Freitag, 31. Mai 2019

Noch spannender, romantischer und überraschender - Band 2 der "Die Schatten von Valoria"-Reihe

 
Mit "Spiel der Macht" ist Marie Rutkoskis neue Fantasy-Trilogie »Die Schatten von Valoria« im September des letzten Jahres gestartet. Nun geht es weiter mit Band 2, "Spiel der Ehre", welcher heute am 31. Mai 2019 im Carlsen Verlag erscheint. Band 3, »Spiel der Liebe«, folgt voraussichtlich am 03. Oktober 2019. Das Buch ist für 19,99€ als gebundene Ausgabe und für 13,99€ als Kinde-Edition zu haben.

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN-10: 3551583897
ISBN-13: 978-3551583895
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
 
 
Inhalt:
 
Kestrel ist die Verlobte des Prinzen – für viele ein Traum. Aber für Kestrel fühlt es sich an wie ein Käfig, den sie selbst errichtet hat. Je näher die Hochzeit rückt, desto mehr sehnt sie sich danach, Arin die Wahrheit zu sagen: Sie hat eingewilligt, den Prinzen zu heiraten, um Arin zu schützen. Doch kann Kestrel Arin trauen? Kann sie sich selbst trauen? Andere zu täuschen fällt ihr erschreckend leicht. Als sie Spionin am Hof des Imperators wird, verrät sie das Reich Valoria, das sie so sehr liebt. Es gibt nur eins, das sie noch mehr liebt: Arin.


Über die Autorin:
 
Marie Rutkoski wuchs als das älteste von vier Kindern in Illinois auf und stellte schon früh fest, dass sie ein Buchmensch ist. Heute lebt sie in New York, wo sie am Brooklyn College unterrichtet. Sie schreibt Romane für Kinder und Jugendliche und hat zwei Söhne.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Gewinnerverkündung: Jubiläumsgewinnspiel 2019

 
Hallöchen da draußen,
 
gestern Abend endete die Einsendefrist für unser Jubiläumsgewinnspiel, bei dem sich insgesamt 15 Leute über den Blog und über Instagram beworben haben. Das ist definitiv noch ausbaufähig aber immerhin waren somit die Gewinnchancen für den Einzelnen recht hoch. Gerade eben habe ich den glücklichen Gewinner bestimmt und freue mich, ihn euch jetzt verkünden zu dürfen:
 
*Trommelwirbel*

 Hannah (aka xaxnx auf Instagram)

*Trommelwirbel*
  
Ich freuen mich sehr, dass "Die Helden von Midgard" von Liza Grimm bald in ein neues Bücherregal einziehen wird und wünsche ganz viel Spaß beim Lesen.
 Herzlichen Glückwunsch!
Vielen Dank auch an alle anderen, die mitgemacht und nette Kommentare dagelassen haben. Beim nächsten Mal klappt´s bestimmt!
 
Eure
Sophia

Donnerstag, 30. Mai 2019

Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung //Doppelrezension//


 
Allgemeines:
 
Titel: Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung
Autorin: C. C. Hunter
Verlag: FISCHER (11. Dezember 2014)
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3596190478
ISBN-13: 978-3596190478
ASIN: 3596190479
Originaltitel: Taken at Dusk
Seitenzahl: 544 Seiten
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Weitere Bände:  Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht
Shadow Falls Camp - Entführt in tiefster Nacht 
 

Inhalt:

»Geh, und stell dich deiner Vergangenheit – dann wirst auch du deine
Bestimmung finden!«


Diese geheimnisvolle Prophezeiung geht Kylie nicht mehr aus dem Kopf. Gemeinsam mit Hexen, Vampiren, Gestaltwandlern, Feen und Werwölfen ist sie im Shadow Falls Camp – und Kylie hat keinen sehnlicheren Wunsch, als endlich herauszufinden was sie ist und wer ihre wahre Familie ist.Doch auf der Suche nach ihrer Vergangenheit taucht ein Geist auf, der immer wieder eine mysteriöse Warnung wiederholt: "Jemand wird leben ... aber jemand anderes muss sterben."
Sind Kylies Freunde in Gefahr? Kylie muss ihre Lieben beschützen und versuchen, endlich das Geheimnis ihrer Identität zu lösen - die ganz anders ist, als sie es sich je hätte vorstellen können.


______________________________
 Sophias Meinung:

Ich weiß auch nicht, warum ich diese Reihe lese. Das ist zwar ein ziemlich schlechter Satz um eine Rezension zu beginnen aber leider die pure Wahrheit. Ein Grund könnte sein, dass alle Bände schon seit einer Ewigkeit im Regal stehen und nun endlich mal abgearbeitet werden wollen. Vielleicht hat mich aber auch nur mein Ego gepackt, jetzt wo ich mit  "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" und "Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen" schon Band 1 und 2 gelesen habe. Auch wenn hier einige spannende Elemente auftauchen, reicht es wieder einmal nur gerade so, dass ich weiter lese, aber überzeugen konnte mich die Reihe auch nach diesem durchwachsenen dritten Teil absolut nicht!

Erster Satz: „Sie waren gekommen.“

Mittwoch, 29. Mai 2019

Die Saison der Sommer-Liebesromane ist wieder eröffnet!

 
Die Saison der Sommer-Liebesromane ist wieder eröffnet! Der cbt-Verlag hat am 13. Mai 2019 schon mal mit "Sunset Beach - Liebe einen Sommer lang" vorgelegt und einen sommerlichen Liebesroman veröffentlicht. Da mich Kira Licht letztens schon mit "Gold und Schatten" überzeugt hat, bin ich sehr gespannt auf die Geschichte.
 
Seitenzahl: 512 Seiten
ISBN-10: 3570312828
ISBN-13: 978-3570312827
Preis: 4,99€ (Kindle-Edition)
9,99€ (Taschenbuch)
ASIN: B07L2BMLHT
 
Inhalt:
 
Unter der Sonne Kaliforniens

Das wohlgeordnete Leben der 17-jährigen Abby, bestehend aus Schule, Freunden und kleineren Aushilfsjobs in der Filmproduktionsfirma ihrer Eltern, gerät aus dem Gleichgewicht, als der verschlossene Leo neu an ihre Highschool kommt. Ständig bringt er sie auf die Palme und seine leuchtend blauen Augen gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf. Als die beiden ein gemeinsames Schulprojekt aufgebrummt bekommen, überrascht Leo Abby auf ganzer Linie …
 
Über die Autorin:
 
Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Montagsfrage 27.05.19

Scan (verschoben)
 
Guten Morgen,
 
mal wieder etwas verspätet melde ich mich mit meiner Antwort auf die allwöchentliche Montagsfrage. Obwohl Abi-technisch jetzt alles rum ist bei mir und ich meine wohlverdiente Pause nur damit zubringe, mein Leben auf die Reihe zu bekommen und meine Zukunft zu planen, bin ich immer noch gestresst und kann einfach nicht abschalten. Vielleicht hilft mir ja ein bisschen Urlaub weiter - in zwei Wochen geht´s für mich nach Frankreich!
 
 

Was ist deine Lieblings-Dystopie und warum?

Diese Frage ist ziemlich schwierig zu beatworten, da ich schon wirklich unzählige Dystopien gelesen habe. Darunter fallen wirklich trashige Jugenddramen aus der Dystopien-Hype-Phase vor einigen Jahren, weltweite Mega-Bestseller und typische Klassiker wie "1984" oder "Brave new world", sodass mir die Entscheidung nicht leicht fällt. Eine gute Dystopie macht für mich aus, dass das dargestellte Szenario realistisch ist, also ein plausibler Zukunftsentwurf, der manche Punkte, die in unserer Gesellschaft nicht gut laufen, aufgreift, überspitzt und durch eine Geschichte in Kritik umwandelt. Was ich absolut nicht leiden kann, ist wenn die Dystopie in einen einzigen Sumpf aus Melancholie, Verzweiflung, Zukunftsangst und "Früher-war-alles-besser"-Denken ausartet. Die Geschichte darf schon mal düster sein, Angst machen, uns vor einer Entwicklung warnen, aber sie muss mir auch noch etwas sagen und konstruktives auf den Weg mitgeben können.
 
Ich gebe zu, ich habe in der Dystopien-Phase vor einigen Jahren etliche oberflächliche Geschichten gelesen, die irgendwann alle zu einer homogenen Masse verschwommen sind. Alle liefen in ungefähr so ab: Mädchen trifft Typen, Mädchen merkt, dass das System blöd ist, Mädchen und Typ schließen sich einer Widerstandsgruppe an und stürzen das System. Auch wenn der Unterhaltungswert relativ hoch ist, die Geschichte mitreißend und hochspannend geschrieben, die Protagonisten jung, stark und schön und die Ideen interessant sind, ist unter Geschichten wie "Die Tribute von Panem" "Ugly-Pretty-Special", "Die Stadt der verschwundenen Kinder", "Breathe", "Die Bestimmung", "Slated", "Starters-Enders", "Selection", "Beta", "Gebannt", "Das Licht von Aurora", "Die rote Königin", "Flammen über Arkadion", "Gen-Tattoo", "Renegades", "Wie Monde so silbern" oder "Legend"  selten etwas dabei gewesen, was mich wirklich beeindruckt hätte. Selbstverständlich habe ich diese Geschichte alle geliebt - zu ihrer Zeit - doch nur bei wenigen kann ich mich noch an die genaue Handlung erinnern.
 
Als ich meine Regale durchgegangen bin, bin ich jedoch auf drei Dystopien gestoßen, die aus der Masse ein wenig herausragen und mich ganz besonders gefesselt haben. Mein absoluter Dystopien-All-Time-Favorit ist auf jeden Fall unangefochten "Vollendet" von Neal Shusterman. Diese Reihe ist leider viel zu unbekannt und wurde erst kürzlich vom Fischer-Verlag neu aufgelegt. Schaut doch mal rein, es lohnt sich wirklich! Wir bekommen hier ein erschütternd reales Zukunftsszenario vorgesetzt, in dem es Eltern und Erziehungsberechtigten erlaubt ist, unerwünschte und störende Jugendliche zwischen dem dreizehnten und achtzehnten Lebensjahr nachträglich abzutreiben. Für Science-Fiction-Liebhaber und jeden anderen Leser und Nichtleser auf dieser Welt auf der Suche nach einer berührenden Message ist die Geschichte ein absolutes Muss!
 
Eine weitere  Dystopie der Extraklasse ist "Die Perfekten" von Caroline Brinkmann. Dieser Auftakt zu einer Dilogie verstört, berührt, fasziniert, bezaubert und begeistert indem er das Beste vieler bekannter Dystopien vereint und gebündelt mit vielen neuen Ideen in einem mitreißenden, spannenden und gefühlsbetonten Epos auf den Punkt bringt. Obwohl unsere Wirklichkeit (noch) nicht dem entspricht, was hier beschrieben wird, kann man sich doch zumindest vorstellen, dass wir uns irgendwann dorthin entwickeln könnten – und das ist eine unbehagliche Vorstellung, die genau das erfüllt, was ich mir von einer guten Dystopie erwarte: sie geht ins Herz, lässt die Hände zittern und das Hirn rattern. Eine düstere Geschichte voll Hoffnung, Andersartigkeit, Ungerechtigkeit und einem Kampf um Freiheit, die das komplexe Bild eines gespaltenen, verunsicherten Landes in einer Krise illustriert, die uns gar nicht so weit entfernt scheint. 
 
Meine letzte Empfehlung habe ich eigentlich gar nicht so gut bewertet, ist mir aber nachhaltig im Gedächtnis geblieben. "Walkaway" von Cory Doctorow ist eine schonungslose Analyse der gesellschaftlichen Probleme der Gegenwart und gleichzeitig ein hoffnungsvoller Ausblick der Humanismus und Digitalisierung zu einer spannenden Utopie verbindet. Viele interessante Gedanken und Visionen können jedoch leider nicht über eine riesige Überlänge und etliche Leseflauten hinwegtäuschen. Deshalb leider nur etwas für Interessierte mit sehr langem Atem!
 
Jetzt bin ich mal gespannt, was eure Lieblings-Dystopien sind...
 
Liebe Grüße
Sophia


Dienstag, 28. Mai 2019

Serienempfehlung: Prison Break

 
Vor "Game of Thrones" war sie wohl DIE Serie überhaupt: "Prison Break". In fünf Staffeln erzählt die US-amerikanische Actionserie von Autor Paul Scheuring eine unglaubliche Geschichte, die etliche Preise und etliche Zuschauerherzen gewonnen hat. Auch ich habe mir die 90 Episoden zum Miträtseln, Mitfiebern, Mithassen und Mitlieben gegönnt und bin ein absoluter Fan der Serie!

 
Worum geht´s?
 
Der Architekt Michael Scofield befindet sich in einer verzweifelten Situation, denn sein Bruder Lincoln sitzt in einer Todeszelle des Fox-River-State-Gefängnisses. Obwohl alle Beweise dagegen sprechen, glaubt Michael an seine Unschuld. Um ihn zu retten, schmiedet er daher einen äußerst riskanten Plan und begibt sich damit in ein Ränkespiel, das tausende von Schicksalen beeinflussen wird...
 
 
Warum sollte ich mir die Serie unbedingt ansehen?
 
Fliehen? Unmöglich! Wer einmal von „Prison Break“ - insbesondere von Michael Scofield – in den Bann gezogen wurde, entkommt nicht mehr. Ich habe an mehreren Stellen versucht, die Serie abzubrechen, doch nie konnte ich der Versuchung einer weiteren Staffel widerstehen und habe sie deshalb doch zu Ende geschaut. Doch nicht nur das absolute Suchtpotenzial macht sie zu meiner Lieblingsserie - Paul Scheuring präsentiert uns hier eine Geschichte, die es in dieser Form noch nicht gab und das ist bei der heutigen Bandbreite der Medi
enlandschaft eine absolute Seltenheit. Auch zehn Jahre nach der Produktion ist die Serie kein Schnee von gestern sondern bis auf die dargestellte Technik von Aktualität und modernem Gedankengut geprägt. Epische Pläne, krasse Wendungen und prickelnde Spannung - das sind meine drei Hauptargumente, weshalb ihr euch diese wundervolle Serie anschauen sollt!

Sonntag, 26. Mai 2019

Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen


 
Allgemeines:
 
Titel: Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen
Autorin: Leigh Bardugo
Verlag: dtv (6. Februar 2018)
ISBN-10: 3423761970
ISBN-13: 978-3423761970
ASIN: B077NL3LZ9
Originaltitel: Wonder Woman: Warbringer
Seitenzahl: 448 Seiten
Preis: 14,99€ (Kindle-Edition)
18,95€ (Gebundene Ausgabe)
Weitere Bände: Catwoman - Diebin von Gotham City (Sarah J. Maas)
Superman - Dawnbreaker (Matt de la Pena)
Batman - Nightwalker (Marie Lu)
 
 
 
Inhalt:
 
Wonder Woman – als Heldin geboren, zur Legende geworden
 
Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte …
 
 
Bewertung:

Als bekennender Fan von DC und Fantasy sind in dieser Geschichte für mich zwei unschlagbare Gründe zusammengekommen, dieses Buch zu kaufen. Ich kenne zwar weder die Originalgeschichte von Catwoman aus diversen Comics, noch habe ich bislang ein Buch von Leigh Bardugo gelesen, ich bin aber durch den neuen Kinofilm schon in Kontakt mit dieser Protagonistin gekommen und habe viel Positives über die etlichen Bücher der Autorin gehört. Auch wenn mich diese Geschichte gut unterhalten und mitreißen konnte, würde ich dem Slogan "Fantasy at its best" auf dem Einband entschieden widersprechen. Der Schwerpunkt des Romans liegt auf Survival-Action und trivialen Teenie-Problemen, weshalb man die Geschichte mehr als Jugendbuch und weniger als Fantasy-Roman lesen sollte, um nicht enttäuscht zu werden.

 
"Was ist sie?", murmelte er so leise, dass nur Alia es hören konnte. Eine Amazone Geboren aus Krieg und dazu bestimmt, von niemand anderem außer sich selbst regiert zu werden. Aber es war nicht an ihr, dieses Geheimnis preiszugeben.
"Keine Ahnung", sagte Alia. "Ich bin einfach nur froh, sie auf unserer Seite zu haben."

Erinnerung: Jubiläums-Gewinnspiel

 
Hallöchen zusammen,
 
in vier Tagen, am Donnerstag, den 30. Mai 2019, läuft die Bewerbungsfrist für unsere Jubiläums Verlosung aus, also wenn ihr ein Printexemplar des Fantasy-Romans "Die Helden von Midgard" von Liza Grimm gewinnen wollt, erfüllt noch schnell die Voraussetzungen um in den Lostopf zu hüpfen! Alle Fans der nordischen Mythologie aufgepasst - wir lesen hier eine unterhaltsame und spritzige Geschichte über eine Walküre, die Menschen, den Göttervater Odin, sein Sohn Tyr, die Nornen, Hexen, Werwölfe, Höllenhunde, Banshees, Nixen und natürlich den gewitzten Loki.

Was ihr tun müsst:

1. Seid Follower auf diesem Blog. Immerhin will ich mich mit diesem Gewinnspiel bei meinen Abonnenten bedanken.
2. Schreibt in einem kurzen Kommentar unter diesem Post, warum ihr das Buch unbedingt haben wollt.
(3. Wenn ihr mir auf einem meiner Social-Media-Accounts folgt und den Beitrag dort kommentiert, bekommt ihr eine Extrastimme zugeschrieben.)
 

Teilnahmebedingungen:

- Minderjährige dürfen nur mit Erlaubnis der Eltern teilnehmen
- Nur Teilnehmer aus Deutschland sind zugelassen
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
-Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Für den Versand übernehmen wir keine Haftung
- Dieses Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu Facebook, Instagram, Blogger etc.
- Meldet sich der Gewinner nicht nach spätestens 2 Wochen nicht, verfällt der Gewinn
 
 
Ich wünsche euch allen viel Glück!!!
 
Liebe Grüße
Sophia

Freitag, 24. Mai 2019

Eine Liebesgeschichte über die Zeiten hinweg...


Eine Liebesgeschichte über die Zeiten hinweg - Der erste Teil der Bestsellerreihe "The Curse" von Emily Bold erschien schon im März im Thienemann-Esslinger Verlag neu. Am 15. Mai 2019 erschien nun Band 2 "Unendlich dein". Band 3, "Unvergänglich wir" erscheint ebenfalls noch dieses Jahr.

Seitenzahl: 384 Seiten
ISBN-10: 3522505808
ISBN-13: 978-3522505802
Preis: 12€ (Taschenbuch)
9,95€ (Audio-CD)
4,99€ (Kindle-Edition)


Inhalt:

Nachdem Vanoras Fluch gebrochen ist, sollte das Glück von Sam und Payton eigentlich perfekt sein. Wäre da nicht die Tatsache, dass die böse Hexe Nathaira mit ihrem letzten Atemzug Payton erneut einen Fluch aufbürdet: Da seine große Liebe Sam überlebt hat, soll er nun an ihrer Stelle sterben. Sam macht sich fieberhaft auf die Suche nach einer Lösung. Diese führt sie nicht nur zurück an den Ort, an dem alles begann, sie zeigt ihr auch, dass die Liebe über die Zeiten hinweg existiert …


Über die Autorin:
 
Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema. Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emilys Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch. Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist Emily am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken.
Mehr Informationen gibt es unter: www.emilybold.de
 
(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)
 

Donnerstag, 23. Mai 2019

Serienempfehlung: Shadowhunters

 
All die Jahre habe ich es geschafft ohne Netflix, Amazon Prime oder anderem meine Abende zu gestalten, doch seit ich der Verlockung nicht mehr widerstehen konnte und Netflix für einen Monat getestet habe, bin auch ich hoffnungslos süchtig ;-) Eigentlich wollte ich mit "Shadowhunters" nie anfangen da ich die Besetzung im Vergleich zum Film wirklich nicht mochte, doch als ich aus Langeweile mal hineingesehen habe, bin ich schnell ihrem Sog erlegen und bin nun - 3 Staffeln und 55 Episoden später - ein wirklicher Fan!
Leider hat die 2013 auf Netflix gestartete Serie von Constantin Films nun schon ihr verfrühtes Ende genommen - die Serie wurde wegen zu geringen Quoten abgesetzt und die Handlung der "Chroniken der Unterwelt"-Reihe von Cassandra Clare, auf der die Serie basiert, wird nicht zu Ende geführt. Stattdessen bekommen wir ein improvisiertes Finale, das versucht, alle Handlungsstränge zu einem Ende zu führen.
 
 
Darum geht´s:
 
Clary Fray erkennt an ihrem 18. Geburtstag nach dem Verschwinden ihrer Mutter, dass sie kein Mensch, sondern ein Shadowhunter ist: ein Hybrid aus Mensch und Engel, in die Welt gekommen, um Dämonen zu jagen. Mit der Hilfe des heißen Shadowhunter Jace Wayland und ihrem besten Freund Simon versucht sie ihre Mutter zu retten und gerät dabei immer tiefer in eine geheimnisvolle Welt, aus der es für Clary kein Entkommen mehr gibt...
 
 
Warum sollte ich mir die Serie unbedingt ansehen?
 
Ich habe so viele kritische Rezensionen zu dieser Serie gesehen und ich muss gleich zu Beginn zugeben - die Kritiker haben alle recht wenn sie die oberflächliche Problemstellungen, die überladene Handlung, die übertriebenen Kostüme und die üble Synchronisation anprangern. Ja, es gibt ein paar seltsame Entwicklungen, die die Handlung der Romanvorlage ein wenig aufpeppen sollen, ja, die beiden Hauptprotagonisten könnten passender dargestellt sein und ja, einige Kulissen wirken fast lächerlich. Aber diese Serie hat es trotzdem geschafft, mich und meinen kleinen Bruder (ja - männlich!!) zu überzeugen und über 55 Episoden bei der Stange zu halten. Warum diese Serie ein solches Suchtpotenzial hat und von mir auch eindeutig empfohlen wird, auch wenn sie nicht überragend gut ist, soll euch diese Rezension erklären!

Mittwoch, 22. Mai 2019

Montagsfrage 20.05.19

Scan (verschoben)

Hallöchen,
 
da Antonia von Lauter-und-Leise leider krank ist, gibt es diese Woche leider keine neue Montagsfrage. Da ich im Abistress aber einige verpasst habe, will ich heute eine ältere Frage - die vom 26. März 2019 erneut beantworten:

 

Auf welche (baldige) Buchveröffentlichung freust du dich momentan am meisten?

 
 Ich habe mir diese Frage ausgesucht, weil sie absolut einfach und zweifelsfrei für mich zu beantworten ist: "Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn" von Sarah J. Maas. Mit diesem siebten Abschlussteil endet die unglaublich epische "Throne of Glass"-Reihe der "Queen of Fantasy" und ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich auf den Endkampf freue. Ich bin schon so gespannt, wie sich die Dinge entwickeln werden, wer am Ende sein Happy End erhält und welche Wendungen, Offenbarungen, Actionszenen und Schocker die Autorin noch für uns bereit hält.
Leider ist es bis zum Erscheinungstermin
Zum Glück ist es bis zum 21. Juni auch gar nicht mehr lange hin, sodass meine Nerven nicht mehr lange auf die Folter gespannt werden. Ich habe mir die Geschichte schon vorbestellt, sodass sie hoffentlich pünktlich zu meinem Geburtstag geliefert wird und ich in das furiose Finale eintauchen kann.

Für alle, die diese Reihe noch nicht gelesen haben, hier nochmal ein Apell: Dunkle Geheimnisse, eine spannende Entdeckungsreise durch die Länder des Kontinents, neue Verbündete, alte Bekannte, epische Schlachten, neue Liebe und heftige Enthüllungen  - diese siebenteilige Geschichte hat alles was man sich nur vorstellen kann! Wir werden in jedem Teil auf eine unglaublich epische Achterbahnfahrt gefüllt mit den unterschiedlichsten Facetten und Farben mitgenommen und tauchen in ein ultimatives Fantasy-Epos, das an Genialität, Bildgewalt, emotionaler Tiefe, Atmosphäre, Nervenkitzel, Plotkonstruktion und purem Lesevergnügen nicht mehr zu übertreffen ist (außer vielleicht durch Teil 6?)!
 
Was ist die Neuerscheinung, auf die ihr euch am meisten freut?

Liebe Grüße
Sophia


Das furiose Finale der "Fire und Frost"-Trilogie von Elly Blake!

 
Am 15. April 2019 erschien mit "Von der Dunkelheit geliebt" das furiose Finale der "Fire und Frost"-Trilogie von Elly Blake. Ich habe es leider verpasst, bei Band 1 einzusteigen, aber vielleicht lese ich die Reihe ja doch noch, wenn sich die Gelegenheit bietet. Denn der Inhalt hat mich neugierig gemacht - genau wie die wundervollen Cover und der Begeisterungssturm.
  

Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag (15. April 2019)
ISBN-10: 3473401730
ISBN-13: 978-3473401734
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Preis: 14,99€ (Kindle-Edition)
17€ (gebundene Ausgabe)
 
Inhalt:
 
Nach den Ereignissen am Feuerhof steht Rubys Welt Kopf. Sie ist nicht nur die Kronprinzessin der Firebloods, sie ist zudem die Tochter des grausamen Gottes Eurus, der die Welt mit furchtbaren Schattenwesen überziehen will. Auch Rubys Gefühle sind in Aufruhr, denn obwohl sie den Frostkönig Arcus liebt, verfolgen Kais feurige Augen sie bis in den Schlaf. Als Ruby, Arcus und Kai ins Frostreich zurückkehren, um Eurus‘ Pläne zu vereiteln, stehen sie plötzlich einem mächtigen Feind gegenüber. Doch die größte Gefahr lauert in ihrer Mitte, denn in Ruby regt sich eine tödliche Dunkelheit …
 
 
Über die Autorin:
 
Elly Blake hat einen Abschluss in Literatur und hat sich nach dem Studium mit einer Reihe unterschiedlicher Jobs durchgeschlagen: Sie war Projektmanagerin, Verkäuferin, Grafikdesignerin, Reporterin für ein lokales Wirtschaftsmagazin und Bibliotheksassistentin. Sie lebt mit ihrer Familie und einem Husky, der definitiv ein Frostblood ist, im südwestlichen Ontario, Kanada. "Fire &Frost" ist ihr Debüt.

(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)
 

Montag, 20. Mai 2019

Die Rebellin und der Cop – "Outback Kiss. Wohin das Herz sich sehnt"



Die Rebellin und der Cop
Mit "Outback Kiss. Wohin das Herz sich sehnt" erschien am 2. Mai 2019 Band zwei der hinreißenden "Outback-Sisters-Serie" von Sasha Wasley im wildromantischen Australien. In dem Liebesroman werden wir ins australische Outback und mitten hinein in die herzerwärmende und romantische Liebesgeschichte von Free und Finn entführt. Bezaubernde Young Romance vor der Kulisse des australischen Outbacks für alle Leserinnen von Marie Force und Sarina Bowen! Bisher erschien "Outback Dreams. Soweit die Liebe reicht".
 
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN-10: 3426523612
ISBN-13: 978-3426523612
Originaltitel: Dear Banjo
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
12,99€ (Taschenbuch)

 
Inhalt:

Die wilde Free, der künstlerisch begabte Freigeist der Paterson-Schwestern, kehrt endlich nach Hause zurück. An der Highschool von Mount Clair hat sie einen Traumjob als Kunstlehrerin ergattert, und sie genießt ihr Leben in der Natur am Herne River. Als Free den Cop Finn mit dem hinreißenden irischen Akzent kennen lernt, scheint ihr Glück perfekt. Dann jedoch erfährt sie von einem Bauprojekt, das ihren geliebten Fluss zerstören würde. Sie versucht alles, um das Projekt zu stoppen – aber ausgerechnet jetzt kann sie nicht auf Finn zählen, denn als Polizist steht er zwischen allen Fronten. Kann ihre Liebe trotzdem bestehen?


Über die Autorin:

Sasha Wasley wurde im australischen Perth geboren. Sie ist Möchtegern-Farmerin und hegt eine große Leidenschaft für Tiere und die Natur. Zusammen mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt sie in einer Weinregion in der Nähe von Perth.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Sonntag, 19. Mai 2019

Klassiker Challenge: Der goldene Topf

______________________
Allgemeines:

Titel: Der goldene Topf
Autor: E.T.A. Hoffmann
Verlag: Hamburger Lesehafte (1814 erstmals erschienen)
Genre: Kunstmärchen
 
 ______________________

Inhalt:

Der Student Anselmus steht sich oft selbst im Weg — durch kleine Ungeschicklichkeiten und seine Neigung zur Tagträumerei. Am Himmelfahrtstag stolpert er in die Welt der zauberhaften Serpentina, einer kleinen grünen Schlange mit wunderschönen dunkelblauen Augen, in die er sich sofort verliebt. Durch eine Anstellung beim Archivarius Lindhorst, für den er höchst merkwürdige Handschriften kopieren soll, wird er in die magische Welt der Poesie und Phantastik eingeführt und muss sich als geeigneter Ehemann für Serpentina beweisen. Doch auf der anderen Seite steht Veronika, die Anselmus nach Andeutungen ihres Vaters über dessen vielversprechende Zukunft schon als ihren Ehemann sieht. Um Serpentina und ihre Mitgift, den goldenen Topf zu erhalten muss er zum Dichtertum finden und darf sich nicht von der Hexe Veronikas verwirren lassen.

______________________

Diskussion:

Vorangestellt muss ich wohl sagen, dass dieser Klassiker eine meiner Deutsch-Abi-Lektüren war, ich mich also im schulischen Rahmen damit beschäftigt habe. Auch wenn ich mir im Rahmen der Klassiker-Challenge das Ziel gesetzt habe, alten Klassikern eine Chance zu geben, wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, diese Geschichte zu lesen. Das liegt nicht daran, dass ich sie besonders uninteressant gefunden hätte, sondern vielmehr daran, dass ich E.T.A. Hoffmann vor meinem Deutsch-Unterricht gar nicht auf dem Schirm hatte. Die Prüfungskommission wollte uns das Werk mit der Begründung nahelegen, dass es sich hier im weitesten Sinne um das Genre "Fantasy" handle und das grob fast dasselbe sei wie Harry Potter ;-) Als ich das das erste Mal hörte, musste ich natürlich lachen - denn selbst J.K. Rowling hätte sich diese abgefahrene Geschichte nicht einfallen lassen können. Für meinen Geschmack ist dieses Märchen ein wenig zu entrückt und abgedreht, grundsätzlich konnte es mich aber viel besser abholen als "Faust". Natürlich ist es sehr schwierig ein solches Werk angemessen zu rezensieren. Dennoch würde ich sagen, dass ich mir nach etlichen Klausuren, detaillierter Textarbeit, spannenden Diskussionen und einer Abiprüfung durchaus das Recht verdient habe, das Werk von meinem Standpunkt aus kritisch zu bewerten.

Samstag, 18. Mai 2019

Eine Geschichte über Freundschaften und Erinnerungen - "Dschungel"

 
Eine weitere interessante Neuerscheinung, auf die ich euch gerne aufmerksam machen will, ist der Roman "Dschungel" von Friedemann Karig. Die Geschichte über Freundschaften und Erinnerungen erschien am 2. Mai 2019 im Ullstein Verlag und wird vor allem aufgrund der Verflechtung mehrerer Genres zu einer ungewöhnlichen Handlung gelobt. Ich finde sie definitiv sehr interessant und werde sie im Auge behalten.
 
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Preis: 18,99€ (Kindle-Edition)
22€ (Gebundene Ausgabe)
ISBN-10: 3550200137
ISBN-13: 978-3550200137
 
 
Inhalt:

Das Drama wie auch die Schönheit des Lebens bestehen wohl darin, dass wir alle, in einer verwinkelten Ecke unseres Ichs, auf eine Art für immer fünfzehn Jahre alt bleiben.“
-Benjamin von Stuckrad-Barre über "Dschungel"-

Er muss ihn finden. Seinen besten Freund, der schon immer auf der Jagd nach dem Extremen war - nie wird er vergessen, wie euphorisiert Felix neben ihm vor dem felsigen Abgrund stand, unter ihnen ragten die Klippen hervor wie aufgeklappte Messer. Doch selbst Felix sieht es nicht ähnlich, auf einer Reise in Asien spurlos zu verschwinden. Für den Erzähler steht fest: Nur er kann das rätselhafte Abtauchen aufklären. Dafür setzt er sogar seine große Liebe aufs Spiel. Schließlich verbindet ihn mit Felix eine besondere Freundschaft. Und ein Geheimnis, das sie ebenso eint wie trennt. Immer tiefer dringt der Erzähler auf seiner Suche in das wilde Kambodscha vor, in dieses nie genesene Land ohne Gedächtnis, immer verzweifelter durchforstet er seine Erinnerungen nach einem Hinweis, was passiert sein könnte. Bis er begreift, dass er den Freund nur retten kann, wenn er mit ihm verschwindet.

 
Über den Autor:
 
Friedemann Karig wurde 1982 bei Freiburg geboren und im Schwarzwald von einer Kuckucksuhr aufgezogen. In Passau und Köln studierte er eine Mixtur aus Medienwissenschaften, Literatur, Soziologie, Politik und VWL. Er arbeitete als Zukunftsforscher, strategischer Planer, Journalist, Pferdeflüsterer, Moderator, Gastronom und DJ, und zwar in Berlin, Barcelona und Bali. Heute konzentriert er sich auf Lesen, Schreiben und Reden. Sein Buch „Wie wir lieben. Vom Ende der Monogamie“ erschien 2017 bei Blumenbar. Er moderiert das Format „Jäger&Sammler“ von „funk“, dem jungen Online-Angebot von ARD&ZDF. Er lebt in München. Er mag Weißwein, Jay-Z und Sätze am Ende von Biographien, die wenig Sinn ergeben.

(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Donnerstag, 16. Mai 2019

Emotional, romantisch, herzzerreißend - die neue YA-Reihe von Bianca Iosivoni

 
Am 27. Mai 2019 startet endlich die neue YA-Reihe von Bianca Iosivoni. Emotional, romantisch, herzzerreißend geht es los mit "Falling Fast". Band 2, "Flying High" erscheint am 29. Juli 2019 bei LYX. Ich werde diese Reihe definitiv im Blick behalten!
 
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
12,90€ (Broschiert)
Broschiert: 480 Seiten
ISBN-10: 3736308396
ISBN-13: 978-3736308398
 
 
Inhalt:

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich trauen, all die Dinge zu tun, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie längst verloren geglaubt hat. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe …


Über die Autorin:
 
Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Nach dem Abitur studierte sie in Hannover Sozialwissenschaften und arbeitete in einer Online-Redaktion. Inzwischen ist sie freiberufliche Autorin, tippt am heimischen Schreibtisch, schreibt gerne in Cafés und reist durch die Welt. Den Kampf gegen die tägliche Ideenflut hat sie mittlerweile aufgegeben. Ob unterwegs oder zu Hause, was immer dabei sein muss: Notizheft, Stifte, Buch, Schokolade und jede Menge Koffein.

Weitere Infos auf www.bianca-iosivoni.de
 
(Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen // Doppelrezension//

 



Allgemeines:

Titel: Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
Autorin: C. C. Hunter
Verlag: FISCHER Taschenbuch (014)
Genre: Fantasy
 ISBN: 978-3596190461
Originaltitel: Awake at Dawn
Seitenzahl: 528 Seiten
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
Weitere Bände: Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung
Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht
Shadow Falls Camp - Erwählt in tiefster Nacht

 
Inhalt:
 
Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, will sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben.
Kylie braucht ihre Fähigkeiten jetzt mehr als je zuvor, denn sie wird verfolgt: und zwar nicht nur von einem blutüberströmten Geist - damit allein käme sie inzwischen klar - sondern auch von einer unsichtbaren, dunklen Macht, die sie alle in Gefahr bringt.


______________________________
Sophias Meinung:

Nachdem mich Band 1 "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" von C. C. Hunters Bestseller-Teenie-Reihe zwar nicht begeistert, aber dennoch neugierig gemacht hat, musste ich Band 2 natürlich auch sofort lesen. Leider scheint die Geschichte auch hier noch nicht so richtig in Fahrt zu kommen und die spannende Handlung tritt zugunsten von Teenager-Problemen zu weit in den Hintergrund. Mit den Themen Gruppendynamik, Scheidung der Eltern, Außenseitertum, Identitätssuche, Pubertät und Liebesprobleme richtet sich dieser Coming-Of-Age-Roman wohl vor allem an eine Zielgruppe von 12 bis 16 Jahren, der ich nicht mehr angehöre.

Erster Satz: "Du musst es aufhalten, Kylie."

Dienstag, 14. Mai 2019

Klassiker Challenge: Faust


______________________
Allgemeines:

Titel: Faust - Der Tragödie erster Teil
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
Verlag: Hamburger Lesehafte (1808 erstmals erschienen)
Genre: Tragödie
 
______________________

Inhalt:
 
Der depressive und vom Leben enttäuschte Universalgelehrte Faust geht zum Überwinden seiner Lebenskrise einen Packt mit dem Teufel Mephisto ein. Sollte Mephisto Faust so weit bringen, dass er einen glücklichen Augenblick festhalten wolle, dann erhält er Fausts Seele. Mephisto tut alles, um Faust vom rechten Weg abzubringen. Er macht ihn jünger und verhilft ihm zu einer Affäre mit einem jungen, unschuldigen Mädchen - Gretchen - dessen physische und psychische Existenz er durch sein triebhaftes, egoistisches Verhalten zerstört. Seine Lebenskrise überwindet er jedoch nicht und sein Irren wird mit "Faust II" weitergeführt.
 
 
______________________
 
Diskussion:
 
 Vorangestellt muss ich wohl sagen, dass dieser Klassiker eine meiner Deutsch-Abi-Lektüren war, ich mich also im schulischen Rahmen damit beschäftigt habe. Auch wenn ich mir im Rahmen der Klassiker-Challenge das Ziel gesetzt habe, alten Klassikern eine Chance zu geben, hätte ich mich wohl nie an diesen verstaubten Schinken gewagt. Und auch wenn ich die Handlung besser verstanden habe, als ich zu Beginn angenommen hatte, habe ich mich nur durch diese Tragödie gequält. Das liegt meiner Ansicht nach weniger daran, dass ich ein Kulturbanause bin, vielmehr fand ich die Geschichte einfach grottenschlecht erzählt und weder die Handlung noch die Sprache oder die Themen konnten mich abholen. Natürlich ist es sehr schwierig ein solches Werk angemessen zu rezensieren. Und vielleicht kann es auch sein, dass aus mir mit dieser Meinungsäußerung auch der Frust spricht, dass ich mich mit diesem Werkt zwei Jahre lang beschäftigen musste. Dennoch würde ich sagen, dass ich mir nach etlichen Klausuren, detaillierter Textarbeit, spannenden Diskussionen und einer Abiprüfung durchaus das Recht verdient habe, das Werk von meinem Standpunkt aus kritisch zu bewerten.

Montag, 13. Mai 2019

Montagsfrage 13.05.19

Scan (verschoben)
 
Hallöchen,
 
ich habe jetzt endlich meine Prüfungen hinter mir und nun ganz viel Zeit, mich meinem SuB und offenen Projekten zu widmen.
Passend zum gestrigen Muttertag will Antonia heute wissen:
 
 

Tolle Bücher, starke Mütter: Welche Mutter in einem Buch ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?

 
Das ist eine ziemlich schwierige Frage, auf die mir ganz spontan keine einzige Figur eingefallen ist. Ziemlich schade, aber ich habe das Gefühl, dass Vater-Sohn-Beziehungen viel häufiger thematisiert werden als dass die Mütter im Vordergrund stehen. In Jugendbüchern spielen Eltern häufig nur eine nebensächliche Rolle (falls sie überhaupt noch leben und nicht abgehauen, getötet, krank etc sind) genau wie in High-Fantasy und wenn sie mal vorkommen, wird häufig die fehlende Unterstützung oder eine angespannte Beziehung thematisiert. In anderen Beiträgen habe ich ganz häufig Molly Weasley, Narzissa Malfoy und Lilly Potter gelesen, was ich auch gut nachvollziehen kann. Nach langem Überlegen habe ich jedoch auch sechs weitere wundervolle Mütter in ebenso wundervollen Geschichten gefunden, die man vielleicht nicht so auf dem Schirm hat...
 
Ein wundervoller, herzergreifender Roman, in dem es um eine besondere Mutter-Tochter-Beziehung geht ist "Tausend strahlende Sonnen" von Khaled Hosseini. Darin geht es um die verbitterte Mariam und die junge Laila, die als die zwei Ehefrauen des Schuhmachers Raschid zusammenleben müssen. Beide sind in unterschiedlichen Verhältnissen aufgewachsen, könnten vom Alter her Mutter und Tochter sein und müssen jeden Tag aufs neue ihren Kampf ums Überleben alleine ausfechten. Zusehen, wie die beiden Frauen von Fremden, zu Rivalinnen, zu Geduldeten, zu Verbündeten werden und wie sich langsam eine Verbindung zwischen den beiden aufbaut, die auf tiefem Verständnis, Verbundenheit und Liebe fußt, ist wirklich wunderschön. Dabei wird Mariam immer mehr zu der Mutter, die Laila verloren hat und wie die beiden für ihre Kinder alles geben und ihr Leben für ihr Wohl opfern, ist wirklich stark.
 
Eine weitere starke Mutterfigur, der ich im März in Angie Thomas´ Gesellschaftsdrama "On The Come Up" begegnet bin, ist Jay. Als ehemalige Drogenabhängige hat sie sich nach dem Mord an ihrem Mann wieder zurück ins Leben gekämpft, um für ihre Kinder da sein zu können und auch als sie ihren Job verliert, ist Aufgeben für sie keine Option. Zuhause wartet ein leerer Kühlschrank auf sie, im Briefkasten stapeln sich unbezahlte Rechnungen, ständig wird Strom oder Gas abgestellt und es droht der Rausschmiss aus der Wohnung. In Garden Heights, einem Ghetto-ähnlichen Stadtteil, der durch Gang-Gewalt und Drogenhandel ebenso bestimmt wird wie durch die florierende Hiphop-Szene, keine Seltenheit. Gepaart mit der Farbe ihrer Haut (schwarz) und ihrem Drogenhintergrund ist sie damit für die Gesellschaft abgeschrieben. Wie sehr sie leidet, was sie alles tut, um ihren Kindern eine bessere Zukunft und ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen, hat mich wirklich berührt.
 
In "Die kleinen Wunder von Mayfair" von Robert Dinsdale verfolgen wir, wie die 16-jährigen Cathy, auf der Suche nach einer Bleibe für sie und ihr ungeborenes Kind durch eine Zeitungsannonce auf einen wundersamen Spielzeugladen in London stößt. Von ihrer Familie verstoßen, ist "Papa Jacks Emporium" ihre letzte Hoffnung und sie tritt in eine Welt ein, in der alles möglich scheint: treue Patchworkhunde, revolutionierende Spielzeugsoldaten, fliegende Schlösser, unendliche Kisten, papierne Fertigbäume, Pfeifenreinigervögel und... die große Liebe. Ihre Stärke und Zielstrebigkeit, ihre Liebe und Sensibilität und ihr Mut, mit dem sie sich ihrer Situation als junge Mutter stellt, haben mich sehr beeindruckt. Die zauberhafte Kindheit, die sie ihrer Tochter Martha ermöglicht, obwohl sie unter den denkbar schlechtesten Bedingungen zur Welt gekommen ist, zeigt, dass eine Menge Liebe, Fantasie und Vertrauen manchmal genug sein kann.
 
Eine weitere Geschichte, die wahrscheinlich nur die allerwenigstens kennen ist die zweiteilige "Die Gwailor Chronik" von Susanne Gavénis. Darin geht es um Dayin, den Sohn des Königs von Tarell, dem bei seiner Geburt eine schreckliche Prophezeiung gemacht wird: Sein eigener Vater soll durch seine Hand den Tod finden, heimtückisch ermordet, um den Thron des Landes an sich zu reißen. Doch wie kann es geschehen, dass aus einem zarten, mitfühlenden Kind ein kaltblütiger Mörder wird? Denn entgegen aller Erwartungen von außerhalb entwickelt er sich zu einem, zwar schüchternen, körperlich schwachen, aber auf jeden Fall ehrlichen und liebenswürdigen Jungen, der unter den Vorurteilen und der Ablehnung seines Umfeldes sehr zu leiden hat. Umso wichtiger für ihn ist, dass seine Mutter Vailia, die liebevolle, bewundernswert starke Königin, immer an ihn glaubt und er sich an ihrer Liebe wie an einen Rettungsring festklammern kann. Auch die zweite Hauptperson, Lilell, hat ein Problem mit ihrem Vater, der sich eigentlich einen Sohn gewünscht hätte. Allein ihrer verständnisvollen, sanftmütigen Mutter Fiéla hat Lilell es zu verdanken, dass sie in Frieden leben kann.
 
 
Kennt ihr eine der vorgestellten Müttern? Und fallen euch noch andere stake Mutterfiguren ein?
 
Liebe Grüße
Sophia


Sonntag, 12. Mai 2019

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht //Doppelrezension//

 

Allgemeines:

Titel: Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht
Autorin: C. C. Hunter
 Verlag: FISCHER Taschenbuch (2014)
Genre: Fantasy
Preis: 9,99€ (Taschenbuch)
8,99€ (Kindle-Edition)
ISBN: 978-3596190454
ASIN: B006M92BOG
Originaltitel: Born at Midnight
Seitenzahl: 512 Seiten
Weitere Bände: Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen
Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung
Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht
Shadow Falls Camp - Erwählt in tiefster Nacht  
 Link: Hier klicken!



Inhalt:

"... ich bin nur ich. Ganz normal." 
Die Frau schüttelte den Kopf. "Du hast übernatürliche Kräfte, Kylie. Diese Kräfte können von unterschiedlichen übernatürlichen Formen abstammen." 

 In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. 
 

__________________________________________
Sophias Meinung:

Nachdem diese Reihe nun schon seit Jahren ungelesen in meinem Regal stand (ca. seit ich 13 bin), habe ich beschlossen, dass wenn ich mich ihrer jetzt nicht annehme, die Zeit wohl nie kommen wird.   Erwartet hat mich ein absolut oberflächlicher Teenie-Roman, der mich zwar nicht besonders begeistern, aber durchaus mit seinem Ideenreichtum und dem humorvollen Schreibstil unterhalten konnte. Mit den Themen Gruppendynamik, Scheidung der Eltern, Außenseitertum, Identitätssuche, Pubertät und Liebesprobleme richtet sich dieser Coming-Of-Age-Roman wohl vor allem an eine Zielgruppe von 12 bis 16 Jahren, der ich nicht mehr angehöre. Dennoch hatte die Geschichte genügend Überraschungen bereit, um mich dazu zubringen, gleich mit dem zweiten Band zu beginnen.

Freitag, 10. Mai 2019

Die Schlacht um Wörter und Blut


 
Allgemeines:
 
Titel: Die Schlacht um Wörter und Blut
Autor: Traci Chee
Genre: Fantasy
Verlag: Carlsen (25. April 2019)
ISBN-10: 3551583560
ISBN-13: 978-3551583567
ASIN: B07CHR4TNY
Preis: 12,99€ (Kindle-Edition)
18,99€ (gebundene Ausgabe)
Originaltitel: The Storyteller
Seitenzahl: 576 Seiten
Weitere Bände: Ein Meer aus Tinte und Gold
Ein Schatz aus Papier und Magie
 
 
Inhalt:
 
"Was geschrieben steht, trifft immer ein."
 
 Während um sie herum der Rote Krieg wütet, will Sefia nichts mehr, als Archer zu beschützen. Denn mit dem Brandmal an seinem Hals könnte er der Junge aus den Legenden sein – der Anführer einer riesigen, unaufhaltbaren Armee, der alle fünf Königreiche Kelannas erobert und das Ende des Krieges mit seinem Tod bezahlt. Doch als die Wache die Insel Oxzini einnimmt, müssen Archer und Sefia sich entscheiden, ob sie sich in die Schlacht stürzen oder tatenlos zusehen, wie ihre Welt in Stücke gerissen wird.
 
 
Bewertung:
 
DISCLAIMER: Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Bereitstellen des wunderschönen Hardcovers als Rezensionsexemplar!
 
Schon nach dem ersten Teil der Trilogie um das Buch von Kelanna "Ein Meer aus Tinte und Gold" war ich hin und weg von diesem wundervollen Märchen für Erwachsene, das in eine wundervoll schreckliche Welt aus Wasser, Schiffen und Magie entführt. Doch spätestens nach dem grandiosen Mittelteil "Ein Schatz aus Papier und Magie", der ästhetische Gestaltung, herzzerreißende Gefühle und brutale Action zu einer unvergesslichen Geschichte vereint, bin ich ein absoluter Fan von Traci Chee. Dieser finale Abschlussband schafft es noch, Band 1 und 2 in Emotionalität, Epik, Abenteuer und Ideenreichtum zu toppen und zeigt mal wieder, wie viel Kraft Fantasy haben kann.