Mittwoch, 25. Mai 2016

Club der roten Bänder


Allgemeines:
Titel: Club der roten Bänder
Autor: Albert Espinosa
Verlag: Goldmann Verlag (19. Oktober 2015)
Genre: Biografie / Ratgeber
ISBN: 978-3442221769
Seitenzahl: 224 Seiten
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
Originaltitel: El mundo amarillo
Link: Hier klicken!
 


Inhalt:

"Mit jedem Verlust geht ein Gewinn einher."

Albert Espinosa ist vierzehn Jahre alt, als er an Knochenkrebs erkrankt. Doch statt zu resignieren, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Mit fünf anderen „Todgeweihten“ gründet er den Club der roten Bänder. Gemeinsam finden sie heraus, wie Glücklichsein wirklich geht. Albert ist davon überzeugt, dass eine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Seine Glücksregeln stecken voller Humor und Optimismus und zeigen: Glück, das nicht auf der Hand liegt, sondern sich erst auf den zweiten Blick zeigt, ist dafür umso intensiver. 



Meine Meinung:

Also das Buch ist definitiv nicht, was ich erwartet habe! Ich dachte, dass es die Geschichte der dazugehörigen Fernsehserie wiedergibt aber dem ist nicht so. Albert Espinosa beschreibt seine Gefühle und seinen Umgang mit dem Krebs. Das Buch ist, meiner Meinung nach, wirklich beeindruckend. Es schildert ausführlich die Krebsvergangenheit Espinosas und zeigt auf, worum es im Leben wirklich geht. 
Auch wenn das Buch für mich nicht in einem Rutsch lesbar war, so hat es mich doch sehr berührt. Das Buch gibt einem auf jeden Fall viel zum nachdenken und man macht sich Gedanken darüber, was es heißt glücklich und vor allem gesund zu sein.

 

Fazit:

Wer sich gerne einmal näher mit dem Thema Krebs und glücklichsein beschäftigen würde, für den ist dieses Buch genau das richtige.


Hier der Trailer zur dazugehörigen Serie: 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen