Samstag, 15. April 2017

Oster DIY-Ideen Teil 1: Rund ums Ei

 
Wer kennt das nicht - man hat gearbeitet, gekocht, geputzt, sich durch den Tag gehetzt, legt sich ins Bett, schläft ein und SCHWUPS ....
...steht Ostern vor der Tür ohne dass man sich darauf vorbereitet hat.
 
Also für alle, die kurz vor knapp noch auf der Suche nach ein paar Inspirationen und Tipps rund ums Ostereier färben, dekorieren und Basteln sind, habe ich praktische und einfache Basteltipps für das Osterfest vorgestellt, die ihr auch noch ganz "Last Minute" umsetzen könnt. 

 

Teil 1: Rund ums Ei

Ostereier zu färben gehört für Groß und Klein einfach zum Osterfest dazu. Doch mal kann viel mehr tun als Päckchen auf, Farbe ins Wasser, Eier ins Wasser, ....tada! Dazu kommt, dass künstliche Farben oft umweltschädlich und ungesund sind. Deshalb hier ein paar süße Alternativen...

 

Ostereier natürlich färben


 Eine sehr ökologische Methode ist das Färben mit natürlich vorkommenden Farbstoffen. Ich finde diese Methode sehr spannend, da man vorher nie genau sagen kann, wie das Ergebnis aussehen wird und häufig abenteuerliche Kreationen herauskommen. Zum Färben eignen sich neben Avocado Schalen auch Rote Beete, Zwiebeln, Blaubeeren, Rotkohl und vieles mehr. 
 
Auf dem Bild rechts seht ihr ein Ei, das mit dem rötlichen Farbstoff in Avocado Schalen gefärbt wurde.
 
Du brauchst dafür: 
  • weiße Eier
  • eine Avocado
  • Gummibänder in verschiedenen Stärken
  • etwas Salz und 
  • Küchenrolle 

Kurze Anleitung: 
  1. Eier kochen: Weiße Eier hartkochen - wie das am Besten geht, zeige ich dir in diesem Beitrag. 
  2. Avocadoschalen-Sud aufsetzen: Die Schale einer Avocado in einem Topf mit Wasser und etwas Salz aufkochen und etwas eine halbe Stunde ziehen lassen, bis die Farbe aus der Avocadoschale gezogen wurde. Das Wasser wird dann tiefrot. 
  3. Eier mit Gummibändern umwickeln: Die gekochten, noch warmen Eier mit einem Haushaltsgummiband umwickeln - das kann etwas tricky sein. Je breiter das Gummiband desto einfacher geht es. Das Band muss straff um das Ei sitzen. 
  4. Eier mit Avocadoschale färben: Die mit Gummibändern umwickelten Eier in den noch heißen Sud geben und so lange ziehen lassen bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Sobald dir der Farbton gefällt, die Eier mit einem Esslöffel aus dem Wasser holen und auf einem Stück Küchenrolle abtropfen lassen. Gummiband abziehen. Fertig. 
An der Stelle an der das Gummiband fest um das Ei saß, sieht man nun die weiße Schale und das ergibt einen wundervollen Streifenlook. 



 


Ostereier mit Kaltfarben färben

Mittlerweile gibt es auch viele Kaltfarben, die vom Ökotest mit "sehr gut" befunden wurden und deshalb bedenkenlos eingesetzt werden können. Die Farbmöglichkeiten sind hier natürlich schier unendlich. Neben dem normalen Färben kann man auch hübsche Farbverläufe im Ombré-Look oder spannenden Muster kreieren.

Wie das geht, kannst du hier genauer nachlesen.
 



Ostereier mit süßen Gesichtern

Ganz bezaubernd finde ich den Trend, Ostereier mit niedlichen Gesichtern zu verzieren. Rechts sehr ihr drei kleine Boho-Häschen. Die niedlichen Ostereier sind wirklich im Handumdrehen fertig und die aufgesetzten Öhrchen können wieder verwendet werden.
 
Anleitung zum selber Machen:

Die süßen Ostereier mit Boho-Kopfschmuck sind ganz einfach und schnell fertig. 
  1. Webband vorbereiten: Das Webband in etwa 15cm Länge zuschneiden (hier könnt ihr ja mal testen wie groß eure Ostereier sind) und die Enden mit der Heißklebepistole zusammen kleben. Hier wie immer sparsam sein, damit der Kleber keine unschönen Ränder hinterlässt. 
  2. Ohren anbringen: Aus Snappap oder Pappe - je Ei ein Paar Ohren ausschneiden und mit der Heißklebepistole auf der Innenseite des Webbandes anbringen. 
  3. Ostereier bemalen: Das Häschengesicht einfach mit einem wasserfesten Stift auf ein hartgekochtes oder ausgeblasenes Ei malen, Kopfschmuck aufsetzen, fertig. 
Ich finde Sie einfach unglaublich niedlich die kleinen Boho-Häschen und denke, sie wären eine süße, kleine Oster Überraschung für die beste Freundin! 


 

Glitterlook und Scandi-Style für’s Osterei


Wer es -wie ich jedes Jahr- einfach nicht rechtzeitig schafft, sich um die Deko zu kümmern - gar kein Problem. Einfach Plastikeier aus dem Drogeriemarkt im Handumdrehen aufhübschen - was es dazu braucht? Eigentlich nur ein paar Sachen die ihr bereits Zuhause habt. 
 
Glitter-Eier mit Goldpunkten:

Mit einem Wattestäbchen etwas Bastelkleber auf das Plastikei (oder ein ausgeblasenes Ei) tupfen, mit Glitter bestreuen, fertig.

Dip Dye Glitter-Eier:

Mit einem Maskingtape oder Malerkrepp das Plastikei (oder ein ausgeblasenes Ei) abkleben, eine Hälfte mit Bastelkleber einkleistern, in Glitter tunken, Masking Tape noch im nassen Zustand abziehen, fertig. 

Schwarz/weiße Ostereier im Scandi-Look:

Runde Büroetiketten mittig durchschneiden, in möglichst geraden Linien auf das Plastikei kleben, fertig.
 
 
 
 

Ei like to move it - lustige Ostereier

 
Hm, du hast keine Lust auf Bemalen, bekleben oder aufkochen? Wie wäre es mal mit originellen Ostereiern mit lustigen Songtiteln? Handlettering geht einfach überall! Diese süße Idee kommt von der wunderbaren Bloggerin von Gelbkariert.
 
Material:
 
  • ausgepustete Eier
  • einen feinen Permanent Marker (z.B. Staedtler Lumocolor permanent)
  • evtl. Basteldraht, Band zum Aufhängen, (Seitenschneider, Schmuckzange – geht aber auch ohne)

  •  
    Anleitung:
     
    1. Die Eier sollten nach dem Auspusten sauber und trocken sein.

    2. Mit einem Marker kann man nun verschiedene Songtitel/Sprüche auf das Ei schreiben.

    3. Am Ort der Dekoration anbringen. Entweder durch eine Halterung an einem Strauß oder Fenster aufhängen, in einem verschnippelten Eierkarton arrangieren, in Eierbechern platzieren oder auch vieles mehr.



     
    Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen inspirieren. Weiter geht´s gleich mit Teil 2 zum Thema Minigeschenke.
     
    Liebe Grüße
    Sophia
     

    Weiter zu Teil 2

    

    Kommentare:

    1. Hallo Sophia,
      ich fühle mich inspiriert. Leider gänzlich unvorbereitet, weil ich nur noch 6 Eier im Haus hab. Aber immerhin hab ich einen Strauß Flieder ins Fenster gestellt.
      Deko ist immer etwas schwierig, wegen den Papageien...
      Grüße
      Daniela [Buchvogel]

      AntwortenLöschen
    2. Liebe Daniela,

      Danke für den lieben Kommentar! Es freut mich sehr, dich inspiriert zu haben, das hört man nicht alle Tage...
      Schade, dass du nichts umsetzen kannst. Ich bin aber voll neidisch auf dich: Papageien, richtig süße Tiere!!!!

      Eine schöne Osterzeit
      Lg Sophia

      AntwortenLöschen