Dienstag, 23. August 2016

New York

    
Hallöchen da draußen,

Ich bin momentan mit meiner Familie in den USA unterwegs und  habe mir gedacht, dass es ganz cool wäre, wenn ich alle paar Tage einen Post zu meiner Amerika-Reise poste. Deshalb haben wir hier einfach ein neues Label gegründet, das wir "Travelling" nennen möchten, in guter Hoffnung, dass noch viele weitere interessante Posts hinzukommen werden ;-)

So, hier aber erstmal kurz ein Paar allgemeine Infos über die Reise:
 
Unterwegs sind wir im Osten der USA wo wir an der Küste in Richtung Süden entlangfahren. An manchen Orten bleiben wir nur einige Tage, während wir ganz am Ende unseres Urlaubes etwas länger in Miami bleiben
 Da ich im Reisebloggen total unerfahren bin, freue ich mich natürlich auf eure Kommentare und auf konstruktive Kritik. Viel Spaß!


14. – 17. August 2016


Gelandet sind wir am 14. August in New York. Nach ca. 20 Stunden reisen waren wir allerdings alle sehr müde, weshalb wir auch ziemlich schnell ins Bett gingen.
In den nächsten 3 Tagen waren wir sehr viel mit dem Bus und vor allem zu Fuß in NYC unterwegs wobei wir natürlich auch viele Sehenswürdigkeiten besichtigt haben. Die 3 Tage und Alles, was wir unternommen haben im Detail zu beschreiben wäre eine Sache des unmöglichen, weshalb ich euch hier „nur“ von meinen persönlichen Highlights berichte.


Empire State Building

 
Wie jeder andere Touri, wollten wir natürlich uuuunbedingt das Empire State Building sehen. Wir sind mehrere Male daran durchgelaufen und am letzten Abend dann auch noch nach oben auf die Aussichtsplattform gefahren. Die Aussicht war wirklich grandios, vor allem bei Nacht!
Kleiner Funfact: Alle die Percy Jackson gelesen haben wissen natürlich, dass sich im 600. Stock der Olymp befindet ;)


9/11 Memorial


Eine sehr bedrückende aber auch sehr beeindruckende Sehenswürdigkeit ist natürlich das 9/11 Memorial, welches an die Terroranschläge des 11. Septembers 2001 erinnern soll.

Besichtigt haben wir natürlich die 2 Wasserbecken mit den Namen all der Menschen, die an diesem schrecklichen Tag ihr Leben verloren haben. Die Becken befinden sich an genau den Stellen, an denen die Beiden Türme gestanden haben.

Außerdem waren wir im 9/11 Museum, welches gleichzeitig eine Gedenkstätte an die Opfer des Anschlages ist. Ausgestellt sind Feuerwehrautos, die im Einsatz waren, aber auch Fotos und Gegenstände der Opfer und Angehörigen.
Auch wenn alles sehr eindrücklich ist und man, nachdem man die Ausstellung gesehen hat, ziemlich niedergeschlagen ist, sollte man sich die Gedenkstätte nicht entgehen lassen.


Times Square

Bildergebnis für times square
Quelle: Hier!
Was man natürlich auch gesehen haben muss ist der berühmte Times Square. (Ich habe leider kein eigenes Foto finden können :( #shameonme)
Überall hängen riiiesige Werbebildschirme, sodass es Nachts einfach genauso hell ist wie tagsüber.
 Ich fand es dort zwar ziemlich cool, allerdings war es total voll und ziemlich hektisch, Großstadt eben ;).


Die Freiheitsstatue und Hudson River



An unserem 2. Tag in New York haben wir eine Bootstour zur Freiheitsstatue gemacht. Die Bootsfahrt an sich hat schon mega viel Spaß gemacht (es war ein Schnellboot) aber viel beeindruckender fand ich die Freiheitsstatue (auch wenn ich sie mir irgendwie größer vorgestellt habe :D)

Außerdem hatten wir eine wunderschöne Sicht auf die Skyline von Manhattan *-*





New York war ein extrem cooler Start in unsere Ostküstentour und ich bin schon super gespannt, was mich noch alles erwartet.

Magda

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen