Mittwoch, 7. September 2016

Chronos letzte Tage 1




Allgemeines:
Titel: Dimensionshelden - Chronos letzte Tage 1
Autorin: Alexis Riley
Genre: Science-Fiction/ Fantasy
ASIN: B01HE27VHG
Preis: 1,99€ (Kindle-Edition)
Weitere Bände: viele in Bearbeitung
Inhalt:
"Wenn die Dimensionen zu zerfallen drohen;
das ultimative Chaos seines Gleichen sucht,
dann sind es die acht Außerwählten,
die alle Welten vor dem Untergang bewahren.
Acht Helden, die über die Kräfte der Dimensionen verfügen."
Viele Jahre herrschte Frieden, doch dieser Umstand war nicht von jedem gewollt. Nun ist die Verbindung der Dimensionen unterbrochen und neues Chaos liegt vor den Welten.
Die Geschichte droht sich zu wiederholen. Nur die Auserwählten der Dimensionen können das Unheil abwenden und mittendrin steckt Yun Harunari.

Yun ist ein ganz normaler Junge. Denkt er! Doch in Windeseile gerät er ins Kreuzfeuer.
Mit seinen Freunden an seiner Seite stellt sich Yun dem Bandenoberhaupt Crankcross, ohne zu ahnen, was er ihm offenbart!



Bewertung:
"So."
Ein weiteres Mal zupfte Aiken an seinem Jackett und trat vor die Roboterarmee.
"Belade unsere Schlachtschiffe, Zyndrak. Es wird Zeit, dass Chronos untergeht."
Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen Serie, die auf vielen verschiedenen Planeten fern ab der Erde spielt. Der Protagonist Yun muss als junger Bursche in die Verantwortung eines Auserwählten hineinwachsen und erlebt  mit seinen Freunden einige Abenteuer und kann sich vor gierigen Feinden kaum noch retten. Denn er trägt eine unbekannte Macht in sich, mit der er noch nichts anfangen kann.
Hinter dem Pseudonym Alexis Riley verbirgt sich das Autorenpaar Denise Reichow und Alexander Lale die mit "Chronos letzte Tage" einen durchaus soliden Grundstein für ihre neue Yun-Sage gelegt haben.
"Sein Mund verzog sich zu einer Fratze. "Ich will Yun Harunari", begann er. Nichts Neues für die Freunde. Mit herausforderndem Blick fixierte er die blauen Augen des Jungen.
"Ich will deinen Körper, Auserwählter."
Ziemlich schnell beginnt das Buch mitten im normalen Alltag von Yun, der sich für uns Leser aber erstmal als ziemlich verwirrend herausstellt. Von fremden Rassen ist die Rede, von seltsamen anderen Planten, unbekannten Helden und so muss man sich erstmal etwas zurechtfinden. Es macht einem das Ankommen auch nicht gerade einfacher, dass das Autorenduo gleich mit einer ganzen Jungs Clique an Charakteren einsteigt. Bis ich die ganzen Namen und Eigenschaften auseinanderhalten konnte, war das Buch auch schon fast mit seinen kurzen 106 Seiten vorüber. Jetzt denke ich, ich kann sie alle behalten ;)
Es fällt mir sehr schwer, zu diesem kurzen Buch eine anständige Rezension zu schreiben, da mir einfach sehr wenig Zeit blieb, einen ordentlichen Eindruck zu erhalten. Das soll jetzt nicht als Kritik zu verstehen sein, denn das Buch ist von der Veröffentlichungsform absichtlich sehr knapp, ich lese nur normalerweise viermal solange Bücher und bin mir nun mit manchen Äußerungen nicht ganz sicher.
Der Schreibstil des Autorenpaares ist sehr geradlinig und gut zu lesen. Sehr interessant ist, dass man tatsächlich das Gefühl hat, die Welt durch die Augen eines dreizehnjährigen Jungens zu sehen. Ich kann nicht genau festmachen, woran es liegt, doch eine gewisse kindliche Abenteuerlust und Naivität geht von dieser Geschichte aus, was super zu Yun passt.
"Vom nächtlichen Regen hingen noch vereinzelte Tropfen an Blütenblättern. Sie funkelten wie Diamanten.
Rein auf der Handlungsebene geschieht noch nicht allzu viel. Man wird in die Welt eingeführt, lernt die Charakter kennen und stößt auf eine mysteriöse Kraft, die es zu geben scheint. Gleichzeitig werden immer wieder Szenen des machtgierigen Aikens eingeschoben, welcher die Zerstörung Chronos plant. Die Perspektiven wechseln dabei immer wieder an unterschiedliche Personen.
Zu den Charakteren kann ich noch nicht wirklich etwas sagen. Yun gefällt mir ganz gut, doch ich würde gerne noch einen weiteren Teil abwarten um noch mehr zu erfahren und alle besser kennenzulernen.
"Yuns Blick ruhte weiterhin auf den Schwestern, auf eine Reaktion von Lynrie wartend. Eine für sie äußerst typische Reaktion wie aus einem Zickenhandbuch. Dort lautete mit Sicherheit die Regel Nummer eins: "Vergiss niemals, niederes Fußvolk mit jedem Satz zu beleidigen." Gefolgt von Modefaustregeln und Dinge, die nur Loser esse sollten."
Chronos und die anderen Welten haben mich sehr angesprochen und bestimmt erwarten den Leser noch viele Überraschungen, Abenteuer, neue Erkenntnisse und ein erwachsenwerdender Hauptcharakter.
Die Mischung aus Erklärungen, Spannung und einer gut aufgebauten Handlung, die noch Platz für einen Hauch Humor lässt, hat mich dann neugierig gemacht und nicht zuletzt wegen des miesen Cliffhangers bin ich jetzt sehr gespannt auf die weitere Entwicklung im nächsten Teil.
Das Cover gefällt mir sehr gut. Zusehen ist ein schwarzer Nachthimmel mit einem rotglühenden Himmelskörper der mit einen Staubgürtel versehen ist. Auch der Titel des Buches ist sehr passend und wird von einem Countdown unter jedem Kapitelanfang noch einmal untermalt, welcher die Tage, Minuten und Stunden bis zur Zerstörung zählt und somit Spannung schafft. Unterhalb des Titel ragen einem schroffe Felsen entgegen. Insgesamt sehr passend und ansprechend gestaltet!
Fazit:
Die Knappheit der Geschichte hat mich leicht gestört und das, was ich bis jetzt gelesen habe, hat mich ehrlich gesagt nicht umgehauen, der Aufbau der Geschichte, der Stil, die Charaktere und die Spannung, zeigen aber alle Potenzial und so würde ich die Serie gerne gespannt weiterverfolgen. Es lohnt sich also auf jeden Fall, trotz meiner etwas unsicheren Rezension mal rein zu lesen!

Danke an die Schreibgemeinschaft Alexis Riley, dass wir die Möglichkeit erhalten, die Entwicklung der Reihe mitzuerleben und zu begleiten!!! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen