Sonntag, 8. Mai 2016

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung


Allgemeines:
Titel: Die Bestimmung - letzte Entscheidung
Autorin: Veronica Roth
Verlag: cbt (2014)
Genre: Science-Fiction
ISBN: 978-3570161579
Originaltitel: Allegiant
Seitenzahl: 512 Seiten
Weitere Bände: Die Bestimmung;
Die Bestimmung - tödliche Wahrheit
Preis: 17,99 € (gebundene Ausgabe)


Inhalt:
"Was ist, wenn dein Leben und deine Welt nur aus einer einzigen Lüge besteht?"

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Die Entdeckung treibt einen beinahe unüberwindbaren Spalt zwischen Tris und Four, eine Revolution eskaliert. Die beiden müssen nicht nur ihre Freunde, ihre Liebe sondern auch ganz Chicago retten. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht...


Bewertung:

Lange habe ich mir überlegt, ob ich diesen Abschluss der großen Triologie lesen soll. Es gibt viele negativen Kritiken, vor allem über das Ende. Jetzt bin ich einfach nur unglaublich froh, das ich trotzdem zum letzten Band gegriffen habe da es einfach eine unglaublich starke Geschichte ist und für mich der beste Teil der Trilogie.

Tris und Four sind wirklich faszinierende Charaktere und erwecken viel Sympathie, vor allem gefällt es mir wie die Erzählperspektiven wechseln, das verleiht der Story mehr Leben. Ich habe da richtig mitgefiebert und konnte mir wie bei den Vorgängerbänden alles bildlich vorstellen.
Man fragt sich wirklich wie man selber handeln würde, wenn man in den Situationen von Four und Tris geraten würde.

Vor allem fand ich, dass die Thematik Genetik der Story mehr Dramatik verleiht.
Bestimmt die Genetik wirklich das Leben, Handeln und Fühlen eines Menschen?
Sagt die Genetik wirklich mehr über die Persönlichkeit eines Menschen aus?

Zwischendurch hatte ich immer wieder kleine Probleme, altbekannte Namen aus den vorherigen Bänden, Gesichtern zuzuordnen aber durch kleine Beschreibungen der Autorin geling mir das dann doch sehr gut.

 Tris mochte ich schon in den vorherigen Bänden sehr gerne. Sie ist eine willensstarke, energische und zielstrebige junge Frau, die einen sehr offenen Blick für das Leid um sich herum hat. Ihr Ziel ist es, etwas zu ändern. In diesem Buch nimmt Tris zwar nur eine kleine, aber für die Handlung sehr bedeutende Wandlung ein. In ihrer Beziehung zu Four, dem ebenfalls sehr ehrgeizigen "Rebellen", kriselt es in diesem Buch wieder etwas. Das liegt daran, dass beide sehr impulsive Charakterzüge und standhaft an ihrer Meinung festhalten.

Ich bin kein allzu großer Fan von Liebesgeschichte, besonders wenn sie sich bei Dystopien zu weit in den Vordergrund drängen aber bei 'Die Bestimmung' wird die Beziehung zwischen den Beiden mehr kantiger, als kitschig dargestellt und ist somit viel greifbarer.


Fazit:

Ein episches, glorreiches Ende das mir gezeigt hat wie schmerzhaft echt das Leben ist.



Hier der Filmtrailer des ersten Teils:


Kommentare:

  1. Was ist den eine Dystopie?

    AntwortenLöschen
  2. Eine Dystopie ist eine Art von Plot in einem Buch das in einer finktionalen zukünftigen Welt spielt die oft sehr negativ dargestellt ist. Der Autor will also uns die heute leben warnen, was vielleicht einmal passieren könnte. Für die Handlung bedeutet das oft, das die Charaktere in einer Welt leben die von einem Unrechtsregime regiert wird das die Bevölkerung unterdrückt. Oft sind auch Verwüstungen oder anderweitige Probleme im Spiel. Die Hauptpersonen müssen dann ihre Welt retten. Ich hoffe ich konnte dir helfen!
    Wenn jemand ein Wort oder so nicht versteht immer schön fragen!
    ;)

    AntwortenLöschen
  3. Huhuu!
    Du hast mich mit deiner Rezi davon überzeugt, den letzten Teil zu lesen, eigentlich hatte ich das nämlich nicht vor; wie du schon geschrieben hast, zu viele negative Kritiken. Aber jetzt überlege ich mir das nochmal

    Liebe Grüße
    Sonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonia,

      Das freut mich sehr, denn du musst den Teil unbedingt lesen. Er wurde vorallem wegen des Endes sehr kritisiert, was ich natürlich verstehen kann, trotzdem überwiegen für mich klar die vielen positiven Dinge!

      Liebe grüße
      Sophia

      Löschen