Sonntag, 3. Juni 2018

Avanyas Legenden - Gastrezension


Hey ihr Lieben,
heute haben wir mal wieder eine Gastrezension für euch. Mein lieber Bloggerkollege von Martinsbuchbox, der seit März 2018 über seine Lieblingsbücher bloggt, hat uns seine Gedanken über ein High Fantasy Roman zur Verfügung gestellt.  Er ist eine super Blogger, der gewissenhaft und toll ausgestaltete Beiträge zu den verschiedensten Büchern schreibt. Ich weiß nicht, ob ihr den Blog kennt, aber es lohnt sich auf jeden Fall mal vorbeizuschauen!!!
Viel Spaß beim Lesen!
 
 

Spannender High Fantasy – Roman von einem neuen Autor…


Allgemeines:
 
Titel: Avanyas Legenden - Schatten der Vergangenheit
Autor: Mike Heinl
ISBN:  9783746017365
Preis: 13,99 €


Inhalt:
 
Hodd ist ein einfacher Bauer in einer Kleinstadt in Edros. Er lebt wie ein Einsiedler, ist grießgrämig, hat nur wenige Freunde, mit denen er sich manchmal in einer Schänke trifft. Dann taucht eines Tages eine Frau ohne Erinnerung auf seinem Hof auf, kurz danach ein Magier, der ihm offenbart, dass er dazu bestimmt ist, eine jahrhundertealte Bedrohung zu bekämpfen. Nach einigem Zögern lässt er sich schließlich, ohne zu wissen, was ihn erwartet, auf das Abenteuer ein.
 
 
Rezension
 
Vielen Dank an den Autor für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!
 
Das Cover halte ich persönlich nicht unbedingt für das größte Meisterwerk, das hätte man meiner Meinung nach besser gestalten können. Jedoch sind die Karten im Inneren des Buchse sehr schön gestaltet worden und man merkt, dass sich dabei viel Mühe gegeben wurde. Allgemein finde ich die Innengestaltung des Buches sehr gut.

Die Handlung im Buch ist doch eine klassische High Fantasy - Handlung mit vielen genretypischen Elementen, allerdings gibt es auch einige nicht - genretypischen Elemente, die das Ganze dann doch ein bisschen spannender machen. An sich ist aber auch die Handlung toll, da auch viel Spannung durch Perspektivenwechsel (auf den ich noch zu sprechen komme), bei dem immer andere Handlungen und entsprechende Probleme und Gefahren zustande kommen.
 
 
"Sie betrachtete die Pfeilspitze etwas genauer und musste schnell erkennen, wovon der Mann gesprochen hatte. Sie wusste, was vor Keelena auf sie alle wartete. Für einen kurzen Moment versagte ihr beinahe die Stimme, denn dieser Übergriff konnte nichts gutes verheißen. "Orucs...". Das Stimmengewirr wurde darauf noch aufgeregter und vor allem panischer." (Zitat von Seite 76)
 


Die Geschichte spielt in dem Fantasyreich Avanya, welches, wie bei vielen Fantasyromanen, in verschiedene Länder unterteilt werden, die von verschiedenen Völkern bevölkert werden. Einmal sind da die Elvhen, über dessen Land wir wenig erfahren. Genauso erfahren wir auch wenig über die Zwerge und Halblinge, da die Geschichte fast ausschließlich in dem Land der Menschen, Edros spielt. Jedoch hat Edros viele magische Plätze, deren Beschreibungen gut zu lesen sind.

Es gibt in diesem Buch nicht unbedingt den einen Protagonisten, sondern mehrere Hauptpersonen, wenn ich mich allerdings für einen Protagonisten entscheiden müsste, wäre das Hodd, der mir im Lauf der Geschichte sehr sympathisch geworden ist. Die Personen im Buch sind nicht ausführlich beschrieben, aber so, dass es zum Buch passt. Auch die meisten anderen Hauptpersonen sind mir im Lauf des Buches sympathisch geworden.


Der Schreibstil des Autors passt zum Genre. Es gibt hier und da fantasy- typische Ausdrücke. Die Spannung im Buch bleibt meistens aufrecht, allerdings gibt es einige Stellen, bei denen die Spannung tatsächlich fast komplett weg ist, oder die sich gefühlt relativ lang ziehen. Allerdings sind die spannenden Stellen, dann auch wirklich spannend.


Fazit:

Insgesamt ein wirklich gelungener Fantasyroman eines neuen Autors. Das Buch hat wirklich gute und spannende Stellen, allerdings auch ein paar etwas langweilige Stellen. Es gibt unterschiedliche Figuren im Buch, von denen ich einige als Hauptperson identifizieren konnte. Es gibt klassische Fantasyelemente und spannende wie mystische Plätze und man merkt, dass der Autor sich Mühe gegeben hat.
Kaufempfehlung für alle Freunde von High Fantasy – Romanen.


Wenn euch diese Rezi so gefallen hat wie mir, schaut unbedingt mal bei ihm vorbei und hinterlasst einen Kommentar!

Martinsbuchbox: Avanyas Legenden - Schatten der Vergangenheit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen