Montag, 1. März 2021

Monatsrückblick #2 - Februar 2021

Hallöchen,

ich habe mich dazu entschlossen, ab jetzt auch einen kurzen Beitrag mit einem Monatsrückblick einzuführen, da ich für Instagram sowieso jeden Monat einen Post vorbereite und es mir die Sortierung meiner gelesenen Bücher für den Jahresrückblick deutlich vereinfacht. Ich hoffe dabei natürlich auch, dass es Euch ein bisschen interessiert 🤭😄 und Ihr es spannend findet, über uns über unsere Lesemonate auszutauschen...

Hier kommt jetzt also meine kurze Zusammenfassung zum Lesemonat Februar: Ich bin immer wieder verwundert, warum ich in den Monaten mit Klausurstress und sich anhäufenden Uni Dutys mehr zum Lesen komme als sonst. Ob es an meinem allgemein gesteigerten Aktivierungsniveau, meinem höheren Bedürfnis nach Ablenkung oder an anderen mir unbekannten Drittvariablen (sorry für den Psychologie-Sprech😂) liegt, wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Fest steht, dass der Februar mit 10 gelesenen Büchern viel ergiebiger war, als ich mir das erhofft hatte. Mit einem Bewertungsdurchchnitt von 3,15 Sternen bin ich zwar deutlich unter meinem Highlight-reichen Lesemonat Januar, dennoch haben mich meine Februarbücher ganz effektiv vom Stress der Prüfungsphase abgelenkt.

Wie war Euer Lesemonat und was waren Eure Highlights?

Liebe Grüße
Sophia

Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Ich liebe Monatsrückblicke :D
    Zwischendurch kommt man ja oft nicht dazu und oft überfliege ich meine Liste im Blogroll nur und dadurch verpasst man natürlich auch so einiges. Deshalb nehme ich mir für die Rückblicke immer besonders Zeit um zu sehen, was bei euch allen so los war ;)

    Schade natürlich, dass deine Bewertungen wirklich nur im mittleren Bereich liegen, aber gelesen hast du dennoch ganz schön viel und wie du schon sagst: anscheinend haben sie dich gut abgelenkt von deinen anderen Aufgaben :D

    Gelesen hab ich von deinen leider keins. "Elbendunkel" hab ich schon oft gesehen in den letzten Wochen, aber das reizt mich leider nicht so.
    Mit meinem Lesemonat bin ich auch sehr zufrieden, vor allem hatte ich auch ganz tolle Bücher mit dabei, wie zum Beispiel Piranesi oder Sanctury. Auch der re-read zu "In einer kleinen Stadt" von Stephen King hat viel Spaß gemacht, und "Dunkelgrün fast schwarz" hab ich in einer kleinen Leserunde gelesen, das war auch sehr überraschend und echt gut!

    Hab einen wunderschönen März!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Februar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      das freut mich sehr zu hören - ich finde Monatsrückblicke nämlich auch sehr spannend, denn du hast recht: man kommt einfach viel zu selten dazu, andere Blogs ausführlich durchzustöbern...
      Dieser Monat war eine total bunte Mischung an Geschichten dabei und auch wenn einige eher mittelmäßig waren, hatte ich mit dem hinreißenden Jugendbuch "Stell dir vor, dass ich dich liebe" und mit der spritzigen, verrückten Urban Fantasy "Die Clans von Tokio" zwei Monatshighlights! 😊
      Von deinem Lesemonat sagt mir leider auch nichts, aber ich schaue gleich mal vorbei!

      Liebe Grüße und auch dir einen schönen März
      Sophia

      Löschen
    2. "Die Clans von Tokio" würden mich auch interessieren. Aber das ist wieder ein Reihenauftakt oder? Bei denen muss ich mich momentan zurückhalten ^^

      Löschen
    3. Ich hoffe zwar sehr, dass es zu "Die Clans von Tokito" eine Fortsetzung geben wird, soweit ich weiß ist die Geschichte aber nicht als Reihe geplant. Ich denke, die Autorin und der Verlag werden das nochmal diskutieren, nachdem die Verkaufzahlen zum Buch vorliegen. Momentan schreibt die Autorin aber an einem neuen Projekt. 🤗 Da die Geschichte auch ziemlich abgeschlossen ist, kann man das bedenkenlos lesen, auch wenn man keine neue Reihe starten will!

      Löschen
    4. Ah, das ist gut zu wissen! Wenn das einigermaßen abgeschlossen ist, werde ich das doch mal auf die Wunschliste packen :D
      Schlimm wenn man das mit den Verkaufszahlen diskutieren muss ... ich kanns verstehen aus Sicht der Verlage, aber wenn ich als Autor was schreiben will, also eine Fortsetzung, dann schreib ich die.
      Aber da sie ja eh mit einem neuen Projekt beschäftigt ist, scheint es ja zu passen.

      Löschen
    5. Ja, ich finde das auch extrem ärgerlich, wenn die Frage nach einer Fortsetzung eine wirtschaftliche Entscheidung wird. Von meinem Gefühl her, ist noch sehr viel Raum für weitere Bände vorhanden, ich kann aber verstehen, dass die Autorin erst anfängt zu plotten und das Projekt weiterzuführen, wenn sie einen Folgevertrag mit dem Verlag hat...
      Man darf also mal gespannt sein, wie gesagt wäre die Geschichte aber auch als Einzelband vorstellbar... 😋

      Löschen
  2. Guten Morgen Sophia :)

    Ich mag Lesemonate auch, da bekommt man immer nochmal einen guten Überblick, was die anderen gelesen haben, weil ja manchmal doch ein einzelner Beitrag durchrutscht.

    Ich hatte übrigens auch immer das Phänomen, in den stressigsten Zeiten an der Uni am meisten gelesen zu haben^^ ich brauchte dann einfach die Ablenkung und hab dann unterbewusst gezielter und mehr gelesen.

    Von der Anzahl her klingt dein Lesemonat wirklich gut, auch wenn die Bewertung vielleicht nicht immer so gut ist. Ich hab im Februar auch Elbendunkel 2 gelesen, was mir besser gefallen hatte als Band 1, aber so ganz zufrieden war ich immer noch nicht. Die anderen Bücher haben mich bisher noch nicht so gereizt.

    Ich wünsche dir einen lesereichen März mit vielen spannenden Büchern :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,

      das ist echt verrückt, aber daran liegt es bei mir denke ich auch. Man nimmt sich einfach gezielter Zeit für etwas, das einen entspannt und plant seine Auszeiten klarer, wenn man mehr im Stress ist, als wenn die Tage eher unstrukturiert und entspannt an einem vorbeiziehen. 😊
      Ja, an den Bewertungen kann man definitiv noch arbeiten - behalte das bitte im Hinterkopf, lieber März 😜 -, ich bin aber trotzdem ganz zufrieden. "Elbendunkel 2" hat mir genau wie dir viel besser gefallen als der Auftakt, leider merkt man der Geschichte aber ziemlich an, dass die Autorin viel gekürzt hat und mir kamen einige Aspekte der Handlung und auch die Figuren etwas zu kurz, sodass es alles in allem doch kein richtiges Highlight wurde.

      Liebe Grüße und dir natürlich auch einen tollen neuen Lesemonat!
      Sophia

      Löschen

Ich freue mich, wenn Du einen Kommentar dalässt.
Egal ob Kritik, Verbesserungsvorschläge, Lob, Anmerkungen, Fragen oder eigene Meinung - das ist der richtige Ort dafür ;-)