Donnerstag, 26. Januar 2017

Geschichten to go

 
Allgemeines:
 
Titel: Geschichten to go
Autor: Edina Stratmann
Genre: Kurzgeschichten
ASIN: B01N4EVEXE
Preis: 2,99€ (Kindle-Edition)
 
 
 
Inhalt:
 
Humorvolle Lektüre für zwischendurch

Ein Hai, der nicht verklagt werden möchte, ein zickiger Schneemann, der großen Wert auf sein Aussehen legt, oder ein freundlicher Teufel, der seinen Job gewissenhaft ausübt…
Bei den etwas skurrilen Kurzgeschichten von Edina Stratmann ist für jeden etwas dabei.
 
 
 
Bewertung:
 
 
"Aller Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt."
(Hermann Hesse)
 
Mit diesem Zitat beginnt Edina Stratmann die Leserunde zu ihrer Kurzgeschichtensammlung "Geschichten to go" auf Lovelybooks. Und ich muss sagen, dass dieser eine Satz passt, wie die Faust aufs Auge. Denn nur wer dieses Zitat gut nachvollziehen und über sich selbst lachen kann, wird diese Geschichten lustig finden.

...

Dieser Sammelband bringt es zwar nur gerade mal auf 85 Seiten, doch die 35 etwas skurrilen Kurzgeschichten haben es trotzdem "faustdick hinter den Seiten". Thematisch könnten die Storys nicht unterschiedlicher sein - von Tieren wie Haie oder Hühner über ein Blind Date, kurz danach die Probleme der Pubertät bis zu Heiratsschwindlerei und verhängnisvollen Verwechslungen ist alles mit dabei. Dabei berichtet Edina Stratmann locker und flockig über Stolpersteine des Lebens, seltsame Abwege einzelner und von schlichtweg verrückten Persönlichkeiten. Ein Schneemann im Beautywahn oder eine verzweifelte Helikoptermutter - hier bekommt jeder und alles sein "Fett" weg. Fast jede Geschichte lässt einen direkten Griff aus dem Leben erkennen und durch eine klare Überspitzung den erhobenen Zeigefinger erahnen.
 
Genau wie der Inhalt variieren auch Länge und Stil der Geschichten. Die längsten Geschichten ziehen sich über mehrere Seiten, während andere nur wenige Zeilen lang sind. Die innere Form wechselt ebenfalls von Story zu Story. Mal verwöhnen uns kurze Gespräche, dann wieder formelle Briefe, seltsame Drehbuchausschnitten, detaillierte Szenenbeschreibungen und verwirrende innere Monologe.
 
Der Schreibstil passt sich in Wortwahl, Ausdruck und Satzlänge genialer Weise an die zu verkörpernden Hauptfiguren an, sodass man sich sehr schnell in die dargestellte Situation einfinden kann. Der Stil ist immer flüssig und angenehm zu lesen, auch wenn man manchmal seine grauen Zellen etwas anstrengen muss, um einen Witz zu verstehen. Bei dem hektischen Wechsel von einer Geschichte zur anderen, bleibt dennoch ein allgemeiner Eindruck vom Schreibstil der Autorin zurück, eine besondere Note, die auf jeder Geschichte liegt und einen stimmigen Gesamteindruck kreiert. Das hat mir sehr gut gefallen.
 
Dabei sind die Geschichten doch alle ähnlich aufgebaut. Zunächst wird beim Leser durch absichtliches Weglassen von Informationen und verursachtem Andersdenken für immense Verwirrung gesorgt. Dann kommt es häufig zu einer Wende, die man nicht voraussehen konnte und der doch so seltsame Sachverhalt löst sich logisch auf und hinterlässt ein ausgeprägtes Schmunzeln.
Natürlich gab es auch die ein oder andere Geschichte, die mich etwas ratlos zurückgelassen hat, doch der Großteil hat mich begeistert.
 
Man sollte die Geschichten aber immer mal wieder zwischendurch genießen und auf gar keinen Fall -so wie ich- alle auf einmal Lesen, denn auch wenn jede Geschichte einen ganz eigenen Charme und Humor hat, ist das Muster doch irgendwann bekannt. So kann es vorkommen, dass man irgendwann auf die Verwirrungstaktik bei der Situationskonstruktion nicht mehr ganz so leicht hereinfällt und vor der Wendung auf den möglichen Ausgang kommt.
Um das zu verhindern also einfach befolgen, was schon der Titel mit seinem "to go" ausdrückt und die kurzen Geschichten einfach mal zwischendurch oder auch unterwegs genießen.

Das Cover ist sehr schlicht mit der Schrift auf dem rotbraunen Untergrund, doch die 3D-Effekte des Titels wirken trotzdem als Eyecatcher. Simple aber doch gut gewählt, wie das ganze Büchlein!!
 
 Bevor jetzt noch mein Fazit kommt, möchte ich mich noch ganz herzlich bei Edina Stratmann für das Rezensionsexemplar bedanken. Danke, dass du nicht aufgegeben hast, auch als einige Schwierigkeiten mit dem Format aufgetreten sind... Vielen Dank!

 
 
Fazit:
 
 Eine große thematische Vielfalt und ein flüssiger, angenehmer Schreibstil machen diese Sammlung zur perfekten Lektüre für Zwischendurch!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen