Montag, 4. Dezember 2017

Montagsfrage 04.12.17

 
Hallöchen,
 
einen schönen Wochenstart euch allen! Meiner war super, denn das Kind in mir freut sich tierisch über die 15 cm wunderschönen Pulverschnee, die gestern Abend bei mir gefallen sind und nun noch meinen Blick aus dem Fenster verschönern.
Die heutige Montagsfrage kommt von Sven. Er möchte wissen:
 
 

Hast du eine Lieblingsbuchhandlung? Was gefällt dir daran besonders gut?

 
Mit Buchhandlungen ist das so eine Sache... Nach meiner Tour von Buchhandlung zu Buchhandlung in Freiburg "Looking for Bookstores - meine spezielle Tour durch Freiburg" habe ich mal wieder festgestellt: Buchhandlungen sind für mich Orte, die glücklich machen, zu Neuem inspirieren, die zum träumen einladen und die verzaubern. Man kann Dinge lernen, auf sich wirken lassen, Leute treffen und dem Alltag entfliehen und das tun, was in unserer beschleunigten Gesellschaft oft zu kurz kommt: der Fantasie freien Lauf lassen. Kurzum: schlichtweg magische Orte, die wir nicht an den Online-Handel oder Billig-Ketten verlieren dürfen.
 
In dem recht kleinen Ort, in dem ich lebe, gibt es nur eine nennenswerte Buchhandlung, die ich regelmäßig besuche. An diesem Laden schätze ich besonders die kompetente Beratung, die man immer bekommt, die angenehme, ruhige Atmosphäre und die ansprechende Bücherauswahl. Natürlich ist das Sortiment nicht so groß wie in überfüllten und überlaufenen Großbuchhandlungen wie zum Beispiel "Thalia" oder "Mayersche", jedoch finde ich, dass gerade die kleinen Buchhandlungen einen besonderen Charme haben. Ich liebe es einfach, mich einmal quer durch die Regale zu stöbern, wenn ich gerade zufällig in der Stadt bin. Stundenlang könnte ich in den Regalen kramen, nach Büchern schauen, neue Schätze entdecken, alte wiederfinden und das empfinden, was man auf Websites nicht finden kann: geteilte Leidenschaft für das geschriebene Wort.
 
In Zeiten des Internets, ist es ein Leichtes, neue Bücher zu entdecken, mit einem Klick zu bestellen und schon am nächsten oder übernächsten Tag nach Hause geliefert zu bekommen. Man kann bequem auf dem Sofa in der virtuellen Buchhandlung stöbern, entdecken und passenderweise auch gleich lesen, was andere davon halten. Doch das ist einfach nicht dasselbe wie in einer Buchhandlung zu stöbern! Falls man beim Stöbern gerade nichts entdeckt, was einen anspricht, kann man natürlich immer noch Bücher, die gerade nicht im Sortiment sind, bestellen. Selbst Services wie Lieferung, Reservierung und Bestellung auf der Homepage sind möglich, sodass man sich wie beim Internetkauf nicht einmal aus dem Sessel bewegen muss.
 
Hm, also was mag ich an meiner Lieblingsbuchhandlung? Schwer zu sagen... Ich denke vor allem, dass auch Bücher angeboten werden, die ein wenig über den aktuellen Hype hinausgehen, denn genau hier sehe ich den einzigen Schwachpunkt von Buchhandlungen: ihr Sortiment bildet oft nur die aktuelle Verlagswelt ab und lässt Self-Publisher und Kleinverlage oft außen vor.
 
Wie seht ihr das? Kauft ihr eher online, in Großbuchhandlungen oder bevorzugt ihr kleinere Läden?
 
Liebe Grüße
Sophia

Kommentare:

  1. Ich glaube, kleinere Buchhandlungen müssten sich spezialisieren, wenn sie sich hervorheben wollen und da kommt es dann sehr darauf an, welchen Teilbereich sie auswählen, ob der überhaupt genug gefragt wird. Ansonsten können sie gegen die Großen nur verlieren, was die Auswahl angeht. Da man aber über Nacht jedes Buch bestellen kann, und man auch bei den großen Filialen nie sicher sein kann, dass es gerade vorrätig ist, ist es für mich kein Nachteil, etwas bestellen zu müssen.

    Individuelle Beratung oder auch eine flexible Reaktion zeichnet für mich die kleinen Buchhandlungen aus. Wenn ich bei den Thrillern schaue und mein Wunschbuch liegt nicht da, dann wird es zum nächsten Tag bestellt. Und beim Abholen sehe ich dann schon, dass noch ein oder zwei Exemplare jetzt schon im Thriller-Regal stehen. Und so bekommt die Buchhandlung ein breitgefächertes Sortiment zusammen, das sich sehen lassen kann, auch wenn der Laden klein ist.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,

      da stimme ich dir natürlich zu: ohne spezialisiertem Programm geht in dieser Zeit jede kleine Buchhandlung zugrunde. Dass man ab und zu mal ein Buch bestellen muss, habe ich auch gar nicht als Nachteil darstellen wollen. Aufgrund der Buchpreisbindung müssen Bücher ja sowieso überall in neuwertigem Zustand dasselbe kosten, von dem her ist es unsinnig, sich etwas im Internet zu bestellen, wenn man auch die örtliche Buchhandlung zum selben Preis und demselben Aufwand unterstützen könnte. Und dann haben Buchhandlungen ja auch noch den Vorteil, dass man Dinge zurückgeben kann, man irgendwann auch schon mit Namen begrüßt wird ;-) und andere kleine Gesten.
      Ich bin auf jeden Fall ein Fan von kleinen Buchhandlungen!

      Liebe Grüße
      Sophia

      Löschen
  2. Hallo Sophia,

    ich kann sehr gut nachvollziehen, was du hier geschrieben hast =). Ich mag an kleinen Buchhandlungen auch die Ruhe. Ich möchte den Angestellten in großen Ketten nicht ihre Kompetenz absprechen, ich denke da sind beide gleichauf. Was mich aber noch überzeugt sind das Ausbleiben von großen Bestsellerlisten. Die interessieren mich nämlich wirklich gar nicht.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,

    danke für deinen Kommentar! Ich wollte auch gar nicht die Kompetenz der Angestellten in großen Ketten in Frage stellen, es ist nur so, dass man in den kleinen Läden viel öfter und einfacher ins Gespräch kommt, als in überfüllten Großläden, in denen man für eine kurze Frage eine halbe Stunde an der dreispurigen Kasse ansteht. ;-)

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sophia,
    ich bin froh, dass es doch einige Leute gibt, die lieber in einen echten Buchladen gehen, statt im Internet zu kaufen. Mir gefällt auch deine Buchhandlungstour durch Freiburg sehr. Da überlege ich, ob ich das auch mal in Leipzig mache.
    Liebe Grüße
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sven,

      das freut mich total!!
      Schön, dass so viele Leute meiner Meinung sind! Ich fände es wirklich cool, wenn meine Idee ein wenig weitergetragen wird und vielleicht sogar auf Nachahmung stößt. Ich verfolge das mal!

      Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent!
      Sophia

      Löschen

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar dalässt.
Egal ob Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob, Anmerkungen, Fragen oder eigene Meinung - das ist der richtige Ort dafür ;-)