion Imagination, oder nicht? 😝
 
Wie sieht das bei euch aus? Wie viel Zeit verbringt ihr so täglich mit lesen und habt ihr auch Phasen, in denen sich das ganz unterschiedlich gestaltet?
 
Liebe Grüße
Sophia 


Sonntag, 29. April 2018

Testlesen: Über die Macht und Verantwortung von Blogger

 
Hallöchen zusammen,
 
anlässlich des Manuskripts, mit dem ich mich die letzten zwei Wochen beschäftigt habe, möchte ich nun ein wenig über ein Thema schreiben, dass mich mehr und mehr interessiert: Testlesen.
 
Einer meiner Träume war schon immer selbst Bücher zu schreiben oder bei einem Verlag als Lektorin zu arbeiten. Zum ersten Mal mit dem Lektorieren/Testlesen in Kontakt gekommen bin ich vor etwa einem Jahr, als mich eine Bekannte angesprochen hat, ob ich ihr denn nicht beim Überarbeiten und Verlegen ihres Kinderbuches helfen kann. Natürlich habe ich mich daraufhin sofort enthusiastisch ans Testlesen gemacht, doch schon sehr bald musste ich feststellen, dass es viel mehr Dinge zu beachten gibt, als man als Leser oder Blogger auf den ersten Blick sieht. Mir war zum Beispiel nicht bewusst, wie viel Geld freie Lektoren verlangen, wie hoch die Anforderungen der großen Verlage sind und einen wie hohen Prozentsatz Buch-Agenturen vom späteren Gewinn abzwacken. Von dem her kann ich alle Selfpublisher, die es auf eigene Faust probieren und von Verlag und Lektorat absehen, immer mehr verstehen.

Leider ist dabei ein großes Problem, dass eigentlich ganz wunderbare Geschichten durch viele sprachlichen Mängel, Tippfehler oder Formatierungsmängel an Seriosität verlieren. Denn ohne eine geübte, neutrale Instanz, die nochmal mit kritischem Auge aus einem anderen Blickwinkel auf die Geschichte blickt und mögliche Logikfehler und Wiederholungen ausmerzt, kann ein Roman auf dem Markt nicht erfolgreich bestehen. Hier kommen wir Leser und Blogger ins Spiel, die relativ genau wissen, worauf es in der Buchbranche ankommt und mit objektiven Kriterien einen kritischen Blick auf eine Geschichte vor der Veröffentlichung werfen können.

Samstag, 28. April 2018

Die hinreißende Trilogie von C. E. Bernard geht weiter

 
 Furchtlos und unantastbar - die hinreißende Trilogie für alle Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt geht weiter. Mit "Palace of Silk - Die Verräterin" erscheint am 29. Mai 2018 der zweite Teil der Palace-Saga von C. E. Bernard.
 
ASIN: B077BZ86BL
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Penhaligon Verlag
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
14€ (Broschiert)
ISBN-10: 3764531975
ISBN-13: 978-3764531973
Originaltitel: Light That Flame (Rea 2)
 
 
Inhalt:

Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?
 
 
Über die Autorin:
 
C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Freitag, 27. April 2018

Neuer Psychothriller mit Gänsehauteffekt: "Das Böse in deinen Augen"

 
Heute, am 27. April 2018 erscheint Jenny Blackhursts neuer Psychothriller mit Gänsehauteffekt: "Das Böse in deinen Augen" im Bastei Lübbe Verlag. Nach "Die stille Kammer" und "Das Mädchen im Dunkeln" ist das ihr dritter Roman.
Taschenbuch: 432 Seiten
ISBN-10: 3404176898
ISBN-13: 978-3404176892
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Originaltitel: The Foster Child
Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 3,2 x 18,5 cm
 
 
Inhalt:
 
Niemand hat Angst vor einem kleinen Mädchen, oder doch?

Als die Kinderpsychologin Imogen Reid den Fall der elfjährigen Ellie Atkinson übernimmt, weigert sie sich, den seltsamen Gerüchten um das Mädchen zu glauben. Ellie sei gefährlich, so heißt es. Wenn sie wütend wird, passieren schreckliche Dinge. Imogen hingegen sieht nur ein zutiefst verstörtes Kind, das seine Familie bei einem Brand verloren hat und ihre Hilfe benötigt. Doch je näher sie Ellie kommt, desto merkwürdiger erscheint ihr das Mädchen. Dann erleidet auch Imogen einen schrecklichen Verlust - und sie fürchtet, dass es ein Fehler war, Ellie zu vertrauen...
 
 
Über die Autorin:
 
Jenny Blackhurst ist seit frühester Jugend ein großer Fan von Spannungsliteratur. Die Idee für einen eigenen Roman entwickelte sie nach der Geburt ihres ersten Kindes; inzwischen ist sie eine erfolgreiche Autorin, deren Romane in mehreren Sprachen erscheinen. Ihre ersten beiden Thriller Die stille Kammer und Das Mädchen im Dunkeln standen wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Shropshire, England.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Donnerstag, 26. April 2018

Filmempfehlung: Can a song save your life?


Vor einigen Tagen habe ich mal wieder einen Musikfilm gesehen, der mich einfach verzaubert hat. "Can a Song Save Your Life?" (übersetzt: "Kann ein Song dein Leben retten?", Originaltitel: "Begin Again") ist eine romantische Komödie, die zwei verlorene Figuren im brodelnden Big Apple begleitet, die durch die Musik wieder zurück ins Leben finden.


Worum geht´s?

„Lass uns ein Album aufnehmen, wir brauchen dafür noch nicht mal ein Studio. Jeden Song nehmen wir an einem anderen Ort auf: unter der Brücke… Chinatown… Central Park…Empire State Building…“ –
„…und wenn man uns festnimmt?“ –
 „wir machen einfach weiter!“

Der ausgebrannte Musikmanager Dan hat nach Jahren der rastlosen Suche in der Musikerin Gretta das Talent gefunden, das ihn auf die Erfolgsspur zurückbringen soll. Aber die Britin ist misstrauisch. Gerade erst von ihrem Freund verlassen soll dies eigentlich ihr letzter Abend in New York sein. Doch getragen vom Zauber ihrer Begegnung und fasziniert von dem ungewöhnlichen Plan, lässt sie sich auf die musikalische Reise ein, die den Soundtrack ihres Lebens für immer neu schreiben könnte…


Warum sollte ich mir den Film unbedingt ansehen?

Im absoluten Meisterwerk des irischen Regisseurs und Drehbuchautors John Carney aus dem Jahr 2013 wird wunderbar locker und leicht eine berührende Geschichte erzählt, die vor allem durch authentisch produzierte und vorgetragene Musik ihren besonderen Zauber bekommt.

Der frisch von seinem ehemaligen Partner Saul gefeuerte New Yorker Musikproduzent Dan Mulligan (Mark Ruffalo) ist am Boden, als er abends beim Trinken in einer Bar einen Song hört, der sein Leben verändert. Die junge Hobby-Singer-Songwriterin Gretta (Keira Knightley) will eigentlich nichts lieber als aus New York zu verschwinden, wo sie von ihrem Freund Dave Kohl, einem jüngst erfolgreich gewordener Pop-Musiker, betrogen wurde. Als sie jedoch von einem Kumpel zu einem Auftritt überredet wird, wird sie von Dan angesprochen, der großes Potenzial in der deprimierten Musikerin erkennt und sie dazu überredet, den Song seinem Partner Saul vorzuspielen. Als dieser die Produktion einer Demo ablehnt, bringt Dan Gretta dazu, den Song alleine mit ihm aufzunehmen. Aus dieser anfänglichen Idee entwickelt sich der Plan, ein ganzes Album zu produzieren; jeder Song wird an einem anderen Ort in der Stadt live eingespielt. Während der Produktion bildet sich zwischen den beiden ein besonderes Band und sie schaffen es neue Kraft und Motivation zu tanken. Doch bald müssen sie sich entscheiden, in welche Richtung sie ihre zweite Chance führen soll...

Mittwoch, 25. April 2018

Die lang erwartete Rückkehr in die Welt von Jacob, Emma und Miss Pergrine

 
"Die Legenden der besonderen Kinder" von Ransom Riggs ist eine Ansammlung einzigartiger Fantasy-Erzählungen, die wie die ganze Reihe um Emma, Jacob und Miss Peregrine wunderbar, unheimlich und herrlich skurril daher kommt. Der Zusatzband zur Reihe erschien am 3. April 2018 im Knaur Verlag und kostet als gebundene Ausgabe 18,00€ und als Kindle-Edition 15,99€.
Für Fans der Bestseller-Reihe und der Verfilmung von Tim Burton sei die Geschichte ein absolutes Muss, sagen Leser der Reihe, es eigne sich aber auch als atmosphärischer Einstieg für alle, die, die Welt der »besonderen Kinder« noch entdecken möchten.

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
ISBN-10: 3426226561
ISBN-13: 978-3426226568
ASIN: B077D22K5L
Originaltitel: Tales of the Peculiar
Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 2 x 20,8 cm


 Inhalt:

»Diese Geschichten beinhalten eine wunderbare Botschaft: Akzeptiere dich selbst und andere; feiere die Unterschiede, und verliere niemals die Fähigkeit zu staunen.« Financial Times

Die Geschichten der besonderen Kinder wurden nicht nur mündlich überliefert, sie wurden aufgeschrieben und für die Nachwelt erhalten: Die Geschichte von reichen Kannibalen, die sich von den Gliedmaßen der Besonderen ernähren, von der Prinzessin mit einer gespaltenen Zunge, die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere – jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden.

 
Über den Autor:

Ransom Riggs wuchs in einem kleinen Fischerdorf im südlichen Florida auf, einer Region, in der sich viele Amerikaner zur Ruhe setzen. Um nicht vor Langeweile zu sterben, begann er, in Musikbands zu spielen und mit seinen Freunden Filme zu drehen. Später studierte er in Ohio und Los Angeles Literatur und Filmproduktion. Ransom Riggs dreht heute Werbefilme für Firmen wie Absolut Vodka und Nissan und arbeitet als Drehbuchautor, Journalist und Fotograf.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Dienstag, 24. April 2018

Neues von Frank Schätzing: "Die Tyrannei des Schmetterlings"

 
Nach seinem großen Bestseller "Der Schwarm" erscheint heute am 24. April 2018 der nächste Thriller von Frank Schätzing über ein brisantes Thema. "Die Tyrannei des Schmetterlings" beschäftigt sich auf 736 Seiten mit dem Thema unserer Zeit: künstliche Intelligenz.
 
Verlag: Kiepenheuer&Witsch (24. April 2018)
ISBN-10: 3462050842
ISBN-13: 978-3462050844
ASIN: B078RSNLNG
Preis: 19,99€ (Kindle-Edition)
26€ (Gebundene Ausgabe)

 
Inhalt:

Kalifornien, Sierra Nevada.
 
Luther Opoku, Sheriff der verschlafenen Goldgräberregion Sierra in Kaliforniens Bergwelt, hat mit Kleindelikten, illegalem Drogenanbau und steter Personalknappheit zu kämpfen. Doch der Einsatz an diesem Morgen ändert alles. Eine Frau ist unter rätselhaften Umständen in eine Schlucht gestürzt. Unfall? Mord? Die Ermittlungen führen Luther zu einer Forschungsanlage, einsam gelegen im Hochgebirge und betrieben von der mächtigen Nordvisk Inc., einem Hightech-Konzern des zweihundert Meilen entfernten Silicon Valley. Zusammen mit Deputy Sheriff Ruth Underwood gerät Luther bei den Ermittlungen in den Sog aberwitziger Ereignisse und beginnt schon bald an seinem Verstand zu zweifeln. Die Zeit selbst gerät aus den Fugen. Das Geheimnis im Berg führt ihn an die Grenzen des Vorstellbaren – und darüber hinaus.

 
Über den Autor:
 
Seinen Durchbruch feierte Frank Schätzing 2004 mit dem Ökothriller „Der Schwarm“, in dem die Menschheit existenziell bedroht ist durch eine hochintelligente Lebensform, die tief unten im Meer lebt. Seither gilt der 1957 geborene Kölner als einer der erfolgreichsten deutschen Autoren. Zuvor war Frank Schätzing in der Werbebranche tätig, außerdem produzierte er Musik. Seit den 1990er-Jahren konzentrierte er sich aber zunehmend auf die Schriftstellerei. Zunächst veröffentlichte er 1995 „Tod und Teufel“, der Roman spielt im Köln des Jahres 1260. Weitere Bücher folgten, der erste Bestseller gelang Schätzing im Jahr 2000 mit dem Politthriller „Lautlos“. 2009 erschien „Limit“, ein weiterer Zukunftsthriller, in dem es diesmal nicht hinab ins Meer, sondern hinauf auf den Mond geht.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Montag, 23. April 2018

Montagsfrage 23.04.18

 
 
 
Hallöchen,
 
nachdem mich das Wochenende mit strahlende Sonnenschein und Sommerwetter verwöhnt hat, passt der regnerische, trübe Start in die neue Woche genau zu meiner Stimmungslage. Hoffentlich konntet ihr euch noch ein paar Restchen mehr Sonnenschein und gute Laune für diesen Montag bewahren, als ich. Motivation hin oder her, Buchfresserchen will heute von uns wissen:
 
 

Gibt's ein Buch, das du gerne verfilmt sehen möchtest?

 
Ohja, da gibt es so einige. Bei Geschichten, die mich wirklich berührt und mitgerissen haben, ergibt sich ja immer so ein zwiespältiges Gefühl. Auf der einen Seite will ich unbedingt eine Verfilmung des Buches, auf den anderen Seite sitzt aber die leise Angst, dass diese ein kompletter Flopp wird und mich in Cast oder in der Handlung enttäuscht. Denn genaugenommen können nur die wenigsten Buchverfilmungen einen Großteil der Leserschaft überzeugen.
Mein Paradebeispiel für eine komplett misslungene Buchverfilmung ist immer "Eragon". Die Buchreihe ist eine meiner Lieblings-Fantasy-Sagas (trotz der ganzen Kritik werden Eragon und Saphira immer ein Platz in meinem Herzen haben☺), der korrespondierende Film ist jedoch sowohl von der Handlung als auch von den Effekten richtig mies. Auch die Verfilmung der Edelstein-Trilogie entwickelte sehr schnell eine eigene Handlung, die nur noch relativ wenig mit der Ursprungsgeschichte zu tun hatte. So schlichen sich bald Logikfehler und Augenroll-Momente ein. Sobald der Film in der Handlung deutlich von der Buchvorlage abweicht ergibt sich für mich also ein Problem.
 Warum erzähle ich das alles? Natürlich gibt es etliche Bücher, die ich gerne in Filmformat sehen würde, aber eben nur unter der Voraussetzung, dass die Handlung nach der Vorlage abläuft und die Schauspieler nicht um gefühlt 20 Jahre älter sind, als die Figur, die sie darstellen sollen (Anspielung auf "Percy Jackson - Diebe im Olymp"....😂)
 
Als erstes eingefallen ist mir die "Throne of Glass"-Reihe von Sarah J. Maas, die ja anscheinend eine Serie werden soll. Das würde mich natürlich sehr freuen und angesichts der vielen Handlung könnte das auch im Serienformat klappen. "Das Reich der sieben Höfe" hingegen könnte ich mir nur als Filmreihe vorstellen. Aufgrund der epischen Handlung, den interessanten Figuren und vor allem dem spannenden Setting auf den unterschiedlichen Höfen, könnte ich mir eine Verfilmung sehr gut vorstellen.
 
Ich habe gelesen, dass Svenja schon Scythe von Neal Shusterman vorgeschlagen hat, ich wäre aber viel eher für seine unbekanntere Vorgängerreihe "Vollendet". Für seine berührende Message, die starken Protagonisten und dem faszinierend wahren Kern hat das erschütternd reale Zukunftsszenario von mir glatte 5 Sterne bekommen. Auch gewisse Entwicklungen in Band 2 (kann ich leider aus Spoilergründen nicht näher klassifizieren) würde ich sehr gerne auf der Leinwand sehen.
 
Eine weitere Fantasy-Reihe, die sich meiner Meinung nach toll in den Kinos machen würde, ist "Dark Elements" von Jennifer L. Armentrout  oder "Gregor" von Suzanne Collins. Spontan fallen mir noch einige mehr Bücher ein, da ich eigentlich bei fast allen 5-Sterne-Büchern eine Verfilmung wünsche. Bei diesen fünf Reihen könnte ich mir die Tauglichkeit aber am besten vorstellen.
 
Wie sieht das bei euch aus, welche Bücher würdet ihr gerne in den Kinos sehen? Und habt ihr da auch bestimmte Anforderungen an die Buchverfilmung?
 
Liebe Grüße
Sophia
 


Sonntag, 22. April 2018

Die Insel der besonderen Kinder

 
 
Allgemeines:
 
Titel: Die Insel der besonderen Kinder
Autor: Ransom Riggs
Genre: Fantasy
Verlag: Knaur (1. August 2013)
ISBN-10: 342651057X
ISBN-13: 978-3426510575
ASIN: B005UL2GEM
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
Seitenzahl: 416 Seiten
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
14,99€ (Taschenbuch)
18,99€ (Gebundene Ausgabe)
Weitere Bände: Die Stadt der besonderen Kinder
Die Bibliothek der besonderen Kinder
 
 
 
Inhalt:
 
Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …
 
 
Bewertung:
 
 Diese besondere Geschichte habe ich vor etwa einem Jahr während des großen Hypes gelesen und vor Kurzem bemerkt, dass ich gar keine Rezension verfasst habe. Das muss ich jetzt natürlich sofort nachholen und habe dafür gerne nochmal reingelesen. Und auch wenn die Story ganz offen gesagt einige Schwächen hat, gibt die wundervolle Atmosphäre der Geschichte doch etwas, was dieses Buch besonders macht und selbst zu einem magischen Rückzugsort in der ermüdenden Realität macht.
 
 
"Ist nicht Schlaf, ist nicht Tod;
Die zu sterben scheinen, leben
Das Haus, in dem du geboren wurdest
Freunde deiner Jugend
Alter Mann und junges Mädchen
Des Tages Mühsal und sein Lohn
Sie alle vergehen
Fliehen in die Fabeln
Können nicht gehalten werden."
 
 

Samstag, 21. April 2018

Eine neue Serie für "Selection"-Fans: "Iron Flowers"

 
Mit "Iron Flowers - Die Rebellinnen" von Tracy Banghart startet am 25. April 2018 eine neue Serie für alle »Selection«-Fans: ein aufregendes Setting, junge starke rebellische Frauen, mitreißende Spannung und viel Romantik! Die Kindle-Edition wird für 14,99€ zu haben sein, die gebundene Ausgabe für 16,99€.
 
Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: FISCHER (25. April 2018)
ISBN-10: 3737355428
ISBN-13: 978-3737355421
ASIN: B076Q2C96P


Inhalt:
 
Sie haben keine Rechte.
Sie mussten ihre Träume aufgeben.
Doch sie kämpfen eisern für Freiheit
und Liebe
.
 
Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.
 
 
 Über die Autorin:
 
Als bekennender Fan der Serie »The 100« hat Tracy Banghart mit ihren E-Book-Serien »Rebel Wings« und »By Blood« irgendwann angefangen, selbst Stoffe mit starken Frauenfiguren zu erschaffen und so eine große Fangemeinde gewonnen. Sie wuchs in Maryland, USA auf, studierte in England Buchwissenschaften und lebt heute auf Hawaii.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)             

Freitag, 20. April 2018

Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten: Save you!

 
Nachdem im März die neue Maxton Hall Reihe, die wie die Vorgängerreihe im Genre New Adult anzusiedeln ist, mit "Save me" gestartet ist, erscheint nun Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten! Am 25. Mai 2018 ist es so weit und "Save you" wird zu haben sein. Ich habe Band 1 zwar noch nicht gelesen (Betonung auf noch ;-)), werde aber definitiv die Veröffentlichung gespannt verfolgen. Für mich ist das Buch ein absolutes Muss!
 

ASIN: B071LG4645
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
12,90€ (Broschiert)
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: LYX
ISBN-10: 3736306245
ISBN-13: 978-3736306240

 
Inhalt:
 
Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.


Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so intensive Gefühle wie für James - und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück - als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen, vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen...
 
 
Über die Autorin:
 
Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und ist dort auch immer noch zu Hause. Wenn sie ausnahmsweise mal nicht in der Uni sitzt (oder vielleicht gerade dann), denkt sie sich Geschichten aus, in denen junge Protagonisten große und kleine Probleme bewältigen müssen. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.
 
Weitere Informationen unter: www.monakasten.de

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Donnerstag, 19. April 2018

Gen-Tattoo



Allgemeines:
 
Titel: Gen-Tattoo
Autor: L. J. Adlington
Verlag: Carlsen (14. Februar 2011)
Genre: Dystopie
Taschenbuch: 192 Seiten
ISBN-10: 3794170369
ISBN-13: 978-3794170364
Originaltitel: The Diary of Pelly D
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Preis: 6,95€ (Taschenbuch)
Link: Hier klicken!


 
Inhalt:
 
Pelly lebt auf dem Planeten »Home for Home« wie im Paradies. Ihr Leben dreht sich nur um Klamotten, Partys und Jungs. Doch das ändert sich, als ein Gen-Tattoo eingeführt wird und man Pelly aufgrund ihrer Gene als »Galrezi« einstuft. Denn eine winzige DNA-Abweichung macht die Galrezi zu perfekten Sündenböcken für die Probleme des Planeten - die plötzlich immer größer werden. Man beginnt sogar, sie zu deportieren. Eines Tages bricht auch Pellys Tagebuch abrupt ab …


 
Bewertung:
 
Dieses Buch steht schon eine ganze Weile in meinem Regal, ich habe es vor kurzem nur mal wieder zur Hand genommen, weil ich in einer Rezension gelesen habe, die "Pretty-Ugly-Special"-Reihe, die ich ja vor kurzem gelesen habe, sei komplett auf der Idee dieses Romans aufgebaut worden. Das wollte ich natürlich überprüfen und da das Buch nur knappe 200 Seiten hatte, habe ich es kurzerhand geschnappt und angefangen zu schmökern.

Die verschiedenen Ausgaben des Buches und vor allem deren fehlende Verfügbarkeit haben mich ein wenig verwirrt, als ich begonnen habe, über diesen Roman zu recherchieren. Die Carlsen-Ausgabe ist die Neuauflage der Geschichte, welche schon 2005 im Sauerländer Verlag herausgekommen ist. Seltsamerweise lässt sich die Geschichte aber im Carlsen-Repertoire nicht finden. Alles was ich nun habe ist das Coverbild und das Buch, welches es aber so gar nicht mehr zu bestellen gibt. Auch von einem ominösen zweiten Teil habe ich gelesen, welcher anscheinend nicht übersetzt wurde. Auf eine englische Fortsetzung bin ich aber nicht gestoßen. Ihr müsst mir meine Verwirrung verzeihen, falls irgendjemand besser bescheid weiß als ich wäre es super, wenn er/sie mich aufklären könnte! Naja, was soll´s. Ich finde das Cover auf jeden Fall sehr ansprechend! Mit dem leuchtend-pixeligen DNA-Doppelstrang, welcher sich vor dem resignierten Gesicht eines windet, passt es gut zum Inhalt der Geschichte und der dunkle Hintergrund lässt das Ganze ein wenig geheimnisvoll wirken. Auf jeden Fall kommt aber eine Science-Fiction-Stimmung auf, was ein großer Fortschritt zum letzten Cover des Sauerländerverlags ist, auf dem nur eine Hand und Wasser zusehen ist. Auch der Titel passt wunderbar.

 
Erster Satz: "Als der Staub sich legte, nahm Toni V für einen Moment die Schutzbrille ab und rieb sich die Augen."
 

Mittwoch, 18. April 2018

"Filíns Reise"- der abenteuerlicher Auftakt zu einem neuen Fantasy-Dreiteiler

 
 Am er Auftakt zu einem Fantasy-Dreiteiler für Jugendliche und junge Erwachsene.  Die Kindle Edition ist für 3,99€ zu haben, die Geschichte ist auch in Taschenbuchformat erhältlich.
 
Dateigröße: 4513 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 346 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN: B07BN3P8X87
ISBN: 9781980709459
 
 

Inhalt:
 
Filin hat getötet - schon wieder! Der Feenelf flieht aus seiner Heimat. Auf seiner Reise in die Einsamkeit trifft er auf einen Marienkäfer und ein Menschen Mädchen - die beide nicht in seiner Welt sein dürften! Anstatt sie und den auffälligen Käfer sofort zu verlassen, verirrt er sich in einem Labyrinth aus Lügen, Mitgefühl, Betrug und gefährlicher Liebe! Seine Welt zwingt ihn bald zur Wahl: Liebt er eine Ausgestoßene, deren Anwesenheit das Ende der Elementewelt bedeutet? Oder akzeptiert der Thronfolger den Untergang seines Volkes?
 
Eine Reise in eine Welt, in der die Welten eng miteinander verknüpft sind.
Zu eng.
 
 
Über die Autorin:
 

Siiri Sauders wurde im April 1988 in Deutschland in der Nähe von Frankfurt geboren. Bereits als Kind streifte sie gerne durch die Wälder, wie es heute ihr Romanheld Filín in Filíns Reise tut. Sie schrieb ihre Geschichten, die sie von draußen mitbrachte, in Mathematikhefte, weil sie dort auf einer Seite mehr Platz zum Schreiben hatte. Sehr pragmatisch. Die Liebe zur Natur ist ihr erhalten geblieben und so entschied sie sich zu einer Ausbildung als Floristin. Über die Jahre schrieb Siiri immer weiter, das Mathematikheft wurde irgendwann zu Microsoft Word. Heute schreibt Siiri mit einem professionellen Autorenprogramm, doch die Liebe zur Natur, der kindlich, neugierige Blick für das Bekannte und das Geschichten schreiben, sind erhalten geblieben.
 
 
Book - Teaser:
 
 
(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)
 

Dienstag, 17. April 2018

Goodie-Paket "Hello-Sunshine"-Aktion 2018

 
Hallöchen zusammen,
 
nachdem ich vor einigen Wochen an der Hello Sunshine Aktion des Blanvalet Verlags, der Brigitte und der Flow mitgemacht habe, bei denen Blogger die Chance bekommen, Neuerscheinungen des nächsten Sommers zu lesen, sie zu rezensieren und dann etwas zu gewinnen, kam gestern ein Päckchen mit der Post an.
 
Nach einem kurzen Unboxing kam dann ein Hello Sunshine-Goodie Bag mit einem Freundschaftsarmband und vier TB-Neuerscheinungen zum Vorschein. Mit "Das Haus der Seidenblüten", "Beziehungswaise" und "Die Inselgärtnerin", welches erst am 16. April erschienen ist, ist mein SuB nun um 3 spannende Romane gewachsen. Der Kroatien-Krimi "Mord im Olivenhain" war auch noch Teil des Gewinns, da ich aber nur äußerst ungerne Krimis lese, habe ich dieses Buch gleich verschenkt ;-)
 
Viele frühlingshafte Grüße
Sophia
 
 
PS: Da die Hello-Sunshine-Aktion mit einem Gewinnspiel verbunden war, kennzeichne ich diesen Post mit #Werbung!

Montag, 16. April 2018

Montagsfrage 16.04.18

 
Hallöchen,
 
und wieder beginnt eine neue Woche mit wunderschönem Frühlingswetter. Auch wenn ich im Moment recht viel um die Ohren habe, genieße ich es einfach ungemein, mit einem guten Buch in der Sonne im Garten zu sitzen und einfach den Frühling zu fühlen. Auch wenn das extrem bescheuert klingt, erst jetzt bemerke ich, wie mir das gute Wetter im Winter gefehlt hat.
 
 

Hast du ältere Buchausgaben im Regal? Wenn ja, welche/s sind/ist die/das mit dem ältesten Erscheinungsjahr?

 
Puh, das ist mal wieder eine Frage, die mich dazu gezwungen hat, mich mit dem Inhalt meiner Bücherregale auseinanderzusetzen, die mir mit jedem Stöbern unsortierter und mehr wie ein undurchdringlicher Dschungel vorkommen. Wenn ich mal eine freie Minute finde, werde ich mich mal ans Ausmisten und Sortieren machen ;-)
 
Jetzt bin ich aber erstmal auf den Knien vor den Stapeln in meinem untersten Regalbrett herumgerobbt, in dem ich die ältesten Bücher aufbewahre, die zum Teil noch von meinen Eltern und Großeltern sind und wunderbar nach vergilbtem Papier riechen. Insgesamt bin ich überrascht, wie viele Bücher in meinem Regal vor 1990 gedruckt wurden, dennoch nur wenige in den ersten Teil des 20. Jahrhunderts zurückreichen. So habe ich zum Beispiel etliche "Die drei ???"-Romane und "Fünf Freunde"-Exemplare gefunden, die aus den 70ern und 80ern gefunden und auch von Astrid Lindgren und Ottfried Preußler einige Kinderbücher entdeckt, die auch in dieser Zeitspanne gedruckt wurden.

Neben diesen Reihenbändern habe ich aber noch einige ganz interessante Funde gemacht, die ich noch kurz vom jüngsten ausgehend anführen möchte, da mir Großteils gar nicht bewusst war, dass die Exemplare so alt sind.
Erst vor Kurzem gelesen habe ich die Erstausgabe von "Behalt das Leben lieb" von Jaap ter Haar aus dem Jahre 1976, nachdem ich diese für fast umsonst auf dem Flohmarkt ergattern konnte. Früher sehr geliebt habe ich meine illustrierte Erzählung von "Sindbad der Seefahrer", welche aus dem Jahr 1974 stammt. Die kurze Geschichtssammlung habe ich bestimmt schon 10 Mal gelesen und entsprechend sieht das Taschenbuch auch aus. Dass dieses kleine Büchlein aber schon 44 Jahre auf dem Buckel hat, konnte ich ja nicht ahnen ;-) Eine weitere Geschichte, die mich durch meine ganze Kindheit begleitet hat ist "Tom Sawyer" von Mark Twain, welches ich aus illustriert und aus dem Jahre 1965 in meinem Schrank stehen habe. Von der Jahreszahl fast gleichauf ist die illustrierte Nacherzählung von F. Coopers "Der letzte Mohikaner" von 1964. Aus den 50ern habe ich "Robinson Crusoe" von Daniel Defoe (1957) und "Siddhartha" von Herrmann Hesse (1953) gefunden.
 
Getoppt wird das alles jedoch von einer uralten ebenfalls illustrierten Mädchensammlung der Gebrüder Grimm aus dem Jahre 1902. Diesem Büchlein fehlt komplett der Einband und ist deshalb nachträglich in Leder gebunden worden, aber sonst sieht man ihm die fast 116 Jahre nicht an. Ich bin beeindruckt! ;-)


Und wie ist das bei euch? Habt ihr ein paar alte Schätze bei euch herumliegen?


Liebe Grüße
Sophia

Sonntag, 15. April 2018

Blutbraut

 
 
Allgemeines:
 
Titel: Blutbraut
Autor: Lynn Raven
Verlag: cbt (11. November 2013)
Genre: Fantasy
ISBN-10: 3570308871
ISBN-13: 978-3570308875
ASIN: B005QSBX1Q
Seitenzahl: 736 Seiten
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
8,99€ (Kindle-Edition)
 
 
 
Inhalt:
 
Magie macht ihn stark, Liebe verletzlich

Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine »Blutbraut«, und nur ihr Blut kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Doch gerade als Lucinda sich zum ersten Mal verliebt hat, wird sie entführt und auf Joaquíns Anwesen gebracht. Sie ist in eine Falle gelaufen: Chris, für den sie schwärmt, ist kein anderer als Joaquín de Alvaros Bruder, und auch er sucht eine Blutbraut. Und noch andere Magier begehren Lucindas Blut. Je näher sie Joaquín aber kennenlernt, desto mehr gerät ihr Bild von ihm ins Wanken und stürzt sie in ein Wechselbad der Gefühle …
 
 
Bewertung:
 
Puh, diesen Bestseller des Jahres 2011 hatte ich schon eine ganze Weile im Regal stehen und aufgrund fehlender Zeit und den fast 7540 Seiten erstmal nicht angerührt. Dass ich es jetzt endlich auch mal gepackt habe, es zu lesen, war also mehr als überfällig. Und ich muss mich ausnahmsweise dem Hype mal bedingungslos anschließen und mich dafür verfluchen, diese Autorin nicht schon früher entdeckt zu haben!
 
Zum Cover stehe ich ein wenig gespalten da. Auf der einen Seite finde ich das Motiv durchaus passend: eine schwarzhaarige Frau in einem ebenso dunklen Spitzenkleid mit hohem Kragen, welche durch die blasse Haut und den aus dem Auge rinnenden Blutstropfen wie der Inbegriff eines Vampirs, oder eben einer Sanguaíera wirkt. Das Ganze passt natürlich perfekt zu Lucinda und ihrer Rolle, die ihr zugewiesen wurde, da sie durch die geschlossenen Augen und den hohen Kragen auch wirkt, als würde sie sich gegen ihre Bestimmung sperren, dennoch gefällt es mir wieder nicht, dass ein Model mit einem vollständigen Gesicht zusehen ist, da ich mir Luz etwas anders vorgestellt hatte. Das blasse Grau, das den Hintergrund darstellt, gespickt mit einigen dunklen Flecken, die wohl verschwommene Vögel sind, passt ebenfalls gut, meines Erachtens kommt aber keineswegs die tolle gefährlich-behagliche Atmosphäre rüber, die die Handlung umrahmt. Da wäre meiner Meinung nach viel mehr drin gewesen! Der Titel ist jedoch unangefochten perfekt, wobei ich mir auch den spanischen Titel "Sanguaíera" sehr gut vorstellen könnte.

Samstag, 14. April 2018

Über die Zeit, etwas Neues zu wagen: "Hello Sunshine"

 
Am 16. April 2018 erscheint "Hello Sunshine" von Laura Dave, was Teil der vergangenen "Hello Sunshine"- Aktion vom Blanvalet Verlag war, bei dem sich Blogger Neuerscheinungen des nächsten Sommers aussuchen dürfen, sie rezensieren und dann etwas gewinnen können. Eine tolle Idee, an der ich auch schon dieses Jahr teilgenommen habe. Um Genaueres zu erfahren, schaut doch mal bei meiner Rezension zu "Das Haus am Sunset Lake" vorbei.
 
Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN-10: 3734103533
ISBN-13: 978-3734103537
ASIN: B01G1WGZZ4
9,99€ (Taschenbuch)
8,99€ (Kindle-Edition)


 
Inhalt:
 
Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?

Sunshine Mackenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …
 
 
Über die Autorin:
 
Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York Times, Oprah Magazine und Glamour. Cosmopolitan kürte sie zur »Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres«. Hello Sunshine ist nach Ein wunderbares Jahr Laura Daves zweiter Roman in deutscher Sprache.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)


Freitag, 13. April 2018

Ein Buch für Erwachsene, als sie noch Kinder waren: Der Wortschatz

 
Auf einem Stöbertrip durch etliche Buchportale und Verlagswebsites bin ich vor allem durch das wundervolle Cover auf diesen Roman gestoßen, der seit Monaten auf den Bestsellerlisten ganz oben Platz genommen hat, ohne dass ich jemals von ihm gehört hätte. Jetzt, da ich auf diese süße Geschichte gestoßen bin, muss ich sie euch natürlich kurz vorstellen - nur für den Fall, dass ihr sie auch übersehen habt ;-)
 
"Der Wortschatz" von Elias Vorpahl erschien schon am 1. Januar 2018 im Buchblatt Verlag und kostet 9,99€ als Taschenbuch und 3,99€ als Kindle-Edition. Es thematisiert die Suche nach unserem eigenen Sinn und erzählt auf bewegende, fantastische und liebevoll gestaltete Art und Weise davon, über sich selbst hinauszuwachsen und seine eigene Welt mit anderen Augen zu sehen.
Seitenzahl: 176 Seiten
ISBN-10: 3000571698
ISBN-13: 978-3000571695
ASIN: B005578NYI
 
 
Inhalt:

»Es gibt Tausende Wege, die man einschlagen kann. Den Weg zu finden, der einem Sinn gibt, ist die größte Herausforderung.«

In diesem Buch begegnest Du einem Wort, das seinen Sinn verloren hat. Auf seiner fantastischen Reise durch die Welt der Sprache versucht es, ganz auf sich allein gestellt, diesen wiederzufinden.

»Wir dürfen die Menschen nicht nur verteufeln. Wir brauchen sie, sie lesen und schreiben uns. Sie lassen uns existieren.«

Diesen Satz des Vaters kann das Wort nicht glauben. Als es jedoch dazu gezwungen ist, sich auf eine ungewisse Suche durch das Reich der Worte zu begeben, erkennt es erst, wie sehr gerade dieser Satz für das kleine Wort selbst von Bedeutung ist.
 
 
Pressestimmen:
 
»Solche kleinen Buchjuwelen hofft man zu finden, wenn man die Regale durchsucht. "Der Wortschatz" ist eine Entdeckung, die das Herz eines jeden Wortliebhabers erwärmen wird.« --amazon.de

»Ein wunderschön geschriebener Roman, die Leseprobe lässt mich verzaubert zurück. Normalerweise kann ich Fantasy nicht wirklich viel abgewinnen, aber "Der Wortschatz" ist so schön und liebevoll geschrieben, ich bin hin und weg und auch ein bisschen sprachlos. Eine unheimlich tolle Leseprobe.« --vorablesen.de

»Ein Sprachmärchen - wundervoll, poetisch und tiefsinnig!« --lovelybooks.de
 

Über den Autor:
 
Elias Vorpahl, *1985, studierte nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr in Südafrika Mathematik in Münster und Christchurch, Neuseeland. Er ist Mitglied der Autorengruppe Prosathek.
›Der Wortschatz‹ ist sein Debütroman.

Mehr unter: www.prosathek.de

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)