Samstag, 18. November 2017

100 Geschichten über 100 beeindruckende Frauen: "Good Night Stories for Rebel Girls"

 
Ich habe diesen Geschichtsband "Good Night Stories for Rebel Girls" für Kinder als englisches Original schon vor einem Jahr entdeckt, als uns unsere Englisch-Lehrerin mutmachende Sprüche und Zitate außergewöhnlicher Frauen aus diesem Buch auf Karten verteilt hat. Ich fand die Idee super und habe mir dieses wunderschön zusammengestellte und illustrierte Buch gleich ausgeliehen. Am 25. September 2017 erschien nun die deutsche Entsprechung der 100 Geschichten über 100 beeindruckende Frauen, die die Welt bewegen – eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt. Die gebundene Ausgabe kostet 24€
 
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag
ISBN-10: 3446256903
ISBN-13: 978-3446256903
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 2,4 x 24,3 cm


  
Inhalt:
 
Sie sind ins All und über den Atlantik geflogen, haben den Erdball schon mit 16 umsegelt und die höchsten Gipfel in Röcken bestiegen. In allen Ländern und zu allen Zeiten gab es Frauen, die mutige Vorreiter waren, neugierige Entdeckerinnen, kluge Forscherinnen und kreative Genies. Herrscherinnen, die unter widrigsten Umständen ihre Länder regierten, Aktivistinnen, die gegen Ungerechtigkeit protestierten, Wissenschaftlerinnen, die unbekannte Pflanzen und gefährliche Tiere erforschten. Dieses Buch versammelt 100 inspirierende Geschichten über beeindruckende Frauen, die jedem Mädchen Mut machen, an seine Träume zu glauben. Eine spannende Lektüre, illustriert von über 60 Künstlerinnen aus aller Welt.
 
 
Pressestimmen:
 
"Das erfolgreichste Kinderbuch in der Geschichte des Crowdfunding … Bei 'Good Night Stories for Rebel Girls' ließe sich die Botschaft so zusammenfassen: Wie ein Leben sich gestaltet, kann man nicht wissen; aber wer für seine Träume und Ideen einsteht, integer lebt und aufbegehrt, der trägt zu seinem eigenen Glück und meistens auch zum Wohlergehen anderer bei."
-Yalda Franzen, SPIEGEL Online, 29.10.17-

"Toll gestaltet, ein stimmiges Gesamtkonzept.“
-Tobias Karrer, Augsburger Allgemeine, 12.10.17-

"Ein Gesamtkunstwerk. … Die Good Night Stories for Rebel Girls sollten eigentlich jedem Mädchen mit auf den Weg gegeben werden, und zwar nicht erst ab zwölf, wenn die Girls schon fast zu alt für Gute-Nacht-Geschichten sind. Wenn sich das Potential dieses Buches ganz entfaltet, können wir alle uns auf eine Welt voller kreativer, anpackender, gerechtigkeitsliebender, mutiger, Welten entdeckender Rebellinnen freuen! Die dann vielleicht nicht mehr außergewöhnlich sind, sondern normaler Standard.“
-Ulrike Schimming, letteraturen.letterata.de, 22.10.17 -

Freitag, 17. November 2017

2 Wochen auf dem Markt und schon gehyped: "Izara - Das ewige Feuer"


Am 25. Oktober 2017 ist der neue Roman von Regisseurin Julia Dippel  "Izara - Das ewige Feuer" im Thienemann-Esslinger Verlag erschienen. Der Roman hat 540 Seiten und in den ersten Wochen nach der Veröffentlichung schon einen kleinen Hype ausgelöst. Respekt ;-)
 
:
ASIN: B076PGQ8V8
Gebundene Ausgabe: 540 Seiten
ISBN-10: 3522506030
ISBN-13: 978-3522506038
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
 
 
Inhalt:
 
*Geheime Organisationen und eine verbotene Liebe: Packende Romantasy vom Feinsten!*

Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

 
 
Über die Autorin:
 
Julia Dippel wurde 1984 in München geboren und arbeitet als freischaffende Regisseurin für Theater und Musiktheater. Um den Zauber des Geschichtenerzählens auch den nächsten Generationen näher zu bringen, gibt sie außerdem seit über zehn Jahren Kindern und Jugendlichen Unterricht in dramatischem Gestalten. Ihre Textfassungen, Überarbeitungen und eigenen Stücke kamen bereits mehrfach zur Aufführung.

Donnerstag, 16. November 2017

Inferno



Allgemeines:

Titel: Inferno (Robert Langdon #4)
Autor: Dan Brown
Verlag: Bastei Lübbe (14. Mai 2013)
Genre: Thriller
ISBN: 978-378572480
Originaltitel: Inferno
Seitenzahl: 688 Seiten
Weitere Bände: Illuminati, Sakrileg, Das Verlorene Symbol, Origin
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Link: Hier klicken!




Inhalt:

Mein Geschenk ist die Zukunft. Mein Geschenk ist die Erlösung. Mein Geschenk ist ... Inferno

Robert Langdon, Harvard-Professor für Symbologie, erwacht mit einer Schusswunde in einem Krankenhaus in Florenz und kann sich nicht an die letzten zwei Tage erinnern. Doch viel Zeit zur Erholung bleibt ihm nicht, denn nach einem Anschlag muss er mit der jungen Ärztin Sienna Brooks in deren Wohnung flüchten. Dort stellt sich heraus, dass Langdon dabei war, die versteckte Botschaft in einem jahrhundertealten Gemälde zu Dantes "Inferno" zu entschlüsseln. Die Spur führt sie in den Palazzio Vecchio, wo sie sich von Dantes Totenmaske konkretere Hinweise erhoffen, doch diese ist gestohlen worden. Nun beginnt eine Jagd durch halb Europa, bei der Langdon die Maske wiederfinden und einen perfiden Plan vereiteln muss.



Meine Meinung:

Robert Langdon ist zurück. Als der Professor ohne Erinnerung an die letzten Stunden in einem Krankenhaus erwacht und dann auch noch bemerkt, dass er sich in Florenz befindet ist er zunächst ziemlich verwirrt. Als es dann aber auch noch Auftragskiller auf ihn abgesehen haben und er mal wieder knietief in einer riesigen Verschwörung steckt, wird es erst so richtig spaßig. Zusammen mit der jungen Ärztin Sienna Brooks begibt er sich auf eine abenteuerliche Reise quer durch Florenz um die Menschheit vor einem grausamen Schicksal zu bewahren.

Mittwoch, 15. November 2017

Die Neuveröffentlichung eines Klassikers

 
 Der Briefroman von Jean Webster "Lieber Daddy Long Legs", der erstmals im Jahr 1912 erschienen und längt zu einem unsterblichen Klassiker geworden, ist nun von Alan Bennett neu übersetzt und gelayoutet worden und am 29. September 2017 im Königskinder Verlag erschienen.
Ein Roman über eine junge Frau, die das Leben entdeckt und die große Liebe findet – charmant, klug und lebensfroh.
 
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
ISBN-10: 3551560447
ISBN-13: 978-3551560445
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,7 x 19,5 cm
Preis: 12,99€ (Kindle-Edition)
18,99€ (Gebundene Ausgabe)
 
 
Inhalt:
 
Fast 18 Jahre hat Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses unbekannte Leben. Mehr als einmal im Monat schreibt sie „Mr Smith“, denn sie hat ja sonst niemanden auf der Welt, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und immer öfter auch über den sympathischen Jervis Pendleton.

Ich habe das Buch gleich am Tag der Veröffentlichung in der Buchhandlung gesehen und mich über das wunderschöne Cover gefreut, gleich ein Bild geschossen, um es zuhause mal googeln zu können und nun auf meine Wunschliste gesetzt.
 

Zur Leseprobe...

 
Über die Autorin:
 
Jean Webster, eigentlich Alice Jane Chandler Webster (1876 - 1916), war eine amerikanische Schriftstellerin und Journalistin und eine Nichte von Mark Twain. Sie studiert Englisch und Ökonomie am Vassar College. Ihr berühmtester Roman ist der Briefroman „Daddy-Long-Legs“. Er wurde mehrfach verfilmt, in viele Sprachen übersetzt, und ist seit 1947 in verschiedenen Ausgaben auch auf Deutsch erschienen. Der Literaturübersetzer Ingo Herzke, bekannt für seine Übersetzungen von A.L. Kennedy und Alan Bennett, hat ihn neu für Königskinder übersetzt.
 
(Quelle Autorenbild: educacin-actividades.blogspot.de)

Dienstag, 14. November 2017

Fimempfehlung: Dead Man Walking - sein letzter Gang

 
Wie geht man aufrecht in den Tod?

Das unter der Regie von Tim Robbins entstandene Justizdrama „Dead Man Walking - sein letzter Gang“ aus dem Jahr 1995, ist ein US-amerikanischer Spielfilm, der sich mit dem Thema der Todesstrafe auseinandersetzt. Der Film basiert auf den wahren Erlebnissen der Ordensschwester Helen Prejean, die ihre Geschichte in Form eines Buches festgehalten hat. Mich hat der Film stark beeindruckt, mitgenommen und zum Nachdenken angeregt, weshalb ich ihn nun kurz vorstellen will.


Darum geht´s:

Ein Brief von einem Todgeweihten. Für Schwester Helen Prejean ein Hilferuf und gleichzeitig die Eintrittskarte in eine Welt voller Grauen und Furcht. Sie, die Wohlbehütete, soll ihn, Matthew Poncelet, den Mörder und Vergewaltiger bis zur Vollstreckung des Todesurteils betreuen. Angst und Verzweiflung, Wut und Trauer, Freude und Scham sind von nun an ihr Begleiter. Als sie sich schließlich gemeinsam auf den Weg zur Vollstreckung des Urteils machen, glaubt Schwester Prejean all ihre Kraft und ihren Glauben zu verlieren. Bis er ihr, in der Stunde des Todes und am Ende eines schicksalhaften Dramas, endlich seine Schuld gesteht...


Darsteller: Susan Sarandon, Sean Penn, Robert Prosky, Raymond J. Barry, R. Lee Ermey
Studio: Twentieth Century Fox
Erscheinungstermin: 14. Juni 2013
Produktionsjahr: 1998
Spieldauer: 117 Minuten

 
Warum sollte ich mir den Film ansehen?



Tim Robbins packendes Drama packende um Schuld und Sühne ist ganz klar eine flammende Anklage gegen die Todesstrafe, wobei er die Situation der Opfer nicht übergeht und für den Wunsch nach Rache unter den Hinterbliebenen durchaus Verständnis zeigt. So zeichnet er ein kontroverses Bild rund um dieses umstrittene Thema und weiß die Zuschauer zu schockieren und mitzureißen. Das exzellente Kinohighlight wurde mit 750.000 Besuchern ein wahrer Kassenschlager und hat für viele Diskussionen geführt.

Montagsfrage 13.11.17

 
Hallöchen zusammen,
 
schon wieder beginnt eine neue Woche auf dem Endspurt in Richtung Winter... wenigstens scheint mal wieder die Sonne. Diesmal eine Frage, die sich Kira von Kiras kleine Leseecke ausgedacht hat:
 
 

Siehst du dir Bestsellerlisten an?

 
Diese kurze Frage kann ich ebenso kurz mit einem einfachen "Nein" beantworten. Nein, das habe ich noch nie getan, aus dem schlichten Grund, dass ich versuche, gerade denen Büchern mehr Aufmerksamkeit zu schenken, die nicht auf Bestsellerlisten ganz oben erscheinen. Natürlich verfalle ich auch dem ein oder anderen Hype, das ist natürlich nicht ganz zu vermeiden und oft hat die Masse mit ihren Objekten der Begeisterung ja auch Recht, aber neue Bücher danach auszuwählen,
ob sie erfolgreich sind, ist mir suspekt. Schließlich sagen diese listen ja mehr über die reinen Verkaufszahlen als über die Qualität des Buches aus. Wenn ich mir ein neues Buch kaufe, dann oft weil es mich in der Buchhandlung angesprochen hat oder weil mich von irgendeiner Seite eine Empfehlung erreicht hat - sei das eine Freundin, ein Blogger oder eben die Masse.
Ob ein Buch also erfolgreich ist, zählt für mich beim Kauf eher wenig.
Selbstverständlich interessiert es mich, was gerade gehyped wird, weniger aus Kauf- sondern einfach aus News-Interesse. Das bekomme ich als Bloggerin aber auch so relativ schnell mit, dazu muss ich in keine Bestsellerlisten schauen.... ;-)
 
Wie seht ihr das? Folgt ihr dem Hype und sind Bestsellerlisten für euch wichtig?
 
Liebe Grüße
Sophia

Montag, 13. November 2017

"Das göttliche Mädchen" eine neues Urban-Fantasy Buch!



(Bildquelle: HarperCollins)
Heute, am 13. November 2017 erschien mit "Das göttliche Mädchen" eine neue Urban Fantasy Geschichte von Aimée Carter. Das Taschenbuch kostet 9,99€ und umfasst 304 Seiten .

ISBN: 978-3959671651
Verlag: HarperCollins
Empfohlen ab: 12-16 Jahren
Originaltitel: The Goddess Test
Link: Hier!
 

Inhalt:
Einen schlimmeren Geburtstag hat Kate noch nicht erlebt. Ihre Mutter ist sterbenskrank. Und Kate muss in die Kleinstadt Eden ziehen. Als sie auf der neuen Schule den geheimnisvollen Henry kennenlernt, gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Denn er ist Hades, der Gott der Unterwelt. Und er macht ihr ein verlockendes Angebot. Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.
 

(Bildquelle: Hier!)
 

 Über die Autorin:

Aimée Carter hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten.Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder.
 
(Quelle: Amazon)

Sonntag, 12. November 2017

Looking for Bookstores: meine spezielle Tour durch Freiburg


 Hallöchen,
 
heute habe ich ein Thema für euch, das mir ganz besonders am Herzen liegt: Buchhandlungen.
 
Was verbindet ihr mit Buchhandlungen?
 
Für mich sind das Orte, die glücklich machen,
zu Neuem inspirieren, die zum träumen einladen und die verzaubern. Man kann Dinge lernen, auf sich wirken lassen, Leute treffen und dem Alltag entfliehen und das tun, was in unserer beschleunigten Gesellschaft oft zu kurz kommt: der Fantasie freien Lauf lassen.
Kurzum: schlichtweg magische Orte, die wir nicht an den Online-Handel oder Billig-Ketten verlieren dürfen. Stundenlang könnte ich in den Regalen kramen, nach Büchern schauen, neue Schätze entdecken, alte wiederfinden und das empfinden, was man auf Websites nicht finden kann: geteilte Leidenschaft für das geschriebene Wort.
 
 
Genau dazu hatte ich gestern reichlich Zeit, als ich mit meiner Tante und meinem Onkel eine Tour ins nahegelegene Freiburg gemacht habe, um die dortigen Buchhandlungen unsicher zu machen. An dieser Stelle ein riiiiesiges Dankeschön an die beiden, die mir diese Tour zum Geburtstag geschenkt haben, das war eine wirklich tolle Idee ;-)
 
Die beiden, die sich in Freiburg gut auskennen, haben mir ihre persönlichen Highlights und die größten Buchhandlungen der Stadt gezeigt und mich so auf einen spannenden Rundgang durch und vorbei an 9 Buchläden, die ihr auf der nebenstehenden Karte sehen könnt. Insgesamt gibt es 19 Adressen allein in der Altstadt Freiburgs, die ihre Produkte rund ums Thema Buch verkaufen.
Auch das regnerische, kalte und absolut ekelhafte Wetter konnte uns nicht aufhalten, einen Laden nach dem anderen abzuklappern.
Da mir die Tour wirklich sehr viel Spaß gemacht hat und ich mal wieder zu einem wichtigen Schluss gekommen bin, habe ich mir vorgenommen, meine Eindrücke und Empfehlungen in einem kurzen Post zusammenzufassen.

Der Heinrich-Wolgast-Preis 2017 geht an "Exit Sugartown"

 
In Hamburg, am 6.11.2017 wurde es entschieden: "Exit Sugartown" von Martin Petersen wird mit dem Heinrich-Wolgast-Preis 2017 ausgezeichnet.
Das Jugendbuch, das 2016 im Dressler Verlag erschien, erhält den alle zwei Jahre verliehene, mit 2.000 € dotierte Preis der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) in der GEW. Der Preis zeichnet Kinder- und Jugendbücher aus, die sich in besonderer Weise der Darstellung von Arbeitswelten in der Kinder- und Jugendliteratur verpflichtet haben.
Die offizielle Preisverleihung findet am 02.03.2018 um 18:30 Uhr in der Zentralbibliothek Hamburg statt.
 
 

Inhalt:

Die siebzehnjährige Dawn hat genug von der aufzehrenden, aber letztlich ertraglosen Arbeit und dem ärmlichen Leben in Sugartown. In der Hoffnung auf ein einträglicheres Einkommen und ein besseres Leben in City, einer reichen Stadt jenseits des Meeres, legt sie ihr Schicksal schließlich in die Hände von Fluchthelfern, die ihr einträgliches Geschäft freilich nicht aus reiner Menschenliebe betreiben. Es folgt eine Reise voller Strapazen und Gefahren, in der natürliche wie auch von Menschen geschaffene Grenzen und Hindernisse überwunden werden müssen. Endlich in City angekommen, wird ihr Traum, sich und ihrer Familie durch eine menschenwürdige Arbeit eine gesicherte Existenz zu ermöglichen, jedoch auf eine harte Probe gestellt...
 
 

Aus der Begründung der Jury

EXIT SUGARTOWN ist engagierte Jugendliteratur im besten Sinne: Ganz ohne Pathos, Moralisierung, platte Schuldzuweisung und stereotype Feindbilder, direkt, unmittelbar und schonungslos. Martin Petersen nutzt für seine Geschichte einen lakonisch-nüchternen, fast journalistisch präzisen Erzählton, den er seiner Protagonistin in den Mund legt. Dabei wirkt die Erzählweise weder neutral noch unbeteiligt. „Gerade wegen seiner Sachlichkeit berührt und schockiert dieses Jugendbuch zutiefst. Anhand eines individuellen Schicksals macht es auf zentrale und skandalöse gesellschaftliche Missstände aufmerksam, die strukturelle Ursachen haben und einer dringenden Lösung bedürfen“
-Mario Zehe, Vorsitzender der Jury-

 

Samstag, 11. November 2017

Ein provokanter, packender und brandaktueller Politthriller: "Leere Herzen"

 
Am 13. November 2017 wird der neue dystopische Politthriller "Leere Herzen" der vielfach ausgezeichneten Juli Zeh im Luchterhand Literaturverlag erscheinen. Ich bin bei meinen Recherchen für meinen Seminarkurs zum Thema "Dystopie/Utopie" auf die Autorin gestoßen und fand das Buch interessant. Deshalb hier eine kurze Vorstellung des bald erscheinenden Werks:
 
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
ISBN-10: 3630875238
ISBN-13: 978-3630875231
ASIN: B06ZYFDCP3
 

Zur Leseprobe...

 
Inhalt:
 
Sie sind desillusioniert und pragmatisch, und wohl gerade deshalb haben sie sich ‎erfolgreich in der Gesellschaft eingerichtet: Britta Söldner und ihr Geschäftspartner Babak Hamwi. Sie haben sich damit abgefunden, wie die Welt beschaffen ist, und wollen nicht länger verantwortlich sein für das, was schief läuft. Stattdessen haben sie gemeinsam eine kleine Firma aufgezogen, "Die Brücke", die sie beide reich gemacht hat. Was genau hinter der "Brücke" steckt, weiß glücklicherweise niemand so genau. Denn hinter der Fassade ihrer unscheinbaren Büroräume betreiben Britta und Babak ein lukratives Geschäft mit dem Tod.

Als die "Brücke " unliebsame Konkurrenz zu bekommen droht, setzt Britta alles daran, die unbekannten Trittbrettfahrer auszuschalten. Doch sie hat ihre Gegner unterschätzt. Bald sind nicht nur Brittas und Babaks Firma, sondern auch beider Leben in Gefahr...
 
Pressemeinungen:
 
"Juli Zeh ist mit ›Corpus Delicti‹ der weibliche George Orwell der Gegenwart geworden." (Deutschlandradio Kultur)

"Leere Herzen" ist ein provokanter, packender und brandaktueller Politthriller aus einem Deutschland der nahen Zukunft. Es ist ein Lehrstück über die Grundlagen und die Gefährdungen der Demokratie. Und es ist zugleich ein verstörender‎ Psychothriller über eine Generation, die im Herzen leer und ohne Glauben und Überzeugungen ist.
 
Über die Autorin:
 
Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, studierte Jura in Passau und Leipzig. Schon ihr Debütroman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Ihr Gesellschaftsroman "Unterleuten" (2016) stand über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013) und dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015).

Freitag, 10. November 2017

"Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" - Neues von John Green

 
*Feierliche Fanfare*
Tadaaaa, darf ich euch DIE Neuerscheinung des Monats vorstellen?
*Feierliche Fanfare*
 
Heute, am 10. November 2017 erscheint das neue Buch "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von Kultautor John Green (Originaltitel: "Turtles all the way down") endlich auf Deutsch im Hanser Verlag. Ich bin ein absoluter Green-Fan und habe jedes seiner Bücher sehr gerne gelesen, so erwarte ich mit Freude auch dieses Buch.
 
Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
ASIN: B075YBJMCD
ISBN-10: 3446259031
ISBN-13: 978-3446259034
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Preis: 20€ (Gebundene Ausgabe)
15,99€ (Kindle-Edition)
 
 
Inhalt:
 
Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.
 
 
Über den Autor:
 
John Green, 1977 geboren, erlangte bereits mit seinem Debüt Eine wie Alaska (2007) Kultstatus unter jugendlichen Lesern. Das Buch wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. war es für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Darauf folgten die Jugendromane Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) (2008) und Margos Spuren (2010), ebenfalls nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und ausgezeichnet mit der Corine. In der Presse wurde Green bereits mit Philip Roth und John Updike verglichen. Greens jüngster Jugendroman Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2012) ist ein weltweiter Bestseller, der in über 40 Sprachen übersetzt und verfilmt wurde. Auch in Deutschland stand der Titel über ein Jahr auf der Spiegel-Bestsellerliste, wurde u.a. mit dem Buxtehuder Bullen und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Preis der Jugendjury) ausgezeichnet. Mit seinem Bruder Hank betreibt John Green einen der weltweit erfolgreichsten Video-Blogs, die Vlogbrothers. Rund 5 Millionen Leser folgen ihm auf Twitter. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Indianapolis. 2016 erschien bei Hanser eine Neuausgabe von Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen).
 
(Quelle: www.amazon.de)

Der Leserpreis 2017

Hallöchen ihr Lieben,

Ich weiß nicht, ob ihr es schon mitbekommen habt, deshalb schreibe ich diesen Post: wie jedes Jahr veranstaltet das Leseportal Lovelybooks wieder den großen Leserpreis! Falls jemand nicht weiß, was das ist, eine kurze Info: der Leserpreis zeichnet seit 2009 jährlich die besten Neuerscheinungen in 14 Kategorien aus. Das Besondere dabei ist, dass du als Leser bestimmen darfst, welche Bücher und Autoren gekürt werden, du zeigst mit deiner Stimme, welche Bücher die besten Neuerscheinungen des Jahres sind und kannst Bücher nominieren, die du schon immer mal anerkennen wolltest. Dabei werden die einzelnen Genre berücksichtigt aber auch der ansprechendste Titel und das hübscheste Cover können gewählt werden.
In der Nominierungsrunde kannst du deine Lieblingsbücher des Jahres in 14 Kategorien einreichen, in der Abstimmungsrunde stehen dann die 35 am meisten nominierten Bücher pro Kategorie zur Abstimmung. Am 30. November werden die Preisträger bekannt gegeben.

Ich finde auf jeden Fall, dass es sich lohnt, mit abzustimmen, da nur so der Leserpreis es schafft, alle Stimmen der deutschsprachigen Leser zu bündeln und die Bücher auszuzeichnen, die wir Leser wirklich lieben und empfehlen! Falls du Lust bekommen hast, einfach auf ein paar Klicks vorbeizusehen und mit abzustimmen, dann kommst du unter dieser URL direkt zur Nomminierung:

www.lovelybooks.de
 
 
 
Außerdem - Ein Geheimtipp für euch:


Die Verlosung zum Leserpreis:

Nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner werden vom Lovelybooks-Team wieder fleißig Buchpakete für euch zusammengestellt! Insgesamt werden 5 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern und 25 Buchpakete mit jeweils 10 Büchern verlost! 30 Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon träumen wir doch alle, oder?
Wenn ihr da vielleicht teilnehmen mögt, was ich auch sehr empfehle, der findet das Gewinnspiel unter:

www.lovelybooks.de/verlosung

Donnerstag, 9. November 2017

Engelslicht


 
Allgemeines:
 
Titel: Engelslicht
Autor: Lauren Kate
Verlag: Heyne Verlag (13. Juli 2015)
Genre: Fantasy
ISBN-10: 3453316665
ISBN-13: 978-3453316669
ASIN: B00CWZLIFC
Seitenzahl: 416 Seiten
Originaltitel: Rapture
Preis: 7,99€ (Kindle-Edition)
8,99€ (Taschenbuch)
16,99€ (Gebundene Ausgabe)
Weitere Bände: "Engelsnacht", "Engelsmorgen", "Engelsflammen"
 
 
 
Inhalt:
 
*Diese Liebe bringt die Welt ins Wanken*
 
Neun Tage. Nur neun Tage haben Daniel, Luce und ihre Mitstreiter Zeit, drei wertvolle Reliquien zu finden und zum Berg Sinai zu bringen. Sollten sie scheitern, fällt die Welt endgültig Luzifer anheim. Doch die Zeit läuft ihnen davon, und die Suche bringt sie mehr als einmal in tödliche Gefahr. Schließlich sind auch Engel nicht unsterblich. Und Luce begreift endlich, wer sie wirklich ist – eine Erkenntnis, die nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Liebe zu Daniel für immer verändert ...
 
 
Bewertung:
 
DISCLAIMER: Achtung! Diese Rezension enthält große Spoiler für all jene, die die Vorgänger "Engelsnacht", "Engelsmorgen" und "Engelsflammen" noch nicht gelesen haben! Solltest Du dazu gehören, rate ich Dir schleunigst mit dem Lesen dieser Rezension aufzuhören!
 
Nun bin ich beim letzten, finalen Teil der Engelssaga angekommen, zu der sich meine Meinung während des Lesens im ständigen Wechselspiel geändert hat. Nach einem durchwachsenen 1. und 2. Teil konnte mich der dritte Teil mit seiner wunderschönen, kunterbunten und quietschlebendigen Zeitreise-Mystik begeistern, während der letzte Teil hier eine ganz andere Schiene auffährt: episch, himmlisch und voller spannender Wendungen findet die Reihe um Luce´ und Daniels Liebe ihr Ende!
 
 
"Er bedeutete ihr alles, so wie sie ihm alles bedeutete. Die einzige Möglichkeit, dieses tiefe Maß ihrer Liebe zu erleben, bestand darin, jeden neuen Moment gemeinsam zu beginnen, als sei die Zeit aus Wolken gemacht. Und Luce wusste, dass sie und Daniel alles für ihre Liebe riskieren würde, wenn es unvermeidlich war."
 

Mittwoch, 8. November 2017

Lias Kampf geht weiter: der 3. Band von "Die Chroniken der Verbliebenen" ist da!

 



 
Der 3. Band der New York Times-Bestseller-Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen" "Die Gabe der Auserwählten" erschien am 26. Oktober 2017. Nachdem uns Mary E. Perason schon mit ihren beiden Vorgängern in eine andere Welt entführt hat, geht nun Lias Kampf in diesem Teil zu Ende.
 
ASIN: B071NRSG7X
Preis: 13,99€ (Kindle-Edition)
18,00€ (Gebundene Ausgabe)
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: ONE, Imprint von Bastei Lübbe
ISBN-10: 3846600520
ISBN-13: 978-3846600528
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 16 x 3,5 x 22,1 cm
 
 
Inhalt:

Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.
Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?
 
Über die Autorin:

Mary E. Pearson wurde im Jahr 1955 in Südkalifornien geboren. Sie studierte in San Diego und unterrichtete viele Jahre, bevor sie selbst anfing zu schreiben. Wenn sie nicht am Schreibtisch sitzt verbringt sie ihre Zeit gerne mit Lesen, Ski fahren, spazieren gehen, kochen und reisen. Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter und zwei golden Retriever. Sie veröffentlichte schon vor der "Die Chroniken der Verbliebenen"-Reihe diverse Bücher. Unter anderem "Zweiunddieselbe", welches für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und auch "Nieundewig", welches als eines von "The Best Children's Books of the Year" im Jahr 2012 gewählt wurde.  

Dienstag, 7. November 2017

Ein neues Buch von Colleen Hoover erwartet uns!


Colleen Hoover hat uns mir ihren Büchern schon so einige herzzerreißende und unfassbar romantische Lesestunden beschert. Ihre neueste Story "Nur noch ein einziges Mal" wird ab dem 10. November 2017 auch in den deutschen Buchhandlungen stehen. Die bei dtv erscheinende Klappenbroschur wird 14,95€ kosten und 384 Seiten umfassen.

(Bildquelle: dtv)

ISBN: 978-3-423-74030-2
Originaltitel: It Ends With Us
Empfohlen ab: 14 Jahren
Link: Hier!


Inhalt:

Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


Über die Autorin:

(Bildquelle:dtv)
Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in
Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.
 (Quelle: dtv)

Montagsfrage 06.11.17

 
Hallöchen zusammen,
 
die Woche startet mit zwei Schlägen ins Gesicht: erstes sind meine herbeigesehnten Ferien vorüber und die Schule geht wieder los und zweitens muss ich nun doch akzeptieren, dass der Winter mit frostigen 5°C gekommen ist. Bevor ich jetzt weiter jammere noch schnell meine wieder mal verspätete Antwort auf die allwöchentliche Montagsfrage von Buchfresserchen:
 

Wie wichtig ist es dir gelesene Bücher zu rezensieren? Versuchst du alle zu rezensieren oder nur bestimmte?

 
Jaaa, das ist eine super Frage! Natürlich ist es mir als Rezensentin wichtig, die Bücher zu rezensieren, die ich lese, weshalb ich auch versuche, grundsätzlich jedes Buch zu bewerten, das mir über den Weg läuft. Eine Rezension beruht jedoch immer auf einer Meinung und manchmal fehlen einem einfach genügend klare Eindrücke, um eine wirkliche Rezension schreiben zu können. Wenn ich also weiß, dass ich nur leere Floskeln schreiben und keine richtigen Gedanken äußern könnte, lasse ich das mit der Rezension oft bleiben. Ein weiterer limitierender Faktor ist die Zeit. Ich lese sehr schnell und viel,  und da ich grundsätzlich versuche, zuerst ein gelesenes Buch zu rezensieren, bevor ich ein Neues anfange, kann es schon mal knapp werden mit der Zeit, sodass sich wahre Berge an noch ausstehenden Rezensionen ansammeln. Mir ist es aber in den meisten Fällen ein wirkliches Anliegen, meine Meinung zu einem Buch zu äußern, gerade wenn ich es schlecht fand, besonders gut oder wenn es ein Rezensionsexemplar war sowieso. So schreibe ich in der Woche im Schnitt 2 Rezensionen und bin recht glücklich damit.
 
Ich versuche also alles zu rezensieren, was ich lese, setze mich aber nicht unter Druck, was das anbelangt. Immerhin ist Lesen und Bloggen "bloß" ein Hobby...
 
Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr ein wirkliches Rezensionspensum, das ihr einhaltet, oder macht ihr auch mal Ausnahmen?
 
Liebe Grüße
Sophia 

Montag, 6. November 2017

Der epische Auftakt der "Bird & Sword "- Reihe ist da!

 
Wie so viele anderen Bücher erschien der epische Auftakt "Bird & Sword" zur "Bird-and-Sword-Reihe" von Amy Harmon ebenfalls am 26. Oktober 2017. Ich finde das Buch klingt wirklich sehr interessant!
 
Preis: 11,99€ (Kindle-Edition)
15€ (Broschiert)
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: LYX
ISBN-10: 3736305486
ISBN-13: 978-3736305489
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Bird and the Sword
Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 3,8 x 21,6 cm
 
 
Inhalt:
 
Ein Mädchen ohne Stimme
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.


Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann -

"Atemberaubend - eine epische Geschichte voller Magie und Romantik!" -Totally Booked Blog-
 
 
Über die Autorin:
 
Amy Harmon wusste schon als Kind, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Aufgewachsen umgeben von Weizenfeldern und ohne Fernseher hat sie ihre Freizeit mit Singen und Lesen verbracht und bald selbst eigene Lieder und Geschichten geschrieben. Später arbeitete sie als Lehrerin und war Mitglied des Saints Unified Gospel Chors, der 2005 einen Grammy erhielt.

Sonntag, 5. November 2017

Serienempfehlung: "Two Broke Girls"

(Bildquelle: Hier!)

Hallöchen! Eine Serie, die ich in letzter Zeit sehr gerne mochte und euch heute vorstellen will, ist "Two Broke Girls" eine von Warner Bros Television für den Sender CBS produzierte Sitcom mit Kat Dennings und Beth Behrs in den Hauptrollen.
(Quelle: Wikipedia)

 
Darum geht's:

Die Serie erzählt die Geschichte zweier grundverschiedener Mädchen, die aufgrund einer glücklichen Fügung des Schicksals beste Freundinnen werden.

Max Black, eine sehr zynische aber liebenswerte Bedienung eines New Yorker Bistros, trifft eines Abends auf Caroline Channing, die ihr Millionenvermögen verloren hat, da ihr Vater mehrere Menschen betrogen hat. Max gewährt Caroline, die nun nichts mehr hat, kurzum Asyl und lässt sich zu sich in die Wohnung einziehen. Max, die seit ihrer Kindheit nicht viel Geld besitzt ist, besorgt Caroline einen Kellnerinnen Job im Bistro und hilft ihr sich in der Welt der "nicht ganz so wohlhabenden" Menschen zurechtzufinden. Schnell freunden sich die beiden an und wollen sogar ihr eigenes Cupcake-Business starten.


Darum solltest du's dir unbedingt ansehen:
 
Zu Beginn kann ich nur sagen, dass ich es geschafft habe fünf Staffeln in ungefähr drei Monaten zu schauen. Die zwanzig Minuten Episoden sind jedes mal viel zu schnell vorbei und so kann es schon mal dazu kommen, dass man vier Folgen hintereinander schaut, ups.
Zwischen all den sehr dramatischen und sehr nervenaufreibenden Serien wie z. B. "Game of Thrones" oder "Supernatural" (die beide übrigens auch sehr empfehlenswert sind!!), ist eine Sitcom wie "Two Broke Girls" eine sehr willkommene und amüsante Abwechslung. Max' sarkastische Bemerkungen und ihre "I don't give a sh*t" Einstellung und Carolines überdrehte und über euphorische Art sind eine echt tolle Kombi und man schließt die beiden sofort ins Herz. Auch die Nebencharaktere wie zum Beispiel der Kassierer, der Koch und der Chef des Diners sind alle super witzig und abwechslungsreich.

Die Serie macht einem Lust auf das Leben und ermutigt immer weiterzumachen, auch wenn es manchmal düster aussieht!