Dienstag, 20. Dezember 2016

A Dragon's Soul


Allgemeines:

Titel: A Dragon´s Soul
Autorin: Solvig Schneeberg
Genre: Fantasy
ISBN: 1535440384
ASIN: B01KEGLWFG
Seitenzahl: 305 Seiten
Preis: 3,99€ (Kindle-Edition)
9,99€ (Taschenbuch)
Weitere Bände: A Dragon's Love; A Dragon's Fall



Inhalt:

"Irgendwann waren die Schreie verstummt; die Schatten vor den Fenstern verschwunden.
Und die Welt wie er sie kannte nur noch ein Trümmerhaufen ..."


Er sinnt auf Rache an dem Mann, der sein Leben zerstörte ...

Mit der Flucht in die Wildnis versucht Zane nicht nur das Leben seiner Schwester zu retten.
In der Abgeschiedenheit des alten Familienstammsitzes will er lernen, seine Drachengestalt zu beherrschen, um den zu töten, dessen Blut in seinen Adern fließt.
Nichts und niemand wird sich zwischen ihn und seine Rache drängen, auch nicht die Assassinen vom Rat der Wächter.

Nur hat er nicht mit ihr gerechnet:
 Sky ist eine der Assassinen. Und sie hat noch jeden Auftrag erfüllt.


Bewertung:

DISCLAIMER: Da dies die Fortsetzung einer Trilogie ist, sind Spoiler zum ersten Teil nicht ausgeschlossen.


Nach "A Dragon´s Love" ist auch "A Dragon´s Soul" wieder ein Lesehighlight gewesen, das ich mit Vergnügen in einem Rutsch durchgelesen habe. Auch wenn ich einiges zu kritisieren habe, fand ich dieses Buch super!

Das Cover ist mal wieder ein Volltreffer und gefällt mir sogar noch ein bisschen besser als der erste Teil. Die Berge passen wunderbar zum Setting dieses Bandes und die warme Farbgebung stimmt einen beim Betrachten schon einmal auf die Geschichte ein. Für den Klapptext hätte ich aber eine etwas hellere Farbe gewählt, da sich das hübsche silbergrau nur schwer von der schwarzen Buchrückseite abhebt.

Zur inneren Gestaltung habe ich aber noch einiges zu meckern. Die Schriftgröße ist mir eindeutig zu groß gewählt, sodass die etwa 300 Seiten in gefühlt knapp 200 vorbei rasen. Die Kapitel sind dadurch zum Teil sehr kurz, manche fallen durch Überlänge aus dem Schema. Für mich als Kapitelleserin war es schwierig, den Überblick zu behalten. Was mir ebenfalls nicht so gefallen hat ist, das die Seiten strahlend weiß sind. Für mich ist es angenehmer wenn die Seiten leicht beige sind, sonst heben sich die Buchstaben so aggressiv ab.


"Die subtile Arroganz mit der er sie angesprochen hatte, ließ sie eines mit Sicherheit wissen – sie mochte ihn nicht, egal wie sexy er aussah."


So, aber jetzt nur Kaufgründe!!!
Die Geschichte wird nach einem Ortswechsel einige Zeit nach dem Ende des ersten Teiles weitergeführt. Das Grundproblem bleibt das gleiche, es kommt aber immer mehr dazu während wir mehr über die Welt der Geschöpfe erfahren dürfen. Im Gegensatz zum ersten Teil geht es um einiges turbulenter zu, man kann sich also auf ein aufregendes Abenteuer freuen!

Was mich sehr gefreut hat, ist dass Zane nun seine Hauptrolle bekommt. Er hat mir schon im vorangestellten Band sehr gut gefallen und ihn jetzt genauer kennenlernen zu dürfen, hat mir viel Spaß gemacht. Er ist humorvoller und offener als Elion, leidet aber nach dem Tod seines Vaters unter Stimmungsschwankungen und Trauer. Umso entschlossener versucht er seine Familie zu beschützen und den schuldigen für all sein leid zu finden - Taranis.
Auch Sky, die eiskalte Assassine, war mir sofort sympathisch. Die Idee, aus ihr eine Profikillerin zu machen, die clever und kaltblütig jeden Auftrag erfüllt, hat mir gut gefallen. Sie ist eine Einzelkämpferin, die sich nichts sagen lässt und ihr Ding durchzieht. Damit passt sie perfekt zu Zane, der einen ebenso großen Dickkopf hat.


"Es gefiel Zane nicht mit welchem Blick die beiden sich im Raum umsahen; als versuchten sie jede mögliche Schwachstelle oder Gefahr zu entdecken. Dabei waren sie die einzigen Killer hier. Oder zumindest die einzigen, die dafür bezahlt wurden."


Schön fand ich auch, dass wir alle anderen Charaktere beibehalten dürfen und auch mal ab und zu einen Blick das Leben von Raven und Elion werfen dürfen. Die beiden sind schon eingespieltes Team und es ist sehr interessant, die beiden aus der Sicht eines außenstehenden zu betrachten. So wirkt Raven plötzlich sehr autoritär und Elion wird plötzlich zum Hausmann. Die Perspektiven wechseln auch in diesem Teil wieder gut durch, sodass jeder Charakter mal zum Zug kommt. Neben der Handlung kommen so auch innere Konflikte gut zur Geltung. Wie die unnahbare Sky sich zum Beispiel gegen Zanes Anziehungskraft wehrt, ist interessant zu beobachten.

Zur wirklichen Handlung will ich gar nicht viel sagen, da hier wirklich jeder Kommentar der über den Klapptext hinausgeht, gespoilert wäre. Es passiert jedoch wirklich einiges - neben Aktion und Liebesszenen werden Geheimnisse aufgelöst, neue gestellt, Charaktere neu vorgestellt und wieder verabschiedet, neue Aspekte dieser Fantasiewelt vorgestellt und viel erlebt. Man wird endlich mit einigen Hintergrundinfos gefüttert und lernt die Vergangenheit der einzelnen Figuren besser kennen.
Der Rat der Wächter, die Verwandlung in einen Drachen und ein geheimnisvolles Familiengrab sind drei der vielen Dinge, auf die man sich freuen kann.


"Sie und Cain waren Vollstrecker, wie der Rat der Wächter sie gerne nannte, aber in Wahrheit waren sie einfach nur Auftragsmörder."


Der Stil hat mir ebenfalls wieder gut gepasst. Die Sätze sind schlicht aber durchaus treffend formuliert, sodass man zügig lesen kann und trotzdem keine wichtigen Details fehlen. Trotzdem hätten vielleicht ein paar mehr Beschreibungen und Hintergrundinfos nicht geschadet. Die Geschichte hat unglaublich viel Handlung, alles sehr verdichtet und auf wenige Seiten gepackt. Das hat natürlich einige Vorteile, die stetig wachsende Spannung zum Beispiel, doch mir war die Handlung etwas zu dominant, sodass viel Potential ausgelassen wurde. Man hätte aus diesen zwei Teilen bestimmt drei Wälzer machen können, doch genau diese Verdichtung macht dieses Buch auch interessant. Wieder einmal kann ich nur sagen: der goldene Mittelweg macht es!


Das Ende ist wirklich gemein und lässt uns den dritten Teil " A Dragon´s Fall" sehnsüchtig erwarten. Mir wurde geflüstert, dass es dann im Wesentlichen um Chris, Bärenwandler und Ravens schwuler bester Freund, gehen wird, was mich sehr freut, da er in diesem Band doch sehr kurz gekommen ist. Man darf also gespannt sein ;-)


Fazit:

Also ich hoffe, dass ich euch nicht durch meine Kritik abgeschreckt habe und ihr trotzdem Lust habt diese tolle Reihe zu lesen. Mit spannender Handlung, interessanten Charakteren und viel Fantasy werden die "Dragon Chronicles" weiter geführt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen