Montag, 28. Dezember 2020

Montagsfrage 28.12.2020

 Hallöchen,

und damit Herzlich Willkommen zur letzten Montagsfrage des Jahres 2020. Ich hatte ein ganz wundervolles und so entspanntes Weihnachtsfest wie noch lange nicht mehr. Statt Geschenkewahn, Menüplanung, Hetzen von einem Treffen zum nächsten und panischen letzten Vorbereitungen gab es dieses Jahr ein kleines Familientreffen am Heilig Abend und ansonsten herrlich ruhige Weihnachtsfeiertage mit Schneespaziergängen, Tee, Büchern und Netflixabenden. Zwar habe ich auch einige Teile unserer Tradition vermisst - Wir haben auf jeden Fall das Beste aus der Situation gemacht. Ich hoffe, Ihr hattet ebenfalls eine schöne Zeit - egal ob Ihr Weihnachten feiert, oder nicht - und könnt jetzt gemütlich ins neue Jahr rutschen...


Was war dein Lesehighlight 2020?


Uff, als ob ich mich auf EIN Lesehighlight des Jahres festlegen könnte, wenn ich (Stand heute) 137 Bücher gelesen habe, von denen mich einige weniger, andere dafür aber umso mehr beeindruckt haben. Meine komplette ausdifferenzierte Hitlist meiner Lesehighlights und den Rückblick auf mein Lesejahr 2020 gibt´s traditionell im Jahresrückblick, der am 1.1.2021 online gehen wird. Als kleinen Kompromiss habe ich mich durchgerungen und auf meine Top 5 Lesehighlights festgelegt. Merket auf, das war so schon ganz schön schwer, also habe ich sie nach dem Lesezeitpunkt im Jahr sortiert und nicht hierarchisch durchnummeriert.😂 

1. Verity von Colleen Hoover - denn dieser Roman ist düster, vielschichtig, schockieren, spannend, emotional und ließ mich gleichzeitig fasziniert und verstört zurück. Die Autorin trifft mit ihrer gezielten Verwendung der Neugierde, der Sensationsgeilheit und der Faszination für menschliche Abgründe des Lesers voll ins Schwarze und hat hier eine beeindruckende Thriller-Romanze geschrieben, die ich sobald nicht mehr vergessen werde.

2. Die "Elias und Laia"-Reihe von Sabaa Tahir. In "Elias und Laia - die Herrschaft der Masken", "Elias und Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht" und "Elias und Laia - In den Fängen der Finsternis" werden typische Dystopie-Aspekte mit einem orientalischen Setting, starken Protagonisten und mystischen Fantasy-Motiven kombiniert und mit einem atemberaubenden Schreibstil verbunden. Die Reihe ist mehr Epos als Dystopie - mitreißend, düster, schonungslos und spannend bis zum Schluss! Ich kann es kaum erwarten, endlich den vierten Teil lesen zu können!

3. Kompass ohne Norden von Neal Shusterman. Hierin erzählt der Autor (der mittlerweile zu meinen absoluten Lieblingen gehört) davon, was unser Gehirn jeden Tag leistet und was passieren kann, wenn einige winzige Transmitter zwischen den Milliarden Synapsen ins Ungleichgewicht geraten. Dieser Roman ist mehr als nur eine Krankengeschichte, mehr als ein Jugendroman, mehr als eine Auseinandersetzung mit dem Thema "Schizophrenie" - Es ist ein Meistwerk, das sensibilisiert, das aufrüttelt, das tröstet, aufklärt und dich die Welt mit anderen Augen sehen lässt. Auch wenn es Arbeit ist, die Geschichte zu lesen, gibt es eine uneingeschränkte Leseempfehlung von mir!

4. Scythe von Neal Shusterman. Die Reihe habe ich bereits im letzten Jahr begonnen. Dieses Jahr im Oktober und November habe ich dann die beiden letzten Teile "Scythe - Der Zorn der Gerechten" "Scythe - Das Vermächtnis der Ältesten" gelesen. Mein Endfazit: Diese Mischung aus philosophischem Gedankenexperiment und packendem Gesellschaftsthriller ist so spannend, komplex, aktuell, gesellschaftskritisch, berührend und verstörend, wie eine Dystopie nur sein kann! Anstatt sich auf dem krassen Weltentwurf des ersten Teiles auszuruhen, bringt Neal Shusterman eine ganze Menge spannende neue Ideen zur Sprache und mit jeder Seite wird seine Gesellschaft zwischen Utopie und Dystopie abgründiger und vielschichtiger. 

5. QualityLand von Marc-Uwe Kling vereint utopische und dystopische Beschreibungen, intelligente Gesellschaftskritik, ein gut durchdachtes Grundkonzept, ungewöhnliche Figuren und ganz viel bissigen Humor. Das neue satirische Meisterwerk von Känguru-Kleinkünstler bringt nicht nur jede Menge witzige Szenen, Gedanken und Dialoge zu spannenden Themen wie starke KIs, Arbeit und Identität, Transparenz und Überwachung und Nähe in einer maximal verdrahteten und gläsernen Gesellschaft auf, sondern überzeugt auch mit einer komplexen Handlung. Wie gewohnt ist dieser grandiose Roman oft zum Lachen, mal zum Grübeln, ab und zu auch zum besorgt die Stirn runzeln aber immer gut durchdacht und stimmig. Beziehungsweise, "am besten durchdacht" und "am stimmigsten", denn in QualityLand wird der Superlativ zum Imperativ...😉

Uff, kurzfassen kann ich (NICHT)... Das waren jetzt meine Top 5 Lesehighlights des Jahres, auch wenn ich Euch gerne meine Top 50 Liste vorgestellt hätte. Jedes der genannten Werke habe ich heiß und innig geliebt und kann ich Euch nur ans Herz legen!
Ich bin jetzt mal sehr gespannt, was auf Euren Listen steht (oder ob Ihr Euch tatsächlich auf ein Highlight festlegen konntet) - vielleicht wächst ja meine Wunschliste fürs neue Lesejahr noch weiter an....


Liebe Grüße
Sophia

Kommentare:

  1. Hey Sophia,

    uiuiui, das klingt ja alles ganz schön düster! ;) Hattest du das Gefühl, dass die Umstände dieses Jahr Einfluss darauf hatten, dass gerade etwas finstere Bücher zu deinen Highlights zählen?

    Ich wünsche dir einen guten, sicheren Rutsch und ein tolles neues Jahr 2021!

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Elli,

      Huuuuuch, das ist mir ja gar nicht aufgefallen 🤭🤓. Aber du hast natürlich vollkommen Recht mit deiner Beobachtung: das waren alles eher düstere und problembehaftete Geschichten (wobei QualityLand in erster Linie auch witzig ist). Ob das etwas mit 2020 zu tun hat? Kann ich schlecht sagen.🤔 Auch in 2019 und 2018 waren meine Lesehighlights eher düstere und sehr nachdenkliche Geschichten. Das ist wohl einfach mein Geschmack, auch wenn ich sehr gerne locker leichte Romanzen und Komödien lese.

      Liebe Grüße und natürlich auch dir ein tolles neues Jahr
      Sophia

      Löschen
  2. Huhu Sophia,

    Von deiner Liste habe ich zwar noch nichts gelesen, aber eines davon schon auf dem Sub ^^. Gerade Qualitiland ist toll. Zumindest der erste. Band 2 wartet schon auf dem Stapel. :D Der ja irgendwie nie kleiner wird. ^^ Hoffe du hast auch nächstes Jahr wieder viele tolle Bücher. ♥

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      QualityLand 2 habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen und werde es hoffentlich in den nächsten Wochen anfangen können. Ich bin schon sehr gespannt, was sich der Autor hier ausgedacht hat! Ansonsten kann ich wie gesagt alles von meiner kurzen Liste von Herzen empfehlen ;-)

      Liebe Grüße
      Sophia

      Löschen

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar dalässt.
Egal ob Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob, Anmerkungen, Fragen oder eigene Meinung - das ist der richtige Ort dafür ;-)