Mittwoch, 15. November 2017

Die Neuveröffentlichung eines Klassikers

 
 Der Briefroman von Jean Webster "Lieber Daddy Long Legs", der erstmals im Jahr 1912 erschienen und längt zu einem unsterblichen Klassiker geworden, ist nun von Alan Bennett neu übersetzt und gelayoutet worden und am 29. September 2017 im Königskinder Verlag erschienen.
Ein Roman über eine junge Frau, die das Leben entdeckt und die große Liebe findet – charmant, klug und lebensfroh.
 
Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
ISBN-10: 3551560447
ISBN-13: 978-3551560445
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,7 x 19,5 cm
Preis: 12,99€ (Kindle-Edition)
18,99€ (Gebundene Ausgabe)
 
 
Inhalt:
 
Fast 18 Jahre hat Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses unbekannte Leben. Mehr als einmal im Monat schreibt sie „Mr Smith“, denn sie hat ja sonst niemanden auf der Welt, mit dem sie ihre Erlebnisse teilen kann. Briefe voller Witz, über Hüte und Literatur, über neue Freundschaften und immer öfter auch über den sympathischen Jervis Pendleton.

Ich habe das Buch gleich am Tag der Veröffentlichung in der Buchhandlung gesehen und mich über das wunderschöne Cover gefreut, gleich ein Bild geschossen, um es zuhause mal googeln zu können und nun auf meine Wunschliste gesetzt.
 

Zur Leseprobe...

 
Über die Autorin:
 
Jean Webster, eigentlich Alice Jane Chandler Webster (1876 - 1916), war eine amerikanische Schriftstellerin und Journalistin und eine Nichte von Mark Twain. Sie studiert Englisch und Ökonomie am Vassar College. Ihr berühmtester Roman ist der Briefroman „Daddy-Long-Legs“. Er wurde mehrfach verfilmt, in viele Sprachen übersetzt, und ist seit 1947 in verschiedenen Ausgaben auch auf Deutsch erschienen. Der Literaturübersetzer Ingo Herzke, bekannt für seine Übersetzungen von A.L. Kennedy und Alan Bennett, hat ihn neu für Königskinder übersetzt.
 
(Quelle Autorenbild: educacin-actividades.blogspot.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen