Mittwoch, 7. September 2016

Touched - Die Schatten der Vergangenheit




Allgemeines:

Titel: Touched - Die Schatten der Vergangenheit
Autorin: Corrine Jackson
Verlag: Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (2013)
Genre: Fantasy
ISBN: 978 3 522 20166 7
Originaltitel: Pushed
Seitenzahl: 416 Seiten
Weitere Bände: Touched - Der Preis der Unsterblichkeit
Touched  - Die Macht der unsterblichen Liebe
Preis: 16,95 € (gebundene Ausgabe)
9,99 € (Taschenbuch)
7,99€ (Kindle-Edition)
!Kostenloser Hörspiel-Download!



Inhalt:

"Ich drehte durch, zerkratzte die Arme, die mich festhielten, riss an der haut, die ich zu fassen bekam. Die Arme um mich verwandelten sich in Stahlschellen. Mir wurde schwarz vor Augen, aber der Schuss hallte wider und wider, bis ich nichts mehr wahrnahm..."

Ohne Asher zu sein …

    … ist für die junge Heilerin Remy unvorstellbar. Sie fühlt sich endlich geborgen und frei im Haus ihres Vaters und liebt Asher, den Beschützer, der ihr niemals etwas antun würde, obwohl Beschützer und Heilerinnen erbitterte Gegner sind. Doch als ihr Großvater Franc aus Kalifornien sie bittet, ihn zu besuchen, siegt die Neugier. Wer ist der Mann, vor dem ihre Mutter einst floh und der ihren Vater nie kennenlernte? Asher ist misstrauisch und begleitet Remy. Heimlich. Sie genießt zunächst das Leben in der kleinen Gemeinde, wo sie zum ersten Mal frei sein kann, was sie ist. Alles scheint perfekt, doch dann kippt die Stimmung und eine junge Frau wird ermordet. Eine Heilerin. Wer hat sie verraten? Gerüchte machen die Runde. Franc verdächtigt den Unbekannten, den er an Remys Seite beobachtet hat. Ein paar Tage später, steht ihre Welt kopf: Asher wird entführt und Remy kann nichts dagegen tun. dann taucht Ahers Bruder Gabriel auf, den sie nie leiden konnte. Soll sie die Hilfe von ihm annehmen obwohl er sie nie wirklich akzeptiert hat? Traut sie ihm genug, um Ashers und ihr Leben in seine Hände zu geben? Doch die Verfolger kennen keine Gnade...
 

Bewertung:

Das Buch beginnt ohne lange Vorreden unvermittelt mitten in einem Trainingskampf, was mir gut gefallen hat. So waren die Protagonisten, ihre Beziehung zueinander und die Hintergründe sofort wieder präsent.
Schnell war ich wieder mittendrin in der Story und konnte mich in dieser fantastischen Geschichte fallen lassen, die die Autorin erneut aus der Sicht von Remy in der Ich-Form erzählt.

Die drei Romane haben eine wirklich süße und romantische Aufmachung, die Cover sind aufwändig gestaltet, die Kapitel mit Blütenranken reichlich verziert und lassen einen wohlig aufseufzen. Auch hier hat der Schutzumschlag wieder schimmernden Perlmutteffekt mit UV-Lack. Am Ende des Buches findet man ein Interview mit Corrine Jackson und ihre Playlist für diese Band. Leider, ist das Cover des zweiten Teils schon etwas zu kitschig gemacht. Das erste Buch wirkte mit seinem sanften Rot noch irgendwie edel, das Türkisgrün des zweiten Teiles jedoch fand ich nicht sehr passend. Auch der blasse Schmetterling war für meinen Geschmack etwas zu viel des Guten. Das Model stört mich hier auch wieder, da ich mir Remy so absolut nicht vorstelle. Wenn man die drei Cover aber zusammen betrachtet, sind sie sehr hübsch.

Corinne Jacksons Schreibstil ist unverwechselbar magisch und hat mich sofort wieder ganz schnell gefesselt. Sie schafft es ganz wunderbar, dass man an den Gefühlen ihrer Protagonisten teilhat und sich mit der Geschichte und den Charakteren verbunden fühlt. Auch den rapiden Ortswechsel und die vielen harten Gewaltszenen, sind fast wie von selbst vor meinem geistigen Auge entstanden. Letztere stellen eine ordentliche Abkühlung zu den vielen romantischen Szenen dar. Wie Corrine Jackson darstellt, wie viel ein Mensch ertragen kann, ist einfach atemberauben und auch erschreckend zu lesen. 

 Remy ist eine sehr starke Person, die im Laufe ihres Lebens schon einiges einstecken musste. Aufgewachsen mit ihrem prügelnden Stiefvater Dean, hat sie sich jedoch nie unterkriegen lassen und ihm letztendlich endgültig die Stirn geboten. Mit ihrer Liebe zu Asher, einem Beschützer, setzt sie sich über Grenzen hinweg, denn die Beschützer leben im allgemeinen schon sehr lange in Feindschaft mit den Heilerinnen. Auch in diesem Buch hat sie mich fasziniert mit ihrer unfassbaren Willenskraft und dem endlosen Wunsch, alles richtig zu machen und keinem Schaden hinzuzufügen. Sie war auf jeden Fall die beste Hauptcharakterin seit langem. Die Protagonisten entwickeln sich in diesem Band weiter und zeigen eine ungeahnte Vielschichtigkeit. Ich habe mit Remy mitgelitten und -geliebt und mir auch manchmal vor Verzweiflung die Haare gerauft.

Mit Asher konnte ich schon im ersten Band nicht allzu viel anfangen. Er erschien mir immer zu soft und irgendwie langweilig charakterlos ohne irgendwelche Ecken und Kanten. Da gefällt mir Gabriel schon viel besser, der auch in diesem Buch eine größere Rolle spielt. Er gefiel mir von Kapitel zu Kapitel besser und ist jetzt sogar mein erklärter Lieblingscharakter, denn er entwickelt ganz ungeahnte Tiefen.

Wie er und Remy sich die ganze Zeit spielerisch zoffen, ist einfach nur amüsant. Remys kleine Familie - Laura, Lucy und Ben - ist immer noch warmherzig und großartig. In der Heilerinnen - Gemeinde tauchen noch viele weitere neue Charakter auf, die auch eine sehr passende Rolle spielen, keine relevante Person bleibt zu blass. Der Großvater Franc, konnte ich von Anfang an nicht richtig leiden, er ist immer nett und zuvor kommend, was endlos gekünstelt wirkt, wahrscheinlich ist das Absicht und es hat mich deshalb auch nicht gestört.

Nach wie vor, gefällt mir die Grundidee sehr, Heilerinnen und Beschützer mit langer Vergangenheit als Gegner gegeneinander antreten zu lassen. Dabei überraschte mich die Autorin mit zahlreichen Wendungen, die ich so nicht vorhersehen konnte und fesselte mich dadurch nur noch mehr an das Geschehen.
Während der erste Band sehr gefühlvoll war und das Hauptaugenmerk auf der beginnenden Liebe von Remy und Asher lag, dominiert nun im zweiten Teil Spannung und Action. Selbstverständlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, doch die Handlung ist zusehends rasanter geworden. Wer auf viel Gefühl und Romantik steht, kommt definitiv auf seine Kosten. Es gibt einige Seufz-Momente, gegen die einfach kein Mädchen immun ist.


"Beide waren wir gefoltert worden, aber nichts ließ sich mit der Qual vergleichen, einander zu verlieren."

Schnulz, schnulz! Es gab meines Erachtens ein paar kleinere inhaltliche Ungereimtheiten, die ich aber nicht sehr störend fand. Am Ende ging es leider etwas zu schnell, sodass ich gar nicht mehr verstanden habe, was gerade alles passiert, sodass ich noch einmal zurückblättern musste. Das ist aber auch mein einziger Kritikpunkt.

Das offene Ende lässt mich in gespannter Erwartung auf die Fortsetzung zurück, die ich zum Glück besitze und gleich beginnen kann.

Gott, eigentlich ist die Rezension absolut unzureichend, aber besser kann ich es nicht ausdrücken ohne viel zu viel von der weiteren Handlung zu verraten.


Fazit:

Eine tolle Fortsetzung die große Lust auf den Abschluss der Trilogie macht
Es geschieht viel, egal ob Schönes oder Schlimmes, Erwartetes oder Unerwartetes.

Kommentare:

  1. Hat jemand das Buch schon gelesen? Es soll ganz gut sein. Falls Sie eine Plattform für Investments einstellen, empfehle Ich firmenverkauf unternehmensverkauf

    AntwortenLöschen
  2. Hey Alex,

    Danke für den Kommentar. Ja, das Buch ist wirklich gut, ich habs gelesen ;-)
    Wenn wir mal so weit sind, kommen wir darauf zurück!
    Schöne Feiertage wünsche ich dir noch!

    Lg Sophia

    AntwortenLöschen