Dienstag, 15. Dezember 2020

Montagsfrage 14.12.2020

 Hallöchen,

gestern Mittag war meine erste Prüfung des Semesters, was mich aber eigentlich davon abgehalten hat, die Montagsfrage am Montag zu beantworten, ist ein ärgerliches Zugchaos, in das ich gestern Abend noch hineingeraten bin. Ein verpasster Zug, ein Zug, in dem ich zwar saß, der mich aber nicht mitgenommen hat, da der Waggon überraschend abgekoppelt und stehen gelassen wurde, ein dritter Zug, mit dem ich dann zwar weiterkam, der aber leider die 20-Uhr-Ausgangssperre überschritten und mich in ganz andere Probleme gestürzt hat... Es war kompliziert 😐. Lange Rede, kurzer Sinn: viel Spaß mit meiner Dienstagsantwort zur Montagsfrage!


Was ist dein Lieblingsgenre und warum? (Torsten’s Bücherecke & Nerd mit Nadel)


Meine bevorzugten Genres sind Science-Fiction (vor allem Soft-Science-Fiction, Steampunk und Dystopien), Romance (vor allem New Adult und Young Adult) und Fantasy aller Art (Egal ob Romantasy, High- oder Low-Fantasy, Urban und Contemporary Fantasy, Dark Fantasy, All Age, Science-Fantasy oder Kunstmärchen - ich liebe phantastische Literatur). Schwer abzugrenzen ist das, da in Fantasy und Sciencefiction - welche ja auch schon einen breiten Überschneidungsbereich haben - oftmals Liebesgeschichten miteingeflochten sind und die Geschichten, die ich lese auch in vielen Fällen unter den großen Reiter "Jugendbuch" zu fassen sind. Dennoch: aus diesen drei Richtungen stammen grob überschlagen etwa 80% meines Lesejahrs 2020, aber auch die letzten Jahre hat sich dieser Schwerpunkt schon stark entwickelt. 

Das bedeutet jedoch nicht, dass ich mich nicht auch für komplett andere Richtungen begeistern kann. Sehr gerne lese ich auch Gesellschaftsromane (hier vor allem Coming-of-Age), Historische Romane (in erster Linie History-Romanzes, History-Thriller und Abenteuer), Thriller (Psychothriller, Romantic-Thrill, Action-Thriller und Apocolypse), Komödien (am liebsten alles von Marc-Uwe-Kling), Kinderbücher (aber mit Text und ab 10) und ab und an ein Krimi (dann aber bitte Romantic Suspense oder Reisekrimi). In meinem Fall wäre es also echt leichter aufzuzählen, was ich nicht gerne lese. Nämlich Nicht-Fiction (vor allem Biografien), Chick Lit (ich hasse schon den herabwürdigenden Namen), Splatter, Horror, klassische Krimis und reine Erotik. 

Nachdem ich also am ersten Teil der Frage - was ist dein Liebeslingsgenre - schon episch gescheitert bin, versuche ich mich noch am zweiten Teil - und warum. Ich mag den Unterhaltungswert der New/Young-Adult Romane, den Wiedererkennungswert in den Coming-of-Age-Geschichten, ich bin fasziniert von der Zukunft, verschiedenen positiven/negativen Entwürfen dieser und Fragestellungen, die sich daraus entwickeln und finde all das in Science-Fiction-Romanen wieder. Und warum ich gerne Fantasy lese? Darüber könnte ich selbst einen ganzen Schmöker verfassen. So abgedroschen es klingt: ich liebe es, in fremde Welten entführt zu werden, oder in meiner eigenen Welt ein verborgenes Universum zu entdecken. Ich liebe es, Protagonisten an klaren aber übermenschlich großen Aufgaben scheitern und wachsen zu sehen und die Entwicklung eines Heldentums mitzuerleben. Ich liebe es, in den bunten, epischen, spannenden, originellen und mitreißenden Gedanken einer anderen Person abzutauchen und alles um mich herum zu vergessen.


Jetzt bin ich aber gespannt: könnt Ihr Euch auf ein Lieblingsgenre festlegen und warum/warum nicht?


Liebe Grüße
Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar dalässt.
Egal ob Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob, Anmerkungen, Fragen oder eigene Meinung - das ist der richtige Ort dafür ;-)