Sonntag, 21. Juli 2019

Kurzrezension: Dylan und Gray

 
_______________________

Die Fakten:
 
Titel: Dylan und Gray
Neuauflage: First Comes Love - Liebe mich wenn du dich traust
Autorin: Katie Kacvinsky
Genre: Liebesgeschichte
Verlag: Bastei Lübbe (21. September 2012)
Seitenzahl: 240 Seiten
 
_______________________
 
 
Der Inhalt:
 
 Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein - und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und den beiden ist klar, dass sich ihre trennen werden. Zeit zu erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben - und wie viel schwerer es sein kann, sich wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat...
_______________________
 
Die Eindrücke
 
Schreibstil: Katie Kacvinskys Schreibstil kannte ich schon aus "Die Rebellion der Maddie Freeman", hier kommt ihre humorvolle, mitreißende Art zu schreiben, die ohne stilisiertes Drama auskommt und etwas Ehrliches, Wahrhaftiges hat, aber noch viel besser zur Geltung. Passt gut zu dieser originellen, lebendigen Geschichte!
 
Charaktere: Wir lernen Gray und Dylan abwechselnd aus der Ich-Perspektive kennen und beide sind mir mit ihrer authentischen, jugendlichen Art sofort sympathisch gewesen. Spannend ist vor allem, dass die beiden total unterschiedlich sind. Sie ist eine durchgeknallte Abenteurerin, er ein verschlossener Eigenbrötler und dennoch harmonieren sie wunderbar zusammen und die Magie der ersten Liebe wird deutlich spürbar
 
Handlung: Mir entwickelte sich ihre Liebe ein wenig zu schnell und das Ende ließ mich etwas ratlos zurück - bis ich bemerkt habe, das ein zweiter Teil in Amerika aber nicht in Deutschland erschienen ist. Dennoch konnte der spritzige Esprit des Sommer-Abenteuers und die verrückten Ideen der Beiden (sie erkunden in Dylans klapprigem Auto eine Wüste, schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund) mich mitreißen.
 
_______________________
 
Das Zitat:
 
 “Warum musste ich mich ausgerechnet in ein Mädchen verlieben, dass schwerer zu halten ist als der Wind?”
_______________________
 
Das Urteil
 
 Rasant, originell und voller versteckter Lebensweisheiten - die perfekte, spritzige Sommerlektüre!
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen