Sonntag, 30. Dezember 2018

Kurzrezension: Mit uns der Wind

 
_________________________________
 
Die Fakten:
 
Titel: Mit uns der Wind
Autor: Bettina Belitz
Verlag: script5 (9. März 2015)
Genre: Liebesgeschichte
Seitenzahl: 400 Seiten
 
_________________________________
 
Der Inhalt:
 
Wie findet man unter den 80.000 Besuchern von Rock am Ring den einen, den man liebt? Mona kennt ihn nur von den Videos auf YouTube. Es berührt sie tief, wenn er sich mit seinem Power-Kite der Willkür des Windes überlässt. Als sie herausfindet, dass ihr „Drachenreiter“ ein populäres Rockmusikfestival besuchen will, überredet Mona ihren Bruder Manuel, sie dorthin mitzunehmen. Keine Selbstverständlichkeit für Mona, denn sie leidet unter einer seltenen Form von Narkolepsie: Sie schläft bei aufregenden Gefühlen regelmäßig ein. Eigentlich fährt Adrian nur zu dem Festival, weil er endlich bei der schönen Helen landen will. Doch dann läuft ihm dieses zierliche Mädchen mit dem Drachentatoo über den Weg. Ziemlich hübsch die Kleine, aber als sie endlich in seinen Armen liegt, schläft sie plötzlich ein. Wie merkwürdig ist das denn?
_________________________________
 
Die Eindrücke:
 
Schreibstil: Bettina Belitz´ Stil kann man deutlich ansehen, dass sie ursprünglich aus dem Fantasy Genre kommt. Ihre reine, poetische Sprache, die oft auf sonderbare Art und Weise den Kern einer Situation trifft, macht das Leseerlebnis besonders intensiv gleichzeitig wirken die vielen Anspielungen auf esoterischer, metaphysischer Ebene und die zähfließende Erzählweise ein wenig abgehoben und deplatziert.
 
Charaktere: Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, die sich im Chaos des Festivals treffen: Zufall oder Schicksal? Mona will aus ihrem goldenen Käfig ausbrechen und endlich in die Welt ziehen und Abenteuer erleben trotz ihrer Narkolepsie. Auch Adrian hat einen tiefsitzenden Drang nach  Drang nach Freiheit und Unabhängigkeit in sich, den er im gefährlichen Kitesurfen auslebt. Zwei spannende Charaktere die hier aufeinander treffen.
 
Setting: Die schöne, reale Rock-am-Ring-Atmosphäre, in der alles möglich scheint, mit netten Anspielungen auf Rockmusik (Closer to the Edge" von 30 Seconds to Mars ❤) steht kontrapunktisch zu dem Hauch Mystik, der durch die Han-Ryu-Anspielungen auf die japanische Mythologie und esoterische Traumsequenzen aufkommt. Die Mischung aus Liebe, Anziehungskraft, dem wilden Freiheitsdrang der Charaktere, Sehnsucht, Melancholie sorgt für eine dunkle, geheimnisvollen Grundstimmung und eine besondere Sogwirkung.
 
_________________________________
 
Die Zitate:
 
Er ist mir vertraut", sage ich leise. "Es ist wie eine tiefe Ahnung, die ich fühle, wenn ich seine Videos anschaue und von ihm träume. Und ich möchte diese Ahnung überprüfen."
 
"Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren, ein Augenblick der Ungeduld ein ganzes Leben zerstören."
_________________________________
 
 
Das Urteil:
 
Eine seltsam entrückt und abgehoben wirkende Geschichte mit einer dunklen, geheimnisvollen Grundstimmung und eine besonderen Sogwirkung. Die aufkommende Esoterik und die handfeste Rock-am-Ring-Atmosphäre wollen nicht so ganz zusammen passend - ansonsten eine solide Liebesgeschichte!
 
 

Samstag, 29. Dezember 2018

Erwacht aus einem perfekten Traum? Ein neuer Science-Fiction-Thriller von Eva Siegmund

 
Beim Surfen bin ich auf einen neuen Science-Fiction-Thriller gestoßen, der mir zuerst durch das spannende Cover, dann durch den noch spannenderen Klapptext aufgefallen ist. "H.O.M.E. - das Erwachen" heißt die Geschichte von Eva Siegmund, die am 10. Dezember 2018 im cbt Verlag erschienen ist. Die Geschichte ist Auftakt einer Dilogie.
 
ASIN: B07C3Z22LM
Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN-10: 3570312305
ISBN-13: 978-3570312308
 
 
Inhalt:

Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will …
 
Über die Autorin:
 
Eva Siegmund, geboren 1983 im Taunus, stellte ihr schriftstellerisches Talent bereits in der 6. Klasse bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb unter Beweis. Nach dem Abitur entschied sie sich zunächst für eine Ausbildung zur Kirchenmalerin und studierte dann Jura an der FU Berlin. Nachdem sie im Lektorat eines Berliner Hörverlags gearbeitet hat, lebt sie heute als Autorin an immer anderen Orten, um Stoff für ihre Geschichten zu sammeln.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Freitag, 28. Dezember 2018

Weihnachtsgeschenke 2018

 
Heyho zusammen,
 
ich hoffe ihr hattet ein wundervolles Weihnachtsfest und ein paar erholsame Tage zum Ausspannen, schön essen und die Ruhe genießen! Ich hatte auf jeden Fall ganz tolle Weihnachten mit einem (zumindest die meiste Zeit) harmonischen Fest, viel tollem Essen, besinnlicher Musik und... ganz tollen Geschenken. Wenn ihr meinen Blog aufmerksam verfolgt werdet ihr euch jetzt bestimmt fragen: hä, warum denn Geschenke, hatte sie denn nicht ausgemacht, nichts zu schenken und sich nichts zu wünschen? Tja, das hatte ich in der Tat. Meinen Geschenke-kauf-Boykott habe ich auch konsequent durchgezogen aber mein Umfeld wollte da nicht ganz mitspielen, also habe ich doch was bekommen ;-)
 
 Neben Geld, Nützlichem und Schokolade habe ich auch diesmal wieder einige buchigen Geschenke bekommen, die ich natürlich kurz stolz präsentieren will. Mein kleiner Bruder hat auf einem Schnäppchenmarkt zwei ganz spannende Thriller für mich ergattert. "Die Jesus Verschwörung" von Mathilde Asensi und "Nachtjäger" von Mirko Zilahy - beide aus dem Hause Lübbe. Da ich weiß wie gerne mein kleiner Bruder Thriller liest und sich ganz gerne nach dem Känguru-Prinzip "Mein, Dein, das sind doch bürgerliche Kategorien..." an meinem Bücherregal vergreift, war das natürlich ein geschickter Schachzug. Ich bin aber sehr gespannt auf die Geschichten!
 
Da wir uns im Moment nie einigen können, welche Filme wir anschauen wollen und wir große Fans von Elyas M´Barek sind, habe ich von meinen Eltern die Tragikomödie "Dieses bescheuerte Herz" und die dritte Fortsetzung der Erfolgskomödie "Fack yu Göthe" bekommen. Auf beide der Filme bin ich sehr gespannt und werde mich ihnen widmen, wenn mein abartiges Verlangen nach Märchenfilmen und romantischen, weihnachtlichen Komödien endlich abgeklungen ist ;-)
Meine Großeltern haben wohl von meinem riesigen Hype auf Marc-Uwe Klings Känguru-Werke mitbekommen und mir dann postwendend das brandneue Fortsetzungshörspiel "Die Känguru - Apokryphen" geschenkt. Ich habe schon ein kleines bisschen reingehört und mich natürlich nach wenigen Minuten schon schlappgelacht. Nach dem ich mit der "Offenbarung" fertig war bin ich erstmal in ein riesiges Känguru-Entzugs-Loch gefallen aber jetzt da ich wieder eine Prise trockener Humor, Situationskomik und Gesellschaftssatire griffbereit war, klingen meine Entzugserscheinungen wieder ab ;-) Und wenn ich damit fertig bin, kann ich mir ja immer noch "Qualityland" besorgen...
Außerdem kam pünktlich zum aufgestellten Christbaum ein Päckchen aus dem Norden Deutschlands an: Armin Weber hat mir die neuste Ausgabe seines brandneuen Paranormal-Thrillers "Knock-Out" zukommen lassen. Wenn ihr aufmerksame Verfolger meines Blogs seid, wisst ihr, dass der Autor mich schon mit seiner unkonventionellen und spannenden "Exoplanet"-Trilogie überzeugt hat und ich beim Vorschlagen der Motive und dem Lektorat des dritten Teils nicht ganz unbeteiligt war. Auch hier durfte ich wieder bei der Gestaltung und beim Klapptext meinen Senf dazu geben und war deshalb total gespannt, das Ergebnis in der Hand halten zu können.
 
Natürlich habe ich mich also sehr über die Geschenke gefreut - Boykott hin oder her. Also vielen Dank an alle, die mich so reich beschenkt haben!
 
Was habt ihr denn so an buchigen Weihnachtsgeschenken bekommen?
 
Liebe Grüße
Sophia


Donnerstag, 27. Dezember 2018

Torn

 
 
Allgemeines:

Titel: Torn- Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Heyne Verlag (10. Dezember 2018)
Genre: Fantasy
ISBN-10: 3453319788
ISBN-13: 978-3453319783
ASIN: B07C3QSWXX
Preis: 14,99€ (Broschiert)
11,99€ (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 448 Seiten
Weitere Bände: Wicked, Brave

 
Inhalt:
 
Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört …

 
Bewertung:

Obwohl mich die Wicked-Reihe nach einem eher mäßigen Band 1 nicht unbedingt begeistert hatte, musste ich natürlich weiterlesen und der Autorin noch eine Chance geben. Und - es hat sich definitiv gelohnt! An meinen Favorit von Jennifer L. Armentrout -"Dark Elements"- kommt es leider immer noch nicht heran doch "Torn" kann einiges gutmachen, was "Wicked" liegen gelassen hatte.

Doch beginnen wir wie immer mit dem Cover. Auch wenn die Gestaltung nicht wirklich outstandig besonders ist, gefällt mir die kräftige dunkelblaue Farbe, sowie die feine Oberfläche des silbernen Flügels, der als Hauptmotiv abgedruckt ist. Zusammen mit dem grellen Grün des Titels und der schön geschwungenen Schrift ergibt sich eine runde Gestaltung, die gut in die Reihe passt. Was ich leider erst ganz zum Schluss bemerkt habe, ist dass im Umschlag des Buches ein Stadtplan von New Orleans zu finden gewesen wäre, welcher die wichtigsten Standorte im Buch kennzeichnet. Dadurch dass ich mit dieser Stadt bislang gar nichts am Hut hatte, wäre das ein ganz nützliches Extra gewesen ;-) Im hinteren Teil des Umschlages ist noch eine Vorschau auf die restlichen Teile der Trilogie gedruckt. Nachdem ich "Wicked" (=böse) als eher mäßigen Titel gesehen habe passt "Torn" (=zerrissen) schon viel besser zum Inhalt.


Erste Sätze: "Mein Blut, dunkelrot wie frisch gefallene Rosenblätter, schäumte aus der Mitte meiner Handfläche hervor wie aus einem verfluchten Vulkan des Grauens. Ich war der Halbling."

Montag, 24. Dezember 2018

Eragon kommt zurück! "Die Gabel, die Hexe und der Wurm - Geschichten aus Alagaësia"

 
Mein Fan-Herz hat einen riesigen Satz gemacht, als ich diese Neuigkeit gelesen habe: Eragon kommt zurück! Nach sieben langen Jahren Wartezeit gibt es nun endlich Neuigkeiten aus Alagaësia und von Eragon: Christopher Paolini fügt mit "Die Gabel, die Hexe und der Wurm - Geschichten aus Alagaësia" dem Kosmos rund um Drachenreiter, Elfen und Magie drei neue Geschichten hinzu. Das ist definitiv mein tollstes buchiges Weihnachtsgeschenk, das mir der cbt Verlag hätte machen können ;-)
 
Dieser Band, der am 21.Januar des neuen Jahres 2019im cbt Verlag erscheinen wird, führt Eragon an den Beginn eines neuen Abenteuers und enthüllt Auszüge aus der Biografie der unvergesslichen Kräuterhexe und Weissagerin Angela - geschrieben von Angela Paolini, der Schwester von Christopher Paolini, die ihn zu dieser Figur inspiriert hat. Integriert sind außerdem vier neue Originalzeichnungen des Autors. Nach den Ereignissen dieses Bandes wird dann endlich der lang ersehnte fünfte Band ansetzten, dessen Erscheinungsdatum hoffentlich auch bald angegeben wird.
           
ISBN: 978-3-570-16581-2
Originaltitel: THE FORK, THE WITCH, AND THE WORM /STORY COLLECTION
Preis: 18,00 € (gebundenes Buch)    
Seitenzahl: 320 Seiten
 
 
Inhalt:
 
Es ist ein Jahr her, dass Eragon aus Alagaësia aufgebrochen ist auf der Suche nach dem geeigneten Ort, um eine neue Generation Drachenreiter auszubilden. Jetzt kämpft er mit unendlich vielen Aufgaben: Er muss einen riesigen Drachenhorst bauen, Dracheneier bewachen und mit kriegerischen Urgals, stolzen Elfen und eigensinnigen Zwergen zurechtkommen. Doch da eröffnen ihm eine Vision der Eldunarí, unerwartete Besucher und eine spannende Legende der Urgals neue Perspektiven. 
 
Über den Autor:
 

 Christopher Paolinis Leidenschaft für Fantasy und Science-Fiction inspirierte ihn zu Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter, seinem Debütroman, den er mit fünfzehn Jahren schrieb. Inzwischen wird Paolini weltweit als Bestsellerautor gefeiert und hat vier Bände der Drachenreitersaga geschrieben, die seitdem alle Rekorde bricht. Heute ist Eragon ein echter Klassiker und begeistert immer wieder neue Leser. Christopher Paolini lebt mit seiner Familie in Montana.

Im Interview beantworten der Autor und seine Schwester Fragen zu Die Gabel, die Hexe und der Wurm, ihrem Schreibprozess und weiteren geplanten Projekten.
 
(Mehr auf www.randomhouse.de, Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)
 
 
____________________________________________________________________


Mit dieser wundervollen Nachricht will ich euch in die Weihnachtsfeiertage entlassen.
 Ich wünsche euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest im hoffentlich einträchtigen Kreis eurer Lieben, gutem Essen und dem ein oder anderen liebevollen Geschenk!
 
Wir sehen uns nach den Festtagen wieder
Eure Sophia

Sonntag, 23. Dezember 2018

Weihnachtliche Filmempfehlung: Meine 10 liebsten Weihnachtsklassiker

Hallöchen zusammen,
 
da ich aufgrund des ganzen Stresses noch gar nicht in Weihnachtsstimmung war und ich ja nur bis morgen Zeit hatte, halbwegs in eine besinnliche Stimmungslage zu kommen, musste ich in den letzten Tagen außergewöhnliche Maßnahmen ergreifen. Ich habe gebacken, dekoriert, den Baum geschmückt, Weihnachtsmusik gehört (außer "Last Christmas" natürlich), schöne Bücher gelesen, mein Bücherregal aufgeräumt und … eine Menge Filme geschaut.
Das waren alles recht erfolgreiche Maßnahmen wie es scheint denn jetzt bin ich bereit für das  Fest mit meiner Familie morgen.
 
Für den Fall, dass es unter euch auch ein paar gibt, die noch nicht ganz in den Christmas Mood gefunden haben und um meine Tipps für nächstes Jahr festzuhalten habe ich mich dazu entschlossen, eine kurze Liste mit den schönsten Weihnachtsfilmen zu erstellen. Ihr kennt bestimmt diese Filmklassiker, von denen man einfach nicht genug bekommen kann und die jedes Jahr wieder aufs Neue angeschaut und geliebt werden. Hier meine 10 liebsten Weihnachtsfilme:
 
 

1. "Charlie und die Schokoladenfabrik"

 
 Abgefahren, ironisch, kunterbunt und voll süßer Verlockungen - das ist mein liebster Tim Burton Film und mein absolutes Weihnachtshighlight "Charlie und die Schokoladenfabrik". Wie eigentlich alle Tim Burton Verfilmungen - dem Meister des Besonderen - ist der Film unwahrscheinlich schräg, quietschbunt und märchenhaft und bestimmt nichts für Jedermann. Doch die leicht zynische Interpretation des Kinderbuchklassikers mit einem umwerfenden Johnny Depp, viel schwarzem Humor, einer unglaublichen Ideenvielfalt und der exzentrischen Liebe zum Detail ist dieser Film jedes Mal wieder eine wundervolle Reise in das fantastische Reich des Unmöglichen.
 
Darum geht´s:
 
Willy Wonka, selbst in höchst skurrilen Familienverhältnissen groß geworden, startet ein weltweites Gewinnspiel, um einen Erben für sein Schokoladenimperium zu finden. Fünf glückliche Gewinner, darunter auch der kleine Charlie, der mit seiner verarmten Familie im Schatten von Wonkas wundersamer Fabrik wohnt, erhalten durch "Goldene Tickets", die sie in ihren Wonka-Schokoladenriegeln finden, die einmalige Chance zu einer Führung durch die legendäre Schokoladenfabrik, die seit 15 Jahren kein Fremder mehr betreten hat. Von den erstaunlichen Ereignissen völlig überwältigt, dringt Charlie immer tiefer in Wonkas fantastisches Reich ein...
 
Zum Trailer:
 
 
____________________________________________

Samstag, 22. Dezember 2018

Die Geschichte einer ersten großen Liebe und einer zweiten Chance: »Outback Dreams – So weit die Liebe reicht«

 
"Outback Dreams – So weit die Liebe reicht" von Sasha Wasley ist der Auftakt der Outback-Sisters-Serie – wunderbar, dramatisch, romantisch! In dem Liebesroman werden wir ins australische Outback und mitten hinein in die herzerwärmende und romantische Liebesgeschichte von Willow und Tom entführt. Young Romance vom Feinsten: zwei Herzen, zwei Farmen und der Traum einer gemeinsamen Zukunft. Der Roman erschien am 3. Dezember 2018 bei Knaur.
 
Seitenzahl: 464 Seiten
ISBN-10: 3426523205
ISBN-13: 978-3426523209
Originaltitel: Dear Banjo
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
12,99€ (Taschenbuch)


Inhalt:

Willow und Tom waren beste Freunde – bis etwas geschah, das sie entzweite und das Willow nicht vergessen kann. Zehn Jahre sind vergangen, seit sie das letzte Mal mit Tom gesprochen hat. Als ihr Vater krank wird, kehrt Willow in ihre australische Heimat Kimberley zurück und übernimmt die Familien-Farm. Bald schon ist sie auf Toms Hilfe angewiesen. Doch ihr abwehrendes Verhalten über Jahre hinweg hat bei Tom tiefe Wunden hinterlassen. Noch immer sind Toms aufrichtige Briefe von damals ungeöffnet. Willow muss all ihren Mut zusammennehmen, um sich endlich ihren Ängsten zu stellen und auf Tom zuzugehen..

 
Über die Autorin:

Sasha Wasley wurde im australischen Perth geboren. Sie ist Möchtegern-Farmerin und hegt eine große Leidenschaft für Tiere und die Natur. Zusammen mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt sie in einer Weinregion in der Nähe von Perth.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Freitag, 21. Dezember 2018

Partygirl bei Tag – Superdiebin bei Nacht: "Catwoman" von Sarah J. Maas


Nachdem Sarah J. Maas mit "Das Reich der sieben Höfe" und "Throne of Glass" in der Fantasybranche unsterblich geworden ist, kam am 30. November 2018 ihr neuer Superheldenroman "Catwoman - Diebin von Gotham City" auf den Markt. Zusammen mit Leigh Bardugo und Marie Lu hat sie sich dazu entschieden, die bekannten Superheldengeschichten von Gotham nochmals aufzugreifen und in einer Reihe zu verarbeiten, in der jede Autorin ein Buch schreibt. Leigh Bardugo hat mit "Wonder Woman" im Februar schon ordentlich vorgelegt, das englische original vom nächsten Teil, "Batman", den Marie Lu geschrieben hat, wird im Januar erscheinen. Da ich ein riesiger Fan aller drei Autorinnen bin, stehen die Bücher noch auf meiner Leseliste!
 
Seitenzahl: 368 SeitenVerlag: dtv Verlagsgesellschaft
ISBN-10: 3423762276
ISBN-13: 978-3423762274
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Catwoman: Soulstealer



ASIN: B07D2ZR7FD
Preis: 16,99€ (Kindle-Edition)
18,95€ (Gebundene Ausgabe)
 
Inhalt:
 
Partygirl bei Tag – Superdiebin bei Nacht
 
Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse Millionärstochter zurück. Während sie tagsüber als Partygirl Holly den Männern – allen voran ihrem verteufelt attraktiven Nachbarn Luke Fox – den Kopf verdreht, plant sie des Nachts den größten Coup aller Zeiten. Doch dann droht ihr Gefahr von unerwarteter Seite: Ein maskierter Unbekannter ist fest entschlossen, Selinas illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, und nimmt die Verfolgung auf. Ein faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Was Selina nicht weiß: Ihr Widersacher ist kein anderer als Luke Fox.
 
Über die Autorin:
 
Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Kurzrezension: Crooked Letter, Crooked Letter

 
_________________________________

Die Fakten:
 
Titel: Krumme Type, Krumme Type (deutsche Ausgabe, Krimi des Jahres 2018)
Autor: Tom Franklin
Verlag: PULP MASTER (27. Juli 2018)
Genre: Krimi
Seitenzahl: 350 Seiten
Link: Hier klicken!
 
____________________________________

Der Inhalt:
 
Als die neunzehnjährige Tina Rutherford verschwindet, ist jedem in Chabot, Mississippi klar, wer dafür verantwortlich ist. Denn 25 Jahre zuvor war schon die junge Cindy Walker nach einem Date mit dem Nachbarssohn Larry Ott spurlos verschwunden. Für das Verbrechen konnte Larry aus Mangel an Beweisen nie verurteilt werden, wurde aber fortan gemieden und lebte in ritualisierter Einsamkeit. Erneut unter Verdacht, ist sein Haus vermehrt Ziel betrunkener Rednecks; er wird angeschossen und der junge schwarze Constable Silas Jones mit den lästigen Ermittlungen betraut - eine gemeinsame Vergangenheit und ein dunkles Geheimnis verbinden ihn mit Larry...

____________________________________

Die Eindrücke:

Schreibstil: Tom Franklin schreibt sehr ausschweifend, beschreibend und packt unendlich viele Details aus dem trüben, armseligen Alltagsleben in seine Geschichte. Dadurch zieht sich der Anfang ewig, ätzend und handlungsarm in die Länge, wir bekommen aber einen guten Einblick in das Leben der Charaktere. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und war hier von der poetischen und mystischen Ausdrucksweise des Autors sehr beeindruckt, wie die Sprache in der Übersetzung wegkommt, kann ich nicht beurteilen.

Charaktere: Wir dürfen hier durch eine abwechselnde Erzählweise und viele Rückblenden die Entwicklung von Silas und Larry über Jahrzehnte hinweg beobachten. Ihre Unterschiedlichkeit, ihre Probleme, die Schicksalsschläge die sie verbinden und die zarte, zerbrechliche Freundschaft zwischen ihnen wird auf sehr intelligente und spannende Art und Weise in einem Krimi verpackt. Der Charakter Larry hat autobiografische Züge.

Setting: Wir werden hier in ein verschlafenes, heruntergekommenes Örtchen in Mississippi entführt wo die Bevölkerung von Landwirtschaft, Sklaverei, Armut und der großen Weite der Landschaft und der damit einhergehenden Einsamkeit geprägt wurden. Konservatismus, Religion, Rassismus, Vorurteile, Patriotismus und wirtschaftliche Rückständigkeit sind deshalb wichtige Themen.

Gefühle: Eigentlich sehr emotionsarm geschrieben bekommen wir doch einen guten Einblick in die Gefühlswelt der Charaktere und vor allem Larrys der verzweifelten Versuche dazuzugehören gehen ans Herz. Seine ewige Ausgrenzung, die sich entwickelnden und wieder zerbrechenden Freundschaften, der immer wiederkehrende Verrat, sein Schmerz, seine Einsamkeit und die vielen Vorurteile und Anfeindungen, denen er sich stellen muss, lassen viel Mitleid für ihn entstehen.

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Das zweite Originaldrehbuch aus der Harry-Potter-Welt von J.K. Rowling: "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"

 
Seit dem 5. Dezember 2018 ist das zweite Originaldrehbuch aus der Harry-Potter-Welt von J.K. Rowling bei Carlsen zu kriegen. "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" ist die verschriftlichte Version zum gleichnamigen Film, der seit dem 15. November 2018 in den deutschen Kinos zu sehen ist. Der wunderschön von MinaLima gestaltete Band wirft Licht auf Ereignisse, die die magische Welt geprägt haben, und spielt dabei des Öfteren auf die Harry-Potter-Geschichten an, was sowohl Fans der Bücher als auch der Filme überraschen und begeistern wird. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die magische Welt zum ersten Mal betritt.
 
Die Kindle-Edition kostet 12,99€, die gebundene Ausgabe 19,99€. Die Preise finde ich zwar wieder etwas überzogen, doch da J.K. Rowling die Bücher ja zu einem wohltätigen Zweck schrieb, kann man guten Gewissens etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. 
  
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
ISBN-10: 3551557098
ISBN-13: 978-3551557094
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 2,8 x 22 cm
 
 
Inhalt:
 
In »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« wurde der mächtige schwarze Magier Gellert Grindelwald mit Unterstützung des Magizoologen Newt Scamander gefasst. Doch jetzt gelingt Grindelwald die Flucht und er beginnt Anhänger um sich zu scharen. Sein wahres Ziel – die Herrschaft von reinblütigen Hexen und Zauberern über alle nichtmagischen Wesen – ist nur den wenigsten von ihnen bekannt.
 Um diesen Plan zu durchkreuzen, wird Newt von Grindelwalds größtem Widersacher um Hilfe gebeten: Albus Dumbledore. Als Newt einwilligt, ahnt er noch nicht, welche Gefahren vor ihm liegen, denn die Kluft, die sich durch die magische Welt – selbst durch Familien und Freunde – zieht, wird immer tiefer...
 

Pressestimmen:
 
"Ein großartiger Vorgeschmack und eine geniale Einführung in eine ganz neue Ära",
- book-walk.de, Philip Aschermann -

"Für alle Filmliebhaber und Leser ein Muss."
-Neue Presse-

„Eine Vision, die sprachlos macht."
- Berliner Zeitung - 
 
 
Über die Autorin:
J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen. Sie wurden in 79 Sprachen übersetzt, über 450 Millionen Mal verkauft, sind vielfach ausgezeichnet worden und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: »Quidditch im Wandel der Zeiten«, »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« und »Die Märchen von Beedle dem Barden«. J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu dem Film »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« verfasst sowie bei der Entwicklung des Theaterstücks »Harry Potter and the Cursed Child Parts One and Two«, das im Sommer 2016 in London Premiere feierte, mitgewirkt. 2012 gründete sie Pottermore, ein Online-Portal, auf dem Fans noch tiefer in ihre magische Welt eintauchen können. J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den britischen Ritterorden Order of the British Empire und den Hans Christian Andersen Preis.
 
Zum Filmtrailer:
 


(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Dienstag, 18. Dezember 2018

Throne of Glass - Die Sturmbezwingerin

 
Allgemeines:
 
Titel: Throne of Glass - Die Sturmbezwingerin
Autor: Sarah J. Maas
Genre: Fantasy
Verlag: dtv (22. Juni 2018)
ISBN-10: 3423717890
ISBN-13: 978-3423717892
Originaltitel: Empire of Storms
Seitenzahl: 848 Seiten
Preis: 13,95€ (Taschenbuch)
9,99€ (Kindle-Edition)
Weitere Bände: Throne of Glass - Die Erwählte;
Throne of Glass - Kriegerin im Schatten;
Throne of Glass - Erbin des Feuers;
Throne of Glass - Königin der Finsternis
 
 
Inhalt:
 
Celaena ist in ihre Heimat zurückgekehrt, aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius. Das ist ihr wahrer Name, der Name der rechtmäßigen Königin von Terrasen. Doch der Weg auf den Thron ist noch lang, denn von allen Seiten nahen Feinde heran. Aelin muss sich nicht nur gegen den dunklen Valg-König Erawan, der ihre Welt erobern und versklaven möchte, behaupten, sondern auch gegen die Königin der Fae, die unsterbliche Maeve. Es wird zu einem Kampf kommen und Aelin muss sich fragen, was – oder wen – sie bereit ist zu opfern, um ihre Welt zu retten … Doch ganz gleich, was auch passiert, Rowan steht unverrückbar an ihrer Seite.
 
 
 Bewertung:

Ich habe diesen fünften Teil gleich nach der Erscheinung geschenkt bekommen, mich ganz lange aber nicht herangetraut da ich auf der einen Seite die Vorfreunde noch ein wenig herauszögern wollte, auf der anderen Seite aber auch Angst vor einer Enttäuschung hatte. Das wies sich als total unbegründet heraus - Sarah J. Maas setzt uns hier mal wieder ein ultimatives Fantasy-Epos vor, das an Bildgewalt, emotionaler Tiefe und Plotkonstruktion kaum noch zu übertreffen ist. Ich kann gar nicht sagen wie sehr ich diese Welt und ihre Bewohner liebe und wieder jeden Lesemoment genossen habe! Mein Herz platzte vor lauter Gefühlen fast und ich habe die fast 800 Seiten in zwei Tagen weggelesen,  weil ich einfach nicht aufhören konnte. Wir werden auf eine unglaublich epische Achterbahnfahrt gefüllt mit den unterschiedlichsten Facetten und Farben mitgenommen: eine Geschichte, die an Genialität, Gefühlen, Atmosphäre, Nervenkitzel und purem Lesevergnügen nicht mehr zu übertreffen ist (außer vielleicht durch Teil 6?)!


"Ich liebe dich. Was ich dir geben kann hat keine Grenzen und ich brauche keine Zeit. Selbst wenn diese Welt irgendwann nur noch ein vergessenes Flüstern von Staub zwischen den Sternen ist, werde ich dich immer noch lieben."

Montag, 17. Dezember 2018

Montagsfrage 17.12.18

Scan (verschoben)
 
Hallöchen,
 
in genau sieben Tagen ist Weihnachten und das Jahr 2018 verabschiedet sich auch schon wieder. Ich dachte als Kind immer das ist eines dieser dummen, klischeehaften Erwachsenendingen aber jetzt muss ich sagen, dass es wirklich stimmt: je älter man wird, desto schneller rennt die Zeit. Ich habe mich gefühlt erst gestern vom Hitzesommer verabschiedet und seit gestern liegt bei mir Schnee. Ich muss jetzt also dringend die nächste Woche damit verbringen, in Weihnachtsstimmung zu kommen, sonst wird das ein Kulturschock für mich ;-) Bis Mittwoch stehen noch die letzten Klausuren an, dann habe ich endlich eine lang ersehnte Verschnaufpause von meinem anstrengenden Spurt durch den Advent. Passend dazu heute eine Frage zu Adventskalendern. Die heutige Frage ziert die (grammatikalisch nicht ganz korrekte aber sehr offene) Frage:
 
 

Literarische Adventskalender?

 
Hm, schwierig. Bezogen auf diese Art von Adventskalender, an dem man sich jeden Morgen statt einem Stückchen Schokolade ein Häppchen Literatur in Form eines Denkanstoßes, Zitates oder einer Geschichte gönnt, muss ich die Frage wohl verneinen.  Ich bin schon in Bezug auf den obligatorischen Schoko-Kalender total überfordert, vergesse mehrere Tage in Folge, meine Türchen zu öffnen und esse dann am Schluss alles auf einmal. Was ich damit sagen will: ich bin definitiv viel zu inkonsequent um mit einem literarischen Adventskalender etwas anfangen zu können. Was mir in der Adventszeit aber sehr gefällt sind die vielen Adventsaktionen auf Blogs, von Verlagen oder Autoren, die die Tradition mit den Türchen nutzen um uns Lesern jeden Tag ein Stückchen Literatur hinzuwerfen. Gerade die großen Verlage machen ja gerne Gewinnspiele, bei denen man jeden Tag etwas anderes gewinnen kann. Dabei mache ich immer sehr gerne mit - da muss man auch nicht besonders konsequent sein sondern einfach ab und zu mal vorbeischauen. Auch Aktionen von Autoren, die jeden Tag einen Schnipsel ihrer neuen Geschichte ins Netz stellen, finde ich immer sehr spannend!
 
Abschließend kann ich also sagen dass ich mit dem Trend der literarischen Adventskalender nicht besonders viel anfangen kann, aber sehr gerne online bei Adventsaktionen von Blogs, Verlage oder Autoren mitmache, da man da oft auf spannende Neuentdeckungen stößt und nicht den Druck hat, jeden Tag unbedingt ein Türchen öffnen zu müssen und irgendwann nicht mehr hinterherzukommen.
 
Wie seht ihr das? Sind literarische Adventskalender ein Muss in der Adventszeit und eine wahre Alternative zu Schokolade? ;-)
 
Liebe Grüße
Sophia
 


Sonntag, 16. Dezember 2018

Der Soundtrack meines Lebens


 
Allgemeines:
 
Titel: Der Soundtrack meines Lebens
Autor: Jessi Kirby
Verlag: Thienemann Verlag (14. Februar 2014)
Genre: Roadnovel
ISBN-10: 3551314373
ISBN-13: 978-3551314376
ASIN: B00HVBTSW2
Seitenzahl: 288 Seiten
Preis: 11,99€ (Kindle-Edition)
12,99€ (Broschiert)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 18 Jahre

 
Inhalt:

"Mein ganzes Leben lang hatte ich meinen Kurs an Finn ausgerichtet und mich darauf verlassen, dass er mich leite, so wie sich alte Seefahrer nach den Sternen richteten. Er war derjenige mit den großen Ideen und der Willenskraft, sie umzusetzen, jetzt aber sollte ich es sein. Ohne ihn."
 
Eigentlich sollte die Zeit zwischen Highschool und Uni für Honor die glücklichste ihres Lebens werden. Doch dann kommt ihr Bruder Finn im Irak um und für sie bricht eine Welt zusammen. Alles, was Honor von ihm bleibt, ist sein Auto und ein Brief mit zwei Tickets für das Abschiedskonzert ihrer Lieblingssängerin. Also macht sie sich gemeinsam mit Finns bestem Freund Rusty auf den Weg nach Kalifornien. Auf ihrem Roadtrip lernen die beiden mit ihrer Trauer umzugehen. Und je weiter sie von zu Hause weg sind, desto mehr finden sie zueinander …
 
 
Bewertung:

Dieser Roadnovel habe ich beim letzten Bücherflohmarkt mitgenommen und im Rahmen meines aktuellen SuB-Abbau-Programms gelesen. Mit der süßen Geschichte über Trauer und Bewältigung, gemeinsame Erinnerungen und verrückte Vorhaben, Winke des Schicksals und erste Liebe konnte ich mir die letzten Tage versüßen, so richtig umgehauen hat mich das Buch jedoch nicht.

 
"Ich dachte darüber nach, als zwei weitere Sternschnuppen Streifen über den schwarzen Himmel zogen (...) Waren wir nicht auch beide wie kleine Teilchen, die nach Aufstieg und Niedergang des hellen Kometen zurückgeblieben waren, um auszubrennen und abzustürzen? In den letzten zwei Tagen hatten wir jedenfalls auch ein ganz schönes Spektakel hingelegt."

Samstag, 15. Dezember 2018

Ein brandneuen Paranormal-Thriller: Knock-Out


Es freut mich außerordentlich euch heute einen brandneuen Paranormal-Thriller vorstellen zu können, der schon mal unter einem anderen Namen, einem anderen Cover und einem anderen Titel veröffentlicht war und nun in neuer Form einen Weg zu begeisterungsfähigem Publikum sucht: "Knock-Out" von Armin Weber.
Wenn ihr aufmerksame Verfolger meines Blogs seid, wisst ihr, dass der Autor mich schon mit seiner unkonventionellen und spannenden "Exoplanet"-Trilogie überzeugt hat und ich beim Vorschlagen der Motive und dem Lektorat des dritten Teils nicht ganz unbeteiligt war. Umso mehr freut es mich, dass ich auch hier wieder bei der Gestaltung und beim Klapptext meinen Senf dazu geben durfte und spreche eine eindeutige Leseempfehlung für diese Geschichte aus.
 
Armin Weber setzt uns hier einen fesselnden paranormalen Thriller vor, der tief in die Seele eines traumatisierten Menschen mitnimmt und den Leser verstört zurücklässt. Die Geschichte wurde am 3. Dezember 2018 still und heimlich im Eigenverlag veröffentlicht und entführt in eine staubige, heiße Wüstenwelt - gerade richtig für die kalte Jahreszeit und bestimmt auch ein schönes Weihnachtsgeschenk für Fantasy-Leser, die mal auf der Suche nach etwas Neuem sind! 
 
ISBN-10: 1790684455
ISBN-13: 978-1790684458
ASIN: B07L36JC8W
Seitenzahl: 415 Seiten
Preis: 2,99€ (Kindle-Edition)
11,99€ (Taschenbuch)

 
Inhalt:
 
Einfach nur den Kampf gewinnen...

- das will Profiboxer Nils Keller, als er den Ring seines Boxstudios betritt. Eine Niederlage gegen einen jüngeren Anfänger würde seinen drohenden Bankrott und seine immer schlechter werdende Gesundheit besiegeln. Dass ihm sein größter Kampf noch bevorsteht, weiß er noch nicht - denn als er am nächsten Morgen mit einem Filmriss erwacht, ist das Unmögliche eingetreten, das alle seine Probleme in den Hintergrund rücken lässt: ein UFO in Form einer gigantischen Pyramide verharrt über dem Berliner Alexanderplatz. Zusammen mit einem hochrangigen EU-Politiker, einem neureichen Macho und einem seltsamen Teenager-Paar, tritt er die Flucht an. Doch während die Welt sich immer mehr verändert, Dinge entgegen aller empirischen Gesetze ablaufen, der Zusammenhalt in der Gruppe immer weiter bröckelt und alle spüren, dass etwas Großes greift immer weiter um sich greift, muss sich Nils Keller der Frage stellen, was eigentlich noch real ist und was Ausgeburt seines tiefsten Albtraums...


Über den Autor:

Armin Weber schreibt seit Jahren SF-Romane. In seinen Geschichten geht es um die Veränderungen des Menschen durch die Technik und ein Denken, das über die Grenzen des naturwissenschaftlich Faktischen hinausreicht. Hierzu gehören unter anderem all die Fantasien über die Begegnung mit außerirdischen Wesen. Aus der Sicht der astronomischen Forschung bleibt diese Vorstellung (wohl auf immer) reine Fantasy - in Büchern des SF-Genres jedoch darf und soll sie sich nicht nur entfalten, sondern kann ausgereizt werden bis an die Grenzen des nur Denkbaren.
Schaut doch mal auf seiner Website vorbei: www.armin-weber.net

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

"Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" setzt die Geschichte von Ivy und Ren fort!

 
Nachdem Jennifer L. Armentrout mit "Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" eine neue Fantasy-Reihe begonnen hat, setzt "Torn - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" die Geschichte von Ivy und Ren fort. Ich bin total gespannt auf diesen zweiten Teil, der am 10. Dezember 2018 im Heyne Verlag erschien. Teil 1 war sicherlich ausbaufähig, da er mehr Wert auf die Liebesgeschichte legte, als auf die Haupthandlung, dennoch ein durchaus lesenswertes, spannendes, witziges und ganz schön durchtriebenes Lesevergnügen!
 
Preis: 14,99€ (Broschiert)
11,99€ (Kindle-Edition)
Broschiert: 448 Seiten
ISBN-10: 3453319788
ISBN-13: 978-3453319783
 
Inhalt:
 
Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört …
 
Über die Autorin:
 
Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times- und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals.
 
´(Foto Copyright: © Jennifer L. Armentrout,- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Freitag, 14. Dezember 2018

Das mitreißend romantische Finale der FIRSTS-Reihe von Bianca Iosivoni: "Der letzte erste Song"



"Frech, humorvoll, sexy: eine Geschichte zum Verlieben!" - das sagt New-Adult-Bestsellerautorin Mona Kasten über die Firsts-Reihe von Bianca Iosivoni, die nun mit "Der letzte erste Song" ein mitreißend romantisches Finale findet. Am 30. November 2018 erschien die Geschichte bei LYX, einem New Adult Imprint des Bastei Lübbe Verlags. Ich habe vor einem halben Jahr schon der zweite Teil der Reihe, "Der letzte erste Kuss", mit viel Freude gelesen und bin nun sehr gespannt auf die Geschichte.
 
Taschenbuch: 450 Seiten
ISBN-10: 3736309139
ISBN-13: 978-3736309135
ASIN: B07D17BCJS
Preis: 8,99€ (Kindle-Edition)
10€ (Taschenbuch)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

 
Inhalt:
 
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt - und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein macht. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen ...
 
 
Über die Autorin:
 
Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Nach dem Abitur studierte sie in Hannover Sozialwissenschaften und arbeitete in einer Online-Redaktion. Inzwischen ist sie freiberufliche Autorin, tippt am heimischen Schreibtisch, schreibt gerne in Cafés und reist durch die Welt. Den Kampf gegen die tägliche Ideenflut hat sie mittlerweile aufgegeben. Ob unterwegs oder zu Hause, was immer dabei sein muss: Notizheft, Stifte, Buch, Schokolade und jede Menge Koffein.
Weitere Infos auf www.bianca-iosivoni.de

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)