Freitag, 27. Dezember 2019

Eine Woche voller Montage



Allgemeines:

Titel: Eine Woche voller Montage
Autorin: Jessica Brody
Genre: Jugendroman
Verlag: Magellan (25. Juli 2016) 
ISBN-10: 3734850223
ISBN-13: 978-3734850226
Preis: 17,95€ (Gebundene Ausgabe)
9,99€ (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 448 Seiten
Originaltitel: A Week of Mondays
Link: Hier klicken!



Inhalt:

Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance.
Die kriegt sie – am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann?



Bewertung:

Blub-di-di-blub-blub-ding!

"Eine Woche voller Montage" beginnt mit einem fröhlichen Smartphone-Ton, den wir alle sofort im Ohr haben. Modern, heiter, manchmal ein wenig nervig aber im Grunde genommen süß - genau wie dieser Ton ist auch die Geschichte. Jessica Brody erzählt hier mit viel Witz und Herz eine unterhaltsame Teenie-Komödie ohne große Überraschungen.

Dienstag, 24. Dezember 2019

Frohe Weihnachten!


Hallo Ihr Lieben,

Ich mache eine kleine Blogpause über die Weihnachtsfeiertage hinweg und wünsche euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest im hoffentlich einträchtigen Kreis eurer Lieben, gutem Essen und dem ein oder anderen liebevollen Geschenk!

Wir sehen uns nach den Festtagen wieder
Eure Sophia

Kissed





Allgemeines:

Titel: Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Genre: Romantasy
Verlag: Heyne (9. Dezember 2019)
ISBN-10: 3453320514
ISBN-13: 978-3453320512
Originaltitel: The Prince / The King - Wicked Novellas 
Preis: 11,99 (Kindle-Edition)
14,99€ (Broschiert) 
Seitenzahl: 512 Seiten
Weitere Bände: Wicked, Torn, Brave


Inhalt:

Er ist kalt, herzlos, tödlich. Sein Name lässt Fae und Menschen zugleich erzittern: der Prinz. Verfolgt von den Schatten seiner Vergangenheit, ist alles, was Caden will, Rache. Rache an jenen, die ihn gefangen nahmen und mit einem dunklen Zauber in einen nie endenden Albtraum zwangen. Doch es gibt eine Person, die ihm helfen kann: Brighton. Nur hat die unschuldige junge Frau die Grausamkeit des Prinzen einst mit eigenen Augen erlebt. Niemals wird sie mit ihm zusammenarbeiten! Als Brighton hinter Cadens eisiger Fassade den Mann erkennt und das Feuer spürt, das zwischen ihnen brennt, beginnt sie zu wanken. Zu spät? Ein mächtiger Feind ist aus der Anderwelt zurückgekehrt, um den Prinzen erneut in das Monster zu verwandeln, das er einst war ...



Bewertung:

Obwohl mich die Wicked-Reihe nach einem unspektakulären Band 1, einem recht peppigen Band 2 und einem eher mittelmäßigen Finale nicht unbedingt begeistert hatte und leider absolut nicht an meinen Favoriten von Jennifer L. Armentrout -"Dark Elements"- herankam, musste ich natürlich weiterlesen und der Spin-Off-Reihe noch eine Chance geben. Zum einen wollte ich unbedingt Ivy, Ren und Tink wiedersehen, auf der anderen Seite war ich total gespannt, wie sie es schaffen will, den Bösewicht schlechthin zum Love-Interest zu machen.

"Brighton?" 
Ich versuchte verzweifelt, die Tatsache zu ignorieren, dass mein Name aus seinem Mund mich an stürmische Sommernächte denken ließ, und drehte mich ein letztes Mal zu ihm herum, obwohl mein Verstand mir zuschrie, es nicht zu tun. Ich konnte nichts anders. Mein Blick glitt über sein Gesicht, und ich unterdrückte ein Seufzen. Er war der mächtigste, tödlichste Fae von allen, und dieses Wissen minderte meine Faszination für seine männliche Schönheit nicht im Geringsten."

Samstag, 21. Dezember 2019

Unter einem guten Stern


Allgemeines:

Titel: Unter einem guten Stern
Autorin: Minnie Darke
Genre: romantische Komödie
Verlag: Goldmann Verlag (21. Oktober 2019)
ISBN-10: 3442489474
ISBN-13: 978-3442489473
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
10€ (Taschenbuch)
Seitenzahl: 576 Seiten
Originaltitel: Star-Crossed



Inhalt:

Als Justine (Journalistin, Realistin, Schütze) ihrem Sandkastenfreund Nick (Romeo-Darsteller im Theater, Träumer, Wassermann) wiederbegegnet, wird ihr eines sofort klar: Eigentlich war sie schon immer in ihn verliebt. Und als sie erfährt, dass er sich stets nach dem Horoskop der Zeitschrift richtet, bei der Justine arbeitet, beschließt sie, ihm ein Zeichen zu senden. Heimlich nimmt sie Änderungen am Wassermann-Horoskop vor, um ihm zu zeigen, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch Nick missversteht ihre Hinweise völlig – und er ist nicht der Einzige, der sich von den Sternen leiten lässt…



Bewertung:

Immer wieder aufs Neue bemerke ich, wie sehr die Erwartung, mit der man an eine Geschichte herangeht, das Lesererlebnis und die Bewertung im Nachhinein beeinflusst. Von diesem Roman habe ich nicht mehr und nicht weniger als eine nette Liebesgeschichte für Zwischendurch erwartet. Bekommen habe ich jedoch einen klugen Feel-Good-Roman, der in filmischer Form wohl eine romantische Komödie wäre. Minnie Darke zaubert mit viel Witz und einem beständigen roten Faden eine charmante Geschichte über Schicksal, Zufall und die Macht der Liebe. 

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Bring Down The Stars




Allgemeines:

Titel: Bring Down The Stars
Autorin: Emma Scott
Verlag: LYX (27. November 2019) 
Genre: New Adult
Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
12,90€ (Broschiert)
Seitenzahl: 400 Seiten
ISBN-10: 3736311281
ISBN-13: 978-3736311282
Weitere Bände: Light Up The Sky (31.01.20)



Inhalt:

"Sie sagt, sie liebt meine Seele. Doch meine Seele ... bist in Wirklichkeit du!"

College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich stark zu Connor hingezogen fühlt, spürt sie auch zu Wes eine unerklärliche, tiefe Verbindung. Während ihre verwirrenden Gefühle Autumn zunehmend in Seelennot bringen, verstricken die beiden Freunde sich immer weiter in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht plötzlich noch viel mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel …


Bewertung:

Seit ich Emma Scotts "The Light In Us" gelesen habe, würde ich mich auf jeden Fall als Fan bezeichnen, weshalb ich mich natürlich sehr über ihre neue Reihe gefreut habe. "Bring Down The Stars" ist jedoch eng mit einem privaten Schicksalsschlage der Autorin verknüpft und in einer ganz anderen Zeit und Lebenssituation verfasst wie "The Light In Us" - und das spürt man auch. So fiel die Geschichte ganz anders aus als ich erwartet hätte und ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich das finden soll.

"Weißt du, warum die Morgendämmerung so schön ist, Autumn?", hatte Dad gefragt. "Weil jeder Tag die Möglichkeit von etwas Wunderbarem birgt. Du musst nur bereit sein dafür."

Montag, 16. Dezember 2019

Montagsfrage 16.12.19


Guten Morgen,

jetzt beginnt offiziell der Endspurt! Nur noch drei Vorlesungen, zwei Tutorate, zwei Seminare und eine schriftliche Arbeit und dann habe ich endlich Ferien. Eigentlich schon traurig, dass ich nach der ersten Hälfte des ersten Semesters schon so ausgeknockt bin aber ich brauche ganz dringend eine Pause!


Welcher Autor war deine literarische Neuentdeckung des Jahres?



Diese Jahr habe ich viele tolle neue Autoren und ihre Geschichten entdeckt, sodass ich mich gar nicht recht entscheiden will. Ich bin endlich mal dazugekommen was von den NA-Autorinnen Brittainy C. Cherry und Emma Scott zu lesen, um die ja die letzten Jahre schon ein Hype entstanden ist. In "Wenn Donner und Licht sich berühren" stellt uns Brittainy C. Cherry zwei vielschichtige, etwas verkorkste, zerbrechliche und doch starke Protagonisten vor, die sich entgegen aller Wahrscheinlichkeit finden - bis das Schicksal dazwischen kommt. Diese Geschichte voller zuckersüßer Details, einem poetischen Schreibstil, leidenschaftlicher Musik, grausamen Wahrheiten, tiefem Schmerz und wahrer Liebe hat mich zu einem wirklichen Fan der Autorin gemacht. Auch "The Light in Us" von Emma Scott ist eine emotionale Geschichte über zwei verlorene Gestalten, die sich langsam gegenseitig heilen. Widersprüchliche Gefühle wie Liebe, Dunkelheit, Schmerz und nicht zuletzt der poetische Stil der Autorin machen das Buch für Fans des Genres zu einem absoluten Must-Read.

Sehr gefreut hat mich auch, dass ich dieses Jahr endlich mal dazu gekommen bin, Bücher von Leigh Bardugo zu lesen. Zuerst habe ich mit Diana und Alia aus "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen" die Welt gerettet und schließlich meinen ersten Ausflug ins Grisha-Verse gewagt Ich liebe ihren Stil einfach: düster, magisch und spannend webt sie ihre Geschichte, nimmt uns mit an schillernde Schauplätze und schockt uns mit Überraschungen. Dabei tragen nie Kämpfe, Intrigen, Brutalität und Irrglaube den Sieg davon, sondern immer Mitgefühl, Freundschaft und Liebe, sodass sich wir nie vergessen, dass wir es im Grund mit einem kunterbunten Märchen zu tun haben. Ein Märchen voller fliegender Schiffe, unterirdischer Burgen, Ungeheuer, die Erde fressen, Vögel mit feurigen Schwingen, brennender Wasserfälle, gekappter Bergspitzen und Eisschlössern über den Wolken.

Eine weitere tolle Fantasy-Autorin, die ich dieses Jahr neu entdeckt habe - und vor der ich davor tatsächlich noch nie hörte - ist Naomi Novik. Sie hat mich mit "Das kalte Reich des Silbers" beeindruckt. Das fantastische Porträt dreier starker Frauen in einer Welt voller Intrigen, winterlicher Kälte und dämonischem Feuer. Komplex, atmosphärisch, bewegend, düster und doch voller funkelnder Schönheit - so muss Fantasy sein!

Was zum Denken hat mir der junge Journalist und Autor Cory Doctorow durch seine Utopie "Walkaway" mitgegeben. Dieser Roman ist eine schonungslose Analyse der gesellschaftlichen Probleme der Gegenwart und gleichzeitig ein hoffnungsvoller Ausblick der Humanismus und Digitalisierung zu einer spannenden Utopie verbindet. Viele interessante Gedanken und Visionen können jedoch leider nicht über eine riesige Überlänge und etliche Leseflauten hinwegtäuschen, sodass ich die Geschichte nicht uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Wer sich von 736 Seiten Abstraktion aber nicht abschrecken lässt und auf der Suche nach neuen Gedanken über die Zukunft unserer Gesellschaft ist, könnte in diesem Roman definitiv eine literarische Neuentdeckung finden.

Wer mir ebenfalls eine ganz neue Perspektive verpasst hat, ist Angie Thomas. Ich rede hier jedoch nicht von ihrem Weltbestseller "The Hate U Give" (den ich leider immer noch nicht gelesen habe), sondern von ihrem neusten Roman "On The Come Up". Dieser ist nämlich eine erschreckende, authentische, berührende und wichtige Geschichte über die bittere Realität von Armut, Vorurteilen, Rassismus und Gewalt in der es neben schmerzhaft aufrichtiger Gesellschaftskritik jedoch auch um Hiphop als Instrument um die Stimme zu erheben und den Zusammenhalt zwischen Familie und Freunden geht. Überquellende Emotionen, die direkt unter die Haut gehen, eine starke Identifikationsfigur und eine wundervolle Message machen die Geschichte zu einem absoluten Must-Read.

Puh, jetzt habe ich schon 6 Autorinnen und Autoren aufgezeigt, die ich dieses Jahr erst neu entdeckt habe. Eine letzte - und vielleicht auch die inspirierendste - habe ich aber noch für euch: Laini Taylor. Die junge Fantasy-Autorin hat mich erst kürzlich mit ihrer Reihe um Lazlo Strange und die "Muse of Nightmares" Sarai verzaubert. In "Strange the Dreamer - Der Junge der träumte" und "Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe" stimmen nicht nur die Handlung, die Protagonisten und das Setting - auch der Schreibstil gehört zu den schönsten, die ich jemals erfahren durfte. Legendäre Mysterien über wütende Götter, gestohlenen Wörtern, verschwindenden Namen, unzerstörbare Metalle, schreckliche Albträume, gequälte Geister, gefallene Engel, wunderschöne Monster, gewiefte Alchemie und unglaubliche Magie - sanft und poetisch, eindringlich und voll träumerischer Süße nimmt sie uns mit auf eine ereignisreiche Reise und entführt in die sagenumwobene Stadt Weep. Im Großen wie im Kleinen findet sie dabei großartige und manchmal auch absurde Sprachbilder, die uns ihr Setting oder die Gefühle der Protagonisten näher bringen und als weiteres Alleinstellungsmerkmal hervorstechen. Dabei kommen auch detailreiche, bildhafte Ausschmückungen nicht zu kurz, sodass eine magische Atmosphäre entsteht. Diese Geschichte besteht praktisch nur aus diesem gewissen, magischen Etwas, dem fantastischen Prickeln, das man nur in wenigen Büchern findet.
Wer diese sieben Autorinnen und Autoren also noch nicht kennt - meine dringende Empfehlung!

Über welche Autoren seid Ihr dieses Jahr neu gestolpert und welche Schätze habt ihr dadurch entdeckt?

Liebe Grüße
Sophia

Sonntag, 15. Dezember 2019

Die Wahrheit, wie Delly sie sieht



Allgemeines:

Titel: Die Wahrheit, wie Delly sie sieht
Autorin: Katherine Hannigan
Verlag: Carl Hanser (3. Februar 2014) 
ISBN-10: 3446245138
ISBN-13: 978-3446245136
Preis: 14,90€ (gebundenes Buch)
8,99€ (Kindle-Edition)
Originaltitel: True... (sort of)
Seitenzahl: 280 Seiten
Link: Hier klicken!


Inhalt:

Die elfjährige Delly ist anders als andere Mädchen: neugierig, unerschrocken und erfinderisch – und sie liebt Überraschungen. Sie lässt Tiere frei, wenn sie ihr leidtun. Sie beleidigt andere, ohne es zu merken. Sie leiht sich Sachen aus, weil ein Abenteuer lockt. Und sie prügelt sich schon mal, falls ihr jemand widerspricht. Bis Ferris in die Klasse kommt. Ferris ist auch anders: Sie spricht nicht und will nicht berührt werden. Alle respektieren das, nur Delly will wissen, warum. Doch sie muss erst lernen, Ferris’ Schweigen in Vertrauen zu verwandeln, bis diese sich öffnet. Als es geschieht, ist es die größte Überraschung, die Delly je erlebt hat. Und der Beginn einer großen Freundschaft.



Bewertung:


Kennt ihr diese Bücher, über die ihr gerne so viel sagen würdet, aber Angst habt, dass eure Beschreibung der Geschichte nicht gerecht wird? So ist es bei mir mit "Die Wahrheit, wie Delly sie sieht". Dieses besonders Buch über Vertrauen, Freundschaft und Mut hat mich wirklich beeindruckt

Freitag, 13. Dezember 2019

Weihnachtsüberraschungen vom Bloggerportal...

 Hallöchen,

Weihnachten rückt immer näher und somit ist auch meine (wohlverdiente) Weihnachtspause endlich in Sicht. Ich freue mich echt riesig darauf, endlich mal wieder in Ruhe lesen, mein Leben sortieren und ohne Stress mit dem Lernen auf meinen Klausuren anfangen zu können (auf letzteres natürlich nicht unbedingt an erster Stelle). Dass mir in der Pause nicht der Lesestoff ausgeht, dafür hat die Verlagsgruppe Random-House gesorgt. 

Heute Morgen waren zwei Päckchen für mich in der Post, die diese zwei Schmuckstücke hier enthielten: einmal "Kissed -Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" von Jennifer L. Armentrout, der eine Art ergänzender vierter Teil zur Wicked-Trilogie darstellt und sich diesmal dem "Bösewicht" der Reihe widmet. Das ist zum Einen natürlich ein total spannendes Konzept, zum anderen kann ich mir noch nicht so ganz vorstellen, wie das funktionieren soll, weshalb ich umso gespannter bin, wie Jennifer L. Armentrout seine Geschichte erzählen will. Naqtürlich freue ich mich auch total, Ivy, Ren und Tink wieder zu begegnen.

Das andere Päckchen enthieltr "Unter einem guten Stern" von Minnie Darke, welches nach einer total netten Geschichte klingt, die man wunderbar in der Weihnachtszeit lesen kann. Mit diesem Buch habe ich auch schon angefangen, ich kann euch also bis in ein paar Tagen sagen, wie es mir gefallen hat.

Liebe Grüße
Sophia

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer





Allgemeines:

Titel: Lizzy Carbon und der Klub der Verlierer
Autor:  Mario Fessler
Genre: Jugendroman
Verlag: Magellan (25. Juli 2016) 
ISBN-10: 3734850258
ISBN-13: 978-3734850257
Preis: 14,95€ (Gebundene Ausgabe)
12€ (Broschiert)
Seitenzahl: 240 Seiten
Weitere Bände: Lizzy Carbon und das Wunder der Liebe
Lizzy Carbon und die Qual der Wahl



    Inhalt:

    Das Leben macht es der dreizehnjährigen Lizzy nicht leicht: ein Körper, der tut, was er will, Eltern, die nichts kapieren, und Klassenkameraden, die abfällig auf sie und ihre beste Freundin Kristine herabgucken. Da macht das anstehende Schulfest die Laune nicht besser – denn da darf sie garantiert eh wieder nur die Gläser spülen. Als sie diesen Gedanken im falschen Moment laut ausspricht, hat sie plötzlich ihre eigene Projektgruppe mit allen Außenseitern der Unterstufe am Hacken. Doch schon bald stellt sie fest: Wenn so ein „Klub der Verlierer“ erst mal in Fahrt kommt, ist die Niederlage nicht so vorprogrammiert, wie alle denken …



    Bewertung:

    Wer sich vielleicht wundert, warum ich in letzter Zeit so viele Kinder-/Jugendromane lese - ich habe beim SuB-Abbauen noch ein tolles Paket vom Magellan Verlag gefunden, das mir (2016!!!!) drei Jugendromane eingebracht hat. Jetzt entspreche ich natürlich leider nicht mehr ganz der Zielgruppe (dank galaktisch langer Gammelzeit auf meinem SuB), musste mich den süßen Geschichten aber trotzdem unbedingt noch annehmen. Mein Fazit zu dieser Geschichte: charmant, witzig und ehrlich - wird aber den eigenen Ansprüchen nicht ganz gerecht. 

    Mittwoch, 11. Dezember 2019

    Klassische Assassinen-Fantasy in ungewöhnlichem Gewand: "Der Hof der Wunder"

    Eine sehr spannende Geschichte ist am 2. Dezember 2019 im Piper Verlag erschienen: "Der Hof der Wunder" von Kester Grant. Der Piper-Verlag wirbt damit, dass vor allem Fans von Leigh Bardugo diese Klassische Assassinen-Fantasy in ungewöhnlichem Gewand lieben werden - so bin ich wirklich sehr gespannt und habe die Geschichte auf meine Wunschliste gesetzt.

    Preis: 14,99€ (Kindle) 
    17€ (Broschiert)
    Seitenzahl: 416 Seiten
    ISBN-10: 3492705014
    ISBN-13: 978-3492705011
    Originaltitel: A Court of Miracles

    Inhalt

    In einem alternativen Paris des Jahres 1823 ist die Französische Revolution fehlgeschlagen. Skrupellose Aristokraten teilen sich die Stadt mit neun kriminellen Gilden, die die Unterwelt regieren. Zwischen den Gilden herrscht ein brüchiger Frieden. Nina, Angehörige der Diebesgilde, will ihre Schwester Azelma retten. Kaplan, der Oberste der »Gilde des Fleisches«, spezialisiert auf Menschenhandel und Prostitution, hat sie an sich gerissen. Aber die Diebe wollen sich nicht mit Kaplan anlegen. Die junge Waise Ettie soll Nina bei einem verzweifelten Befreiungsplan helfen. Doch unvorhersehbare Ereignisse wie eine Hungersnot und neue Revolutionäre zwingen die ungleichen Verbündeten dazu, sich den verfeindeten Gilden anzudienen und bis zur großen Zusammenkunft der Gilden, dem legendären Hof der Wunder, zu überleben. Aber als Kaplan auf die Spur der beiden kommt, droht in ganz Paris ein Krieg auszubrechen ...

    Über die Autorin:
    Kester Grant ist eine britisch-mauritische Schriftstellerin. Geboren in London und aufgewachsen in England, im Kongo und auf Mauritius, fühlt sie sich heute mit ihrem Ehemann, ihren Hunden und Katzen überall dort zu Hause, wo ihr die besten Ideen zum Schreiben kommen. »Der Hof der Wunder« ist ihr erster Roman.


    (Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

    Dienstag, 10. Dezember 2019

    Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums



    Allgemeines:

    Titel: Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums
    Autorin: Sarvenaz Tash
    Verlag: Magellan (25. Juli 2016)
    ISBN-10: 3734850274
    ISBN-13: 978-373485027
    Seitenzahl: 304 Seiten
    Originaltitel: The Geek's Guide to Unrequited Love
    Preis: 16,95€ (gebundene Ausgabe)
    Link: Hier klicken!



    Inhalt:

    Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …



    Bewertung:

    "Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums" - eine Geschichte mit sperrigem Titel, irreführendem Cover und total überraschendem Inhalt, die leider viel zu lange auf meinem SuB versauert ist und es erst vor einigen Tagen in meine Aufmerksamkeit geschafft hat. Erwartet hat mich ein herzerwärmender Ausflug ins Comic-Universum, der mit viel Witz und Anspielungen das Nerdherz erfreut und gut unterhält.

    Montag, 9. Dezember 2019

    Montagsfrage 09.12.19


    Guten Morgen,

    mein Wochenende war ziemlich verregnet und stürmisch - was aber auch sein Gutes hatte. Denn so bin mit meinem diesjährigen Leseziel von 100 Büchern fertig geworden und kann jetzt mit Stolz sagen "Challenge Completed" ;-) Die heutige Montagsfrage passt insofern gut zu dieser Neuigkeit, dass ich schon mit dem Jahresrückblick angefangen habe und bemerken musste, wie wenig fremdsprachige Bücher ich mir dieses Jahr vorgenommen habe...


    Wenn ihr euch eine Sprache aussuchen könntet, in der ihr gern (neben denen, die ihr bereits kennt,) flüssig lesen könntet, welche wäre das?


    Zuerst einmal will ich - wie zu meiner großen Überraschung fast alle, die diese Frage bislang beantwortet haben - hervorheben, dass ich die deutsche Sprache wirklich mag und als meine Muttersprache sehr schätze. Gerade weil sie so komplizierte grammatikalische Strukturen beinhaltet, man wunderbar verzwickte Schachtelsätze bauen kann und der Wortschatz mit (Wikipedia zufolge) über 5 Millionen Wörtern echt groß ist, kann man sich ganz wundervoll ausdrücken und hat als Deutsch-Muttersprachler auch Zugang zu wichtigen Denkern, Poeten und Theoretikern der Geschichte.  

    Da sich mein Fokus (leider) sehr auf den deutschsprachigen Raum und Übersetzungen fokussiert, kann ich gar nicht mit Sicherheit eine Sprache herausstellen, die ich gerne flüssig beherrschen würde, sodass ich sie lesen kann. Die paar Brocken Französisch, die ich kann, helfen mir natürlich bei einem Roman überhaupt nicht weiter - wenn ich mich für die Literatur wirklich für eine Sprache entscheiden müsste, würde ich aber eher Spanisch, Russisch oder Chinesisch wählen, da mir durch diese Sprachen ein viel größerer, reichhaltigerer Markt eröffnet werden würde und ich so bekannte Klassiker lesen aber auch mir vollkommen neue Eindrücke in andere Kulturen erhalten könnte. 

    Ihr seht also, ich kann mich nicht wirklich entscheiden, was vielleicht auch daran liegt, dass ich mich schon längst von dem Gedanken verabschiedet habe, noch eine neue Sprache zu lernen. Das wäre zwar eine sehr verlockende Vorstellung - ich bin aber eher der naturwissenschaftliche Lerntyp und bleibe deshalb bis auf Weiteres bei Deutsch. Natürlich steht mir neben Deutsch noch Englisch zur Verfügung. Auch wenn ich recht gut englisch sprechen und auch lesen kann, beschränken sich meine Fähigkeiten zum flüssigen Lesen aber vor allem auf einfache Romane und wissenschaftliche Texte. Sehr schön fände ich, wenn ich auch schwierigere englische Literatur und Romane aller Epochen einfach lesen könnte ohne dass es ein regelrechter Kampf ist. Ich denke dabei nicht nur an Shakespeare sondern auch an Romane und Erzählungen von Wilde, Wells, Stevenson oder Swift, die in Originalsprache bestimmt ein Erlebnis sind.

    Welche Sprache würdet ihr gerne flüssig lesen können und habt ihr dabei bestimmte Schriftsteller und Werke im Blick?


    Liebe Grüße
    Sophia

    Sonntag, 8. Dezember 2019

    Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe


    Allgemeines:

    Titel: Strange the Dreamer - Ein Traum von Liebe
    Autorin: Laini Taylor
    Genre: Fantasy
    Verlag: ONE (27. November 2019)
    ISBN-10: 3846600865
    ISBN-13: 978-3846600863
    Originaltitel: Strange the Dreamer
    Seitenzahl: 384 Seiten
    Preis: 4,99 € (Kindle-Edition)
    15€€ (Gebundene Ausgabe)
    Weitere Bände: "Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte"
    "Muse of Nightmares - Das Geheimnis des Träumers" (29.06.2020)
    "Muse of Nightmares - Das Erwachen der Träumerin" (28.08.2020)
    Link: Hier klicken!


    Inhalt:

    Sagenumwoben, voller Schönheit, Wunder und Mysterien - so hat Lazlo sich die Verborgene Stadt, über die er so viel gelesen hat, immer vorgestellt. Doch Weep hütet ein düsteres Geheimnis, dem Lazlo und seine Gefährten auf den Grund gehen sollen. Welche Rolle spielt dabei Sarai, das blauhäutige Mädchen, welches ihm immer wieder in seinen Träumen begegnet? Nacht für Nacht treffen sich die beiden, und Lazlo spürt, wie das Band zwischen ihnen immer stärker wird. Doch hat ihre Liebe eine Chance?


    Bewertung:

    Laini Taylor träumte schon in "Strange the Dreamer - Der Junge der träumte" eine wundervolle Welt voller legendärer Mysterien über wütende Götter, gestohlenen Wörtern, verschwindenden Namen, unzerstörbarer Metalle, schrecklicher Albträume, gequälten Geistern, gefallenen Engeln, wunderschönen Monstern, gewiefter Alchemie und unglaublicher Magie herbei, sodass ich es kaum erwarten konnte, mit der Fortsetzung nach "Weep" zurückzukehren. Nun ging der Traum endlich weiter - bunter, intensiver, schöner und magischer als je zuvor!

    "Du bist märchenhaft. Du bist magisch, mutig und wundervoll. Und...", fuhr er mit plötzlicher Schüchternheit fort, denn nur in einem Traum konnte er solche gewagten Worte überhaupt aussprechen: "... ich hoffe, du lässt mich Teil deiner Geschichte sein."

    Samstag, 7. Dezember 2019

    Ein vierter Teil für die "Wicked"-Reihe...



    Nachdem all ihre anderen Reihen mit Extrabänden fortgeführt wurden, erscheint am 9. Dezember 2019 auch zu Jennifer L. Armentrouts "Wicked"-Trilogie ein ergänzender vierter Teil im Heyne Verlag. "Kissed -Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" heißt der Roman, der sich diesmal dem "Bösewicht" der Reihe widmet. Das ist zum Einen natürlich ein total spannendes Konzept, zum anderen kann ich mir noch nicht so ganz vorstellen, wie das funktionieren soll, weshalb ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob ich das Buch lesen werde. Dennoch bin ich gespannt, wie Jennifer L. Armentrout seine Geschichte erzählen will und würde sehr gerne nochmal in das Universum von Ren und Ivy einsteigen.
    Preis: 11.99€ (Kindle)
    14,99€ (Broschiert)
    Seitenzahl: 512 Seiten
    ISBN-10: 3453320514
    ISBN-13: 978-3453320512
    Originaltitel: The Prince / The King - Wicked Novellas


    Inhalt:


    Er ist kalt, herzlos, tödlich. Sein Name lässt Fae und Menschen zugleich erzittern: der Prinz. Verfolgt von den Schatten seiner Vergangenheit, ist alles, was Caden will, Rache. Rache an jenen, die ihn gefangen nahmen und mit einem dunklen Zauber in einen nie endenden Albtraum zwangen. Doch es gibt eine Person, die ihm helfen kann: Brighton. Nur hat die unschuldige junge Frau die Grausamkeit des Prinzen einst mit eigenen Augen erlebt. Niemals wird sie mit ihm zusammenarbeiten! Als Brighton hinter Cadens eisiger Fassade den Mann erkennt und das Feuer spürt, das zwischen ihnen brennt, beginnt sie zu wanken. Zu spät? Ein mächtiger Feind ist aus der Anderwelt zurückgekehrt, um den Prinzen erneut in das Monster zu verwandeln, das er einst war …

    Über die Autorin: 

    Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.

    Foto Copyright: © Jennifer L. Armentrout

    (Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

    Freitag, 6. Dezember 2019

    Die "Bring-Down-The-Stars"-Box

    Hallöchen zusammen,

    voller Stolz und Dankbarkeit möchte ich euch den Inhalt meiner neusten Postzusendung zeigen, die mich pünktlich zu Nikolaus erreicht hat ;-) Besseres Timing wäre gar nicht möglich gewesen! Also vielen, vielen Dank an den LYX-Verlag für diese liebevoll gepackte Überraschung - ihr habt mir definitiv meinen Tag versüßt!! So … jetzt zum spannenden Teil: ihr wollt ja bestimmt sehen, was drin ist, oder?


    Seit ich im Sommer "The Light in us" gelesen habe, bin ich ein riesiger Fan von Emma Scott. Umso mehr freut es mich, dass am 27. November eine die "Beautiful-Hearts-Duett"-Reihe startet mit "Bring Down The Stars" gestartet ist. Ich habe die Geschichte auf dem brandneuen Bloggerportal der Bastei Lübbe (Bloggerjury) angefragt und statt des Buches einfach ein ganzes Paket voller kleiner Aufmerksamkeiten bekommen!

    Neben der broschierten Ausgabe des Buches habe ich auch das Hörspiel der Geschichte, gelesen von Max Felder und Gabrielle Pietermann erhalten. Außerdem lag ein wunderschönes graues Notizbuch mit dem Leitspruch des Romans von Castelli, eine hübsche Tasse mit passendem Logo für die kalte Jahreszeit, eine Packung getrockneter Cranberrys und eine Backmischung für Scones bei. Abgerundet wurde dieses Geschenkepaket von einem Brief der Autorin an ihre deutschen Fans und eine Menge hübscher Glitzersterne. Insgesamt also ein absoluter Fan-Traum ;-)

    Darum geht's: College-Studentin Autumn ahnt nicht, dass die wunderschönen Gedichte, die ihr der attraktive Connor schickt, von dessen Freund Weston stammen. Und obwohl Autumn sich zunehmend in Connor verliebt, spürt sie in Westons Nähe eine unerklärliche Anziehung. Die beiden Freunde verstricken sich mehr und mehr in ihrer gut gemeinten Täuschung. Und als Connor nach einem Streit mit seiner Familie eine folgenschwere Entscheidung trifft, steht auf einmal mehr als nur ihre Freundschaft auf dem Spiel .

    Jetzt wo ich euch alle neidisch gemacht habe, werde ich mich gleich der Geschichte widmen und prüfen, ob dieses neue Werk von Emma Scott mich genauso begeistern kann wie die Box, in der es zu mir gefunden hat.

    Was ist als letztes bei euch eingezogen?


    Liebe Grüße
    Sophia

    Montag, 2. Dezember 2019

    Montagsfrage 02.12.19


    Guten Morgen,

    das Jahr nähert sich langsam aber sicher dem Ende - kaum zu glauben, dass jetzt schon wieder Dezember ist. Es kommt mir vor wie gestern dass ich letztes Jahr genau dieselbe Frage beantwortet habe. Auch dieses Jahr bin ich fast mit meinem Leseziel von 100 Büchern durch und liege auch sonst mit meinem Lernstoff ganz gut im Zeitplan, sodass ich entspannt Weihnachten entgegen sehe.


    Welches Buch gehört dieses Jahr unbedingt auf die Weihnachtswunschliste?



    Ich führe im Moment ein Selbstexperiment durch: ich teste mein Umfeld ob sie es akzeptieren, wenn ich dieses Jahr an Weihnachten weder etwas verschenke noch Geschenke erwarte. Mich hat der ganze unnötige Stress in den letzten Jahren so aufgeregt, dass ich beschlossen habe, dass ich in der besinnlichen Zeit besseres zu tun habe, als wie verrückt Geschenke für die Familie und Freunde zu suchen und dafür lieber mal etwas zusammen zu machen. Diese ganze Schenkerei läuft in den meisten Fällen am Ende ja doch darauf hinaus, das wir es als Pflicht ansehen und im schlimmsten Fall Gutscheine oder so etwas verschenken wenn uns nichts besseres einfällt. Einfach Geldbeträge herumzuschieben ist ja nicht der Sinn der Sache. Bin mal gespannt, wie das wird dieses Jahr! ;-) 



    Was aber davon mal abgesehen ist meine Wunschliste unendlich lang da allein diesen Monat total viele Bücher erschienen sind, die ich unbedingt lesen will. Was ich bislang noch nicht gelesen habe ist "Was perfekt war" von Colleen Hoover, das ja mittlerweile überall in den Himmel gelobt wird. Ich bin ein großer Fan der Autorin und könnte in der kalten Jahreszeit unbedingt mal wieder eine herzerwärmende Geschichte vertragen! 

    Platz zwei meiner Weihnachtswunschliste teilen sich zwei Neuerscheinungen. Nachdem mich "Wenn Donner und Licht sich berühren" zu einem absoluten Fan von Brittainy C. Cherry gemacht hat, bin ich nun natürlich auch sehr auf "Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt" gespannt, der die die Geschichte eines neuen Paares erzählt. Ich freue mich schon sehr darauf, Jackson und Grace kennenzulernen. Das zweite Buch ist "Vicious - Das Böse in uns" von Victoria Schwab, der nun endlich auch auf Deutsch erhältlich ist. Ich bin auf jeden Fall riesig gespannt auf diesen übernatürlichen Fantasy-Thriller.


    Als drittes würde ich mich über den zweiten Teil von Neal Shustermans "Scythe"-Trilogie sehr freuen, die ich erst vor kurzem angefangen habe. "Scythe - Die Hüter des Todes" ist ein typischer Neal Shusterman, der mit einem absurd erscheinenden Szenario schockt, das glaubhaft und realistisch aufgezogen wurde. Ein wundervoller Reihenauftakt, der sehr neugierig auf alles Kommende macht - die Mischung aus philosophischem Gedankenexperiment und packendem Gesellschaftsthriller erschüttert, berührt, verstört und begeistert!

    Euch vielen Erfolg bei den Weihnachtsvorbereitungen und beim Geschenkesuchen! ;-) Ich bin mal gespannt was auf eure Weihnachtsliste kommt!

    Liebe Grüße
    Sophia