Mittwoch, 23. Oktober 2019

Montagsfrage 21.10.19




Hallöchen,

leider bin ich mal wieder etwas spät dran mit der Beantwortung der dieswöchigen Montagsfrage. Die letzten Tage waren einfach unglaublich turbulent und anstrengend da ich dank meiner gut gefüllten Einführungswoche ins Studium immer erst spät Abends heimgekommen bin. Heute wartet nun die erste Vorlesung auf mich und ich bin total gespannt ;-)
Leider konnte ich auch wegen des beginnenden Studiums nicht auf die Buchmesse fahren - hier aber einige Gründe, weshalb es sich definitiv lohnt, hinzufahren...


Was macht eigentlich den Reiz einer Buchmesse aus?



Was hat es mit den vielen tollen Neuerscheinungen auf sich, die scheinbar im Sekundentakt den Markt überfluten, den panischen Autoren, die ihre letzten Godies besorgen und den sparenden Lesern, die ihren Geldbeutel schon seit Monaten vorbereiten? Daran merkt man, dass wieder mal eine Buchmesse vor der Tür steht. Auch ich war 2017 und 2016 zusammen mit meiner damaligen Mitbloggerin Magda auf der Frankfurter Buchmesse, die von uns aus gesehen gar nicht so weit entfernt liegt. Nach dem ich das erste Mal komplett überwältigt von den vielen Menschen, Angeboten und Büchern war, haben wir uns das zweite Mal ein wenig besser vorbereitet und konnten gezielt die Stände besuchen, die uns auch wirklich interessiert haben. Ein besonderes Highlight war letztes Mal ein Treffen mit Jennifer L. Armentrout, die in einem Pavillon ein Interview gegeben hat. Ein wenig schade ist, dass Self-Publisher einen so beschränkten Auftritt haben und auf Messen immer noch der Kommerz im Vordergrund steht.

Der größte Reiz einer Buchmesse ist, ein riesiges Event zu besuchen, in dem sich alles um meine größte Leidenschaft dreht: Bücher. Umgeben von tollen Neuerscheinungen, buchbegeisterten Lesern, bekannten Bloggern, Autoren und Verlage fühlt man sich definitiv weniger "nerdig" als wenn man alleine zuhause "fangirlt". Es ist wirklich toll, endlich mal die Gesichter der Blogger, Instagramer und Selfpublisher zu sehen, mit denen man seit Jahren digital zu tun hat und sich auszutauschen. Natürlich kann man Autogramme, Neuerscheinungen und Fotos ergattern, für mich ist die Messe aber vor allem ein Treffpunkt, ein Ort des Austauschs und des Kennenlernens. Da lohnen sich der Weg und die schmerzenden Füße am Abend definitiv.


Wart ihr schonmal auf einer Buchmesse? Was hat euch gefallen/ nicht gefallen?

Liebe Grüße
Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen