Mittwoch, 31. Januar 2018

Ein Meisterwerk des psychologischen Realismus´: "Stellt euch vor, ich bin fort"

  
Am 24. Januar 2018 erschien die deutschsprachige Ausgabe von "Stellt euch vor, ich bin fort" (Originaltitel: Imagine Me Gone) von Asam Haslett, welches in der englischsprachigen Presse als «atemraubend», «überwältigend und herzzerreißend» bezeichnet, als «Literatur höchsten Ranges» gefeiert und für den Pulitzer Preis, den National Book Award und den National Book Critics Circle Award nominiert wurde. Zu tun haben wir es hier mit einem 464 seitigen, modernen Familienroman in der Tradition einer welthaltigen und weltläufigen US-Literatur.

  Adam Haslett erzählt von Mutterliebe und Geschwisterbanden mit derselben Glaubwürdigkeit und Präzision wie vom Hummerfischen, von Clonazepam oder Funk, Techno und House. "Stellt euch vor, ich bin fort" ist ein Meisterwerk des psychologischen Realismus, genauso einfühlsam wie einfallsreich, ein Roman, der unseren Blick auf die Menschen, die uns am wichtigsten sind, dauerhaft verändern kann.
 
Verlag: Rowohlt
ISBN-10: 3498030280
ISBN-13: 978-3498030285
ASIN: B0753V5BSC
Preis: 19,99€ (Kindle-Edition)
22,95€ (Gebundene Ausgabe)
 
 
Inhalt:
 
Alles beginnt mit einem Unglück auf einer Landpartie in Maine. Nein, früher: Es beginnt in den 1960er Jahren in London, als die junge Amerikanerin Margaret erfährt, dass John, ihr Verlobter, nicht einfach verschwunden, sondern manisch-depressiv in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden ist. Vor die Wahl gestellt, entscheidet sie sich für ein Leben an seiner Seite, ein Leben mit seiner Krankheit.
Die Geschichte einer Familie über zwei Generationen, die Geschichte einer erblichen bipolaren Störung, einer mal glanzvollen und häufiger noch prekären Existenz, durchzogen von den Spuren eines großen Verlusts.
 
 
Pressestimmen:
 
Bildergebnis für Imagine me gone"Der wahrscheinlich beste amerikanische Roman über eine Mittelstandsfamilie seit Jonathan Franzens 'Die Korrekturen'."
-The Independent-

"'Stellt euch vor, ich bin fort' ist ein Lied der Dissonanz und zugleich die bildschöne, elegante, erschütternde Geschichte einer Familie, ein ergreifendes Buch, das einem endlich wieder Lust macht auf die Komplikationen des Lebens."
-Colum McCann-

"Haslett hat die Gabe, völlig unterschiedliche Innenwelten zu erfassen und in wunderbare Prosa zu übersetzen. Wie bei Faulkner wechselt die Stimmlage der Figuren zwischen Schriftsprache, Gedankenstrom und Rede … aber ohne die Glaubhaftigkeit einzubüßen. Es geht viel um Ehre und Fürsorglichkeit, darum, was es heißt, uns selbst und diejenigen, die wir lieben, zu ehren und zu umsorgen."
-The Guardian-
 
Über den Autor:
 
Adam Haslett, geboren 1970, studierte Literatur und Jura in Yale, Swarthmore und an der University of Iowa. Seine Bücher wurden in achtzehn Sprachen übersetzt und unter anderem mit dem PEN/Malamud-Award ausgezeichnet. Der Erzählungsband "Hingabe" gelangte nicht nur auf die Shortlist des Pulitzer Preises, sondern auch auf die des National Book Award. Für den Roman "Union Atlantic" erhielt Adam Haslett den Lambda Literary Award. "Stellt euch vor, ich bin fort", sein zweiter Roman, wurde für den Pulitzer Preis, den National Book Award und den National Book Critics Circle Award nomininiert. Adam Haslett lebt in New York City.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen