Montag, 20. September 2021

Montagsfrage 20.09.2021


Hallöchen,

so langsam komme ich im Arbeitsleben an und kann einen ganzen Praktikumstag ohne Sekundenschlaf und Erschöpfungszuständen durchhalten. Umso seltsamer fühlt es sich der Gedanke nun an, dass ich in etwa vier Wochen schon wieder im Hörsaal (oder natürlich wieder vor dem Laptop - genau weiß das noch keiner) sitzen und mich ganz der Theorie hinter meinen jetzigen Erfahrungen zuwenden werde... Die Praxisnähe und die Erklärungen in leicht verständlicher Sprache müssen also ausgiebig von mir genossen werden! Nach einem sehr lesereichen Wochenende (ganze drei Bücher konnte ich beenden) bin ich also bereit und fit für eine neue Woche (inklusive Montagsfrage):


Wie steht ihr zu Buch-Merchandise?


Wie ich in meinem Beitrag zu der Frage von letzter Woche schon beantwortet habe, bin ich ein großer Fan von Merchandise aller Art. Von Lesezeichen über Charakterkarten, Tassen, Kerzen, Kissenbezügen, T-Shirts, Wandbehängen oder ganzen Fanboxen - wenn ich meinem inneren Fangirl freie Hand lassen würde, würde ich in Goodies, Fanarts und Extras nur so schwimmen. 

Tja, leider (oder auch zum Glück - je nachdem, wie man es betrachtet) besteht meine Persönlichkeit aus noch weiteren Facetten als mein inneres Fangirl und eine von diesen Facetten ist hoffnungslos geizig und geht das Thema eher pragmatisch an. Denn so toll viele der Produkte auch sind, so unnötig und nutzlos entpuppen sie sich mit der Zeit. Denn was macht man mit hunderten von Lesezeichen, Charakterkarten oder anderem, wenn man das dazugehörige Buch ausgelesen und die Bilder geknipst hat? Größere Gegenstände landen bei mir häufig als Schmuck im Bücherregal (zum Beispiel Kerzen, Karten oder Ähnliches), kleinere oder Papeterie-Goodies fristen aber in den meisten Fällen ihr Dasein weggepackt in einer speziell dafür vorgesehenen Sammelbox, bevor sie weiterverschenkt, Gewinnspielboxen beigelegt oder in seltenen Fällen nochmal für einen Reread hervorgeholt werden. Gebrauchsgegenstände wie Tassen, Jutebeutel, Kissen oder T-Shirts, die man im Alltag immer weiter benutzen und sich länger daran freuen kann, sind mir deshalb lieber als Goodies, die man böswillig als "nutzlosen" Schnick-Schnack bezeichnen könnte.

Neben dem Grad der Nutzlosigkeit und der Wohin-Damit-Frage hat auch noch der häufig hohe Preis von Merchandise Produkten einen großen Einfluss darauf, weshalb ich trotz großer Goodie-Begeisterung nur wenig Merch besitze. 20-70 Euro für eine Buchbox? Ähm, das investiere ich dann doch lieber direkt in Bücher....

Wie steht Ihr zu Merch?

Liebe Grüße
Sophia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar dalässt.
Egal ob Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob, Anmerkungen, Fragen oder eigene Meinung - das ist der richtige Ort dafür ;-)