Sonntag, 26. Februar 2017

Herzklopfen in Nimmerland

 
Allgemeines:
 
Titel: Herzklopfen in Nimmerland
Autor: Anna Katmore
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (3. März 2015)
Genre: Romantasy
ISBN-10: 1508600295
ISBN-13: 978-1508600299
ASIN: B00QJ56GOO
Seitenzahl: 296 Seiten
Preis: 3,99€ (Kindle-Edition)
13,99€ (Taschenbuch)
!kostenloser Hörspiel-Download!
Weitere Bände: Die Rache des Pan
 
 
 
Inhalt:
 
Seltsame Dinge passieren in Nimmerland …
 
 Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Wortwörtlich! Aber wer ist dieser fliegende Junge namens Peter, der sie aufgefangen hat? Und warum will er nicht erwachsen werden? Auf der verzweifelten Suche nach einem Weg von dieser verwunschenen Insel herunter, läuft Angelina geradewegs in die Arme eines skrupellosen Piraten. Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, wo er sie als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen hält. Doch ist Hook wirklich so herzlos, wie alle sagen?
 
 Je mehr Zeit Angelina mit dem Captain verbringt, umso mehr beginnt sie daran zu zweifeln. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen. Als die Tage vergehen, ist eine Fahrkarte nach London das Einzige, was sie noch an ihr altes Zuhause und daran erinnert, warum sie die Suche nach einem Weg zurück keinesfalls aufgeben darf. Oder ist es am Ende vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben?
 
 
 
 
Bewertung:
 
 
Der Beginn: "Ein kleines Knäul mit strohblonden Haaren quietscht auf meinem Bett. „Angel! Angel, hör auf! Ich mach mir gleich in die Hose!“
Sofort höre ich auf, meine kleine Schwester zu kitzeln, setze mich auf die Bettkante und hebe den Zwerg auf meinen Schoß. „Wehe du machst ins Bett. Ich schwöre, wenn du das tust, reiße ich deinem Stoffhasen die Ohren aus!“ Natürlich würde ich das niemals wirklich tun, aber die Drohung wirkt jedes Mal."
 
Eins vorweg: Ich liebe Peter Pan!!!
Und genauso sehr liebe ich Märchennacherzählungen im Jugendbuch-Stil.
Da dieses Buch eine Nacherzählung des Märchens "Peter Pan" ist, war absolute Begeisterung ja schon vorprogrammiert!
...

Das Cover finde ich so naja. Das blaue Wasser, die verwunschene Insel und das angeschnittene Piratenschiff finde ich super, genauso wie die Meerjungfrau und die kleine Fee, die die Fantasie gleich schon einmal hervorheben. Doch gar nicht gefallen mir die zwei schwebenden Gesichter, die wohl Jamie und Angel darstellen sollen. Beide sahen in meiner Vorstellung ganz anders aus und passen meiner Meinung nach gar nicht in das Bild. Dafür war der Klapptext sehr interesseweckend, auch wenn durch den Umfang etwas viel verraten wurde.
 
Eigentlich sollte es ein typischer Winter-Abend werden: Essen, den fünfjährigen Zwillingsschwestern aus "Peter Pan" vorlesen, zu Bett gehen. Für die 17-jährige Angelina McFarland, kurz Angel, kommt aber alles anders, als sie vom Balkon ins Unendliche zu stürzen scheint, und letztendlich in Peter Pans Armen, in Nimmerland erwacht. Dieser nimmt sie mit zu seinen Verlorenen Jungs. Verzaubert stromert sie durch die verwunschene Insel, kann aber an nichts anderes denken, als einen Weg zurück nach London zu finden. So wendet sie sich von Peter ab und macht sich auf die Suche, einen Weg nach Hause zu finden. Leider entpuppt sich die Umsetzung dieses Plans als schwerer als gedacht, denn zum einen verliert Angel mit jedem Tag mehr ihrer kostbaren Erinnerungen an ihr reales Leben und zum anderen gerät sie in die Fänge von Captain Hook, dem abscheulichsten Piraten aller Zeiten... oder doch nicht?!
Nach einer verwirrenden Weile in Nimmerland ist Angel und auch wir Leser nicht mehr ganz so sicher, wer wirklich gut und wer böse ist. Denn im allgemeinen Durcheinander des Plots geht die bekannte Ordnung von "Gut und Böse" irgendwie verloren und kehrt sich schließlich sogar um: Peter entpuppt sich als rachsüchtig, ungezügelt und durchtrieben, während Anna Katmore uns Captain Jamie Hook nicht als griesgrämiger und bärbeißiger Pirat darstellt, sondern als junger liebenswerter Mann. Wie der Titel auch schon verrät bahnt sich bald das erste Herzklopfen an...
 
 
"Irgendwelche letzten Worte?"
 "Fahr zur Hölle, du dreckiger … fieser … gottverdammter …"
 Seine Nasenspitze berührt beinahe meine, als Hook seinen Kopf zu mir neigt und eine verirrte Haarsträhne hinter mein Ohr streift. "Engelchen, das Wort, das du suchst, ist Pirat."
 
 
Auf einem alten Piratenschiff umringt von unheimlichen Piraten, weit von ihrer Heimat und Familie entfernt, Hooks Stimmungsschwankungen ausgesetzt und nicht sicher, ob sie Hals-über-Kopf fliehen oder sich lieber in seine Arme werfen soll - Angels Lage ist alles andere als angenehm. Und doch schafft es die Autorin ein romantisches Licht auf die Ereignisse zu werfen und "Peter Pan" ein neues schillerndes Gewand anzuziehen. Der Stil ist flüssig und einem Jugendbuch angemessen. An manchen Stellen hätte ich mir aber noch ein bisschen mehr Erklärungen gewünscht. Vor allem am Ende wirkt die Handlung etwas sprunghaft und mit einigen mehr oder weniger gravierenden Lücken. Die allgemeine Magie, die in dem Buch präsent ist, bricht dies jedoch nicht. Gekonnt baut Anna Kamore Spannung auf und beschreibt das Leben in Nimmerland sehr bildhaft, so dass man sich beim Lesen in diese andere Welt versetzt fühlt. Sie baut Altbekanntes ein, ergänzt es auf lesenswerte Art und Weise und baut geschickt Überraschungsmomente ein, sodass es nie langweilig wird, obwohl die grobe Story schon bekannt ist.
 
Die Geschichte wird hauptsächlich von Angel aus der Ich Perspektive erzählt, wechselt aber gegen Ende mit der Sicht von Hook ab. Dies hat mir sehr gut gefallen, da wir zwei total unterschiedliche Sichtweisen präsentiert bekommen und somit auch einen tieferen Einblick in die Gefühlswelt der beiden. Die Charaktere waren mir leider ein bisschen zu oberflächlich. Sie sind eigentlich sehr interessant charakterisiert, mir fehlte es aber ein bisschen an Persönlichkeit. Vor allem Angel hat mir nicht so zugesagt. Die meiste Zeit erschien sie mir vorrangig nervig, naiv und viel zu untergeordnet ihrer Umgebung gegenüber. Meistens macht sie sich viel zu viele Gedanken und bleibt einfach Beobachter. Wenn sie dann doch einmal reagiert, dann zumeist sehr impulsiv und etwas unlogisch. Dabei hat sie ziemlich viel Temperament und ist eigentlich nicht unsympathisch, bloß etwas wankelmütig dargestellt: Ein passender Mittelweg wäre super!
 
 
Was ist?“, fauche ich über meine Schulter.
„Es tut gut zu sehen, dass ich es nicht gänzlich gebrochen habe.“
Verwundert mache ich nun doch noch einmal kehrt und blicke um den Türstock herum zum ihm. „Was meinst du?“, frage ich gezwungen langsam.
Zum ersten Mal, seit ich auf diesem Schiff bin, bekomme ich ein richtiges Lächeln von ihm. „Dein Temperament.“
 
 
Die Nebencharakter bleiben ebenfalls sehr blass, womit sehr viel Potential verschenkt wurde. Doch da der Hauptaugenmerk der Geschichte auf Abenteuer und Lovestory liegt und beides gut ausgeschöpft wurde, ist das nicht so schlimm.
 
Jamie (Captain Hook) hat mir da schon viel besser gefallen. Überraschend schnell hat er mich mit seiner verruchten Art  für sich gewonnen. Der doch so böse Pirat gleicht alles wieder aus, was Angel nicht ist: bodenständig, charmant und klug. Ich hätte gerne noch viel mehr von ihm gelesen, doch er kam etwas kurz in diesem Buch. Sein Lieblingsfluch "Versenk mich!" hat mich immer zum Grinsen gebracht.
 
Das Ende ist absolut nicht zufrieden stellend und schreit geradezu nach einem zweiten Teil, den es zum Glück auch schon gibt! Auch wenn ich ein kleines bisschen enttäuscht wurde, da ich mir ziemlich große Hoffnungen auf dieses Buch gemacht hatte, werde ich auf jeden Fall den zweiten Teil lesen! Denn insgesamt konnte mich diese Neufassung trotz aller Kritik super überzeugen!
Eigentlich fehlte nur eines: Das tickende Krokodil! ;-)
 
 
 
Fazit:
 
 Eine märchenhafte und romantische Nacherzählung mit der ganz viele Kindheitserinnerungen wach geworden sind.
 Fasst einen fröhlichen Gedanken und folgt Angel in ein Abenteuer, das euch garantiert den Atem raubt, und über das ihr noch lange über die letzte Seite hinaus nachdenken und schmunzeln werdet!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen