Donnerstag, 22. Juni 2017

Blogtour: Die Nacht der Elemente

 

Hallöchen,
 
und herzlich willkommen zur zweiten Station der Blogtour rund um die "Nacht der Elemente"-Saga von Lia Haycraft, die gestern, am 21. Juni, mit einem Beitrag von "Michelles und Caros Bücher" gestartet ist, die uns mit auf eine Tour durch Axikon genommen haben. Anlass der Tour ist die Veröffentlichung von Band 4 der Saga, der "Sonnentochter", die noch diese Woche erscheint.
Heute habe ich die Aufgabe, euch die vier Bände der Reihe ein bisschen genauer vorzustellen. Morgen geht es weiter mit Nala Layoc, die euch die Hauptfiguren der Bücher vorstellt.

Hier seht ihr den "Fahrplan" der Blogtour, der euch durch die Woche bringen wird:

 
 
Und los geht´s...


Mondtochter - Nacht der Elemente

Titel: Mondtochter - Die Nacht der Elemente
Autor: Lia Haycraft
Verlag: Bookshouse
Genre: Fantasy
ISBN: 978-9963526093
Preis: 12,99€ (broschiert)
2,99€ (Kindle-Edition)
Weitere Bände: Mondschwinge;
Sonnenschwinge;
Sonnentochter
 
 
Inhalt:
 
Die junge Rocksängerin Lucija Harris trifft eines Nachts zusammen mit ihrer Krähe Kapua den geheimnisvollen Sander, der sie auf seltsame und unheimliche Weise berührt. Auch ihn lässt das Treffen nicht kalt. Längst hat er gespürt, dass Lucija eine von vier Mondkindern ist, die er noch vor der Nacht der Elemente finden muss. Er ist ein Arantai und muss sie in sein Geheimnis einweihen, denn in wenigen Tagen wird sie in der Nacht der Elemente selbst zu einer Arantai werden, einem Geschöpf der Nacht, um fortan über ihr Element zu herrschen und damit der Natur zu helfen.
Sander will Lucija bei der Verwandlung begleiten, doch seine Vergangenheit holt sie beide ein.
Plötzlich taucht die Schwester seiner ehemaligen Geliebten auf. Umbra will Rache an Sander für den Tod ihrer Schwester nehmen. Noch bevor sich Lucija verwandeln kann, gerät sie in die rachsüchtigen Fänge ihrer Widersacherin. Als Lucija Sanders Interesse auf sich zieht, beschließt Umbra, die beiden zusammenzubringen, um sie dann auf ewig zu trennen und somit Sanders Herz zu brechen, wie einst ihres zerbrach...
 
 
Lieblingszitat:
 
"Bitte hab keine Angst vor mir. ich will dir nichts tun, sondern dir helfen und alles erklären," Seine Stimme war tief vor Gefühlen. Verstehen, Sorge und noch etwas anderem."
 
 
Kurzmeinung:
 
Das Buch besticht vor allem durch die mysteriösen und schwungvoll dynamischen Charaktere, aber auch eine magische Grundstimmung. Die Idee mit den Elementen und auch der Verlauf des Plots ist zwar nicht gerade etwas, was man noch nicht zuvor schon mal irgendwo gelesen hat, doch trotzdem erschien es mir ausreichend abwechslungsreich und faszinierend mystisch, dass es mich in seinen Bann gezogen hat. Auch die Nacht, der Mond und dessen Kraft hatte eine magische Wirkung auf mich und haben somit die Anziehungskraft des Buches verstärkt.
Die Autorin hat die einmalige Fähigkeit, mit ihren Worten ein Bild zu gestalten, dunkel, glänzend und geheimnisvoll wie die Kunstwerke, vor denen Lucija gerne steht. Mit dem malerischen Stil, der sehr beschreibend und treffend das Geschehende umschreibt, ist es sehr angenehm und einfach zu lesen.
Auch das Grundgerüst des Buches steht sehr sicher und wohlkonstruiert. Es hat genau die richtige Länge, um nicht zu kurz und zu geschmuddelt zu sein, jedoch nicht in langweiligen Erläuterungen einzuschlafen. Man wird mit Lucija langsam  in diese fremde, neue Welt der Elemente eingeführt, wird häppchenweise mit Informationen gefüttert um immer bei der Stange zu bleiben und entschlüsselt nach und nach die Geheimnisse dieser, sodass es bis zur letzten Seite spannend bleibt und man in der doch sehr kurzen Geschichte aufgehen kann.
Ein magisches und mysteriöses Buch voller Fantasie und dunklen Geheimnissen, das trotz etwas ausgelutschter Idee überzeugt.
Lesen!

Zur vollständigen Rezension...

 

Mondschwinge - Die Nacht der Elemente

 
Titel: Mondschwinge - Die Nacht der Elemente
Autor: Lia Haycraft
Verlag: Bookshouse
Genre: Fantasy
ISBN: 978-9963530502
Preis: 2,99€ (Kindle-Edition)
11,99€ (Broschiert)
Weitere Bände: Mondtochter;
Sonnenschwinge;
Sonnentochter
 
 
Inhalt:
 
"Kasumi, ich brauche dich.
Ich werde dir jemanden schicken, der dich zu mir bringt.
Bald.
Deine Großmutter, Analyn"


Kasumis Großmutter verschwand vor gut vierzig Jahren, ohne eine Spur zu hinterlassen. Als sich der Tag ihres Verschwindens jährt, sucht Kasumi für ihren im Krankenhaus liegenden Großvater nach ihr. Sie lernt den charmanten Ivan kennen, ahnt jedoch nicht, dass er der Bote ist, von dem Analyn in ihrer rätselhaften Notiz sprach.
Ivans blaue Augen ziehen Kasumi sofort an, doch wie soll er ihr helfen, ihre Großmutter zu finden? Und warum kann angeblich nur sie Analyn retten?
Es beginnt die gefährlichste Zeit ihres Lebens, denn die Reise zu dem Ort Axikon, wo Analyn gefangen ist, birgt viele Hindernisse. Werden Ivan und Kasumi es schaffen, Analyn zu befreien?
 
 
Lieblingszitat:
 
Ivan schloss die Augen. Das rauschen begann, Farben sausten an seinen geschlossenen lidern vorbei und kalte Luft raste über seine Haut. Die Zeit setzte aus. Alle Farben wurden zu einer. Es herrschte Rauschen, gefolgt von einer dröhnenden Stille."
 
 
Kurzmeinung:
 
Lia Haycraft hat mit "Mondschwinge" eine fantastische und fesselnde Fortsetzung zu ihrer Paranormal Romance Reihe  geschaffen. Facettenreich, voll überraschender Wendungen und mit vielen faszinierenden neuen Ideen und Entwicklungen, hat mir das Buch besser als sein Vorgänger gefallen, hätte sich aber in der Erzählweise etwas mehr Zeit lassen können.
Anders als beim ersten Buch, als mir der Grundverlauf der Geschichte recht bekannt erschien, trumpft dieser Teil mit vielen neuen Facetten, Überraschungen und Ideen auf. Der Autorin gelingt es immer wieder überraschende Wendungen einzubauen, die das Adrenalin in die Höhe schellen lassen und die Emotionen freilegen. Die Fantasy Elemente die mit eingewoben werden, sind sehr glaubhaft dargestellt und faszinieren auf sehr eindringliche Art und Weise. Interessant, spannend und absolut mitreißend wird das Abenteuer unserer Protagonisten geschildert und man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen, ... aber! Vor allem die letzten 60 Seiten wirkten auf mich sehr gehetzt und viel zu schnell.

Was mir sehr gefallen hat, sind einzelne Überschneidungen mit dem ersten Teil. So erfährt man zum Beispiel, dass Lucija und Sander ihr erstes Kind erwarten und trifft den skandinavischen Heiler Are wieder.

Der Stil der Autorin bleibt sehr mitreißend, geballt und bildgewaltig, wobei ich letzteres vor allem gegen Ende hin etwas vermisst hatte. Sie schafft es auch durch die wechselnden Perspektiven ein umfassendes Bild zu gestalten und mit Fantasie zu füllen.

Auch die Charaktere sind wieder super ausgearbeitet und erleben spannende Wandlungen.

 

Zur vollständigen Rezension...



 

Sonnenschwinge - Die Nacht der Elemente

Titel: Sonnenschwinge - Die Nacht der Elemente
Autor: Lia Haycraft
Verlag: Bookshouse
Genre: Fantasy
ISBN-13: 978-9963534388
Preis: 2,99€ (Kindle-Edition)
12,99€ (Broschiert)
Weitere Bände: Mondtochter - Die Nacht der Elemente;
Mondschwinge - Die Nacht der Elemente;
Sonnentochter - Die Nacht der Elemente
 
 
Inhalt:
 
Gerade stand Ruben noch in der Tate Gallery in London, jetzt befindet er sich plötzlich in Axikon, der Welt der unendlichen Nacht. Neugierig lässt er sich auf diesen magischen Ort ein und begegnet der hübschen und geheimnisvollen Sotai, die aussieht wie ein Mensch, sich jedoch in den Wind verwandeln kann. Vom ersten Moment an ist Ruben von ihr fasziniert, obwohl auf der Erde seine Verlobte wartet. Ruben will sich auf das Abenteuer einlassen, doch kein Mensch darf in dieser Welt bleiben und so will Sotai ihn unentdeckt zur Erde zurückzubringen. Jedoch müssen beide bald feststellen, dass ihr Vorhaben weitaus gefährlicher ist, als es anfangs scheint ...
 
 
Lieblingszitat:
 
"Ist Grün deine Lieblingsfarbe?", fragte Ruben. (...) 
"Ja. Und deine?" (...)
"Meine auch", sagte er. "Bei uns ist Grün die Farbe der Hoffnung", flüsterte Ruben. Er war sich nicht sicher, ob sie es gehört hatte, und er war sich genauso wenig sicher, ob er wollte, dass sie es gehört hatte. Er wusste überhaupt nicht, was er hoffen sollte..."
 
 
Kurzmeinung:
 
Dieser dritte Teil verwebt viele neue aber auch bekannte Gesichter kunstvoll zu einer einzigen Geschichte. Kasumi und ihr Geliebter Ivan nehmen einen nicht unbedeutenden Platz ein, auch Lucija, Sander und deren Sohn Aidan, das neue Element des Feuers, kommen vor. Altbekannte wie Sotais Eltern, Kasumis Großeltern, der Rabenmann Artus und die Wächterin der Grenze Elfrun dürfen wir ebenfalls wieder treffen. Was ich im zweiten Teil etwas vermisst hatte, die genauere Erläuterung von Mond- und Sonnenschwinge, wird endlich geklärt und auch noch einmal Axikon genauer beschrieben. Leider konnte man Miro, seine Geschichte als Sonnenschwinge und der doch etwas rätselhafte Epilog am Ende von Band Zwei nicht mehr näher kennenlernen. Allgemein geht es in diesem Band viel ruhiger zu, romantisch, beschaulich und trotzdem spannend. Sehr interessant ist es auch, Axikon noch einmal aus der Sicht eines Menschen zu erleben.
Der ständige Wechsel zwischen Erde und Axikon und die Reaktion der Charaktere darauf ist sehr interessant rüber gebracht. Sotai fühlt sich auf der Erde fremd und hilflos, während Ruben mit Axikon zuerst nicht sehr viel anfangen kann.
Ein etwas ruhigerer, romantischerer und vielseitigerer dritter Teil, welcher für mich bisher der beste der Reihe um "Die Nacht der Elemente" darstellte.
 

Zur vollständigen Rezension...

 

Sonnentochter - Die Nacht der Elemente

Titel: Sonnentochter - Die Nacht der Elemente
Autor: Lia Haycraft
Verlag: Bookshouse
Genre: Fantasy
ISBN-13: 978-9963-53-388-6
ISBN-10:  978-9963-53-390-9 (Epub)
978-9963-53-391-6 (Mobi)
Seitenzahl: 292 Seiten
Preis: 4,99€ (Kindle-Edition)
12,99€ (Taschenbuch)
Weitere Bände: Mondtochter - Die Nacht der Elemente;
Mondschwinge - Die Nacht der Elemente;
Sonnenschwinge - Die Nacht der Elemente
 
 

Inhalt:

Vor neunzehn Jahren wurde Aidan jäh aus seiner Welt gerissen. Seither lebt er in der sagenumwobenen Welt Axikon, dem Land der ewigen Monde. Nun steht die ersehnte Nacht der Elemente bevor, die Tore werden sich öffnen, und Aidan kann endlich nach Hause.
Nayara, die für ihn wie eine Schwester ist, möchte ihn begleiten. Im Land des ewigen Mondes kann jeder etwas Besonderes: fliegen oder sich in Feuer oder Wind verwandeln – nur nicht Nayara. Gefangen in einem Vulkan, dessen Wärme sie am Leben erhält, wartet sie sehnsüchtig auf den Tag, an dem sich die Tore zur Erde öffnen, damit sie die Sonne sehen kann. Man nennt sie die Sonnentochter, doch nie hat solch ein Wesen lange genug überlebt, um sich zu verwandeln. Nun begleitet sie Aidan auf die Erde. Doch ist das wirklich eine gute Idee? Kann Aidan, der das Feuer beherrscht, sie auf ihrem Weg beschützen? Wird das Licht der Sonne sie verwandeln oder verbrennen? Auf ihrer Reise löst Nayara völlig neue Gefühle in Aidan aus und er sorgt sich mehr denn je um ihre Sicherheit.  Als immer mehr Schatten durch das Tor strömen, wird klar: Es ist nicht nur Nayara, die er beschützen muss, es sind die Tore selbst – die Verbindung zwischen den Welten. Denn jemand will sie zerstören:
ein mächtiger Mann mit einer ganzen Armee aus Schatten ...
 
 
Kurzmeinung:
 
Werde ich mir nach dem Erscheinen bilden! Ich bin schon toootal gespannt darauf, da schon der Klapptext eine Gänsehaut bei mir auslöst. Ich freue mich außerdem, Nayara, die Tochter von Sotai und Ruben (aus der Sonnenschwinge) und Aidan, den Sohn von Lucija und Sander (aus der Mondtochter) endlich kennenzulernen!
 
 

Über die Autorin:

Lia Haycraft wurde 1980 in Norddeutschland geboren, wuchs dann jedoch in Portugal, England und schließlich Nordrhein-Westfalen auf. Mittlerweile lebt sie mit ihrer Familie mitten im Bergischen Land. Gern gelesen hat sie schon immer, die Leidenschaft, selbst zu schreiben, packte sie gnadenlos vor vier Jahren. Da begann sie mit ihrem ersten Roman, der „Mondtochter“ in der „Nacht der Elemente“-Reihe, die nun vierteilig geworden ist. Veröffentlicht sind außerdem unter dem Pseudonym Eileen Raven Scott ihre Novelle „Feuerküsse“ und "Flammenseele" im Machandel Verlag und zwei Kurzgeschichten in einer Anthologie und einer Fantasyzeitschrift. Die meisten Geschichten spielen in England oder Köln. Weitere Werke sind natürlich in Arbeit.
 
Ich habe alle Bände der "Nacht der Elemente" - Reihe mit sehr viel Vergnügen gelesen, ebenso wie die zwei Novellen und warte jetzt gespannt auf den vierten Teil. Ich kann die Reihe jedem Fantasy-Liebhaber nur empfehlen - es lohnt sich also bei dem folgenden Gewinnspiel mitzumachen...
 
 

Gewinnspiel:

Wie bei jeder guten Blogtour gibt es auch diesmal tolle Sachen zu gewinnen:

Durch geführt wird das Gewinnspiel direkt von der Autorin Lia Haycraft selbst.

Zu gewinnen gibt es:

1.) ein (auf Wunsch signiertes) Taschenbuch der "Mondtochter" mit Goodies
2.) ein (auf Wunsch signiertes) Taschenbuch der "Mondschwinge" mit Goodies
3.) ein (auf Wunsch signiertes) Taschenbuch der Sonnenschwinge mit Goodies
4.) ein eBook im Wunschformat nach Wahl (Mondtochter, Mondschwinge, Sonnenschwinge oder Sonnentochter).


Wie könnt ihr gewinnen?

 Auf jedem der teilnehmenden Blogs gibt es am Ende des Beitrags eine Frage oder die Bitte einen Kommentar zu hinterlassen. Beantwortet diese Fragen richtig oder hinterlasst einen netten Kommentar,  dann wandert ihr automatisch in den Lostopf für diese wunderbaren Gewinne.

Das Gewinnspiel endet am 26. Juni 2017, 24:00 Uhr, dann werden die Gewinner per Losverfahren ermittelt und am 27. Juni in der Blogtour-Facebookgruppe und auf den teilnehmenden Blogs sowie dem Autorenblog von Lia Haycraft bekannt gegeben.


Wichtig:

  • Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb von 1 Woche auf die Gewinnbenachrichtigung per E-Mail bei Lia Haycraft (lia.haycraft at gmx.de) oder per Nachricht auf Facebook, verfällt der Gewinn.
  • Teilnehmen dürfen Personen mit Wohnsitz in Deutschland ab 18 Jahre, jüngere nur mit schriftlicher Einwilligung der Erziehungsberechtigten.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich. 
  • Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, im Falle eines Gewinnes namentlich im Blog von Lia Haycraft/Eileen Raven Scott und in einem Post in der Release-Party auf Facebook genannt zu werden.
  • Der jeweilige Gewinn wird von der Autorin per Post bzw. per E-Mail (im Falle des eBooks) verschickt.
  • Die bereitgestellten Informationen werden ausschließlich für die Ermittlung und Kontaktierung des Gewinners verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die per E-Mail übermittelten Kontaktinformationen des Gewinners werden nach Abwicklung des Gewinnspiels gelöscht. Ergänzend gelten auch die Datenschutzrichtlinien der Homepage von Lia Haycraft.
 
Meine Frage lautet:
 
Was interessiert euch an der Reihe und - bei der wunderschönen Gestaltung eine sehr schwierige Frage - welches der vier Cover ist für euch am ansprechendsten?

 
Viel Glück!!!
Eure Sophia und Magda

(Zitat und Bildrechte an: www.bookshouse.com)

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Kennt ihr schon unsere Gruppe für Blogtouren auf Facebook? Vielleicht mögt ihr ja mal vorbeischauen? :)
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee,

      danke für die Einladung, ich schaue gleich mal vorbei!!1
      Du hast recht, man verliert sehr leicht den Überblick bei den vielen Beiträgen, eine sehr sinnvolle Sache, die zu bündeln.

      Liebe Grüße
      Sophia

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    gestern bei der Bloggerin Caro habe ich ja schon kurz geschrieben, dass ich es interessant finde, das diese Welt ohne Sonnenlicht auskommt und trotzdem die vier Jahreszeiten besitzt....was mich immer noch begeistert und auch verwirrt....denn ich kann mir so eine Sache nur schwer vorstellen....

    Am besten interessiert mich klar dann auch Mondtochter - Die Nacht der Elemente, also der erste Band dazu.

    Denn Mitten in eine Serie einsteigen, finde ich bringt persönlich wenig. Denn man hat sich als Leserin kein Baciswissen erlesen und kann möglicherweise ohne das Lesen des Anfangsbandes manche Sachen nicht verstehen, die dann kommen ........

    Weil das Grundwissen fehlt.

    Danke für den heutigen Beitrag zur Blogtour.

    LG...karin..

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag immer sehr gut geschriebene Bücher mit tollen Charakteren und mir gefällt am besten:
    MONDTOCHTER - NACHT DER ELEMENTE

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. mich interessirt der inhalt der Jahreszeiten und eben die Elemente darum und weil es eben eine Paranormal Romance Reihe ist und sich noch nicht wirklich so eine reihe oder ein buch davon gelesen habe und mehr als neugierig bin! Das schönste buch und dessen cover ist für mich: Mondtochter, weil mich einfach dies starke person mit den augen so in den bann gezogen hat.
    Gerne weiter mein glück auch für die print versuche weil ich keine ebooks lesen kann und sie auch nicht mag!

    AntwortenLöschen
  5. Total schön geworden, dein Beitrag, Sophia! Vielen lieben Dank. Spannend zu lesen, welche Zitate dir gefallen haben und überhaupt. <3
    Lia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lia,

    Vielen Dank!!!
    Ich werde die Blogtour natürlich gespannt weiter verfolgen und warte jetzt erstmal auf die Sonnentochter!

    Liebe Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    mir gefällt das Cover des ersten Teils am besten, da ich da die Farben am schönsten finde :)
    Ich finde die Geschichten sehr interessant und ich glaube, dass mich die Geschichte fesseln könnte, vor allem da ich auch das Genre gut finde :)

    LG

    AntwortenLöschen