Montag, 28. September 2020

Montagsfrage 28.09.2020


 Hallöchen,

leider hat sich bei mir seit letzter Woche nicht besonders viel getan. Ich bin immer noch am Streichen meiner Möbel, ich jobbe immer noch, mein HaZuReBü wächst immer noch und irgendwie nervt mich diese "immer-noch"-Phase immer noch... grrr. 


Welche kleinen Verlage kennt ihr eigentlich und mögt ihr gern?

Ich finde die zunehmende Kommerzialisierung des Buchhandels sehr schade und versuche deshalb aktiv, auch Selfpublishern und Kleinverlagen eine Chance und eine Plattform zu bieten. In meiner Zeit als Bloggerin sind mir dadurch auch eine ganze Menge total süßer, liebevoll geführter Kleinverlage über den Weg gelaufen und ich habe ganz viele positive Erfahrungen mit Indie-Verlagen gemacht, die oft sehr viel Herzblut und Leidenschaft in ihre kleinen Projekte stecken und im persönlichen Austausch viel offener sind als "die großen Verlage". Ich bewundere jeden, der den Mut hat, einen eigenen Verlag zu gründen oder bei einem dieser kleinen Unternehmen zu veröffentlichen und bin der Meinung, dass die Buchhandlungen diese Sparte des Marktes viel mehr unterstützen sollten. Ein paar meiner "Lieblings-Indie-Verlage", die ich in diesem Rahmen zusammentragen konnte, seht ihr hier aufgelistet, jeweils mit Link zur Verlagsseite, Genreschwerpunkt und persönlicher Buchempfehlung. 


Wenn Ihr weitere empfehlenswerte Kleinverlage kennt, schreibt mir doch gerne, dann werde ich die Liste noch erweitern. Falls nicht würde ich mich freuen, wenn Ihr Euch bei Gelegenheit mal Zeit nehmen und in den Verlagsprogrammen stöbern würdet. :-) 

Weshalb ist mir das ein so großes Anliegen? Weshalb erzähle ich euch das? Weil ich finde, dass gerade Buchblogger beginnen, in der Buchbranche eine ganz neue Rolle einzunehmen und durch die ganzen Selfpublisher immer mehr an Macht und Einfluss gewinnen. Kann beispielsweise eine unbekannte Geschichte eines Selfpublishers einen Blogger überzeugen, sodass dieser Werbung in seiner Sache macht, so ist das für das Buch ein riesiger Schritt ins öffentliche Rampenlicht, den man nicht unterschätzen darf. Wenn wir uns also ab und zu die Zeit nehmen, auch unbekannte Geschichten zu lesen, finden wir nicht nur immer wieder kleine, originelle Schätze, die definitiv mehr Aufmerksamkeit verdienen - wir können auch eine ganz andere Perspektive auf das Lesen bekommen und unseren Follower einen wirklich interessanten Beitrag bieten. Etwas zu Büchern zu schreiben, die in aller Munde sind, kann jeder, auf unscheinbare, übersehene Geschichten hinzuweisen, die abseits der großen Hypes auf eine Leserschaft warten, ist dagegen eine viel größere und wichtigere Kunst. 😁🥰 #wortzummontag


Liebe Grüße
Sophia

Kommentare:

  1. Hey Sophia,

    ich stimme dir grundsätzlich voll zu: kleine, unabhängige Verlage sind wichtig und bereichern den Buchmarkt. Im Alltag spielt es für mich allerdings keine große Rolle, bei welchem Verlag ein Buch, das mich interessiert, erscheint. Ob klein oder groß, alle Verlage erhalten von mir dieselbe Chance, mich mit Inhalten zu überzeugen.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli,

      ich glaube aber nicht, dass du Büchern von kleinen und großen Verlagen gleichermaßen Beachtung schenkst, da die der großen oftmals über Marketing, Auslagen in großen Buchhandlungen oder Social Media Präsenz viel sichtbarer und besser zugänglich sind und man spannende Neuerscheinungen von Kleinstverlagen hingegen oft übersieht und deshalb gar nicht dazu kommt, ihnen eine Chance zu geben, wenn man nicht aktiv nach ihnen sucht. Die Sichtbarkeit und Popularität spielt also in sofern eine Rolle, dass man ja erstmal auf Bücher aufmerksam werden muss, um zu entscheiden, ob man sich von Inhalt und Gestaltung zum Kauf überzeugen lässt ;-)
      Und das ist das Problem bei kleinen Verlagen oder Selfpublishern - dass sie keine große Reichweite haben und auch weniger in Werbung etc investieren können.

      Liebe Grüße
      Sophia

      Löschen
  2. Hallo Sophia,

    vielen Dank für die tolle Auflistung. Ich habe in meinem Beitrag nur den Magellan Verlag aus Bamberg besprochen und bin auch immer auf der Suche nach neuen Bezugsquellen für gute Bücher, die sich lohnen. Habe da auch gute Erfahrungen auf der Leipziger Buchmesse gemacht, wo sehr viele kleine Verlage vertreten sind.

    Liebe Grüße
    Jay von "Bücher wie Sterne"

    AntwortenLöschen
  3. Hey Jay,

    Sehr gerne! Wie gesagt, es ist mir ein Anliegen 😇. In Leipzig war ich auch schon und bin total verliebt in das gemütlichere Ambiente und die vielen Kleinverlage. Natürlich hat Frankfurt auch etwas für sich, aber Leipzig ist nochmal deutlich entspannter fand ich!

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sophia,

    ich stimme dir auch zu und wie auch Elli geht es normal leider völlig an mir vorbei, von welchem Verlag ein Buch stammt. Ein paar Verlage sind mir dennoch eingefallen.
    Zu deiner Liste könnte ich noch ergänzen Luzifer-Verlag, Feder und Schwert und der Festa Verlag.

    Meinen Beitrag findest du hier:
    https://www.buchophant.de/2020/09/28/montagsfrage-welche-kleinen-verlage-kennt-ihr-und-moegt-ihr-gern/#more-383

    Hab eine schöne Woche!

    lg
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,

      Super, vielen Dank für deine Ergänzungen! Aus diesen drei Verlagen habe ich bislang noch nichts gelesen, das will ich aber bald ändern 😇

      Liebe Grüße
      Sophia

      Löschen
  5. Hallo Sophia,

    ich gehe recht oft nach Bewertungen von anderen Nutzern. Somit können das auch self publisher oder kleine Verlage sein. Eine Gewisse Leserschaft muss dafür aber schon vorhanden sein. Sonst gibt es keine Bewertungen.

    LG

    Torsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Torsten,

      Seit ich blogge, verlasse ich mich selbst auch mehr auf Hinweise, Meinungen und Empfehlungen der Community 😅. Du hast vollkommen Recht: dafür muss es aber ja Stimmen geben, die über die Geschichten reden! Das ist finde ich auch Fluch und Segen zugleich, wenn man als erster beziehungsweise bislang einziger Leser eine Geschichte toll findet: man kann seine Meinung mit anderen teilen und das unbekannte Buch so ein bisschen mehr in die Welt tragen, auf der anderen Seite fehlen aber einfach die Diskussionen mit anderen 🤷🏻‍♀️

      Liebe Grüße
      Sophia

      Löschen

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar dalässt.
Egal ob Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob, Anmerkungen, Fragen oder eigene Meinung - das ist der richtige Ort dafür ;-)