Montag, 4. Juli 2016

Montagsfrage 04. Juli 2016

https://4.bp.blogspot.com/-bnfzyL_7Z30/VLwjfwcuFzI/AAAAAAAAA54/PMOisqPEYskdc7Yw3-DcnzvNhm6FIfd7wCKgB/s1600/montagsfrage_banner.png






Hallo da draußen <3
Das hier ist meine Antwort zur wöchentlichen "Montagsfrage" der lieben Buchfresserchen   

Liest du auch Leseproben, um zu entscheiden, ob du ein Buch liest oder entscheiden nur Titel und Klappentext? 


Also ich muss sagen, dass Leseproben nicht so mein Ding sind. 
Meistens stoße ich beim Stöbern im Internet auf Bücher, die mir sehr zusagen. Ich lese dann den Klappentext und schaue mir fast immer Rezensionen dazu an. Wenn ich dann in der Buchhandlung stehe und ich sehe eines dieser Bücher, gehe ich nochmal hin und lese die ersten paar Sätze. Wenn der erste Eindruck dann überwiegend positiv ist, kaufe ich mir das Buch (in den meisten Fällen zumindest).

Es kommt aber auch oft vor, dass ich in der Buchhandlung stehe und eigentlich überhaupt keinen Plan habe, was für ein Buch ich genau suche. Dann stöbere ich meistens ein bisschen und werde auch immer sehr schnell fündig :D  Auch wenn ich in der Bücherei stehe, mache ich eigendlich genau das selbe.

LG Magda <3

Wie steht es bei euch? Lest ihr Leseproben oder spart ihr euch das? 

 

Kommentare:

  1. Ich stöbere und werde selten fündig :-) Im Laden lese ich meistens ins Buch rein, um einen Eindruck vom Schreibstil zu bekommen und weil Anfänge täuschen können. Besonders bei gehypten Büchern kann ich feststellen, ob ich sie ausprobieren sollte oder nicht.

    Übrigens hast du im Montagsfragen-Post nur den LInk zum Blog, nicht zum Post direkt hinterlassen - ich musste suchen :-( Aber ich mag das Hintergrundbild sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Hey Evy,
    danke für dein Kommentar!!!
    Ich werde das natürlich sofort ändern :))
    LG WW

    AntwortenLöschen
  3. Seitdem ich mein Kindle habe, bin ich Leseproben-Fan. Da hat sich mein Verhalten extrem verändert. Vorher habe ich auch immer stundenlang in der Buchhandlung gestanden, mir Klappentexte durchgelesen und überlegt und gerechnet, wie viel Geld ich dabei habe. Das böse ebook hat mich da verändert. Packt mich die Leseprobe, kaufe ich das Buch sofort, wobei ich keinen Sub habe. Das Buch wird erst gelesen, dann wird ein neues gekauft. Wobei da Klappentext und, ja ... das Cover eine riiiiiesige Rolle spielen. Rezensionen lese ich meistens auch. Auch da hat sich mein Verhalten verändert. In der Buchhandlung geht das ja eher schlecht ...
    Herzliche Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Liane,

    erstmal: Vielen vielen Dank für deinen Kommentar!
    OMG - keinen SuB, das ist aber wirklich gut. Ich habe eindeutig nicht genug Selbstbeherrschung mit dem Kauf eines Buches zu warten, bis ich ein anderes zu Ende gelesen habe :-) Respekt!
    Aber du hast recht, in dieser Hinsicht hat mich das E-Book auch verändert sowie auch mein Hobby als Bloggerin. Wenn ich ein Buch sehe, oder eine Reza lese, kaufe ich den Roman oft viel schneller als vorher.

    Herzliche Grüße
    Sophia

    AntwortenLöschen