Donnerstag, 30. April 2020

Das Bernstein-Teleskop




Allgemeines:

Titel: Das Bernstein-Teleskop
Autor: Philip Pullman
Verlag: Carlsen (30. Oktober 2015)
Genre: Fantasy-Abenteuer
ISBN-10: 9783551583420
ISBN-13: 978-3551583420
ASIN: 3551583420
Preis: 8,99€ (Kindle-Edition)
15€ (Taschenbuch)
18,99€ (gebundene Ausgabe)
Seitenzahl: 608 Seiten
Originaltitel: The Amber Spyglass - His Dark Materials 3
Weitere Bände: Der goldene Kompass (Teil 1)
Das magische Messer (Teil 2)
Link: Hier klicken!



Inhalt:

Viele atemberaubende Abenteuer haben Lyra und Will schon bestanden, seit der Goldene Kompass sie zusammenbrachte. Aber ihre gemeinsame Reise ist noch lange nicht zu Ende. Immer deutlicher spürt Lyra, dass eine Antwort auf ihre Fragen nur im Reich der Toten zu finden ist. Gegen alle Widerstände steigen Will und sie in diese schrecklichste aller Welten hinab. Sie wissen, dass am Ende dieses Weges noch größere Gefahren auf sie warten, denn die Allermächtigsten rüsten sich zur entscheidenden Schlacht zwischen Gut und Böse ...


Bewertung:

Puh, wo fange ich hier bloß an... So sicher ich mir bei der Bewertung der ersten beiden Bände der "His Dark Material"-Reihe von Philip Pullman war (nämlich, dass ich sie nicht besonders mochte), so zwiegespalten bin ich angesichts dieses Finalbands. Wo mir "Der goldene Kompass" zu langweilig war und mir in "Das magische Messer" zu viel passiert, ist in "Das Bernstein-Teleskop" seltsamerweise beides gleichzeitig der Fall: hier treffen detaillierte Weltbeschreibungen auf schnell abgefrühstückte Schlachten, originelle Ideen verpuffen an angestaubter Ideologie und mutige Vorstöße lassen die viel zu oberflächliche Auflösung noch viel unbefriedigender erscheinen. So viele tolle Ideen stehen hier offensichtlichen Mängeln gegenüber, sodass dieser Finalband zugleich mein Lieblingsteil, aber auch klar der schwächste Band der Reihe darstellt. 

Montag, 27. April 2020

Montagsfrage 27.04.2020



Hallöchen,

wer schon letzte Woche meine Montagsfragen-Einleitung gelesen hat, der wird sich vielleicht dunkel daran erinnern, dass ich versprochen habe, euch heute von meinen Fortschritten im Produktiv-Sein zu berichten :-) Ich hatte mir letzte Woche selbst verordnet, ab jetzt bis zu meinem wirklichen Studienbeginn Mitte Mai schon mal den ein oder anderen Blick in ein Fachbuch zu wagen und tatsächlich bin ich letzte Woche voller Motivation schonmal einige Vorlesungen durchgegangen und habe mir die passende Literatur besorgt. Da euch meine aktuelle Lektüre von "Lehrbuch Statistik" von Rainer Leonhart wohl aber nicht brennend interessieren wird, geht´s jetzt gleich weiter mit meiner Antwort auf die Montagsfrage ;-)


Habt ihr ein ’Comfort’-Buch?



Auch wenn Antonia Bedenken hatte, ob außer ihr überhaupt jemand so ein "Comfort"-Buch hat, also eine Geschichte, in die man sich immer wieder in einer schwierigen Zeit, einer Krise oder nach einem durcharbeiteten Tag flüchtet, kann ich mit dieser kreativen Wortneuschöpfung ziemlich viel anfangen. Genaugenommen habe ich sogar ein ganzes "Comfort-Genre", in das ich mich immer kopfüber stürze, sobald es in meinem Leben ein bisschen stressiger wird: Young Adult. Ich bin nicht stolz darauf, aber in Prüfungszeiten oder anderen aufreibenden Phasen steigt mein Konsum an total oberflächlichen, schnulzigen Liebesgeschichten, die nicht mehr können, als mich erfolgreich abzulenken, rasant an. Auch wenn Young Adult Bücher häufig so tun, als würden sie tiefgründige, wichtige Themen besprechen, bleiben die meisten (leider!) so flach wie eine Pfütze und erlauben es mir somit, ohne viel Nachzudenken abzutauchen. Ich will gar nicht leugnen, dass es auch viele Bücher des Genres gibt, die sich tatsächlich mit wichtigen Themen beschäftigen und auch nicht kleinreden, was das Genre zu leisten vermag, doch das sind meiner Erfahrung nach leider Einzelfälle. 

Doch zurück zu der "Comfort"-Buch-Geschichte. Ein wenig spezieller als ein ganzes Genre kann ich mich auch auf eine Comfort-Autorin festlegen, deren Bücher ich mittlerweile ohne einen Blick auf Cover und Klapptext kaufen würden (okay, das mit dem "ohne ein Blick" war gelogen - dafür bin ich viel zu neugierig ^^ - aber ihr versteht, was ich damit in der Theorie meine?). Ich spreche von der Queen-of-Hearts Colleen Hoover. Ich habe mittlerweile eine ganze Sammlung ihrer Bücher in meinen Regalen stehen und greife, falls nichts anderes mehr geht, immer wieder auf diese Geschichten zurück. Schade eigentlich, denn ich habe zu viele tolle Bücher im Schrank stehen, die seit Jahren darauf warten, gerereadet (puh, gibt es das Wort?) zu werden, um immer wieder dasselbe zu lesen. Aber was soll´s - ihre Geschichten machen einfach sehr viel Spaß!


Habt ihr ein konkretes "Comfort"-Buch oder eine "Comfort"-Reihe? Oder ist es bei euch wie bei mir eher ein "Comfort"-Autor oder ein "Comfort"-Genre?

Liebe Grüße
Sophia

Sonntag, 26. April 2020

Der dritte Teil der romantisch-leichten UP-ALL-NIGHT-Reihe von Bestseller-Autorin April Dawson

 


Eine weitere interessante Neuerscheinungen aus dem LYX-Label ist der dritte Teil der romantisch-leichten UP-ALL-NIGHT-Reihe von Bestseller-Autorin April Dawson. Der erste Teil "Up All Night" hat mich zwar nicht zu 100% überzeugt, dennoch habe ich die Reihe mit Spannung verfolgt. Nachdem es im zweiten Teil, "Next to You" um Addison und ihrem heißen Nachbarn Drake vom Hottie-Dienstag drehte, geht es in "More than this" um die Dritte im WG-Bund, den wir aus Band 1 kennen: Grace. Der Roman erscheint am 30. April 2020 und wird 384 Seiten haben.


Preis: 9,99€ (Broschiert)
12,90€ (Kindle-Edition)
ASIN: B07ZQ5LJF4
ISBN-10: 373631292X
ISBN-13: 978-3736312920

Inhalt:

Als Grace die Parkanlage eines luxuriösen Anwesens umgestalten soll, bringt sie das ihrem großen Traum ein Stückchen näher. Als sich herausstellt, dass der Sohn ihres Auftraggebers ihr enger Freund Zayn ist, sieht sie den strahlenden Playboy plötzlich mit ganz anderen Augen. Auch Zayn kann die Anziehungskraft zwischen ihnen nicht leugnen, doch als Erbe des Familienunternehmens liegt eine große Last auf seinen Schultern. Denn sein Vater hat andere Pläne für ihn ...


Über die Autorin:

April Dawson ist eine Träumerin, der die Welt der Bücher so viel Kraft geschenkt hat und sie durchweg für sich begeistern konnte. Jahrelang verschlang sie Bücher, widmete sich jedoch bald auch dem Schreiben eigener Romanzen. Nachdem sie einige Kapitel auf Online-Plattformen veröffentlichte und die Begeisterung ihrer jungen Leserschaft sie beflügelte, wagte April Dawson, sich mit ihren Geschichten an Verlage zu wenden.
Sie wohnt mit ihrem Mann und zwei wundervollen Kindern in Österreich auf dem Land, wo sie ihren Träumen freien Lauf lässt.

(Quelle - Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

Samstag, 25. April 2020

Das magische Messer


Allgemeines:

Titel: Das magische Messer
Autor: Philip Pullman
Verlag: Carlsen (30. Oktober 2007)
Genre: Fantasy-Abenteuer
ASIN: B004Z60CNU
ISBN-10: 3551583412
ISBN-13: 978-3551583413
Preis: 8,99€ (Kindle-Edition)
8,99€ (Taschenbuch)
18,99€ (gebundene Ausgabe)
Seitenzahl: 385 Seiten
Originaltitel: The Subtle Knife: His Dark Materials 2
Weitere Bände: Der goldene Kompass (Teil 1)
Das Bernsteinteleskop (Teil 3)



Inhalt:

Zehn Jahre ist es her, dass Wills Vater bei einer Polarexpedition verschwand. Jetzt interessieren sich plötzlich zwielichtige Gestalten für den Forscher – und für Will. Doch der Junge findet durch Zufall das perfekte Versteck: eine andere Welt. Hier begegnet er Lyra, die wie er einem großen Geheimnis auf der Spur ist. Gemeinsam geraten die beiden in einen erbitterten Kampf, bei dem die Zukunft ihrer Welten auf dem Spiel steht …




Bewertung:

Die "Goldene Kompass"-Trilogie ist mittlerweile ja ein echter Fantasy-Klassiker, der sogar ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel hat als ich. Dass ich erst in diesem Jahr dazu gekommen bin, die Reihe endlich anzufangen. auch wenn sie schon seit mehreren Jahren bei mir im Regal steht, sei hier einfach mal unkommentiert dahingestellt ;-) Leider musste ich im Januar feststellen, dass ich über die Jahre nicht wirklich etwas verpasst habe, denn "Der goldene Kompass" konnte mich nicht wirklich überzeugen. Da ich die beiden Fortsetzungen "Das magische Messer" und "Das Bernsteinteleskop" jedoch besitze, habe ich mich dazu durchgerungen, der Reihe noch eine weitere Chance zu geben. Und das war eine wirklich gute Entscheidung, denn der zweite Teil holt vieles auf, was der erste versäumt hat, dennoch hat das nette, originelle Fantasy-Abenteuer für mich zu viele Schwächen, um als "die Fantasy-Reihe des Jahrzehnts" bezeichnet werden zu können, wie andere Rezensenten sie bewertet haben.

Donnerstag, 23. April 2020

Band 2 der Rush-Serie vom Autorenduo Keeland-Ward...


Nachdem mich "Rebel Soul" zuerst nicht überzeugen konnte, mit dem Ende aber doch neugierig auf mehr hat werden lassen, bin ich jetzt gespannt, wie es in Band 2 der Rush-Serie mit Rush und Gia weiter geht. Ich hoffe sehr, dass die beiden Autorinnen Vi Keeland und Penelope Ward bei "Rebel Heart" schon von Beginn an ihr Potential voll ausschöpfen und an den Cliffhanger anknüpfen können. Der Roman erscheint am 30. April 2020 bei Lyx und hat 304 Seiten.

Preis: 9,99€ (Ebook)
12,90€ (Broschiert)
ISBN-10: 373631194X
ISBN-13: 978-3736311947

    Inhalt:

    Rush und Gia haben sich gefunden. Sie lieben sich trotz aller Widerstände und sind glücklich wie nie zuvor. Doch eine falsche Entscheidung in Gias Vergangenheit zerstört alles. Rush ist tief verletzt und zieht sich zurück. Und während die junge Frau mit den Konsequenzen ihres Fehlers klarkommen muss, kann sie die Liebe ihres Lebens nicht vergessen. Gia riskiert alles, um Rushs Vertrauen zurückzugewinnen und sein Herz aufs Neue zu erobern.


    Über die Autorinnen:

    Vi Keeland und Penelope Ward sind NEW-YORK-TIMES- und USA-TODAY-Bestseller-Autorinnen. Vi Keeland lebt als waschechte New Yorkerin mit ihrer Familie noch immer dort und arbeitet als Anwältin. Penelope Ward ist stolze Mutter zweier Kinder und lebt in Rhode Island. Weitere Informationen unter: www.vikeeland.com und penelopewardauthor.com 

    (Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

    Mittwoch, 22. April 2020

    Nur eine Liste


    Allgemeines:

    Titel: Nur eine Liste
    Autorin: Siobhan Vivian
    Genre: Jugendroman
    Verlag: Ravensburger (1. Dezember 2012)
    ISBN-10: 3473400920
    ISBN-13: 978-3473400928
    ASIN: B00BFM7WPS
    Originaltitel: The List
    Seitenzahl: 417 Seiten
    Preis: 6,99€ (Ebook)
    16,99€ (Gebundene Ausgabe)
    Link: Hier klicken! 



    Inhalt:

    Sie hängt an jeder Wand, an jedem Spind, an jedem Schwarzen Brett: die Liste der Mount Washington Highschool. Niemand weiß, wer sie verfasst hat. Aber die Mädchen, die auf der Liste stehen, sind mit einem Schlag berühmt: als Hübscheste in ihrer Jahrgangsstufe. Oder als Hässlichste. Ob sie wollen oder nicht.



    Bewertung:

    DISCLAIMER: Zu diesem Buch gibt es bereits eine Rezension auf diesem Blog, die als Gastrezension von meiner Freundin Zoe verfasst wurde. Nun da ich das Buch auch gelesen habe, kommt hier meine eigene Rezension. Ihre Meinung findet ihr HIER!

    Hinter dieser Geschichte hatte ich eine oberflächliche High-School-Story erwartet, stattdessen entpuppte sich "Nur eine Liste" zu meiner großen Überraschung als provokante, teilweise sogar bissige Abrechnung mit dem Schönheitswahn der Jugend und der Oberflächlichkeit von High School Hierarchien. 


    Erste Sätze: "Seit Ewigkeiten finden die Schüler der Mount Washington Highschool, wenn sie am letzten Montag im September in die Schule kommen, eine Liste mit dem hübschesten und dem hässlichsten Mädchen jeder Klassenstufe vor. Dieses Jahr wird es nicht anders sein. Ungefähr vierhundert Kopien hängen zurzeit an mehr oder weniger auffälligen Stellen."

    Dienstag, 21. April 2020

    Ein weiterer Auftakt zu einer neuen New Adult-Reihe: "Crazy in Love"


    Irgendwie scheint der April Frühlingsgefühle zu wecken, denn es erscheinen außergewöhnlich viele (oder vielleicht kommt es mir auch nur so vor) romantische Liebesgeschichten. ;-)
    Am 27. April 2020 erscheint ein weiterer Auftakt zu einer New Adult-Reihe: "Crazy in Love" von der deutschen Autorin Emma Winter. Der Roman erscheint unter dem Label Forever von Ullstein und wird 336 Seiten haben. 

    Preis: 4,99€ (Ebook)
    12,99€ (Broschiert)
    ISBN-10: 3864931282
    ISBN-13: 978-3864931284
    ASIN: B07ZTQ4JZQ

      Inhalt:

      Sashas sehnlichster Wunsch ist es, an der renommierten Yale University zu studieren. Dafür wagt sie sogar den Neuanfang an einer privaten High School in Boston, vier Zeitzonen und 5000 Meilen von ihrer besten Freundin Lucy und ihrer Mutter Bow entfernt. Ihre neuen Mitschüler sind das genaue Gegenteil von dem, was sie eigentlich toll findet: reich, elitär, arrogant. Aber wenn sie es hier schafft, dann ist ihr Traum von Yale zum Greifen nah. Um nicht völlig unterzugehen, sucht sie sich einen Job in einem Café, denn neben Listen für jede Lebenslage schreiben und Cupcakes nach Stimmungslage zu backen, ist Kaffee ihre große Leidenschaft. Dass ausgerechnet der angesagteste Typ der Weston High eines Tages hier auftaucht, passt ihr gar nicht. Denn eines will sie auf keinen Fall: sich verlieben ...

      Über die Autorin:

      Emma Winter, geboren 1984, wuchs in der Nähe von Köln auf und studierte Germanistik und Englische Literatur, bevor sie in einer PR- und Werbe-Agentur arbeitete. Mittlerweile lebt sie in Berlin und schreibt für ihr Leben gern.

      (Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)



      Montag, 20. April 2020

      Götterfunke - Liebe mich nicht



      Allgemeines:

      Preis: Götterfunke - Liebe mich nicht
      Autorin: Marah Woolf
      Genre: Romantasy
      Verlag: Dressler (20. Februar 2017)
      ISBN-10: 9783791500294
      ISBN-13: 978-3791500294
      ASIN: 3791500295
      Seitenzahl: 464 Seiten 
      Preis: 13€ (Taschenbuch)
      9,99€ (Kindle-Edition)
      18,99€ (gebundene Ausgabe)
      Weitere Bände: Götterfunke - Hasse mich nicht
      Götterfunke - Verlasse mich nicht




      Inhalt:

      "Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."

      Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?



      Bewertung:

      Nachdem ich letzte Woche "Staub und Flammen" von Kira Licht gelesen hatte, habe ich richtig Lust auf eine weitere Geschichte auf Basis der griechischen Mythologie bekommen. Wie gut, dass der erste Teil von Marah Woolfs "Götterfunke"-Trilogie seit Ewigkeiten ungelesen bei mir herumsubte (übrigens: Neologismus, der). Leider habe ich aber keine spannende Adaption auf die griechischen Sagen bekommen sondern in erster Linie ein viel zu kindisches und stellenweise nerviges Teenie-Drama, das sich eigentlich in zwei Sätzen zusammenfassen lässt: "Cayden ist so heiß. Jess ist so eifersüchtig."

      Montagsfrage 20.04.2020


      Hallöchen,

      heute wäre eigentlich der offizielle Beginn meines Sommersemesters gewesen, weshalb es sich äußerst seltsam anfühlt, weiter herumzuhängen ;-) Deshalb habe ich mir selbst verordnet, ab jetzt bis zu meinem wirklichen Studienbeginn Mitte Mai noch produktiver zu sein und mir schon mal den ein oder anderen Blick in ein Fachbuch zu wagen. Wie erfolgreich ich mit diesem Vorsatz sein werde, werdet ihr dann nächsten Montag an dieser Stelle erfahren... 


      Lest ihr außer Büchern auch andere Medien regelmäßig? (Zeitungen und Co.)


      Ich muss zugeben, ich bin nicht besonders gut im geregelten Lesen anderer Medien als Bücher. Zwar haben wir die Badische Zeitung abonniert, ich blättere diese morgens aber nur sporadisch durch und lese einige spannende Artikel, wenn ich gerade kein Buch zur Hand habe (und das ist nicht besonders häufig der Fall). Ansonsten checke ich für Nachrichten häufig Online-News-Feeds und lese gerne mal Onlineartikel von von Zeit, Süddeutsche Zeitung, Spiegel und Co zu Themen, die mich interessieren. Meine Hauptnachrichtenquelle für aktuelles Geschehen bleiben jedoch die Tagesnachrichten in Radio und Fernsehen (z.B. die Tagesschau), da diese gerade in Zeiten wie diesen häufig aktueller sind, als Printmedien. 

      Abseits der reinen Nachrichten sieht es mit meinem Medienkonsum noch düsterer aus. Ich bin absolut kein Fan von Magazinen oder Klatschblättern. Die Pseudoinformationen über das Privatleben von Royals oder Promis haben mich noch nie interessiert und für mich einfach keinen Mehrwert. Da konzentriere ich mich lieber auf mein eigenes Leben und die kleinen Dramen in meinem Umfeld - in einem kleinen Dorf zu wohnen deckt meinen Bedarf an Skandal und Klatsch zu Genügen. Die einzige Zeitschrift, die ich schon seit Jahren abonniert habe und regelmäßig einen Blick hineinwerfe, ist GEO. Dieses Magazin bringt regelmäßig spannende und wirklich beeindruckend gut recherchierte Artikel über besondere Menschen, neue Erfindungen, spannende Lebewesen oder bislang unbekannte Entwicklungen. Ich will hier keine Werbung dafür machen, aber mir gefallen das breite Spektrum der Artikel, die wirklich opulenten Bilder und die seriöse aber dennoch unterhaltsame Präsentation von Fakten gefällt mir sehr. Zwar schaffe ich es nicht jeden Monat, das ganze Heft zu lesen, aber ich bleibe immer wieder an Artikeln hängen, die das Lesen lohnen und schaue auch gern mal in ältere Ausgaben rein. Ein kleines Extra: durch die tollen Bilder und Grafiken eigene sich die alten Hefte auch super zum Basteln und sind dabei deutlich preiswerter als die "Flow" ;-)

      Wo holt ihr euch eure Informationen? Und welche Magazine und Zeitschriften lohnen ein Abo wirklich?

      Liebe Grüße
      Sophia

      Samstag, 18. April 2020

      Das Café am Rande der Welt




      Allgemeines:

      Titel: Das Café am Rande der Welt
      Autor: John Strelecky
      Verlag: dtv (26. Oktober 2018) 
      Genre: Roman (/Philosophie/Ratgeber)
      ISBN-10: 3423289848
      ISBN-13: 978-3423289849 
      ASIN: B008S3GL0E
      Originaltitel: The Why Are You Here Cafe
      Seitenzahl: 128 Seiten
      Preis: 9,99€ (Kindle-Edition)
      8,95€ (Taschenbuch)
      15€ (gebundene Ausgabe)
      Weitere Bände: Wiedersehen im Café am Rande der Welt
      Auszeit im Café am Rande der Welt 



      Inhalt:

      Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: "Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?" Wie seltsam - doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen. Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst



      Bewertung:

      Von der "oberflächlichen Zeitverschwendung" bis hin zum "lebensverändernden Sinngeber" - zu diesem dünnen Büchlein von John Strelecky sind im Netz mal wieder sehr widersprüchliche Meinungen zu finden, was mein Interesse geweckt hat. Und wie so oft liegt die Wahrheit meiner Meinung nach in der Mitte. Wer philosophische Tiefgründigkeit, eine bildreiche Geschichte oder einen fordernden Schreibstil erwartet, ist hier falsch. Wer jedoch in einfach zugänglicher Form neue Gedanken zum Thema "Sinn des Lebens" präsentiert bekommen will, kann hier Anstoß und Aufforderung finden, sich mehr mit eigenen Wünschen und Träumen zu befassen, über seine Existenz nachzudenken und den Mut zu finden, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen.

      "Warum verbringen wir soviel Zeit damit, uns auf den Zeitpunkt vorzubereiten, an dem wir tun können, was wir möchten, anstatt es einfach sofort zu tun?"

      Freitag, 17. April 2020

      Staub und Flammen




      Allgemeines:

      Titel: Staub und Flammen
      Autorin: Kira Licht
      Genre: Romantasy
      Verlag: ONE (30. August 2019)
      ASIN:B07RQ86T6Z
      ISBN-10: 3846600903
      ISBN-13: 978-3846600900
        Seitenzahl: 624 Seiten
        Preis: 4,99€ (Kindle-Edition)
        17€ (Gebundene Ausgabe)
        Weitere Bände: Träume und Hoffnungen (Prequel)
        Gold und Schatten
        Link: Hier klicken!



        Inhalt:

        Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?

        Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit ...


        Bewertung:

        Spätestens seit Rick Riordan liebe ich Geschichten über griechische Mythologie über alles und auch Kira Licht hat es meisterhaft geschafft, die vielseitige, spannende Grundlage auf neue Art in Szene zu setzen und in einer rasanten, humorvollen, spritzigen Geschichte zu verarbeiten. Nachdem der erste Band ihrer Götter-Dilogie, "Gold und Schatten", mit einem miesen Cliffhanger geendet hatte, war ich sehr gespannt, wie es mit Livia, Maél und den anderen weitergeht. "Staub und Flammen", was zugleich Fortsetzung und Finale ist, ist in mancher Hinsicht gelungener als der Auftakt, in anderen Aspekten jedoch schwächer, weshalb ich zufrieden mit dem Ausgang bin, aber nicht das Jahreshighlight bekommen habe, auf das ich gehofft hatte.

        „Warum er? Ich wäre eine ebenbürtige Alternative."
        Wir sind Feuer und Feuer, Enko. Das mit uns würde niemals gutgehen.“
        „Ja, klar. Und du und Maél seid ein Traumpaar?“

        Ich sah ihn fest an. „Wir sind Licht und Schatten. Wir existieren nicht ohne einander.“

        Juno Dawson wirft einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Modebranche: "Meat Market"


        Faszinierend, realistisch und gnadenlos gut – die britische Bestseller-Autorin Juno Dawson wirft einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Modebranche. "Meat Market - Schöner Schein" heißt das Jugendbuch, das dabei herausgekommen ist und am 30. April 2020 bei Carlsen auf Deutsch erscheint. 

        ASIN: B081RRBP6D
        Broschiert: 416 Seiten
        ISBN-10: 3551584184
        ISBN-13: 978-3551584182
        Originaltitel: Meat Market
        Preis: 4,99€ (Ebook)
        15€ (Broschiert)


        Inhalt:

        Jana Novaks Geschichte klingt wie das typische Model-Klischee: Eine schlaksige 16-Jährige, die nie zu den Hübschen zählte, wird auf der Straße entdeckt und über Nacht zum Star der Modebranche. Jana ist fasziniert von der neuen Welt, den vielen Chancen: Reisen, Partys, Begegnungen mit Kreativen und Promis. Aber schnell lernt sie auch die Schattenseiten kennen. Das, was sich hinter der schönen Fassade versteckt. Denn das Business ist hart, die jungen Models sind leichte Beute. Und je höher man steigt, desto tiefer der Fall … 


        Über die Autorin:

        Juno Dawson veröffentlicht regelmäßig Beiträge in diversen Magazinen und Zeitungen, u. a. im Guardian und in Glamour. Vor allem aber schreibt sie spannende Romane und engagierte Sachbücher für Jugendliche. Ihre Geschichten wurden mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. Juno Dawson lebt und schreibt in Brighton.
        Mehr über die Autorin unter @junodawson oder auf junodawson.com.

        (Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)

        Mittwoch, 15. April 2020

        Filmempfehlung: Die Känguru-Chroniken

        Sie haben mein Leben verändert - "Die Känguru - Werke" von (Klein-)Künstler Marc-Dieter Kling. Wie ihr schon in meinem Einleitungssatz sehen könnt, wurde ich nachhaltig mit Insiderwitzen infiziert und bin so abhängig von dieser Reihe geworden wie das Känguru von Schnapspralinen. Kein Wunder also, dass für mich nach den "Känguru - Chroniken", dem "Känguru - Manifest", der "Känguru - Offenbarung" und den angehängten "Känguru Apokryphen" noch nicht Schluss sein konnte und ich mir auch den neuen Kinofilm anschauen musste. Leider kam mir die Corona-Krise in die Quere und hat meine Kino-Pläne vereitelt, dank des vorgezogenen Heimkino-Starts konnte ich mir den Film dann aber doch ansehen. Jetzt ist die große Frage: wie fand ich ihn? "Gelungen" oder "nicht gelungen" sind definitiv bürgerliche Kategorien, also bewerte ich mal nach Känguru-Maßstab: diese Verfilmung mag zwar umstritten sein und kann nicht mit seinen Originalen mithalten, ist aber definitiv "witzig" und hat somit eine Daseinsberechtigung als ordentliche Verfilmung, die Fans und Nicht-Fans einen amüsanten Abend bescheren kann

        Worum geht´s?

        Da will er nur in Ruhe seine Meditations-CD anhören, da steht plötzlich ein kommunistisches Känguru bei dem Kleinkünstler Marc-Uwe mit Migräne-Hintergrund vor der Tür. Das Beuteltier fackelt nicht lange rum und zieht bei ein, was sowohl der Beginn einer besonderen Freundschaft als auch die Gründung der verrücktesten WG aller Zeiten ist. Gemeinsam machen sie Berlin unsicher, indem sie in der Kneipe bei Hertha abhängen, versuchen, das Herz von Maria, Marc-Uwes Angebetete, zu gewinnen, und es mit einem Immobilienhai aufnehmen.


        Warum sollte ich mir den Film unbedingt ansehen?

        Da meine Antwort auf die Frage aller Fragen - "Verfilmung oder Buch?" - immer "Buch" lauten wird, hatte ich keine allzu großen Erwartungen in "Die Känguru - Chroniken - Der Film" gesetzt, welcher am 5. März 2020 in die Kinos kam. Zwar hat der Autor Marc-Uwe Kling selbst das Drehbuch verfasst und war bei der Produktion beteiligt, doch hier hätte es etliche Stellen für grobe Fehler gegeben. Von der Darstellung des Kängurus über die Auswahl der Schauspieler bis hin zur Szenenauswahl und Rahmenhandlung hätte hier einiges schief gehen können - ist es aber zum Glück nicht. Aussehend und Stimme des Kängurus ist dank eines aufwändigen Motion-Capture-Verfahrens und der Originalstimme von Marc-Uwe absolut getroffen, die Auswahl des Schauspielers für unseren liebsten Kleinkünstler ist mit Dimitrij Schaad gut geglückt und die zusammengeschusterte Slapstick-Handlung erscheint an einigen Stellen zwar haarsträubend, passt aber zur Geschichte und vereint und verbindet einige witzige Höhepunkte und Lieblingsszenen aus den Hörbüchern zu einer stimmigen Rahmenhandlung.

        Dienstag, 14. April 2020

        Oblivion - Lichtflüstern



        Allgemeines:

        Titel: Oblivion - Lichtflüstern
        Autorin: Jennifer L. Armentrout
        Genre: Fantasy
        Verlag: Carlsen (10. Januar 2017)
        ISBN-10: 3551583587
        ISBN-13: 978-3551583581
        Originaltitel: Oblivion. A Lux Novel
          Seitenzahl: 384 Seiten
          Preis: 18,99€ (gebundene Ausgabe)
          9,99€ (Taschenbuch)
          8,99€ (Kindle-Edition)
          Weitere Bände: Obsidian - Schattendunkel (Band 1, Original)
          Onyx - Schattenschimmer (Band 2, Original)
          Opal - Schattenglanz (Band 3, Original)
          Origin - Schattenfunke (Band 4, Original)
          Opposition - Schattenblitz (Band 5, Original)
          Oblivion - Lichtflimmern (Band 2 aus Daemons Sicht)
          Oblivion - Lichtflackern (Band 3 aus Daemons Sicht)
          Revenge - Sternensturm (Band 1, Spinn-Off)
          Rebellion - Schattensturm Band 2, Spinn-Off)
          Redemption - Nachtsturm (Band 3, Spinn-Off)



          Inhalt:

          Als Katy nebenan einzieht, weiß Daemon sofort: Das gibt Schwierigkeiten. Er darf keinen Menschen an sich heranlassen, denn das würde Fragen aufwerfen. Warum bist du so stark? Wie kannst du dich so schnell bewegen? Was BIST du? Die Antwort darauf ist ein Geheimnis, das niemals gelüftet werden darf. Doch Katy bringt Daemon vom ersten Tag an aus der Fassung. Er will ihr nahe sein, aber diese Schwäche kann er sich nicht erlauben. Sich in Katy zu verlieben würde nicht nur sie in Gefahr bringen – es könnte auch das Ende der Lux bedeuten.




          Bewertung:

          In den ersten drei Bänden, (Obsidian - Schattendunkel, Onyx - Schattenschimmer und Opal - Schattenglanz) von Jennifer L. Armentrouts toller Lux-Reihe, in die ich mich bereits 2016 verliebt habe, erzählt Katy als Ich-Erzählerin von ihren Abenteuern, die sie erlebt, als sie neben den zwei Alien-Geschwistern Dee und Daemon einzieht. Die aufgeschlossene, fröhliche Dee wird ihre beste Freundin, in den rätselhaften Bad-Boy Daemon verliebt sie sich. Ab dem vierten Teil Origin - Schattenfunke bekommen wir auch einen Einblick in Daemons Geschichte und auch in Opposition - Schattenblitz erzählen die Beiden abwechselnd. Damit wir auch in den ersten drei Bänden erfahren können, was Daemon dachte, hat die Autorin 2017 die Oblivion-Spinn-Off-Reihe geschrieben, in der wir die Geschehnisse der Serie aus der Sicht des unvergleichlichen Daemon Black erleben können. Da ich ein großer Fan dieser Reihe (und übrigens auch von Daemon) bin und dadurch erst zu YA-Fantasy gefunden habe, musste ich der Spinn-Off-Reihe unbedingt eine Chance geben. Leider konnte der Perspektivwechsel nicht ganz das liefern, was ich mir gewünscht hätte. Nichtsdestotrotz kann ich "Oblivion" allen Fans der Reihe empfehlen!

          Montag, 13. April 2020

          Montagsfrage 13.04.2020


          Guten Morgen zusammen und nochmals Frohe Ostern von mir,

          damit ich mich wieder raus in die Sonne legen und den schönen Tag mit meiner Familie genießen kann, gibt es heute nur eine kurze Antwort auf die allwöchentliche Montagsfrage von Antonia (Lauter und Leise).


          Buch mit Huhn (oder Ei)


          Letztes Jahr ginge es an genau dieser Stelle um ein Buch mit Hase, was für mich alles andere als einfach war und weshalb ich mich dazu entschieden hatte, diese Frage zu pausieren. Bei Hühnern musste ich natürlich sofort an meine Kindheitsliebe zu den "Wilden Hühnern" denken, nach einem kurzen Anfall an Nostalgie sind mir aber noch ein paar andere Romane eingefallen, in denen Eier oder Hühner eine halbwegs zentrale Rolle spielen - hier meine zwei liebsten Ergebnisse der "Eiersuche" in meinem Bücherregal:

          In George Orwells allegorischem Klassiker "Animal Farm" stehen die Hühner, die sich dagegen sträuben, dass ihnen ihre Eier weggenommen werden, ja bekanntlich für die Bauern im Sozialismus, die sich gegen ihre Enteignung wehren. Auch wenn es schon eine ganze Weile her ist, dass ich diesen Kurzroman gelesen habe, ist er mir als sehr beeindruckende und aussagekräftige Geschichte in Erinnerung geblieben.

          Etwas an den Haaren herbeigezogen und um drei Ecken gedacht will ich mal wieder meine Lieblings-Hörbuch-Reihe "Die Känguru Chroniken" anbringen, in der ein kommunistisches Känguru durch den Vorwand, Eierkuchen machen zu wollen beim Kleinkünstler Marc-Uwe einschleicht.  

          Puh, ganz schön viel Kommunismus heute ;-) Deshalb will ich mit einem passenden Zitat des Kängurus schließen.

          "Kannst du heute mal bezahlen?", fragt das Känguru nach dem Essen. 
          "Heute?", frage ich. "Mal?", frage ich. "Ich muss immer bezahlen, weil du nie Geld mitnimmst."
          "Tja", sagt das Känguru lächelnd. "So ist das in der Welt. Der eine hat den Beutel, der andere hat das Geld."



          In diesem Sinne - Frohe Ostern
          Sophia

          Freitag, 10. April 2020

          All of Me


          Allgemeines:

          Titel: All of Me
          Autorin: K. L. Kreig
          Genre: Liebesgeschichte, Erotik
          Verlag: LYX (27. März 2020)
          ISBN-10: 3736311095
          ISBN-13: 978-3736311091
          ASIN: B07RQ5RGBV
          Seitenzahl: 448 Seiten 
          Originaltitel: Lost in Between
          Preis: 4,99€ (Kindle-Edition)
          12,90€ (Broschiert)
          Weitere Bände: All of You (29.05.2020)



          Inhalt:

          "Sie ist alles, was ich sehe. Und alles, was ich will."

          Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht - das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen - das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag ...


          Bewertung:

          Bevor ich ganz schonungslos meine Meinung zu diesem Roman sagen will, möchte ich mich erst noch beim Lyx-Verlag und der Bloggerjury für das Rezensionsexemplar bedanken, über das ich mich sehr gefreut habe, auch wenn die Geschichte absolut nicht mein Fall war. Ich hatte aufgrund des Klapptextes keine tiefgründige oder berührende Geschichte erwartet, ich hatte noch nicht mal auf eine halbwegs klischeefreie Zone gehofft, doch was wir hier vorgesetzt bekommen ist wirklich seeeehr weit an "Romance" vorbeigeschrammt. Kaum Handlung, ein nervtötender dauergeiler Protagonistin, überzogene Sexszenen und kaum Romantik - wer gerne Erotikromane liest und dabei komplett den Kopf ausschalten will, der kann hier Spaß haben, ganz gewöhnlichen "New Adult"-Fans kann ich die Geschichte aber nicht weiterempfehlen. 

          "Er ist nicht der Richtige. Er benutzt mich. Ich benutze ihn. Er wird mir wehtun, wenn auch unbeabsichtigt. Vielleicht werde ich ihm genauso wehtun. Ich weiß es. Unser Fundament ist nichts als eine unsichere Basis aus kreativ gesponnener Irreführung. Wie Seidenpapier wird es sich beim geringsten Druck auflösen, weil es schwach ist."

          Die erste Dystopie einer arabischen Autorin: "Das Tor" von Basma Abdel Aziz!


          Die erste Dystopie einer arabischen Autorin: "Das Tor" von Basma Abdel Aziz erscheint am 13. April 2020 bei Heyne und hat 288 Seiten. Der Roman klingt nach einem schaurigen Zukunftsthriller, den man nicht verpassen sollte und wandert demnach auf meine Wunschliste.  
          ASIN: B07ZTFR2KY
          Preis: 11,99€ (ebook)
          14,99€ (Broschiert)
          ISBN-10: 3453320468
          ISBN-13: 978-3453320468
          Originaltitel: (The Queue)

          Inhalt:

          Ein nicht näher benanntes Land im Nahen Osten: Seit der Niederschlagung der Revolution brauchen die Bürger für jede noch so kleine Kleinigkeit in ihrem Leben – sei es die Überweisung zum Arzt oder die Erlaubnis, Brot zu kaufen – die Genehmigung des Staates. Um die zu erhalten, müssen sie sich vor einem riesigen Tor anstellen, das angeblich jeden Tag nur einer gewissen Anzahl an Anträgen stattgibt. In Wirklichkeit aber öffnet sich das Tor niemals, und die Schlange der Menschen, die in der glühenden Hitze warten, wird länger und länger, ihre Verzweiflung immer größer. Und doch will keiner von ihnen die Hoffnung aufgeben, dass das Tor eines Tages aufgehen wird ...


          Über die Autorin:

          Basma Abdel Aziz wurde 1976 in Kairo, Ägypten, geboren. Sie arbeitet als Künstlerin, Schriftstellerin und Psychiaterin, wobei sie auf die Behandlung von Folteropfern spezialisiert ist. In ihrer Heimat setzt sie sich unermüdlich für den Kampf gegen Unterdrückung und Verletzung der Menschenrechte ein. Für ihr literarisches Schaffen wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Autorin lebt in Kairo. 

          (Quelle- Information und Coverbild: Amazon.de. Die Bilder und Cover, sowie die Inhaltsbeschreibungen und Klappentexte sind Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers oder anderweitigen Rechteinhabers.)